💩 -> Mehr als eine halbe Milliarde Andoid-Handys ab Januar 2021 unbrauchbar!?

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Das näher rückende Ablaufdatum eines Root-Zertifikats für X.509-Zertifikate bereitet der Zertifizierungsstelle (Certificate Authority, CA) Let's Encrypt Kopfzerbrechen. Mehr als eine halbe Milliarde Nutzer von Android-Versionen vor 7.1.1 könnten 2021 vor dem Problem stehen, dass Apps, aber auch mitgelieferte Browser die Verbindung zu Websites mit Let's Encrypts kostenlosen SSL/TLS-Zertifikaten mit einer TLS-Sicherheitswarnung ablehnen. ...

Eine nicht in jedem Fall gangbare Lösung wäre es das besagte Rootzertifikat von Hand auf einen USB-Stick herunter zu laden (Andoid 6.x) und dieses dann von Hand zu importieren.

Für Android-Anwender, die nicht auf neue Versionen (beziehungsweise aktuellere Geräte) umsteigen wollen, gibt es nur wenig befriedigende Lösungsansätze. Let's Encrypt empfiehlt, auf diesen Systemen Firefox für Android zu installieren, da dieser Browser seine eigene Liste an vertrauenswürdig eingestuften Wurzelzertifikaten mitliefert und der Let‘s-Encyrpt-CA vetraut.

Sehr geehrte Heise Redakteure.
Es gibt durchaus auch Nutzer die aus finanziellen Gründen nicht umsteigen können. (...)

Weiteres und Quelle:
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.423
Bewertungen
8.588
Tolle Wurst :mad: Mit lang lebe, es war ein mal.. Naja, meine Taschenwanze hat
dann 12 Jahre auf dem Buckel.. Akku macht auch schon leicht dicke Backen..
Jo, teuer wird es.. Unter einem Hunni wird das wohl nix.. :unsure:
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
1.971
Na ja komplett unbrauchbar sind sie nicht gleich unbedingt. Man kann damit noch telefonieren, den Taschenrechner und Organizer benutzen, sowie Fotos machen und Musik hören.

Bei Internetbasierenden Anwendungen wird es halt kompliziert. Online Banking und Email dürften eher nicht mehr möglich sein.

Die IT war schon immer ein sich schnell veränderbarer Markt, falls dann noch was übrig bleibt erledigt die geplante Obsoleszenz halt den Rest. Digitales Fernsehen und Radio etc. die Liste ist lang, vor 1-2 Jahren noch total umweltfreundlich beworben, schwupps ist die neue Karre auf einmal nicht mal mehr innenstadttauglich...
 
Zuletzt bearbeitet:

Piiiter

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
264
Bewertungen
586
Oder einfach mit modifizierter Firmware oder LineageOS neu Flashen - Da gibt es selbst für uralte Handys noch monatliche Updates.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.986
Bewertungen
26.047
Eine nicht in jedem Fall gangbare Lösung wäre es das besagte Rootzertifikat von Hand auf einen USB-Stick herunter zu laden (Andoid 6.x) und dieses dann von Hand zu importieren.



Sehr geehrte Heise Redakteure.
Es gibt durchaus auch Nutzer die aus finanziellen Gründen nicht umsteigen können. (...)

Weiteres und Quelle:
Ich könnte mir vorstellen, das das genauso auf smart-tv zutrifft. Mal gucken, was die "Sicherheitsfanatiker" der Industrie noch alles in den Rachen werfen....
 

Quale

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2019
Beiträge
57
Bewertungen
69
Ich könnte mir vorstellen, das das genauso auf smart-tv zutrifft. Mal gucken, was die "Sicherheitsfanatiker" der Industrie noch alles in den Rachen werfen....
Würde mich nicht stören:ROFLMAO: Habe eh schon ein paare Jahre einen Pi an meinem Fernseher.:p
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Ich könnte mir vorstellen, das das genauso auf smart-tv zutrifft. Mal gucken, was die "Sicherheitsfanatiker" der Industrie noch alles in den Rachen werfen....

Wenn die da nichts praktikables an den Start bringen werde ich das Forum auch wieder per normales http an den Start bringen müssen. Wie man sich vorstellen kann haben auch unsere Nutzer nicht das Geld sich ständig neue Handys/Tablets etc. leisten zu können, Hersteller bringen keine Updates für das Zeug, dass sie auf den Markt werfen, so bleibt auch hier nur der Rückbau.
Wir wollen ja ärmere Gesellschaftsschichten nicht komplett aus dem Internet ausgrenzen!

