MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Grippel bezeichnet

Leser in diesem Thema...

E

ExitUser

Gast
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Sicher war er kurz vorher auf dem berüchtigten Bundestags-Klo. Was da so alles eingepfiffen wird, weiß man ja. :icon_mrgreen:
 

Yukonia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Oktober 2009
Beiträge
749
Bewertungen
592
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Sind Grippel [sic] = Krüppel?
 

nowork

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Juli 2014
Beiträge
555
Bewertungen
252
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Wenn diesem "Herren" etwas zustoßen sollte, könnte ich mir eine klammheimliche Freude nicht verkneifen!
 
E

ExitUser0090

Gast
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

In Bayern spricht man halt nicht so gut die deutsche Sprache.

Der hat ja auch schon richtig viel "geleistet".

Deutscher Bundestag - Stephan Stracke, CSU

Der muss es ja wissen, schließlich hängt der im Ausschuss für Arbeit und Soziales herum...
 
L

Laa Luna

Gast
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Ist das nicht Volksverhetzung was dieser Bayer da von sich gibt?

Dem muss man wohl erstmal Hochdeutsch beibringen!

Möchte mal sehen wie fleißig dieser Grippel durch die Methoden der JC wird.
 
L

Laa Luna

Gast
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Orginalzitat:

"Wenn man halt ein fauler Krüppel (Grippel) ist und einfach nicht arbeiten will"....
 

Schornstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

:icon_evil:

Gruß aus München

Der Grippel ist ein bayerischer Schwabe,der elendige Grippel.:wink:

Aus einem Kuhstall in Marktoberdorf.

Wobei es das Wort Krippel gibt, zbs. elende Krippel,kommt halt drauf an wie man es ausspricht,weich oder hart.
elende Krippel mit Google suchen.
 
L

Laa Luna

Gast
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Ah, habe ich mir schon gedacht, dass der aus nem Kuhstall kommt.
Da gibts ne Menge Grippelmücken.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.594
Bewertungen
4.368
CSU-Bundestagsabgeordneter bezeichnet Erwerbslose als „faule Grippel“

Erwerbslosen Forum Deutschland verlangt Rüge durch den Bundestagspräsident Berlin – In der heutigen Plenarsitzung des deutschen Bundestags hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke junge Erwerbslose als „faule Grippel“ verunglimpft. Das Wort „Grippel“ kennen anscheinend nur Insider aus dem Allgäu. Jeder andere versteht darunter „Krüppel“. Nach einer Lobeshymne auf deutsche Arbeitsgeber, die angeblich für beste Ausbildungsplätze sorgen […]

Weiterlesen...
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.056
Bewertungen
1.613
jo mei - nehmets doch net oals glei widda persönlich
=====================================

ist schon komisch, wenn a Dummschwätzer beim dumschwätzen erwischt wird - na nur gut das da wenigstens die Katja Kipping nicht geschlafen hat, sonst wärs am End gar niemandem nicht aufgefallen was der Dummbazi da für a dekadente Verbaldiarrhö gelabert hat.

Oder wie war das noch damals? Sollten da doch auch alle undeitschen, Grippel und anderes UnGeziefer ausgedingst werden. Da ham auch nicht viele aufmerksam zugehört oder? Aber um so Mehr donnernden Applaus und so manch anderes gespendet. - wie heute auch! Und das Schlimme ist, die die es merken, auf die will keiner hören - wie immer also. Am Ende haben Alle wieder von nichts was gewusst...

Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, stellt sich der erwischte Volksverhetzer auch noch hin, als täten ihn die, welche den Verhetzungsakt als solchen erkannt und gescholten haben, auch noch falsch verstanden. Tja Mundart eben - da können 's scho kei ordentlichs hochdeitsch gesprech un beschwern sich a no, wenns de annere leit net verstehn tun.

Das iss wie der Sanktionierer zum Sanktionierten sagt; er möge es doch bitte nicht persönlich nehmen.

In diesem Sinne
zurück in die Anstalt
 

Passant

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2010
Beiträge
567
Bewertungen
301
Ausgerechnet dieser feine Herr ist auch noch ordentliches Mitglied und Obmann im Ausschuss für Arbeit und Soziales des deutschen Bundestages.

Da weiß man doch gleich, aus welcher Geisteshaltung heraus moderne Sozialgesetze geschaffen werden.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.756
Bewertungen
16.963
Er könnte ja schnurStracke zur AfD wechseln, aus gewissen Gründen ...
 

Nanuk

Neu hier...
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
14
Bewertungen
0
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Jo so ist es.:wink:

Der müsste jetzt eigentlich sofort zurücktreten oder zurückgetreten werden..:wink:
ja und zusätzlich zum Hartz 4 auf Lebenszeit verdonnern und zum 100 fachen Grippelimpfen ( so gegen alles, was jedes Jahr so neu erfunden wird) schicken :biggrin:
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.972
Bewertungen
1.353
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet


Stephan Stracke dürfte ein Juralobbyist für die Verbindung Bundes- und Landespolitik mit dem Auftragswesen und -akquise großer Baukonzerne sein.

Stichwort: Öffentlich-private Partnerschaft - ÖPP dürfte nahe liegen. Da läßt sich gut der Steuerzahler abzocken.

ÖPP im Bauwesen ist eine Abwandlung des gescheiterten steuerlichen Raffkesystems mit Namen Cross-Border-Leasing - anderer Wein in alten Schläuchen.

Wenn die Privatunternehmen Ausfallsicherheiten und -bürgschaften in diesen Geschäften brauchen, dann holen sie sich diese garantierten Profite via ihrer Polithehler und -stehler unternehmensfreundliche Politik auf unsauberen Methoden und Mitteln vom deutschen und europäischen Steuerzahler.

So legalisieren diese Rechtsspezialisten Lug, Betrug, Diebstahl und Raub im großen Stil.

Wer eben nicht in diesen Kreisen verkehrt und sich dort nicht wohlfühlt, nicht kräftig auf Luxusniveau und opulent konsumieren kann, muß eben ein lästiger, teurer, überflüssiger Asozialuntertanen-Gribbel sein. Liegt doch auf der Hand.

So was hatten wir schon mehrmals aus der CSU-Ecke gehört. CSU-Mißfelder und die zu verbietenden Senioren-OPs läßt grüßen - habs nicht vergessen! Wenn schon Senioren-OPs, dann nur Schrott einbauen und kräftig Kasse machen!!!!

ARD, Die Story im Ersten - Schrott im Körper - Gefährliche Implatate und Patientenleid

Ist da zunehmendes, braunes Gedankengut in einer machtgeilen Regierungspartei zu unterstellen, so abwegig???

Kapital, Profit, Macht und Schmiergeldpolitik versaut den Charakter.

Unternehmerparteien sind nunmal Pestparteien mit einem schlechtem Menschenbild. Bei denen fäng der würdevolle Mensch erst ab ihres Standes an - der dicke Filz von Politiker, Ministerial- oder Verwaltungsbürokrat, privatwirtschaffender Unternehmer in deren zusammengebastelten freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

Raffende Unternehmerfreiheiten sind zu schützen und nicht die Bürgerrechtsinteressen der Untertanen.

Ist wie bei der Machtarroganz des Baus am Rhein-Main-Donaukanal oder jetzt das Umbuddeln von radioaktiven Bauschutt vom niedersächsischen Atommeiler Stade auf die sächsische AMAND-Deponie Grumbach bei Wilsdruff.

Scheibenwischer - Rhein-Main-Donaukanal 14.01.1982

Wem ist AMAND wohlgesonnen? Dreimal raten - der CDU!!!

Flyer - "So wollen wir nicht strahlen!" - Strahlender Bauschutt gehört nicht neben Wohnhäuser!

BUND: So wollen wir nicht strahlen in Grumbach

Demnächst stehen die Landeswahlen in Thüringen und Brandenburg an. Hoffentlich merken sich die untertänigen Steuerzahler endlich mal solche Auftritte und quittieren es richtig.

CDU/CSU versteht immer was von Wirtschaft und nie was von Untertanenmenschen und deren sozialer Not.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.972
Bewertungen
1.353
AW: MdB Stephan Stracke (CSU) hat die Erwerbslosen als faule Krüppel bezeichnet

Der Grippel ist ein bayerischer Schwabe,der elendige Grippel.:wink:

Aus einem Kuhstall in Marktoberdorf.

Wobei es das Wort Krippel gibt, zbs. elende Krippel,kommt halt drauf an wie man es ausspricht,weich oder hart.
elende Krippel mit Google suchen.

Im Sächsischen gibt es auch Griebel - Empfehlung vom MDR - Sächs'sch zu lernen

Griebel - Apfelgriebs (Kerngehäuse), aber auch unredlich lebender Mensch, Schlitzohr

Ein Wörterbuch für den schönsten Dialekt der Welt | MDR.DE

MDR - Mundart beim MDR
 

Schornstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
AW: CSU-Bundestagsabgeordneter bezeichnet Erwerbslose als „faule Grippel“

Das Wort Grippel ist auch in Württemberg auf der Schwäbischen Alb in gebrauch.
Grippel oder Krippel ist Mundart für Krüppel und vielen bekannt.

Wenn er es drauf anlegt,kein Problem.
 
Oben Unten