Mehdorn tritt ab

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Chefwechsel bei Air Berlin: Hartmut Mehdorn tritt ab - Handel + Dienstleister - Unternehmen - Handelsblatt

Erst DB, jetzt Air Berlin.
Mir fällt da gerade wiedermal ein, wie diese sittenwidrigen, horrenden Managergehälter meist mit dem Hinweis auf die "Verantwortung, die diese tragen" gerechtfertigt werden.

Oder wie der User Charly dort treffend schreibt:
"Steht schon fest, welches Unternehmen er als nächstes versenken wird?" :icon_motz:

So oder so, ein Sozialfall wird der Hartmut sicher nicht werden.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Mehdorn war schon immer ein Versager

bei der Bahn hat ihn damals der Kanzler Schröder geholt
der hatte vermutlich Mitleid mit dem A.....................
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
@derBayer
Habe hier mal die Hauptschadensfirmen von Mehdorn auf gelistet, nirgendwo dort ist er noch gerne gesehen.
Air Bass, Hoidelbörger Druckmaschinen, rWe, die Bahn und OirBörlin sin die Hauptschadensblöcke des Hauptmanns der Lüfte und studiertem Triebwerksbauer.:icon_biggrin:
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo in die Runde,

Herr Mehdorn ist, in meinen Augen, das zur Zeit beste Beispiel, wie Manager selbst für das Schei*** bauen a la Thomas Middelhoff (Karstadt, bzw Arcandor, bei denen der ja oberster Boß war) noch fürstlich entlohnt und weggelobt werden kann. Wenn unsereiner dagegen den selben Schei**** baut, werden wir für mehrere Jahre eingebuchtet.:cool:

Das nächste Beispiel sind "unsere" Politiker, die sich eine Diätenerhöhung nach der nächsten genehmigen und so nebenbei von den verschiedenen Unternehmen Provisionen für Vorträge etc. kassieren, ohne, daß es ihnen wenigstens entsprechend abgezogen wird.:cool:

meint ladydi12
 

Skronch

Elo-User*in
Mitglied seit
8 November 2012
Beiträge
49
Bewertungen
3
Einer meiner Hauptkanditaten fürs Dschungelcamp. :smile:
Nicht dass ich mir das jemals ansehen werde.
Find nur den Gedanken reizvoll...
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Einer meiner Hauptkanditaten fürs Dschungelcamp. :smile:
Nicht dass ich mir das jemals ansehen werde.
Find nur den Gedanken reizvoll...

Hab ne bessere Idee zusammen mit Markus Lanze, Joe Källy und Manni Ludolphs in den Westerwald zum Surevivalcamp!!:icon_biggrin:
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Von den Politikern wird ja häufig gesagt, dass die Diäten deswegen so hoch sind, weil sonst aus der Wirtschaft kein Fachmann mehr in die Politik gehen würde. Es wird ja sogar gesagt, dass die Diäten weiterhin zu niedrig sind. Qualität kostet halt Geld.
Aber man sieht ja, was unsere Koryphäen so alles leisten. Ein Unternehmen nach dem anderen geht Pleite. Aber das schadet die ach so tollen Manager nicht. Die werden trotzdem sehr gut entlohnt. Und neue Unternehmen finden die auch.

Jetzt stelle man sich vor, dieser Mehdorn wäre in die Politik gegangen.
Die Diäten sind nicht zu niedrig, die Managergehälter sind zu hoch.
 
E

ExitUser0090

Gast
Na der Mehdorn könnte doch jetzt BER übernehmen. :icon_twisted: Die suchen ja noch...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten