• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mehrbedarf bei einer Umschulung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

worada

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
1
Bewertungen
0
Ich beziehe ALGII und nehme seit kurzem an einer Umschulung teil.Einen Schwerbeschädigten Ausweis habe ich nicht.Steht mir ein Mehrbedarf zu?Fahrtkosten erhalte ich.Es wäre nett, wenn mir da Auskunft gegeben werden kann.Danke
 
E

ExitUser

Gast
Hallo worada,

ein Mehrbedarf ist im SGB II leider für derartige Maßhahmen nicht vorgesehen.

Allerdings sollte dir das Fahrgeld erstattet werden, sofern es den im Regelsatz vorgesehen Betrag übersteigt. Ich habe die Regelsatzaufschlüsselung zur Zeit nicht zur Hand, aber die dort vorgesehenen Fahrtkosten leigen wohl unter 20 €
 

Kaleika

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Bewertungen
366
Ich mache zur Zeit eine Ausbildung an einer Fachschule. Dafür habe ich einen Bildungsgutschein bekommen. Die Fahrtkosten werden mir erstattet und ich habe auch schon mal die Kosten für eine Klassenfahrt bezahlt bekommen.
Kaleika
 

Xaninchen

Neu hier...
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
105
Bewertungen
0
Ich beziehe ALGII und nehme seit kurzem an einer Umschulung teil.Einen Schwerbeschädigten Ausweis habe ich nicht.Steht mir ein Mehrbedarf zu?Fahrtkosten erhalte ich.Es wäre nett, wenn mir da Auskunft gegeben werden kann.Danke
Nein, kein Mehrbedarf.
Fahrtkosten bekommst du erstattet, wie du schreibst.
Dü könntest max. noch etwas bekommen, wenn du Kinder hättest, die betreut werden müssten.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Es wäre noch zu hinterfragen, ob der Fragesteller irgendwelche gesundheitlichen Einschränkungen hat. Denn eine Umschulung bekommt ja nun auch nicht jeder.
Und wenn dann eine gesundheitliche Einschränkung besteht, dann wäre zu prüfen ob nicht doch ein Mehrbedarf zugesprochen werden könnte.
Einen 35 % Mehrbedarf gibt es bei z.B. Umschulungen nach der Eingliederungshilfe. Und hier wäre das Kriterium ja : oder einem von Behinderung bedrohtem. Hier muß noch nicht einmal ein Ausweis vorhanden sein.

Also würde ich das mal gegen checken.


 

Borgi

Neu hier...
Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Bewertungen
2
Und selbst beim Fahrgeld wird man noch beschissen.
Ich musste schon zwei mal an Maßnahmen teilnehmen. Einmal bei der DAA und davor bei der Dekra. In beiden Fällen wurden nicht die tatsächlich entstandenen Kosten (Fahrkarten) erstattet, sondern nach Kilometern abgerechnet. Bei den Teilnehmern wurde (vermutlich) davon ausgegangen, dass sie alle mit dem Hubschrauber angereist sind, denn anders waren die Kilometerangaben nicht zu erklären. Passt also auf, wenn es in der Vereinbarung steht: "Die Kosten für die Fahrt werden vom Maßnahmeträger ausgezahlt".
 

Xaninchen

Neu hier...
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
105
Bewertungen
0
@ Borgi
Es wird die kürzeste Strecke nach Falk.de vom Wohnort zum Bildungsträger und das ganze auch nur einfach gezahlt. Hierbei gilt, dass jeder angebrochene km abgerundet wird. Es bit 0,36 € bis 10 KM dannach für jeden weiteren 0,40 km.
Wenn es weniger ist, Wiederspruch. Aber vorher genau prüfen ob es auch wirklich weniger ist. Wie gesagt, Falk kürzeste Strecke.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten