• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mehrbedarf für kostenaufwändige Ernährung -> neuer Besche

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

biegeziege

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
60
Bewertungen
0
Liebe Forumnutzer,

ich möchte eine kurze Frage loswerden.
Leistungen nach SGBII sind mir bis 31.12.06 bewilligt.

Was passiert, wenn ich aufgrund einer zusätzlich festgestellten Krankheit jetzt einen Antrag auf Anpassung des Mehrbedarfes stelle (ca. 10 Euro mehr im Monat)?

Wird dann die gesamte Leistung neu bewilligt/festgesetzt? Können mir aus dem Anpassungsantrag Nachteile entstehen, die den Vorteil der 10 Euro monatlich überwiegen? Nicht dass ich mich jetzt hier selbst aushebele, meine ARGE ist mir überhaupt nicht freundlich gesonnen. Vielleicht hat ja schon einer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße
bz
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Also, eigentlich ab Antragstellung des Mehrbedarfes muß ein neuer Bescheid erstellt werden.Und zwar nur über den Mehrbedarf. Es sei denn, Du hast noch andere Dinge am Laufen. Aber ansonsten: Kein Problem. Es geht ja nur um den Mehrbedarf.
 

biegeziege

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
60
Bewertungen
0
Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe auch gedacht, dass es so laufen könnte.
Ich versuchs einfach mal und warte, was meine ARGE draus macht...
 

biegeziege

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
60
Bewertungen
0
ERFOLGSMITTEILUNG: :)

Die ARGE hat den geltend gemachten Mehrbedarf anerkannt, ich habe meinen normalen Scheck erhalten und zusätzlich für August und September einen weiteren Scheck über ca 18 Euro (entspricht dem beantragten MB).

Der Bescheid hierüber steht noch aus, aber immerhin ist Geld geflossen.

Nun warte ich, ob denen vielleicht etwas anderes einfällt, mich zu ärgern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten