McDonald's blamiert sich mit Tips für Geringverdiener

Leser in diesem Thema...

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.266
Bewertungen
340
27-seitiger Ratgeber schlägt zwei Jobs mit rund 60 Wochenstunden vor

Der US-amerikanische Fast-Food-Kettenbetreiber McDonald's zahlt seinen englisch- und spanischsprachigen Angestellten in den USA nicht nur geringe Gehälter, sondern gibt ihnen nun auch noch gut gemeinte Ratschläge, wie man mit dem wenigen Geld trotzdem auskommen kann. Eigens zu diesem Zweck hat die Konzernzentrale jetzt einen 27-seitigen Ratgeber https://bit.ly/13GBFV8 aufgelegt. In dem darin detailliert zu findenden Finanzplan wird nicht nur von einem weiteren Job ausgegangen, auch klingen die Einspartipps wie blanker Hohn. [...]


Tipps für Geringverdiener: McDonald's blamiert sich
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.447
Bewertungen
845
Das erinnert mich aber SEHR an diese schön gemalten "Hinweise" der BA für deutsche Arbeitsuchende.

Mal wieder etwas von den USA abgekuckt und NOCH zynischer auf D übertragen ?
Na wir wissen ja, - alles was in den USA gemacht wird ist richtig und toll. Deshalb orientiert man sich daran und ... fällt damit sichtlich regelmäßig voll auf die Fr..

Oder wie war das doch auch gleich mit den tollen Derivatenkäufen ect. pp. ?
Kam doch ebenso aus den USA wie "die Demokratie hat sich den Märkten anzupassen" von Merkel.

Die deutschen Politiker wollen es einfach nicht kapieren ... und die Bürger sollen es dann ausbaden.

Aber, - mal so gaaaanz nebenbei - das in den USA seit Jahrzehnten ein Mindestlohn herumgeistert und das dort die Gewerkschaften extrem stark sind ... na also DAVON wollen die deutschen Politikern nun noch nie etwas gehört haben.
ja klar ...
 

Kiwi2013

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
85
Bewertungen
2
Aber, - mal so gaaaanz nebenbei - das in den USA seit Jahrzehnten ein Mindestlohn herumgeistert und das dort die Gewerkschaften extrem stark sind ... na also DAVON wollen die deutschen Politikern nun noch nie etwas gehört haben.
ja klar ..

Doch,.. 8,50€ :icon_mrgreen:
 

snafu

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Februar 2010
Beiträge
382
Bewertungen
138
Oben Unten