• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Maßnahme zur "Aktivierung und berufliche Eingliederung""

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Hallo,
nun hat mich die Fürsorge meines JC,nach vielen Jahren des "Friedens" ereillt!
eine Zuweisung zur o.g. Maßnahme.:icon_klatsch:

zum Termin ( Einladung zur Kontrolle und Vorlage von monatl. 5 Bewerbungsbemühungen laut EGV ) eröffnet mir mein SB die freudige Nachricht mich zu einer Maßnahme schicken zu wollen,welche für mich sehr hilfreich sein könnte !

soso...:icon_kinn:
hier das
Gedächtnisprotokoll des "Gesprächs"

Ich: vielen Dank,was ist mit meinen Bewerbungen nicht in Ordnung?
SB: keine Antwort
ich: wobei soll mir den geholfen werden?
SB: einen Job zu finden
Ich: kann ich selber,sehen sie sich meine vorgelegten Bewerbungen an
SB: keine Reaktion...ich mach ihnen die Zuweisung fertig.
ich: ok,wenns sein muss
SB: so,Zuweisung und Flyer- nun noch die neue EGV.
Ich :icon_hmm:ich habe eine gültige EGV vom Januar2014
SB: wir brauchen eine Neue
ich: dann kündigen sie bitte die alte EGV,schriftlich mit Angabe der Gründe
SB: schweigen,...*grübelt
Ich:wir sollten uns schon an die Gesetze halten,finden sie nicht?
SB: dann ebend nicht,dann gibts die neue EGV wenn die alte abgelaufen ist
Ich: sie können die laufende EGV auch kündigen wenn sie einen wichtigen Grund anführen !!:biggrin:
SB: hier die Zuweisung,melden sie sich da bis morgen.
Ich:was zahlt das JC für derartige Maßnahmen?
SB:keine Ahnung,ist mir auch egal-ich mache die Verträge nicht
Ich: ne,sie füllen den privaten Vermittlern nur die Veranstaltung--meine Fahrkostenerstattung ,bitte
...Ende :icon_daumen:

im Anhang die erhaltenen Dokumente inklu. Flyer der Sozialschmarotzer.
Die in der Zuweisung (Rückseite) angeführte EGV vom 14.5 existiert nicht.Hier hat das gute Sb`chen wohl schon das (vorgefertigte) Schreiben nicht mehr korrigieren können - nachdem die Idee mit der neuen EGV geplatzt war.
Eine Rechtsfolgebelehrung war nicht dabei.

nun meine Fragen:
was kann ich tun, damit diese privaten "Helfer" keinen müden Cent an mir verdienen?
muss ich überhaupt reagieren ohne RFB zur Zuweisung und ohne EGV mit Maßnahmevereinbarung?
...wenn Ja,wie gehe ich nun am besten vor?
 

Anhänge

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Was geht denen der aktuelle Leistungsbescheid an ?
Da steht u.a. drin, was Du an Miete zahlst.

war jetzt mal nur auf die Schnelle.

Vermutlich wird man dort mit Dir einen Vertrag abschließen wollen.
Ich selbst habe einen Träger angeschrieben.




Sehr geehrter Herr XXX,


Mein Sachbearbeiter des Jobcenters legte mir Ihr Projekt nahe, für das ich Interesse habe.



Da Sie der Maßnahmeträger dieses Projektes sind und ich davon ausgehe, das Sie mit den Teilnehmern einen rechtsgültigen Vertrag abschließen, möchte ich Sie hiermit bitten mir die Vertragsunterlagen im Vorfeld zuzusenden.
Da mir die Vertragsinhalte nicht bekannt sind, haben sie sicher Verständnis dafür, das ich diese vor einer Unterzeichnung im Sinne des Vertragsrechts mit einer Person meines Vertrauens durchsprechen möchte.


Für Ihre Mühe im Voraus besten Dank




Mit freundlichen Grüßen

--------------------------------------------------------

So, und nun warte ich ab was kommt.
Auf diesen Vertrag kann ich dann eingehen und entscheiden ob ich damit einverstanden bin oder eben nicht.
Das ganze habe ich per Einschreiben/Rückschein geschickt.

Bist Du verpflichtet, morgen dorthin zu gehen ?
Falls ja, dann nimm ebenfalls den Vertrag zur Überprüfung mit, nie was an Ort und Stelle unterzeichnen.
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Sehr geehrter Herr XXX,


Mein Sachbearbeiter des Jobcenters legte mir Ihr Projekt nahe, für das ich Interesse habe.



Da Sie der Maßnahmeträger dieses Projektes sind und ich davon ausgehe, das Sie mit den Teilnehmern einen rechtsgültigen Vertrag abschließen, möchte ich Sie hiermit bitten mir die Vertragsunterlagen im Vorfeld zuzusenden.
Da mir die Vertragsinhalte nicht bekannt sind, haben sie sicher Verständnis dafür, das ich diese vor einer Unterzeichnung im Sinne des Vertragsrechts mit einer Person meines Vertrauens durchsprechen möchte.


Für Ihre Mühe im Voraus besten Dank




Mit freundlichen Grüßen

--------------------------------------------------------

So, und nun warte ich ab was kommt.
Auf diesen Vertrag kann ich dann eingehen und entscheiden ob ich damit einverstanden bin oder eben nicht.
dankeschön,
ja - was gehen Die meine Bescheide,EGV und Atteste an?
ich glaube es hupt !:icon_dampf:
Ich fürchte auch,das es um Unterschriften unter Verträgen geht,sonst gibts ja kein Geld aus dem JC-Budget...:icon_cry:
nix unterschreiben,klaro !!
im Moment tendiere ich aber eher zum "ignorieren" der Zuweisung da sich die "Drohung" auf Seite 2 auf eine nichtexistente EGV bezieht.
Meine Pflichten aus der gültigen EGV (Anzahl Bewerbungsbemühungen) erfülle ich selbstverständlich vorbildlichst :icon_mrgreen:!

bin aber gerne für andere Meinungen offen,ich will ja keine vermeidbaren Fehler machen.:wink:
 

Piro

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
176
Bewertungen
240
@edelweiß......soweit ich weis, können die eine Zuweisung auch ohne EGV schicken. Ob es da von Bedeutung ist das die sich auf eine Phantom EGV beziehen, weis ich leider nicht.

Ich lese nix davon um was für eine Maßnahme es sich da handeln soll und von Zielen der Maßnahme steht bei dir nix, auch nix von Zeiten von wann bis wann der Spaß dauern soll...lol .... Und die Rechtshilfebelehrung?
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Rein Interessehalber würde ich die Vertragsunterlagen anfordern.
Musst ja deswegen morgen nicht dahingehen.

Vermutlich werden die nichts schicken.
Aber Du hast Interesse gezeigt.
Und bei deinem nächsten Termin kannst Du Deiner SB, wo sie Dich ja wieder hinlotsen will, erzählen das von Seiten des MT's kein Interesse besteht.

Bekommst Du einen Vertrag, könntest Du anführen, welche Dinge da nicht ganz korrekt sind bzw. gegen die geltenden Datenschutzgesetze verstossen.
Sicher hat Dein SB Verständnis dafür, das die Datenschutzgesetze für Dich sehr wichtig sind und Du keine Datenschutzfreigabe erteilen möchtest.
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
@edelweiß......soweit ich weis, können die eine Zuweisung auch ohne EGV schicken. Ob es da von Bedeutung ist das die sich auf eine Phantom EGV beziehen, weis ich leider nicht.
Phantom EGV - schönes Wort! :icon_daumen:

ja,genau darüber mache ich mir auch Gedanken.
diese Zuweisung wäre dann aber ohne RfB,da sich die "Rechtsfolgen" darauf auf eine PhantomEGV beziehen.
 

Piro

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
176
Bewertungen
240
Die Rfb gehört mit auf die Zuweisung.
So ne Maßnahme muß mit dir besprochen und dir genau erklärt werden, was du da zu tun hast und aus welchem Grund, das gehört da mit rein, außerdem wären die Zeiten wie lange du dich dort aufzuhalten hast noch ganz sinnvoll gewesen XD
Ich würde meinen das du nicht auftauchen brauchst, aber du kannst sicher sein das das Ärger geben wird, selbst wenn du im Recht bist, was AfA und MT natürlich anders sehen werden....also ich würde hin gehen mir das angucken alles einsacken und nix unterschreiben.....Ärger wird's am Ende trotzdem geben aber zumindest kann dir keiner vorwerfen du hast die Maßnahme nicht angetreten oder boykottiert, sondern du kannst sagen trotz dem das ich hätte gar nicht müssen, hab ich teilnehmen wollen.....usw....

@charlot ..... Der SB hat was Datenschutz angeht bestimmt überhaupt kein Verständnis XD die Lügen dir frech uns Gesicht das es sowas in deiner Position gar nicht gibt.....
Den Vorschlag mit deinem Anschreiben an den MT find ich sehr gut, kopier mir das auch für die nächste Zuweisung.....hab da schon so ne Vorahnung....
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Die Rfb gehört mit auf die Zuweisung.
So ne Maßnahme muß mit dir besprochen und dir genau erklärt werden, was du da zu tun hast und aus welchem Grund, das gehört da mit rein, außerdem wären die Zeiten wie lange du dich dort aufzuhalten hast noch ganz sinnvoll gewesen XD
Ich würde meinen das du nicht auftauchen brauchst, aber du kannst sicher sein das das Ärger geben wird, selbst wenn du im Recht bist, was AfA und MT natürlich anders sehen werden....also ich würde hin gehen mir das angucken alles einsacken und nix unterschreiben.....Ärger wird's am Ende trotzdem geben aber zumindest kann dir keiner vorwerfen du hast die Maßnahme nicht angetreten oder boykottiert, sondern du kannst sagen trotz dem das ich hätte gar nicht müssen, hab ich teilnehmen wollen.....usw....

@charlot ..... Der SB hat was Datenschutz angeht bestimmt überhaupt kein Verständnis XD die Lügen dir frech uns Gesicht das es sowas in deiner Position gar nicht gibt.....
Den Vorschlag mit deinem Anschreiben an den MT find ich sehr gut, kopier mir das auch für die nächste Zuweisung.....hab da schon so ne Vorahnung....
dankeschön,du hast sicher Recht,Ärger würde es nur NICHT geben wenn ich das Spiel mitspiele und brav zur Zwangsbeglückung antrete.
NEVER ever !
lieber wehre ich mich mit allen Mitteln - wenn nötig.

besprochen wurde beim Termin gar nix -wie immer-
Zitat: gehen sie mal dahin,wird schon gut für sie sein ...:icon_klatsch:
da hört bei mir die "Mitarbeit" auf !

Die Idee mit dem "besorgen" der Verträge ist toll, ich fürchte nur -keiner schickt seine Verträge einfach so raus.
Die wissen doch,was alles gesetzeswidriges in deren Papieren steht.:icon_cool:
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Die Idee mit dem "besorgen" der Verträge ist toll, ich fürchte nur -keiner schickt seine Verträge einfach so raus.
Die wissen doch,was alles gesetzeswidriges in deren Papieren steht.:icon_cool:
Und genau deswegen fordere ich sie an.
ich gehe davon aus, das nichts kommt.
Und dann kann ich sagen, das ich ja wollte und den Vertrag angefordert habe, damit ich ihn in Ruhe vor Vertragsunterzeichnung prüfen kann im Sinne des Vertragsrechts.
Ich habe mich damit sogar aktiv bemüht, dort mitzumachen.
Ich kann aber nichts dafür, wenn der Lump den Vertrag zur Überprüfung nicht rausrückt.
Bei Beginn der Maßnahme wird einem meist auch verweigert, den Vertrag mitzunehmen zur Überprüfung.

Fehlende Mitwirkung kann man mir nun wahrlich nicht vorwefen.
 

Piro

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
176
Bewertungen
240
dankeschön,du hast sicher Recht,Ärger würde es nur NICHT geben wenn ich das Spiel mitspiele und brav zur Zwangsbeglückung antrete.
NEVER ever !
lieber wehre ich mich mit allen Mitteln - wenn nötig.

besprochen wurde beim Termin gar nix -wie immer-
Zitat: gehen sie mal dahin,wird schon gut für sie sein ...:icon_klatsch:
da hört bei mir die "Mitarbeit" auf !

Die Idee mit dem "besorgen" der Verträge ist toll, ich fürchte nur -keiner schickt seine Verträge einfach so raus.
Die wissen doch,was alles gesetzeswidriges in deren Papieren steht.:icon_cool:
Stimmt, wenn du nach denen ihren Regeln mitspielst, hast du verloren ;-)
... ich drück dir auf jeden Fall die:icon_daumen:

...kenn ich, Sb besprechen nix, die wollen nur bestimmen und weisen zu:icon_rolleyes:
... meine Zuweisung sah ähnlich aus wie deine ( nur die Zeiten haben sie mir doch verraten und die Rfb haben se auch nicht vergesen)
 

pagix

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
467
Bewertungen
63
Stand nicht auch irgendwie im SGB geschrieben das Maßnahmen nur max 12 Wochen dauern dürfen und nicht von Mai bis September.

Die Idee mit der Vetragsanforderung find ich gut, könnte noch von nutzen sein später.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Erst mal nach Durchsicht:
Du hast laut Zettel das Recht, dem Datenzugriff aus wichtigem Grund zu widersprechen!
- ein Grund wäre für mich: ohne den MT getroffen zu haben und ohne die Inhalte zu kennen willst Du keinen selektiven Zugriff auf Verbis erlauben. Die Daten wie Name und Anschrift, nicht aber Mail und Phone können auch anders übermittelt werden!

Achtung: ich lese da Vermittlungsgutschein, ist das auch ein PAV oder hat der MT da Freunde? Geh mal auf die Suche, ob Du im Netz dazu was findest!
Service für Arbeitgeber steht auch gleich drauf, da weiß man sofort, was man vor sich hat: also Achtung!

Unterlagen mitbringen :icon_razz:
- Zuweisungsschreiben: ok, lass Dir auf der Zuweisung die Anwesenheit zur Info bestätigen! Nicht kopierem lassen!
- Lebenslauf: nö, wozu und schon gar nicht zur Info!
- Bewerbungsfoto: nö, geht gar nicht!
- Anschreiben: nö, warum, ist Deine private Sache, die möchten gerne neue Arbeitgeberanschriften?
- Zeugnisse / Zertifikate: nö, das muss doch nicht sein?
- Nachweise gesundheitlicher Einschränkung: nö, welcher Doc da wird das beurteilen? Einschränkungen weiß das JC und gut is...
- Leistungsbescheid: never, was wollen die damit?
- Eingliederungsvereinbarung: nö, kannst ja nicht, denn die vom 14.5.2014 gibt es ja gar nicht! :icon_klatsch:

Fahrtkosten für den Unfug beim JC abholen, warum erfährst Du das nicht vom SB?

Hin muss man per Zuweisung auch ohne EGV! Da fehlt aber ne rechtliche Belehrung.
Das wissen andere Leutchen im Forum besser.

Gehst Du dahin, dann gilt:
Nix unterschreiben und zum Gespräch erst mal nix mitnehmen, was oben kein OK hat! Kann sein, dass sich das nach dem ersten Besuch eh erledigt hat.
Den Vorschlag mit der schriftlichen Anfrage beim MT von weiter oben, den find ich super... :icon_klatsch:
So würd ich das sehen... :biggrin:
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
@Texter50
danke dir,
sehe ich genauso.Diese ganzen Unterlagen gehen Die nichts an !
sehr gute Vertrauensbildung zum MT wenn einem schon beim Flyer "die Galle hochkommt"

:icon_kinn: ich sollte da evtl. doch mal aufschlagen,aus reiner Neugier WAS sich da an Substanz hinter der Fassade versteckt....
gookäl sagt: angeblich ein e.V.

zur "Ehrenrettung" des SB...auf die Übenahme von Fahrtkosten wurde (Quasi als Bonbon) hingewiesen und als erstes ein entsprechendes Formular überreicht.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Wenn Du grad nix bessseres vorhast und da nix unterschreibst, kannst vielleicht mal ein paar Infos besorgen... :biggrin:
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Wenn Du grad nix bessseres vorhast und da nix unterschreibst, kannst vielleicht mal ein paar Infos besorgen... :biggrin:
...wie ich mein Städtchen kenne könnte man da schnell auf ineinander verwobene Seilschaften stoßen - und dann müssen Günter W. und Er-the-el ermitteln,au backe !

Datenweitergabe durch JC wird auf jeden Fall schriftl. gecancelt,irgendwo gab es da einen Text im Forum.
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
update:
war gerade beim MT,aus Neugier wer und was sich dahinter verbirgt.
Die Awo...siehe da ! :icon_eek:
nunja, es hätte mich auch gewundert, wenn Die den Fördermittel-Millonentopf des JC nicht als Einnahmequelle entdeckt hätten !
Das Geschäftsführer dieser ehrenwerten Einrichtung gleichzeitig Ratskandiaten meiner Stadt sind sei nur am Rande erwähnt...
warum muss ich bei solchen "Konstruktionen" nur an Elefantenfriedhof denken? :icon_mrgreen:

seis drum, ohne EGV mit Maßnahmeinhalt können sie mit mir nichts anfangen,eine Datenschutzerklärung wurde mir zwar gezeigt aber auch darauf hingewiesen das ich diese nicht zwangsläufig unterschreiben muss.
Nun geht sicher die Meldung ans SB`chen raus - abwarten was/ob passiert.

kleine Anregung an die Mod`s: wäre es möglich ein "Musterschreiben" zur "Untersagung der Datenweitergabe" irgendwo zu pinnen?...
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.240
Bewertungen
1.232
Mir ist nicht klar was so eine vertragsanForderung bringen Soll.dann wissen alle beteiligten nur schneller das es wahrscheinlich Probleme geben wird und die Kürzungen gehen schneller raus vom jc.macht man die ganze bagage nur vorschnell heiß mit.am besten man überrascht die damit dass man die Zettel erstmal prüfen will.

und warum Soll man iwie sagen dass man Teilnehmer will da dran?Motivation zeigen verbietet sich doch in so nem Fall.man fühlt sich deplaziert. die Massnahmen wurde nicht mit einem besprochenen und man hält das für falsch.was wenn es vor Gericht geht und dann können die sagen der potentiellen Teilnehmer hat Motivation gezeigt mitzumachen?das ist doch widersprüchlich.
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Mir ist nicht klar was so eine vertragsanForderung bringen Soll.dann wissen alle beteiligten nur schneller das es wahrscheinlich Probleme geben wird und die Kürzungen gehen schneller raus vom jc.macht man die ganze bagage nur vorschnell heiß mit.am besten man überrascht die damit dass man die Zettel erstmal prüfen will.

und warum Soll man iwie sagen dass man Teilnehmer will da dran?Motivation zeigen verbietet sich doch in so nem Fall.man fühlt sich deplaziert. die Massnahmen wurde nicht mit einem besprochenen und man hält das für falsch.was wenn es vor Gericht geht und dann können die sagen der potentiellen Teilnehmer hat Motivation gezeigt mitzumachen?das ist doch widersprüchlich.
sicherlich geht es um den Druck,die eine (unterschriebene) EGV auf den ELO/zwangsbeglückten Massnahmeteilnehmer ausüben würde.
Habe ich nicht - zum Glück.

Ich schätze es ist sämtlichen MT`s wurst-egal ,ob der (zwangsrekrutierte) Kunde "freiwillig und motiviert" oder "sanktionsbedroht und unmotiviert" dort antritt.
Hier wird aus dem sonst so verachteten ELO eine "Handelsware" mit welcher trefflich und ausgiebig die Sozialkassen abgeschöpft werden.
Es geht nicht um Hilfe - es geht einzig und allein um Geldverdienen am Elend und der Zwangslage anderer Menschen.
Mit tätiger Hilfe der JC wird ein Sanktionsapparat installiert - dieser garantiert diesen Massnahmeträgern in der Regel einen ungehinderten und stressfreien Zufluss dieser "Verwertungsmasse ELO"
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.240
Bewertungen
1.232
Was hat denn jetzt die egv mit einer Vertrag s anfrage zu tun?
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Was hat denn jetzt die egv mit einer Vertrag s anfrage zu tun?
:icon_neutral: ich ****. natürlich nix.
ich dachte du meinst mit "Vertrag" die EGV....
ok,der Massnahmevertrag war gemeint .

dazu:
ich bin dafür,das der "Gegner" erkennt das man sich wehrt und seine Rechte kennt und wahrnimmt.
Mag sein,das z.B. das Sanktionscenter dann vorgewarnt ist - meine Erfahrung zeigt,das mit mündigen,rechtsinteressierten "Kunden" in der Regel vorsichtiger umgegangen wird.


entweder man macht mit und hat seine Ruhe oder man wehrt sich mit dem Wissen um die möglichen Konsequenzen.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.240
Bewertungen
1.232
Ich seh kein gewinn darin wenn sie vorsichtige umgehen mit einem,denn dann machen sie auch Eher weniger Fehler.man hat es vielleicht am Anfang sonst etwas "kuscheliger",aber was nützt es?
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Ich seh kein gewinn darin wenn sie vorsichtige umgehen mit einem,denn dann machen sie auch Eher weniger Fehler.man hat es vielleicht am Anfang sonst etwas "kuscheliger",aber was nützt es?
ich kann dich verstehen,du bist für eine andere Strategie im Umgang mit dem Gegenüber.
Funktioniert beides genauso "gut" oder "schlecht" denke ich.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.269
Bewertungen
13.548

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
@0zymandias

danke für die Links ! das war genau der Text,den ich gesucht habe !:icon_daumen:
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Bewertungen
6.033
Und ich schiebe mal nach ...

Hallo edelweiß,

kleine Anregung an die Mod`s: wäre es möglich ein "Musterschreiben" zur "Untersagung der Datenweitergabe" irgendwo zu pinnen?...
... da => Erwerbslosen Forum Deutschland - Widersprche zu ALG II nach SGB II ist die Datei: "Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X" als "w_loeschung_Daten.doc" (siehe auch anderen Link) zum downloaden.

oder:
[urlhttps://www.elo-forum.org/antraege-vorlagen-sortiert/163896-widersprueche.html#post2047284[/url] #920 (war mal #924. Hat sich aber etwas verschoben)

AnonNemo
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
@AnonNemo
auch dir tausend Dank für die Links.
bis zum Download-Sektor hatte ich mich noch nicht vorgekämpft :icon_rolleyes:
super,dann braucht es keinen Mod .
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Ob es noch Sinn macht den Datenschutz einzufordern bleibt fraglich da du vörsätzlich das Zustande kommen des Vertrages mit dem MT verhinderst.

http://www.elo-forum.org/alg-ii/126449-interessen-allgemeinheit-wichtiger-datenschutz-sanktion.html
könnte man so auslegen.
dann gibts einen Sanktionsversuch-Widerspruch-Klage.

Das schöne ist ,ich bin finanziel nicht erpressbar.:biggrin:
Gleichwohl glaube ich an das unveräußerliche Existensminimum.
Ich würde alles -mir mögliche- unternehmen um gegen eine Sanktion unter dieses MINIMUM vorzugehen.
Sollte am Ende dieses Weges ein Urteil stehen - auch gut.
"im Namen des Volkes" ist mir lieber als:
"Sie machen das-weil ich (sb) das so will"
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Glückwunsch, leider kann das , Dank dem JC , nicht jeder von sich sagen .

Na dann schöpfe alle Möglichkeiten aus.


Gruß Stuart
oh,das geht nur weil (im Notfall) für Kost und Logis gesorgt wäre.
Ich würde schlichtweg meine schwerverdienten Spargroschen (welche für ein kleines Auto in der Zukunft gedacht waren) verwenden um eine evtl. Kürzung abzufedern.
Nix mit "Reichtum" :icon_cry: oder lockerem Aussitzen von Sanktionen hier.
dafür aber ein unbändiger Wille zum Kampf - wenn nötig.:icon_dampf:
 

Stuart

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Jan 2014
Beiträge
209
Bewertungen
58
...
Ich würde schlichtweg meine schwerverdienten Spargroschen (welche für ein kleines Auto in der Zukunft gedacht waren) verwenden um eine evtl. Kürzung abzufedern. ..

Da würde ich dann eben mal schnell die paar Wochen absitzen anstatt das Ziel Auto aus den Augen zu verlieren. Vor allem musst du das ja hinterher wieder auffüllen.. obwohl den Trabi solls ja noch recht günstig geben:icon_hihi:
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.240
Bewertungen
1.232
Da würde ich dann eben mal schnell die paar Wochen absitzen anstatt das Ziel Auto aus den Augen zu verlieren. Vor allem musst du das ja hinterher wieder auffüllen.. obwohl den Trabi solls ja noch recht günstig geben:icon_hihi:
Fehler Nr. 1:
Damit qualifiziert man sich als williges Maßnahme-Schaaf und wird auch Zukunft häufig zum grasen auf irgendwelche Maßnahme-Wiesen getrieben.
Dann werden es "häufige paar Wochen".
Fehler Nr.2:
Die Trabis sind nicht mehr günstig.
 

Stuart

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Jan 2014
Beiträge
209
Bewertungen
58
Fehler Nr. 1:
Damit qualifiziert man sich als williges Maßnahme-Schaaf und wird auch Zukunft häufig zum grasen auf irgendwelche Maßnahme-Wiesen getrieben.
Dann werden es "häufige paar Wochen".
Fehler Nr.2:
Die Trabis sind nicht mehr günstig.
Widerstand kann aber auch in einer Endlosschleife enden wenn man einen verbissenen SB hat der es unbedingt wissen will. Wenn ich Summe X unterm Kissen zusammengehalten habe um mir einen " Wunsch" zu erfüllen dann lasse ich mir den nicht wegen einer
vermeidbaren Sanktion kaputt machen.

Der Trabi war mehr symbolisch gemeint vielleicht träumt sie von einem Stern 😀
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Widerstand kann aber auch in einer Endlosschleife enden wenn man einen verbissenen SB hat der es unbedingt wissen will. Wenn ich Summe X unterm Kissen zusammengehalten habe um mir einen " Wunsch" zu erfüllen dann lasse ich mir den nicht wegen einer
vermeidbaren Sanktion kaputt machen.

Der Trabi war mehr symbolisch gemeint vielleicht träumt sie von einem Stern
ich bin da anders gestrickt.
sooo wichtig ist eine Karre dann nicht für mich.
Eine Endlosschleife befürchte ich nicht,ich hab da schon andere "Kämpfe" ausgefochten - mit richtigen Gegnern !
Ich fange auch lieber an,neu zu sparen bevor ich mich zum willigen Sklaven der ELO-Zwangsbeglückung mache.
Jeder reagiert da anders,ist sicher ne charakterliche Frage.
Wenn ich mir diesen Unfug gefallen lassen würde...nee du, dann könnte ich mich auch gleich auf ewig oder bis zur Notschlachtung als "Wirtschaftsgut Erwerbsloser" verwursten lassen
NEVER.:icon_party:
 

edelweiß

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Newsflash:

Der Termin am Montag war zur Übergabe der neuen EGV.(5 BwBemühungen mit Kostenerstatung+feste Abgabetermine :icon_pfeiff: )
der EGVA kann kommen.

Dazu gab es noch die üblichen Floskeln zum Thema Maßnahme.
Am Ende war dem guten SB klar,ICH und Maßnahme DAS gibt Ärger-somit ist das Thema (erst einmal) vom Tisch.
Ach ja, es gab eine Rückmeldung von der Maßnahmetante (siehe oben) ans JC wonach ich "ziemlich forsch und bestimmt" aufgetreten bin und die Unterschriften verweigert hätte...soooo könne man mit mir nicht arbeiten.:icon_hihi:

Etwas Positives vom JC gibt es,bei aller Kritik,auch zu berichten.
Der WBA wurde im Blitztempo bearbeitet...es ist ja nicht so,das da nur "gemurkst" wird.
deshalb: ein fröhliches Danke an die mitlesende JC-Crew und: weiter so!:icon_daumen:
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
2.339
Bewertungen
1.624
Der WBA wird bei mir auch immer recht zügig bzw. zeitnah bearbeitet, ein paarmal musste ich nachhaken. Kam dann aber auch recht bald.

Das ist bei meinem JC auch das einzige was zuverlässig klappt. Alles andere kann man "vergessen":icon_hihi:
 
Oben Unten