Mehrbedarf bei Krankheit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Linkswaehler

Elo-User'in - eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2009
Beiträge
215
Bewertungen
1
Ich setze das mal hierher rein, weil ich anderswo es jetzt nicht gefunden habe: Für welche Krankheiten gibt es Anspruch auf Ernährungs-Mehrbedarf? Meine SB wird mich nach der geplatzten Maßnahme ja womöglich zum Amtsarzt schicken, weil sie nur dann eine Chance für Sanktionen überhaupt hätte. Jetzt denke ich mir, es währe doch nett wenn ich dort eine Krankheit feststellen lasse, die mir statt Sanktion obendrein noch Mehrbedarf einbringt. So das die dumme SB-Kuh statt Sanktion sogar noch mehr zahlen muss. LOL:icon_twisted:
Ich habe schwere Hämhorroiden (müsste vermutlich operiert weden), ständig Probleme mit Durchfall und angeschlagene Leberwerte. Ist das was dabei für Mehrbedarf?
 

Linkswaehler

Elo-User'in - eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2009
Beiträge
215
Bewertungen
1
Wenn ich zb Leberwerte machen lasse, dann wird der Amtsarzt LEIDER das feststellen müssen. Und meine Hämhorroiden kann ich quasi vorzeigen, auch das wird der Amtsarzt LEIDER feststellen müssen. Meine Hausärzte bekommen nämlich KEINE Schweigepflichtsentbindung und daher werde ich diese Erkrankungen schonmal als Gründe für die AUs angeben. Daher wird der Amtsarzt LEIDER dieses alles feststellen müssen. Auch wenns den Mitarbeitern und Symphatisanten der ARGE nicht ins Nähkästchen passt. :icon_party:
und jetzt bitte zurück zum Thema dieses Thread, Danke!
 

raum und zeit

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
58
Bewertungen
2
deine frage beantworten kann ich leider nicht, aber ich finde den gedanken gut!
bei mir geht es auch nur noch um schikane und seitdem ich mich wehre um sanktionen...

die amtsarzt besuche der letzten jahre waren eine farce. ich bin psychisch krank und muß ständig demütigende körperliche untersuchungen über mich ergehen lassen. da werden dann auch einschränkungen festgestellt, das letzte mal unter anderem mein schwaches herz.
wenn ich das gutachten in die finger bekomme (is nicht einfach!), dann werde ich mal sehen was da an körperlichem so aufgeführt wird und insofern bin ich auch sehr interessiert wofür man aktuell noch mehrbedarf bekommt!
 

Linkswaehler

Elo-User'in - eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2009
Beiträge
215
Bewertungen
1
Ich denke auch das es doch eine Menge ähnlich Betroffene hier im forum gibt. Bisher ist mir nur bekannt, das man wohl einen Antrag stellen muss, auf dem Formular stehen Krankheitsbefunde aufgelistet. Vielleicht lasse ich mir erst einfach mal so nen Wischzettel geben und gucke mal ob da was passendes zu finden ist.
Sanktionen wegen meiner AU-Serie kann sich die Sachbearbeiterin in die Haare schmieren. Schweigepflichtsentbindung gibts von mir nicht und einige Krankheiten als Begründung für den Amtsarzt hab ich ja tatsächlich.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten