Maßnahmeträger akzeptiert Krankmeldung nicht. Wie kann ich weiter vorgehen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
590
Bewertungen
1.645
Ich hab meiner Sachbearbeiterin die Krankmeldung geschickt per E-Mail noch mal sogar noch die folgebescheinigung Die bis 5.12.2019 gegangen ist .
Keine gute Idee - bei Email hast du keinen Beweis, ob die überhaupt angekommen ist. In Zukunft lieber alles für 7Cent pro Seite Faxen (Onlinefax bei simple-fax.de oder beliebigem anderen Anbieter). Der qualifizierte Sendebericht wird von Gerichten in der Regel anerkannt als Nachweis.

An deiner Stelle würde ich jetzt bis 15.01. warten (Frist geht bis 20.01.).
Und dann kurz und knapp schreiben:

-ausführlicher Briefkopf! -
Sehr geehrte Frau/Herr XY,
ich war am 20.11.2019 krank und vom Arzt krankgeschrieben. Die AU-Bescheinigung habe ich ihnen bereits am xx.xx.xxxx zugeschickt. Eine Kopie der AU-Bescheinigung befindet sich im Anhang dieses Schreibens.
Eine Sanktion wäre folglich rechtswidrig.

Mit freundlichen Grüßen
Xy


Das Ganze nachweisbar zustellen! Entweder persönlich am Empfang beim JC abgeben und auf ne Kopie einen Eingangsstempel klatschen lassen, oder per (Online) Fax ans JC schicken. Du brauchst zwingend einen Nachweis!



Allerdings sehe ich ein Problem darin, dass es nach dem 7.12 keine AU mehr gibt.
Das ist jetzt aber (noch) kein Problem. In der Anhörung geht es NUR um den 20.11. Da müsste der SB nochmal eine neue Anhörung schicken.....
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Gestern habe ich schon los geschickt per Fax das ich krankgeschrieben war aber hab natürlich das ohne meine Krankmeldung los gefaxt was soll ich jetzt machen ? @abcabc
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Gestern habe ich schon los geschickt per Fax das ich krankgeschrieben war aber hab natürlich das ohne meine Krankmeldung los gefaxt was soll ich jetzt machen ? Und wollte noch sagen am 14.01 hab ich ein Termin beim Jobcenter bekommen per Brief @abcabc
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.131
Bewertungen
2.616
Das ist jetzt aber (noch) kein Problem. In der Anhörung geht es NUR um den 20.11. Da müsste der SB nochmal eine neue Anhörung schicken.....
Stimme ich Dir zu. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass die Kuh noch nicht vom Eis ist und da möglicherweise noch etwas nachkommen könnte.
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
590
Bewertungen
1.645
Gestern habe ich schon los geschickt per Fax das ich krankgeschrieben war aber hab natürlich das ohne meine Krankmeldung los gefaxt was soll ich jetzt machen ?
Mist, hier wäre es sinnvoll gewesen die Frist auszureizen. So beschleunigt man doch das ganze - was man doch auf keinen Fall erreichen will......

Dann nochmal nachweislich die AU Bescheinigung (natürlich nur der Teil ohne Diagnose für den Arbeitgeber) Faxen. Dazu deine BG Nummer schreiben und einen Satz wie "Hiermit reiche ich zur Anhörung, die ich ihnen gestern gefaxt habe, die AU Bescheinigung vom Arzt nach."




Am 14.01. beim Termin NICHT über die Sanktion sprechen. Jede Äußerung vom SB dazu kommentieren mit: "Geben sie mir das bitte schriftlich, dann werde ich mich eventuell schriftlich dazu äußern."
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Mist, hier wäre es sinnvoll gewesen die Frist aiszureizen. So beschleunigt man doch das ganze - was man doch auf keinen Fall erreichen will......

Dann nochmal nachweislich die AU Bescheinigung (natürlich nur der Teil ohne Diagnose für den Arbeitgeber) Faxen. Dazu deine BG Nummer schreiben und einen Satz wie "Hiermit reiche ich zur Anhörung, die ich ihnen gestern gefaxt habe, die AU Bescheinigung vom Arzt nach."
Tut Mir leid bin grad echt sowieso durcheinander. Also denn Termin habe ich am 14.01.2020 und der Termin wurde schon verschickt am 23.12.2019. wie verhalte ich mich bei dem Termin?
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.482
Bewertungen
1.927
Tut Mir leid bin grad echt sowieso durcheinander. Also denn Termin habe ich am 14.01.2020 und der Termin wurde schon verschickt am 23.12.2019. wie verhalte ich mich bei dem Termin?
Gehe wenn möglich mit einem Beistand zum Jobcenter,Beistand muss zugelassen werden,Paragraph 13 SGB X. Vor Ort nichts Unterschreiben und sämtliche Unterlagen zwecks Prüfung mit nehmen.
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Ich find das sowieso alles total seltsam , ganz durcheinander alles , bin mal gespannt über was sie sprechen möchte . Vor allem hat sie Nicht mal auf mein Fax reagiert das die Maßnahme abgebrochen werden soll wegen wichtigen Grund .
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.131
Bewertungen
2.616
Mist, hier wäre es sinnvoll gewesen die Frist auszureizen. So beschleunigt man doch das ganze - was man doch auf keinen Fall erreichen will......
Da der Termin aber am 14., also vor Ablauf der Frist ist, halte ich es nicht für das schlechteste, wenn die Stellungnahme bereits vorher eingetroffen ist. So kann man bei dem Termin nämlich auf Fragen zur Sanktion antworten: "Dazu habe ich mich bereits schriftlich geäussert. Sofern Sie darüber hinausgehende Informationen benötigen, teilen sie es mir bitte schriftlich mit."

Dadurch vermeidet man, dass man sich beim Termin um Kopf und Kragen redet.
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Bestimmt machen die das alles , das sie mir viel Geld streichen können. Die von der Maßnahme hat mir ja immer gedroht das ich das machen soll was sie sagen oder sie melden das denn Jobcenter
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Die von der Maßnahme wissen genau das ich krank war trotzdem meinen sie es melden zu müssen , obwohl die Krankmeldung pünktlich da war . Nur weil sie nichts akzeptiert haben . Was nicht mein Fehler Ist.
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Denke Nicht das ich jemand finde der mit mir dahin geht 😢 kann mir noch jemand sagen wie ich Maßnahme vermeide in der Nächster Zeit .
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
981
Bewertungen
1.264
Maßnahme vermeide in der Nächster Zeit .
Eine Maßnahme kannst du prinzipiell nur ganz vermeiden, indem dein Arzt die Dauerhafte Unfähigkeit Maßnahmen zu besuchen bescheinigt oder du einer Arbeit oder Ausbildung nachgehst. Kurzfristig wenn du dich krank schreiben lässt. Dies geht aber auch nicht auf Dauer und es wird der ÄD eingeschaltet.
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Ok also ist es ganz wichtig , ein pschyologen zu finden Nur da ist das Problem mit den Terminen. Glaube ein Hausarzt schreibt nicht so lange krank
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.005
Bewertungen
19.910
Die von der Maßnahme wissen genau das ich krank war trotzdem meinen sie es melden zu müssen , obwohl die Krankmeldung pünktlich da war . Nur weil sie nichts akzeptiert haben .
JA und? LAss se doc melden, soviel sie lustig sind. Es gibt Gesetze. Und über eien Sanktion entscheidet das jC und nicht der Massnameträger.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
981
Bewertungen
1.264
Ok also ist es ganz wichtig , ein pschyologen zu finden Nur da ist das Problem mit den Terminen. Glaube ein Hausarzt schreibt nicht so lange krank
Dies darf nur ein Psychiater. Psychologen sind keine Ärzte und dürfen noch nicht krank schreiben. Wollen es aber wie auch immer angeblich irgendwie durchbringen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.836
Bewertungen
12.103
@TazD Danke was würdest Du jetzt an meiner stelle tun ?
Wir drehen uns hier im Kreis. Alles, was du wissen musst wurde bereits geschrieben und das teilweise sogar mehrfach. Du musst schon selbst tätig werden und dich entscheiden. Das kann dir niemand abnehmen, egal wie viele Seiten hier noch gefüllt werden.
 

Itsme899

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
93
Bewertungen
4
Wir drehen uns hier im Kreis. Alles, was du wissen musst wurde bereits geschrieben und das teilweise sogar mehrfach. Du musst schon selbst tätig werden und dich entscheiden. Das kann dir niemand abnehmen, egal wie viele Seiten hier noch gefüllt werden.
Das hab ich davor geschrieben . Hab ja alles gemacht Wie es mir gesagt wurde
 
Oben Unten