Das wäre doch mal eine sinnvolle Betätigung für die EU, in selbiger Gesetze zu machen welche Hersteller verpflichten ihre Software mindestens 10 Jahre aktuell zu halten. Das wäre auch ein Dienst im Sinne der Nachhaltigkeit, Anti-Wegwerf-Gesellschaft und Elektroschrottvermeidung.
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.576
Bewertungen
9.138
Paßt doch rein zufällig jetzt wunderbar damit zusammen, daß hierzulande immer noch viel zu wenige die Corona-App nicht installiert haben, eben weil zu altes Betriebssystem. Na ach wie schön jetzt kommt dann der Zwangsaustausch auf ein moderneres Betriebssystem und die Leute können endlich die Corona-App nutzen - nur zu ihrer eigenen Sicherheit -.

Sorry Leute aber bei dem Thema bin ich lieber an Paranoia als das ich meine Grundrecht so mir nichts dir nicht aufgebe die Generationen vor mir mühsehlig unser Politik abgerungen haben. Könnt ich euch noch an die Einschränkungen durch den 11/09/2001 und wie schnell doch um uns herum angeblich die Bedrohung durch die bösen Teroristen vorhanden war und was sich die Politik alles einfallen lies um unsere Bürgerrechte einzuschränken - ja bis zur Abhörung unser 4-Wände. Na was kam denn bisher so alles ans Tageslicht - doch nur das die Behörden immer wieder massiv geschlammt haben. Was kann man inzwischen so alles erfahren was aktuell schief läuft, genau das wieder viele Behörden schlammpig arbeiten. Da laufen hunderte positiv getestete Menschen mit Corona herum und die Behörden informieren sie schlicht nicht umgehend (ha man hat vergessen die Adressdaten aufzunehmen.

Was bitte bringt die beste Software wenn das Nutzerhirn nicht richtig agiert - in diesem Fall eben die Behörden. Und noch eins, unsere lieber Politiker verkaufen uns jetzt die Story die Gesundheitsämter kommen mit der Nachverfolgung nicht mehr nach. Ja hallo warum bedient man sich nicht beim Personal der Bundeswehr - da stehen mehr als 150.000 Soldaten bereit, ich möchte mal meinen das die Pandemie doch eine nationale Katastrophe darstellt oder.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.591
Bewertungen
8.263
Smartphones werden doch schon länger sehr schmackhaft gemacht.
Seit Jahren ist auf meinem alten Tastenhandy die Ansage des Anbieters trotz "Profil laut" so dermaßen leise, dass ich gerade noch etwas verstehe und das nur in absolut leiser Umgebung. Neulich bekam ich einen Anruf auf diesem Handy und war wegen der Lautstärke erstmal etwas erschrocken, weil von der Lautstärke her Welten dazwischen lagen.

Dass die Leute, die mit den Handys Geld verdienen, jetzt auf den Zug aufspringne, ist klar. Nicht nur wegen der Corona-App, sondern auch wegen der Beschränkungen der physischen Kontakte.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.269
Bewertungen
28.053
Und noch eins, unsere lieber Politiker verkaufen uns jetzt die Story die Gesundheitsämter kommen mit der Nachverfolgung nicht mehr nach. Ja hallo warum bedient man sich nicht beim Personal der Bundeswehr - da stehen mehr als 150.000 Soldaten bereit, ich möchte mal meinen das die Pandemie doch eine nationale Katastrophe darstellt oder.
DAs passiert doch bereits.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.544
Bewertungen
17.483
Ja hallo warum bedient man sich nicht beim Personal der Bundeswehr - da stehen mehr als 150.000 Soldaten bereit, ich möchte mal meinen das die Pandemie doch eine nationale Katastrophe darstellt oder.
DAs passiert doch bereits.
Genau, bei uns im Landkreis sind über 50 im Einsatz. Alleine 30 auf dem Gesundheitsamt plus THW und Bedienstete der Stadt. Insgesamt arbeiten die jetzt mit 180 Leuten. Normal so um die 40.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Tolle Wurst :mad: Mit lang lebe, es war ein mal.. Naja, meine Taschenwanze hat
dann 12 Jahre auf dem Buckel.. Akku macht auch schon leicht dicke Backen..
Jo, teuer wird es.. Unter einem Hunni wird das wohl nix.. :unsure:

Ich habe mein S5neo anno 2017 neu erstanden. Nun soll es auf den Schrott!?
Dann hätte ich gleich mein SGH U700 behalten können.
Damit kann ich auch heute noch Bilder machen und telefonieren.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.423
Bewertungen
8.588
Wow. ein S5neo.. Meines Erachten noch viel zu jung, um im Schredder zu landen.
Kein Android 8 oder Open-Surce aufspielbar ? Garantie ist ja sowiso schon durch..

Ich nutze noch ein S2. Ohne Cynagon wäre es auch schon entsorgungsreif gewesen.
Ich warte mal ab, was ab nächstes Jahr in diesem Bezug meine Taschenwanze
davon so hält.. Keineswegs werde ich nun los rennen, um ein neues zu holen..

Mit diesen Umstellungen scheint auch die Ausmusterung von 32Bit-Rechnern und
nicht mehr supportete Windows Betriebsysteme (Win-XP.. Win 7) garantiert oder nur
noch als Offline-Schreibmaschiene etc. nutzbar zu sein..
 
Zuletzt bearbeitet:

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Mit diesen Umstellungen scheint auch die Ausmusterung von

Was heute Premiere bei älteren Rechnern, Handy, Laptops und Software feiern soll, bzw. versucht wird, ist dann in 10 Jahren auch bei Autos, Kühlschränken (...) zu erwarten. Diesem Treiben einen Riegel vorzuschieben ist der Gesetzgeber gefordert.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.423
Bewertungen
8.588
Diesem Treiben einen Riegel vorzuschieben ist der Gesetzgeber gefordert.
Da wird bestimmt schon so einige Festfressen 4.0 gelaufen sein und Außenstehender
sieht bei den Macher_innen Dollarzeichen in den Augen..

Da kann man ja ein Auge zu drücken, das anbei die DSGVO über die Hintertür umgangen
von Mitbestimmungsrechten zu unterwandern.. Grrrrrumpf.


Speerspitzen wie der Gesundheitsminister Spahn zeigt mit seiner Schlagrichtung im Zuge
der elektronischen Krankenversicherungskarte und Co. den Weg an, wo "Otto Normalbürger"
von Einverständnisfragen ausgeschlossen wird.

Im Sinne des technischem Fortschritt macht man alles mit. Egal ob es Mist ist..
Macht man ja in D mit dem "sozialem Fortschritt" (H4) ja genau so.. :icon_kotz2:

Mir fällt dazu immer wieder Wau Holland vom CCC ein.
Mit der Umsetzung zur Einführung von ISDN bei der "Deutschen Post" hatte er in einer
WDR (PC) Sendung ca.1982 über die Zukunft mit PC und Co spekkuliert..

Damals klang das etwas weit her geholt und hoffte, das es nach seinen Vorstellungen
sich nicht so entwickelt. Die Sendung hieß nach meiner Erinnerung nach
"Gefahren mit ISDN"..
Jo, die Kritik zum gläsernen Menschen.. Elektronik = Fluch und Segen..

Hüstel.. Da werden doch bestimmt auch Ganoven auftauchen, die für 5 Ocken eine Lösung
zum Taschenwanzenproblem anbieten, deren Kasse wie ein Gulli funzt..
Da wäre eigendlich Aufklärung über TV via "makro" etc. ganz nett aber zur Zeit macht ja
leider die Noppenkugel die Rampensau.

Danke für das Thema.. Damit muss ich mich ja dann nicht mehr darüber wundern, wenn die
Taschenwanze zikkt.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.958
Bewertungen
3.805
Mit diesen Umstellungen scheint auch die Ausmusterung von 32Bit-Rechnern und
nicht mehr supportete Windows Betriebsysteme (Win-XP.. Win 7) garantiert oder nur
noch als Offline-Schreibmaschiene etc. nutzbar zu sein..
Braucht man nur bei den Linux distros zu gucken, die Luft wird Dünner.

Gibt es eigentlich Low Budget Smartphones für die es auch custom Roms gibt? Ich sehe in den Listen oft ehemalige top phones, habe aber schon länger nicht mehr geguckt. Kann man fast schon überlegen billig Smartphones zu kaufen und dann eben alle drei Jahre neu.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.010
Bewertungen
1.092
Also ich persönlich wechsle meine Handys nun alle ca 2 Jahre.Gab ne Zeit wo ich das alle 6 Monate machte, war aber auch rein aus Testzwecken gedacht für die Chinahandys.
Ich werde nun bei Xiaomi bleiben , die sind günstig und qualitativ, Updates kommen für viele Modelle auch 2 Androidversionen, wie bei den etablierten überteuerten Marken auch.
Ich selber besitze ein Mi9, hat mich zum Relaese 350 Euro neu gekostet, vergleichbares aus dem Markt von Samsung und co hätte ich das doppelte hinblättern müssen. Android 11 ist bei mir sicher.So 2022 kommt das nächste Handy dran, der technische Fortschritt stagniert ja eher heutzutage bei den Handys.

Wenn wer was kostengünstiges will sollte mal bei der Redmi Reihe schauen aktuell die 9er Reihe. Das reicht für die allermeisten vollkommen aus.

Wer ältere Smartphones besitzt, gibt es ja zumeist gute relativ aktuelle CustomRoms.Man muss sich ja nur mit der Materie beschäftigen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.269
Bewertungen
28.053
Ichhabe meine Handys bisher immer benutz, bis es nicht mehr ging und werde das auch weiter tun. Bei den alten Teilen ist meistens irgedwann ne Taste rausgefallen oder der Akku hat schlapp gemacht. Mein aktueles Keyone ist, was den akku betrifft auch nicht mehr taufrisch, aber ich denke eien weile geht es noch. Tauschen kann man die Akkus ja heutzutage leider meistens nicht mehr.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Wiederbeleben mit LineageOS.

Durch das rooten des Handys geht mir gerade jene Sicherheit flöten die ich an einem ungerooteten Handy so schätze.
Ich kenne LineageOS durchaus und war auch schon in Versuchung mein OS zu ersetzen. Lese ich mir jedoch das zugehörige Thema, zum S5Neo/LineageOS durch dann lasse ich da doch lieber die Finger davon. ;)

Derlei sorgt auch nicht gerade für Vertrauen...
1605430393607.png
 

Piiiter

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
264
Bewertungen
586
Nummerische Apps sind schlichtweg gelöschte Apps.
App installiert, eine Zeitlang genutzt, Datenverbrauch generiert. App gelöscht, App wird im Datenverbrauch als Nummer angezeigt. User sorgt sich was das für eine ominöse App ist :)

Ach Root ist so ein Thema, da kann man schlecht Vor- und Nachteile erklären, da die Gewichtung für den jeweiligen User immer anders ist. Aber mit Magisk Manager für Root ist das alles gar nicht mehr so "gefääääährlich" wie es früher mal war :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Bleibt immer noch das Problem dass User die für solche Lösungen nicht versiert genug sind, das Forum und alle Präsenzen die mit Letsencrypt verschlüsseln, nicht mehr nutzen können. Da bleibt für viele Betreiber dann nur https:// wieder abzuschalten bis das Problem herstellerseitig behoben ist.
 

Quale

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2019
Beiträge
57
Bewertungen
69
Bleibt immer noch das Problem dass User die für solche Lösungen nicht versiert genug sind, das Forum und alle Präsenzen die mit Letsencrypt verschlüsseln, nicht mehr nutzen können. Da bleibt für viele Betreiber dann nur https:// wieder abzuschalten bis das Problem herstellerseitig behoben ist.
Das würde aber dann das Problem aufmachen, das man das Forum nicht mehr so gut finden kann.
http Seiten gelten bei google als unsicher.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.781
Bewertungen
10.417
Das würde aber dann das Problem aufmachen, das man das Forum nicht mehr so gut finden kann.
http Seiten gelten bei google als unsicher.
Kein Problem, die Seite läuft falls nötig weiter mit https, bei entsprechendem Fehler wird eine Umleitung auf das unverschlüsselte Protokol angeboten und dazu ein Hinweis auf die weitere Vorgehensweise und/oder Browserwechsel - wo nötig.

Wir haben zu viele Nutzer die ein Android vor 7.1 verwenden (müssen). Die lasse ich keinesfalls einfach im Regen stehen. Alles hat einmal irgendwo seine Grenzen... ;)
 
Oben Unten