McDonalds – Was sie dich nicht wissen lassen wollen!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

druide65

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Man war mit ein paar guten Freunden im Kino, der Film war ganz in Ordnung doch nun hat mensch einen Bärenhunger. Gleich um die Ecke ist ein McDonalds, das Essen ort schmeckt lecker und auch die Sachen sind bezahlbar und schließlich geht doch sowieso jeder dort hin. Jeder? Nein, denn eine nicht geringe Anzahl von Menschen haben erhebliche Probleme mit McDonalds, ihren Methoden und ihren Produkten. Diese Menschen haben sich mehr als einmal darüber Gedanken gemacht, wie es eigentlich dazu kommt, dass man mittlerweile sogar schon im Himalaja einen McDonalds findet, was mensch da eigentlich ist und wieso das Essen überhaupt so günstig ist. Wir können hier nur einen kurzen Einblick in das Geschäftsleben hinter dem gelb-roten Ronald McDonald Vorhangs dieses Konzerns geben und das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.
McDonalds – Was sie dich nicht wissen lassen wollen! | Spread the Revolution
 
E

ExitUser

Gast
ganz erlich ? interessiert mich wenig was dort passiert
jeder der dort arbeitet kann sich zu währ setzten was Arbeitsbedingungen angeht

solang die angestellten nix machen nur alles schlucken
tja
selber schuld
und ganz erlich
es ist nicht nur bei MC doof so
andere läden machen das selbe und keine sau geht dagegen an
von daher egal solang keiner von denen anfängt sich zu währen
wird das auch so bleiben
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Gleich um die Ecke ist ein McDonalds, das Essen ort schmeckt lecker und auch die Sachen sind bezahlbar und schließlich geht doch sowieso jeder dort hin
was für ein herrlicher und treffender begriff. :icon_klatsch:

von günstig, billig oder preiswert bei der kinderpappe zu sprechen, wäre bei diesen unverschämten preisen eine glatte 5(thema verfehlt)

früher habe ich mir-ab und an-noch einen großen salat gegönnt mit einem großen o-saft.
mittlerweile gilt für mich, nach einer dönerrolle bin ich pappsatt.

mcdonalds-ich bin doch nicht blöd :icon_pfeiff:
 

StartMeUp2013

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
21 Dezember 2012
Beiträge
210
Bewertungen
-1
@sumse - wieder einmal ein echt konstruktiver :icon_kotz2: beitrag
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
@aih
ironie an
Und das sagt einer der Chemie Bier schluckt, und in dessen Würstchen Krähenfüsse verarbeitet sind.
Ironie aus
Geh wer frisst den so ein Zeug?
das ist doch einfach nur zum:icon_kotz2:
 
K

Katzenfreak

Gast
Ich fress son Zeugs, allerdings wandern auch nicht mehr wie 4 Euro über die Theke, nach dem Kino hat man nun mal Hunger und dann geht man halt mal in de Mäcces meistens.Könnten auch im Kino lecker essen, kostet nur das 3-4fache........
Und Spass hat man auch noch dazu in der Truppe.

Und diejenigen die für das Geld dort arbeiten heule ich keine Träne nach.
 
R

Rounddancer

Gast
Nun, immerhin bilden MD und BK aus.
Und während die Lebensmittelkontrollen dauernd Probleme haben, weil es in vielen Dönerbuden, Imbissen, etc. mit Hygiene und Fische graußlig zugeht,

ist bei MD und BK immer alles sauber und frisch.

Daß Mitarbeiter dort in allen Positionen geübt sein müssen, ist amerikanisches System,- aber hierzulande in Familienbetrieben auch üblich. Da sind sich auch Schicht- und Filialleiter nicht zu schade, auch mal Mülleimer zu leeren, Tische abzuräumen, etc., Klo zu putzen.

Eben alles, was anfällt.
So war auch m.W. noch kein MD oder BK in irgendeinen Salmonellenskandal o.ä. verwickelt.

Und alle Nährwerte aller Produkte sind leicht und weltweit nachschlagbar, und weil die Produkte standardisiert sind, auch verläßlich.

Nicht zu vergessen: Der "BigMac-Index" ist weltweit der meistverbreitetste Indikatior für den Vergleich der Wirtschaftskraft überall auf der Welt. Denn der BigMac wird überall auf der selben Kalkulationsgrundlage hergestellt, kalkuliert und verkauft.
 
E

ExitUser

Gast
Dann lieber einen Döner da ist man wenigstens von satt und die 3-4 sind gut anglegt.
 
E

ExitUser

Gast
Dann lieber einen Döner da ist man wenigstens von satt und die 3-4 sind gut anglegt.

Aber dann eine Dönerbude, zu der man Vertrauen haben kann.
Ich wollte mal einen Döner in einem kleinen Dorf holen, und habe gefragt, wie lange er mit dem Fleischspieß auskommt.
Die regungslose Antwort, der reicht eine Woche:icon_kotz2:
Ich bin dann ohne Döner wieder raus.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.695
Bewertungen
20.301
Zu einer mehr und mehr degenerierten Gesellschaft
passt auch ein degeneriertes "Essen".
:icon_kotz:
 
K

Katzenfreak

Gast
Also manche tun hier so als wenn ausschliesslich sich über McDoof ernährt wird.

Klar ein Döner schmeckt mir auch, aber den richtigen wo die Hygiene und alles stimmt wo es sein soll, den muss man erst finden, und das bestimmt nicht in einer Stadt wo in einer Strasse 20 Stück dan stehen und sich nen Preiskampf zu Lasten der Qualität geliefert wird, dann lieber doch nen Abstecher in de Mäcces.

Und der wo es nicht essen will ist doch ok.Dann seid froh dass ihr alles "richtig" macht im Leben.Ich esse was ich will und wenn ich Lust auf Mc habe dann ist da so, kommt ja Gott sei Dank nicht mehr so häufig vor in als in der Jugendzeit :D
 
R

Rounddancer

Gast
Der Körper holt sich, was er braucht,- über die Gelüste, die wir auf irgendwas haben. Wir müssen nur auf ihn, und damit auf uns hören. Nicht auf die, die meinen, irgendwelche Moden und Normen definieren zu müssen. Nicht auf die Vermarkter landwirtschaftlicher Produkte, wie die CMA, die behaupten, man müsse fünf oder gar neun Portionen ihrer Produkte in uns -und in unsere Kinder hineinzwingen.
Was in der Natur gefressen werden will, zeigt sich in hellen Farben, was sich tarnt, will nicht, oder nicht im rohen Zustand, nicht unverarbeitet gefressen werden.
 

BibiBlocksberg2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
728
Bewertungen
314

druide65

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
In manchen Ländern sind Schnecken eine Delikatesse :icon_wink:
 

papier

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
278
Bewertungen
38
Die Schnecke im Salat ist doch ein Beweis für beste Qualität. Bio, ungespritzt!

Im herkömmlichen Salat findest du keine Schnecken mehr.
 
E

ExitUser

Gast
Dann lieber einen Döner da ist man wenigstens von satt und die 3-4 sind gut anglegt.

Google mal nach Döner und Hygiene. Da kannst gleich russisch Roulette spielen.

Da lebst mit den grossen Fastfoodketten gesünder, die können sich sowas gar nicht erlauben. Die sind halt imperialistisch und politisch nicht korrekt.

(Oh, ich höre sie schon wieder bellen und geifern. :icon_party:)
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
McDonald’s Produkte sind allesamt, vom Cheeseburger über die Pommes bis zum Salat hin, extrem stark fett-, kalorien- und zuckerhaltig. Als Bsp. nehmen wir uns das Maxi-Menü ((1 Big Mac, 1 große Pommes Frites und eine 0,5 l Coca Cola) ) zu Herzen:
Nach Unternehmensangaben weist dies einen Energiegehalt von 1181 kcal auf, wobei allein über 200 Gramm auf Kohlenhydrate und Fette entfallen. Dies entspricht mehr als 50 Prozent des Tagesbedarfs eines erwachsenen Mannes.

Hier werden wieder diese 2000 Kalorien pro Tag rangezogen oder? :mad:. Die sollen allgemein in der Nahrungsmittelindustrie mal mit diesem 2000 Kalorien durchschnittlich am Tag - Shit aufhören.

Der Kalorienbedarf des Menschen ist auch davon abhängig, welche Arbeit er macht (Bürojob oder Bauarbeiter?), welches Geschlecht er hat (Frauen brauchen weniger als Männer!), ob er regelmäßig sportlichen Aktivitäten nachgeht und auch das Alter in gewisser Hinsicht. Man kann es nicht pauschalisieren auf durchschnittlich 2000 Kalorien am Tag.

Gemessen an meinen errechneten Bedarf von gut 1600 Kalorien würde dieses Maxi Menü unglaublichen 74% des Tagesbedarfs entsprechen.

Da kommt mir das :icon_kotz2:
 
E

ExitUser0090

Gast
Da lebst mit den grossen Fastfoodketten gesünder, die können sich sowas gar nicht erlauben.
Und die Dönerbude kann, weil?

Die sind halt imperialistisch und politisch nicht korrekt.

(Oh, ich höre sie schon wieder bellen und geifern. :icon_party:)
Du hast auch echt nur eine diese eine Platte auf Heavy Rotation.

Das McD oder generell Fastfood Gülle ist, braucht wohl nicht noch großartig diskutiert werden.
 
R

Rounddancer

Gast

Nun, das war dann die Ausnahme von der Regel. Immerhin, wenn sie aus dem vorgewaschenen Salat kam, war sie auch gewaschen.

Nein, im Ernst: Sowas ist die absolute Ausnahme bei MD und BK,- und ich bin ganz sicher, daß der betreffende Betrieb ganz sicher von der zuständigen Bezirksleitung zur Nachschulung befohlen wurde.
Die Ketten leben davon, daß alles frisch und sauber ist. Schließlich arbeitet man ja viel mit Hackfleisch, und das ist sehr empfindlich.

Anders z.B. bei manchen dieser freien Buden, Döner-Buden, Kneipen und auch Lieferdienste.

Meiner Kollegin gingen kürzlich drei Stromlieferungsverträge mit einem pakistanischen Pizzalieferdienst ins Storno, weil der Laden pleite ging. Als sie die Storno-Rückbelastung sah, sagte sie: "Sowas hatte ich befürchtet, ich was ja dort, aber ich hätte von denen auch nix essen wollen!" .

Ich hab einen im Bekanntenkreis, der spülte im Nebenjob Bierleitungen in Kneipen. Kam so auch unter die Tresen und in die Keller, sah, was dort so rumlag. Privat ging er nie in die meisten der Lokale, deren Bierleitungen er reinigte.
 
E

ExitUser

Gast
Tja Heinz, da kann ich Dir nur zustimmen.
Als ich noch als Elektriker gearbeitet habe, war ich zu vielen Reparaturen auch in Bäckereien und Gastrobetrieben.
In vielen davon habe ich nachher nie mehr etwas gegessen.

Das schärfste war eine Dönerbude, bei der ich Glühlampen am austauschen war.
Ein leerer teller kam zurück an die Theke, auf dem noch eine Peperoni lag, die ein Gast nicht gegessen hat.
Aus dem Augenwinkel konnte ich sehen, wie diese Peperoni gleich auf dem nächsten neuen Dönerteller gelegt wurde.

Und was man in Bäckereien teilweise an Schmutz sah, da frage ich mich doch echt, warum solche Betriebe nicht öfter kontrolliert werden.
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Für alle, die wissen möchten, aus was das gute saftige Rindfleisch besteht :icon_party:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pink_Slime
(ja klingt komisch, ist aber wie immer einfach nur eine doofe engl. Bezeichnung).
Sehr interessant, aber wieso nicht? Schmeckt man ja eh nicht :icon_knutsch:

Die Nahrungsmittelexpertin Marion Nestle sagte über Pink Slime:
„Der Fleischschleim löst für die Fleischproduzenten ein gewaltiges Problem. Nur etwa die Hälfte des Fleisches der rund 34 Millionen Rinder, die jährlich geschlachtet werden, ist für den Verzehr durch Menschen geeignet. Der Rest wird verbrannt, vergraben oder als billiges Hunde- und Katzenfutter verwendet. Fleischschleim macht es möglich, dass bis zu zwölf Pfund dieses Fleisches für Menschen essbar werden, und rettet damit jährlich rund 1,5 Millionen Rindern das Leben


(@Fastfoodketten, sollte ich ne Unterlassensklage kriegen, mir egal, beweist mir erst mal das Gegenteil :icon_twisted: )
 
E

ExitUser

Gast
Für alle, die wissen möchten, aus was das gute saftige Rindfleisch besteht :icon_party:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pink_Slime
(ja klingt komisch, ist aber wie immer einfach nur eine doofe engl. Bezeichnung).
Sehr interessant, aber wieso nicht? Schmeckt man ja eh nicht :icon_knutsch:




(@Fastfoodketten, sollte ich ne Unterlassensklage kriegen, mir egal, beweist mir erst mal das Gegenteil :icon_twisted: )


Oh mann, was man hier im Forum alles zu wissen bekommt:icon_kotz2:
Ob Leitungswasser, oder Zuckerersatz, und jetzt das Rindfleisch.

Ich kann ja noch einen draufgeben.
Das gute Deutsche Gemüse, das wird auf Feldern angebaut, die vorher mit Gülle gedüngt wurden.
Noch eine sache, die nicht lecker klingt.
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
kein mensch braucht wirklich fastfood. bis auf diejenigen, die mit diesem vorgeblich must-have-zeugs geld verdienen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.547
Bewertungen
27.803
Ich fand das immer lustug bei den Kindern meiner Schwester.inwischen 17 und 21 Jahre alt.

Das sind echte Gesundesser, wen an die vor die Auswahl stellt ne Tüte Bonbons oder ne Tüte Erdbeeren, dann geben sie dem Obst den Vorzug.

Aber manchmal wollten sie dann doch zu MC Doof. Allerdings bekamman den Haburger dann gleich rübergeschoben: "Kannst Du essen."

Des Rätsels Lösung: Die wollten nur das Speilzeugaus der Kindertüte. Irgendwnn hat meine Schwetser herausgefunden, dass man den Spielkram auch so kaufen kann.

Auch heute noch kann man die beiden mit Fastfood nicht locken. Selbst Pizza Essen sie nur vom Mama selbstgemacht vom Blech, am liebsten Spinatpizza.

Fabi hat letztens seineWasserbllmannschaft gerettet. Der Triner wollte die Jungs dann zur Belohnungzu Mc Doof einladen. Fabi empfand das eher als Bestrafung. Er hat dem Trainer das Geld rausgeleiert, Die Jungs haben schnell was zum Grillen eingekauft, Equipment gibt es eh auf em Vereinsgelände nd dann gabs halt ne Grillparty. Ich fand das cool. wie er das durchgesetzt hat.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten