Maßnahmeträger Zugriff auf Bewerberdaten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bayer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2010
Beiträge
15
Bewertungen
0
Ich muss demnächst eine Maßnahme beginnen. Mir ist klar, dass ich dem Maßnahmeträger Einblick in Vermittlungsrelevanten Daten gewähren muss. Nun steht aber, was ich nicht ganz verstehe, in meiner EGV(die noch nicht in unterschrieben ist), ich zitiere: "Für die Dauer der Teilnahme an der Maßnahme, wird dem Träger DAA ein Zugriff auf Ihre selektiven Bewerberdaten in dem Vermittlungs-/Beratungs- und Informationssystem (VerBIS) durch den Träger der Grundsicherung eingeräumt"(Zitat Ende). Ich weiß nicht welche Daten hier überhaupt gespeichert sind geschweige denn was (VerBIS) überhaupt ist. Würde ich hier mit einer Unterschrift nicht Tür und Tor öffnen für eine komplette Offenbarung all meiner Daten?
 


snoopy84

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.021
Bewertungen
61
Kannst du die EGV hier nicht ein Scannen? Wer besser oder du Schreibst sie ab, weil es sind bestimmt mehrere Dinge die da nicht rein gehören?
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Meiner Ansicht nach geht es um die Bewerberdatenbank - oder nicht?
Ich korrigiere mich gleich mal. Vermittlungs-/Beratungs- und Informationssystem (VerBIS) umfasst ja mehr.

Die Frage wäre, was ist mit "selektiven" Daten gemeint?
 

alexeddie

Neu hier...
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
2
Bewertungen
0
Es geht um den Verbis Zugriff. Hier sehe ich es wie folgt: Ich zahle Arbeitslosenbeiträge um im Notfall Geld zu bekommen. Die Agentur ist mein Ansprechpartner.
Wenn ich mich dort arbeitslos melde kann ich das in einem seperatem Raum machen. Hier bekommen meine Daten Firmen die ich nicht kenne.

Dazu geht es darum am Ende den schriftlichen Arbeitsvertrag vorlegen zu müssen das dieser Träger seine Provision bekommt.

Ich kann aber auch ohne schriftlichen Arbeitsvertrag arbeiten.

Das ganze ist wenig transparent aber man muß es wohl machen. Ich erinnere mich das es 7 Unterschriften waren.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.039
Bewertungen
1.385
Nö, seit wann muss ich etwas unterschreiben mit dem ich nicht einverstanden bin?

Zurückschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ihre Eingliederungsvereinbarung vom... kann ich leider nicht unverändert unterschreiben, da ich mit der Datenweitergabe laut Ihrem Satz:
"Für die Dauer der Teilnahme an der Maßnahme, wird dem Träger DAA ein Zugriff auf Ihre selektiven Bewerberdaten in dem Vermittlungs-/Beratungs- und Informationssystem (VerBIS) durch den Träger der Grundsicherung eingeräumt" nicht einverstanden bin.

Ich weiß nicht welche Daten hier überhaupt gespeichert sind geschweige denn dass Sie mir verständlich erklärt haben was VerBIS überhaupt ist.
Weiter möchte ich wissen welche "selektiven Bewerberdaten" im einzelnen konkret gemeint sind.

Ich erkläre mich ausdrücklich bereit, eine klare, zulässige, rechtskonforme Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben, die Sinn macht und mich auch fördert.

(gruß An Mobydick :wink:)

So in der Art würde ich reagieren. Aber natürlich dann wieder nicht unterschreiben sondern zum Prüfen mit Heim nehmen und das so lange bis das per Verwaltungsakt kommt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten