Mecklenburger Bürgermeister taucht nach Morddrohung unter

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kaleika

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Mecklenburger Bürgermeister taucht nach Morddrohung unter

Von Jan Grundmann und Björn Hengst
Im Internet drohten ihm Rechtsradikale mit einer Messerattacke wie bei Alois Mannichl - jetzt ist Hans-Peter Gossel abgetaucht. Der Bürgermeister aus Mecklenburg hat seinen Heimatort Warin aus Angst vor rechtsextremen Gewalttätern für ein paar Tage verlassen. (...)

Aufrufe im Internet: Mecklenburger Bürgermeister taucht nach Morddrohung unter - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Mich gruselt es bei solchen Nachrichten und ich frage mich, in welche Dimension es die Rechtsradikalen bereits geschafft haben! :icon_eek: :icon_kotz:

Kaleika
 

destina

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Ich sehe einige Dinge, die im Moment passieren, in einem anderen Licht.
1. Sie lenken die Menschen von den wirklichen Problemen ab.
2. Sie sollen das Wahlverhalten beeinflussen bzw. vielleicht noch vor der Wahl das Verbot dieser Parteien ermöglichen. (Im Fall Mannichel ist bisher alles nur Spekulation und mittlerweile ein normaler Mord geworden, der vom LKA verfolgt wird.) Denn es ist zu befürchten, dass (leider) viele Menschen ein Kreuz dort machen werden. Aus Frust, aus Angst oder weil sie keinen anderen Weg wissen, der jetzigenRegierung eine Abfuhr zu erteilen.
 

Kaleika

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Also für mich sind die Rechtsradikalen, die Neonazis ein wirkliches Problem, was sich zunehmend bedrohlicher entwickelt!

Kaleika
 

destina

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Ich habe nicht gesagt, dass es kein Problem ist. Aber ich denke, dass die gefühlte Bedrohlichkeit gewollt ist. Ich bin übrigens aus Brake (Unterweser):icon_smile:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.319
Also für mich sind die Rechtsradikalen, die Neonazis ein wirkliches Problem, was sich zunehmend bedrohlicher entwickelt!

Kaleika
Hi,

das sind und waren sie vorher auch. Nichts desto trotz darf die NPD ungehindert marschieren und das wird auch noch mit Steuergeldern für deren Eskorte!

Die rechtsextremen Straftaten haben auch zugenommen wie aktuell bekannt geworden ist. Vor dem Fall aus Passau wurde darüber nicht diskutiert. Jetzt, wo ein Beamter zum Opfer wurde, wird darüber heiss diskutiert.

Komisch. Wenn der normale Bürger von denen durch den Wolf gedreht wird wird dafür nicht so ein Wind gemacht.

Gruss

Paolo
 

Kaleika

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Wegen dem nahenden Wahljahr wird sicherlich so einiges politisch gewollt daherkomen und zu manipulieren versuchen.
Aber ich habe es auch sonst den Medien entnommen, dass die Zahl der rechtsrsdikalen Straftaten stark zugenommen hat und mir macht das Angst!


Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
Wegen dem nahenden Wahljahr wird sicherlich so einiges politisch gewollt daherkomen und zu manipulieren versuchen.
Aber ich habe es auch sonst den Medien entnommen, dass die Zahl der rechtsrsdikalen Straftaten stark zugenommen hat und mir macht das Angst!


Kaleika
Und wenn dann auch immer noch häufiger von so manchem Politiker und ähnlichen Zeitgenossen posaunt wird, mal die Vergangenheit ruhen zu lassen und wieder deutsche "Werte" zu leben und stolz auf unser "Vaterland" zu sein, bekomme ich nicht nur Angst, sondern auch starke...:icon_kotz:

Wenn schon in Bayern die Aufklärung über die NS-Zeit in den Schulen radikal eingeschränkt werden soll, weil wohl viele es nicht mehr hören wollen oder für nicht mehr relevant halten, dann stellen sich mir viele Fragen in Richtung Zukunft.....

...meine Generation hat noch viel von den Eltern und Großeltern mit bekommen und auch in der Schule habe ich noch viel gelernt, was sich in meinem Kopf festgesetzt hat....

...aber wenn ich viele Leute der heutigen Generation höre, ist ihnen nicht wirklich bewusst was passieren kann, wenn gefährliche politische Mechanismen in Gang gesetzt werden, sie sind sich einfach sicher das sowas heute nicht mehr funktionieren kann.......und das macht mir Angst!

Und wenn man dann noch dazunimmt, dass Menschen heute trotzdem noch sehr gut als "Werkzeuge" wie im folgendem Artikel tauglich sind, müssen wir noch mehr aufpassen....


Ein zweiter Kommentator, der Psychologe Arthur Miller, spricht in der gleichen Ausgabe des "American Psychologist" sogar von "ethischem Overkill" in Burgers Studie. Man könne die Arbeit mit den Originalexperimenten nicht sinnvoll vergleichen. Dennoch seien Studien wie die Burgers gerade heute wieder dringend nötig, sie "füllen eine ernstzunehmende Lücke". Miller: "Die Bedingungen und Gründe zu verstehen, die Menschen dazu bringen, physischen Schmerz zu verursachen und Strafen bis hin zu Mord zu verteilen, insbesondere auf Befehl innerhalb einer Organisationshierarchie, ist heute vielleicht wichtiger als je zuvor."

Quelle und Rest: Stromstoß-Experiment: So leicht werden Menschen zu Folterknechten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
:icon_rolleyes:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten