Media Markt Konzern in der Krise

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Stuhoy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2011
Beiträge
173
Bewertungen
56
Der Media Markt Konzern steckt in einer Elektrokrise.


Die Online-Konkurrenz setzt Media Markt zu, der Konzern steckt in der der Krise. Jetzt will das Unternehmen in die Offensive - mit einen Drive-in-Schalter für Elektronikartikel.

Natürlich gibt es eine Weltneuheit: Der neue Vorzeigeladen von Media-Markt in Ingolstadt verfügt über einen Drive-in für Elektronikartikel. Die Kunden können also künftig per Internet oder Telefon Waren bestellen, dann mit ihrem Wagen vorfahren und die Produkte gleich in den Kofferraum laden lassen. Sollte das Angebot ein Erfolg werden, sollen auch andere Märkte einen Drive-in-Schalter bekommen, heißt es. Quelle:Krise beim Elektrohändler - Media Markt will Kunden mit Drive-In locken - Wirtschaft - Süddeutsche.de
 


vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.704
Bewertungen
4.213
So ist es nun mal, wenn immer mehr Konsumenten langsam begriffen haben, dass diese Holding (Mediamarkt+Saturn etc.) auch nur mit Wasser kochen kann.

Mit Sprüchen wie “Ich bin doch nicht blöd“ oder wie früher bei Saturn mit “Geiz ist geil“ zieht man schon lange keine Kunden mehr in die Verkaufstempel. Dass auch die Preise nicht billiger sind, als die beim (kleinen) stationären Handel, haben die Kunden auch allmählich festgestellt.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
ich bevorzuge den "kleinen" Elektrohändler vor Ort...

unsere neue Waschmaschine vor einigen Jahren war vom Preis her 49 Euro günstiger, als in besagten Märkten....
der "kleine" Elektrohändler brachte mir die neue maschine, schloß sie fachgerecht an und entsorgte kostenlos die alte Maschine...

diesen Service kann ich bei besagten Märkten nicht entdecken...

der "kleine" Computerfuzzi vor Ort, stellt mir zum gleichen oder sogar niedrigeren Preis als in den Märkten, mein neues Laptop zusammen, stellt mir eine Rechnung aus und ich kann innerhalb 7 Tagen bezahlen...
er fragt höflich nach, ob ich das hinbekomme mit dem W-Lan, wenn nicht, käme er gerne vorbei und erledigt das auch noch, für'n 5er und nen Kaffee...

ich weiß, was ich an meinen beiden "kleinen" Elektro- und Computerläden habe....niemals kaufe ich bei den großen Märkten..
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.925
Bewertungen
3.225

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Ist das auch ein Zeichen dafür, dass die Menschen in diesem Land immer weniger in der Tasche haben? Sollte insbesondere die Politik nicht gerade hier ansetzen?
Ein richtiger Schritt ist natürlich der Mindestlohn, der aber aufgrund der Ausnahmen ziemlich verwässert wurde. Und da wir uns hier im Elo-Forum befinden, muss man auch diesen niedrigen Regelsatz und die unnötigen Sanktionen ansprechen, welche der Binnenwirtschaft auch schaden.

Aber natürlich gibt es auch die Konkurrenzsituation mit dem Onlinehandel und mit der Schwester Saturn. In meiner Stadt gibt es sowohl einen Mediamarkt als auch einen Saturn. Das scheint ja in vielen Städten so zu sein.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Also ich kaufe alles im Netz da kommt kein Blödmarkt und kein Einzelhändler mit.Und ich habe nix zu verschenken.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.925
Bewertungen
3.225
Aber natürlich gibt es auch die Konkurrenzsituation mit dem Onlinehandel und mit der Schwester Saturn. In meiner Stadt gibt es sowohl einen Mediamarkt als auch einen Saturn. Das scheint ja in vielen Städten so zu sein.
is die frage warum macht man das, zur msh gehört ja nich nur media-markt und saturn, sondern auch redcoon, also alles abgedeckt.

vll. merken die verbraucher jetzt auch endlich mal das es nich immer der neuste flatscreen, dass neuste smartphone sein muss, die sachen sind ja eigentlich schon überholt wenn man sie kauft.
 

Strolchenmann

Elo-User*in
Mitglied seit
11 September 2006
Beiträge
995
Bewertungen
208
Also ich kaufe alles im Netz da kommt kein Blödmarkt und kein Einzelhändler mit.Und ich habe nix zu verschenken.

Dinge wo es Stress mit Reklamationen geben kann, kaufe ich nur vor Ort, entweder neu vom Händler oder Gebraucht nach ausgiebiger Prüfung von Privat

Kaufe leider auch bei Amazon, aber der nächste Laden wo man z.B Bücher oder Schulbedarf bekommt ist 25km entfernt und wenn es bestellt werden muss so bedeutet das zweimal hinfahren

Meinen PC habe ich von einem kleinen Elektronik Dipl.Ing bauen lassen, wichtig war mir der Support in der Nachbarschaft

Bei Media-Markt (60km entfernt) habe ich in 1999 mal ein Handy gekauft und nach ein paar Wochen Ärger zurück gebracht, seitdem habe ich solche Märkte nie wieder betreten
 

Schornstein

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
Meinen PC habe ich von einem kleinen Elektronik Dipl.Ing bauen lassen, wichtig war mir der Support in der Nachbarschaft
Ein Fertig-PC im Online-Handel ist um einiges günstiger und Garantie gibt es obendrein.:icon_mrgreen:
Ich baue mir meine PC's und Notebooks selbst zusammen,kostet mich mehr wie ein Fertig-PC.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten