mehrbedarf kostenaufwändige ernährung

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

cidem2

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juni 2006
Beiträge
41
Bewertungen
0
Hallo,

der antrag auf kostenaufwändige ernährung wurde, trotz widerspruch erneut abgelehnt.

nun soll ich eine erklärung unterschreiben ob ich den widerspruch aufrecht erhalte oder zurückziehe da die liste der betroffenen erkrankungen noch überarbeitet werden.

die amtsärztin (welche mich noch nie gesehen oder gesprochen hat) sagt nach aktenlage dass ced zwar in der liste stehen diese erkrankung aber keine kostenaufwändige ernährung bedarf, lediglich das das weglassen von unverträglichen nahrungsmitteln. wenn bei schweren krankheitsverläufen mangel oder unterernährung auftreten oder eine schwere beeinträchtigung des allgemein zustandes kann für einen befristeten zeitraum eine individuelle vollkost erforderlich sein die mehrkosten verursacht.

so das ist bei mir der fall wenn der schub da ist ich habe abgenommen und fühle mich durch die vielen durchfälle geschwächt , also brauche ich doch aufbaukost .

was würdet ihr tun? soll ich den widerspruch weiter aufrechthalten wer bekommt mehraufwand bei ALGII ?
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.678
Bewertungen
288
Ich würde den Widerspruch aufrecht erhalten.
Wie du schon sagtes ....."da die liste der betroffenen erkrankungen noch überarbeitet werden"

Also kann sich die Lage ja tagtäglich ändern.

Möglicherweise ist für deinen Anspruch auf Mehrbedarf ja auch schon ein Verfahren bei einem SG anhängig.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.173
Bewertungen
178
Also soviel ich weiss wurde bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Mehraufwand gewährt und das steht auch auf der Liste, allerdings zur Dauer der Bewilligung , da scheint es unterschiedliche Auffassungen zu geben und auch schon Urteile,

hier gäbe es auch eine Anlaufstelle die sich damit befassen

https://www.sylvi.at/index.html
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten