McKinsey ist überall

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

edy

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
Kapital in Arbeiterhand: Mitbestimmung nicht um jeden Preis

„McKinsey ist überall. Die smarten Berater helfen nicht nur Managern,
Firmen um- und Arbeitsplätze abzubauen. Sie sind auch gefragt, wenn
Gewerkschafter, wie jetzt bei einem "Mitbestimmungsforum" in Hannover,
über die Beteiligung der Beschäftigten am Kapital von Unternehmen
nachdenken. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Den Segen von
McKinsey-Direktor Michael Jung haben sie…“ Artikel von Mario Müller in der
FR vom 26.06.2009
Kapital in Arbeiterhand: Mitbestimmung nicht um jeden Preis | Frankfurter Rundschau - Dossier: Kapital in Arbeiterhand

Aus dem Text: „…"Die Doppelrolle als Eigentümer und Arbeitnehmer bringt
uns in ein Dilemma. Halten wir das aus?", fragt ein Teilnehmer des Forums
und fürchtet "ganz großes Konfliktpotential", etwa wenn Warnstreiks den
Aktienkurs bedrohen. (..) Auch in anderen Punkten wartet das Publikum auf
Antworten: Wann ist eine Beteiligung sinnvoll, wann nicht? Welche
Kompetenzen brauchen wir? Welche Auswirkungen hat das auf die
Gewerkschaften? Wie lässt sich der Grundlohn sichern?...“
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
289
Ees ist jetzt gut 5 JAhre her, alsi ch damals über eien Artikel in der Telepolis gestolpert bin:

...die im dunkeln sieht man nicht

und darüber versucht habe im Usenet eien Diskussion zu führen. Das Ergebnis war, das kaum einer verstand auf was ich damals schon hinaus wollte.

McKinsey als Gründer der internationalen Tafeln (GUT und an sich auich Prima)
McKinsey Berater von zahlreichen Firmen als Rationalisierungsberater (ohoh)
McKinsey auch maßgelich an den HArz Reformen beteiligt (Schreck)

Da fragt man sich schon, ob da nicht ein bestimmtes Ziel mit erreicht werden soll das mit all dem gar ncihts zu tun hat.

Das ist jetzt reine Spekulation:
Das Volk klein halten, das Vermögen umlasten auf die Reichen udn damit die arbeitende Masse nciht vom Fleisch fällt schafft man eien Wohltätigkeitsvereinigung die Essen austeilt udn lenkt damit auch noch gute Presse auf sich.
Und am Ende steht vor allem McKinsey als heimlicher Herscher über alles, der nicht nur die Gewinne einstreicht über die Beraterbüros sondern damit auch Weltweit alles und jeden lenkt wohin es ihm beliebt?


Sicher eine Verschwörungstheorie, aber irgendwas scheint dran zu sein. Es macht mich zumindest nachdenklich, und das schon seit Jahren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten