• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Maßnahme Vermittlung mit intensiver Betreuung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#1
Hallo,

weiss jemand was das ist so steht es im Brief. Soll in der Gafug(Oberlungwitz) statt finden. Mit Anwesenheitspflicht steht allerdings nichts drin(bzw. hab ich das nicht gelesen).

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr das wisst.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Verfolgungsbetreuung!

Kann man schlecht sagen. Das kann alles mögliche sein. Vermittlung für was? Hast du eine EGV unterschrieben? Dort steht meist was über Teilenahmepflicht.
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#3
Habe den Brief gestern erst erhalten, es steht auch nix drin wielange die Maßnahme geht. Kann das sowas sein das ich dort 1x im monat hin muss und meine Bewerbungen zeigen soll. Das sozusagen die für mich verantwortlich sind und erstmal nicht mehr die Arge(zuviel Kunden)? Habe auch keine aktuelle EGV unterschrieben wo das drin schon steht.


kurzer Auszug vom Brief:

kommen sie bitte am ... in die GAFUG mbH(+Adresse).

Maßnahme zur Vermittlung mit intensiver Betreuung.

Dies ist eine Einladung §59 SGB II in Vermindung mit §309 Abs.1 SGBII.

Mehr steht nicht drin, hinten drauf nur noch die Standart Rechtsbelehrungen.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#4
Könnte mir vorstellen, das das schon etwas intensiveres ist.
Man sucht Dir Stellen und begleitet Dich auch zu Vorstellungsgesprächen.
Und wehe, Du präsentierst Dich nicht so, wie die es wünschen.
Schließlich bekommen die Kohle dafür, wenn sie Dich vermitteln.

Aber es ist nur eine Vermutung.
Unterschreibe auf jeden Fall dort nichts.
 

minzee

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
269
Gefällt mir
33
#7
Den Beschäftigungs-Club könnte man schon mal anzeigen wegen Nichtbeachtung des Antidiskriminierungsgesetz.
Auf der Website teilen die doch ganz frech mit, dass der Bereich Hauswirtschaft für Mädchen und junge Frauen eine Perspektive sei.

Ansonsten: Wenn die da soviele Werkstätten haben, liegt die Vermutung nahe, dass sie, wenn Du nicht alsbald eine SV-Tätigkeit findest, ein "Training nach § 16" in diesen Werkstätten vorschlagen.
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#8
Eigentlich gibt es in der Einrichtung nur Ausbildungen für ungelernte Schulabgänger (z.b. gärtner,metaller==> hauptsächlich Schuliche Ausbildungen). naja werde mich mal überraschen lassen. hoffe ja mal das es nicht so schlimm ist und evtl. nur so eine art arge ersatz ist. denn es steht ja auch nichts von irgendeiner dauer oder so was drin im brief.
 

Moki

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
39
Gefällt mir
3
#9
Eigentlich gibt es in der Einrichtung nur Ausbildungen für ungelernte Schulabgänger (z.b. gärtner,metaller==> hauptsächlich Schuliche Ausbildungen). naja werde mich mal überraschen lassen. hoffe ja mal das es nicht so schlimm ist und evtl. nur so eine art arge ersatz ist. denn es steht ja auch nichts von irgendeiner dauer oder so was drin im brief.
http://www.gafug.de/grafik/logo1.gif
Hallo Larisa,
kannst Dir den Maßnahmeträger unter den Link oben anschauen. Wenn es Probleme gibt, komm zu und in die Sprechstunde, wann u. wo, auf unserer Homepage.

WEG MIT HARTZ IV, ARBEIT VON DER WIR LEBEN KÖNNEN, KEINE ALMOSEN!
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#10
Der Termin rückt immer näher und habe echt ein komisches Gefühl. Melde mich auf jeden Fall und sage bescheid was rausgekommen ist.
 

Moki

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
39
Gefällt mir
3
#11
Der Termin rückt immer näher und habe echt ein komisches Gefühl. Melde mich auf jeden Fall und sage bescheid was rausgekommen ist.
Geh mit einem Beistand hin, damit 4 Ohren hören was da los ist und was Du machen sollst.
Was steht denn in Deiner EGV, das wäre interessant? Nichts vor Ort unterschreiben, alles mit nach Hause nehmen, auch wenn mit Leistungskürzung gedroht wird. Du hast Rechte und die nimmst Du einfach war. Du schaffst das Larisa!
 

Rudi

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2007
Beiträge
382
Gefällt mir
44
#13
Habe den Brief gestern erst erhalten, es steht auch nix drin wielange die Maßnahme geht. Kann das sowas sein das ich dort 1x im monat hin muss und meine Bewerbungen zeigen soll. Das sozusagen die für mich verantwortlich sind und erstmal nicht mehr die Arge(zuviel Kunden)? Habe auch keine aktuelle EGV unterschrieben wo das drin schon steht.


kurzer Auszug vom Brief:

kommen sie bitte am ... in die GAFUG mbH(+Adresse).

Maßnahme zur Vermittlung mit intensiver Betreuung.

Dies ist eine Einladung §59 SGB II in Vermindung mit §309 Abs.1 SGBII.

Mehr steht nicht drin, hinten drauf nur noch die Standart Rechtsbelehrungen.
So wie ich das verstehe ist das eine Einladung zu einer s.g. "Informationsveranstaltung", so haben sie es zumindest früher genannt.
Du gehst da einfach hin, lass dir deine Anwesenheit auf der Einladung bestätigen, höhr dir an was die wollen und wie schon geraten wurde "nichts unterschreiben" , alles mitnehmen zur Durchsicht und nach Möglichkeit hier einstellen.

Da du der Einladung gefolgt bist haste deine Pflicht erfüllt, alles weitere sehen wir dann später. :icon_daumen:

Was mich etwas verwirrt ist folgendes.....

In meiner EGV steht nichts von dieser Maßnahme drin.
Du hast oben geschrieben das du keine EGV hast....:confused: oder hast du doch eine bekommen aber nicht unterschrieben ???
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#14
Ne ich habe eine EGV, allerdings steht da nichts von dieser Maßnahme drin. So hatte ich das gemeint :)
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#15
So eine Maßnahme ist ja auch nicht von einer EGV abhängig.
Die kann man auch ohne EGV anordnen.
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#16
Muss nun 1 monat in diese maßnahme. täglich von 7.30 uhr bis 15.30 uhr. oh man.

2 tage die woche stellensuche zusammen mit alg 1 empfängern
3 tage dort in so einer werkstatt mit arbeiten.


naja 20 Tage muss ich aushalten :icon_sad:
 

Holler2008

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
1.681
Gefällt mir
727
#17
:eek:hast du jetzt doch unterschrieben obwohl jeder gesagt hat, nichts unterschreiben?

So lernt die Arge das nie.

Du sollst in einer Werkstatt mitarbeiten und die verdienen dadurch Geld?
@andere User: Wo zeigt man sowas nochmal an? Gerwerbeaufsichtsamt?
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#18
Holler2008;525604 Du sollst in einer Werkstatt mitarbeiten und die verdienen dadurch Geld? @andere User: Wo zeigt man sowas nochmal an? Gerwerbeaufsichtsamt?[/QUOTE sagte :
Je nach dem, was dort gemacht wird, interessiert sowas auch die Industrie- und Handelskammer.

Aber erstmal: Augen auf, beobachten, hinhören, "Tagebuch" schreiben, kurz gesagt Fakten und Infos sammeln.
Dann erst losschlagen.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#19
mit der werkstatt ist quatsch...da gehts nicht ums geldverdienen, sondern das man das arbeiten nicht verlernt und auch dem spaß daran.
in deren werkstätten werden eventuell sachen für kindereinrichtungen, krankenhäuser ect. gebaut. manchmal auch nur für den eigenbedarf. körbe flechten und so nen zeuchs ;)
alles ganz sozial...eigentlich ne feine sache.
ansonsten wird man noch sozial betreut und kann seine wissenslücken schliessen. kann auch bewerbertraining und auffrischung von schulischem sein. manche können da auch kostenlos ihren gabelstabelschein machen oder irgendwelche zertifikate. einigen solcher maßnahmen beinhaltet auch praktikum durch das man dann in arbeit kommen soll...
man muß nicht alles gleich so negativ sehen und offen für alles sein...diese maßnahmen können auch spaß machen ;)
Darfst Dich gerne um eine solche Maßnahme bemühen.
 
E

ExitUser

Gast
#20
mit der werkstatt ist quatsch...da gehts nicht ums geldverdienen,
Nicht?
sondern das man das arbeiten nicht verlernt
Das kann man verlernen?
und auch dem spaß daran.
:eek:
in deren werkstätten werden eventuell sachen für kindereinrichtungen, krankenhäuser ect. gebaut. manchmal auch nur für den eigenbedarf. körbe flechten und so nen zeuchs ;)
Ja, ja.....Körbe flechten und son nen Zeuchs...... Und mit diesen Fähigkeiten reißen sich die Arbeitgeber dann um einen,......ja?
alles ganz sozial...eigentlich ne feine sache.
Alles ganz sozial....hört, hört!
ansonsten wird man noch sozial betreut und kann seine wissenslücken schliessen. kann auch bewerbertraining und auffrischung von schulischem sein.
Wozu benötigt ein erwachsener, selbstständiger Mensch eine soziale Betreuung?
Und in welchem Betrieb wird Schulwissen abgefragt?
manche können da auch kostenlos ihren gabelstabelschein
Und den nageln sie sich dann an die Wand, weil es sich dabei um den 10.875.956sten Gabelstapelschein handelt, der nicht gebraucht wird?
machen oder irgendwelche zertifikate.
Und die nageln sie dann daneben, weil diese Papierfetzen allenfalls zur Analhygiene taugen?
einigen solcher maßnahmen beinhaltet auch praktikum durch das man dann in arbeit kommen soll...
Soll, soll, soll, ..... aber nicht kommt. Denn welcher halbwegs dem Rechnen fähige Arbeitgeber zahlt für die Arbeitskraft, wenn er sie auch als Gratisnummer Frei Haus geliefert bekommt?
man muß nicht alles gleich so negativ sehen und offen für alles sein...diese maßnahmen können auch spaß machen ;)
Man muss schon sehr humorvoll sein, um zu übersehen, wie sich die Träger an der Arbeitskraft, dem Wissen, den Fähigkeiten und Kreativität mit massiver Unterstützung der Argen an ihren Zwangsarbeitern bereichern. Doch wer weiß, möglicherweise gibt es ja bald von der BA geförderte Kurse, in denen Alg II_Bezieher lernen, wie ihnen das Lachen nicht mehr im Halse stecken bleibt, wenn ihnen mal wieder eine Zuweisung zu einer weiteren Sinnlosmaßnahme ins Haus flattert.

LG
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#21
Bericht vom ersten Tag fällt sehr kurz aus von 7:30 Uhr bis 14:30 ein Einzelgespräch(Dauer ca. 20-30min) und in der restlichen Zeit nur am Pc gesessen und Stellensuche betrieben.
 
E

ExitUser

Gast
#22
Das Übliche: Vor dem PC rumgammeln. Früher als diese Maßnahmen noch vom AAmt geleitet wurden, kommte man wenigstens mit dem Dozenten zocken oder sich sonstwie die Zeit vertreiben.
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Gefällt mir
61
#23
weiss man wie sehr die geistigen fähigkeiten einiger nachlassen
Hallo Troll 4
Kann dir wohl nicht passieren,man kann ja nichts verlieren,dass man nicht besitzt.
Wenn ich eine so verheerend schlechte Rechtsschreibung wie du an den Tag legen würde,würde ich es niemals wagen,anderen Leuten mangelnde Rechenkenntnisse vorzuhalten.
 
E

ExitUser

Gast
#24
ja hamburgeryn, man kann das arbeiten verlernen, das früh aufstehen, das geregelte leben...
wenn man erstmal nen jahr oder noch länger harz4 empfänger war, weiss man wie sehr die geistigen fähigkeiten einiger nachlassen und wie schwer eine umstellung ist wenn man wieder jeden tag pünktlich 7 uhr auf arbeit erscheinen soll...
dadurch das man wieder arbeitet, muss man schon viele gewohnte dinge anders anpacken...
nicht umsonst gibt es diese maßnahmen meistens erst wenn man ne ganze weile erfolglos zu hause war...
diese werkstätten fördern die kreativität und man lernt sich zu integrieren. du wirst lachen, meine erfahrung zeigt das viele erwachsene nichtmal mehr einfache bruchrechnung hinbekommen oder keine zweistelligen zahlen im kopf addieren können. es gibt auch genug erwachsene die noch nie was von office gehört haben oder den an-schalter vom pc nicht finden ;)
der arbeitsmarkt ist hart umkämpft und man ist gezwungen sich ständig weiterzubilden...zu entwickeln...sonst bleibt man nicht konkurenzfähig...
diese maßnahmen tragen da ein erhebliches stück dazu bei...man muss nur schauen was man persönlich draus macht
Ja, ich komme aus dem Kopfschütteln einfach nicht raus.
Diese Werkstätten fördern also die Kreativität?? Wie denn? In dem ein Speckstein oder ähnliches bearbeitet wird? Ober Körbe flechten??
Es soll auch in diesem Land noch Menschen geben, die einen Beruf haben oder hatten, wo kein PC von Nöten war. Ein Maurer mauert z.B. eine Wand nicht mit einem PC hoch, sondern mit seinen Händen und einer Maurerkelle. Auch ein Schreiner schneidet die Bretter mit einer Säge, nicht mit einem PC. In einem handwerklichen Beruf wird nur sehr selten der Umgang mit Office-Programmen gebraucht oder gefordert.

Tja, und wenn dieser Fake in seiner Maßnahme das Bruchrechnen und dann addieren von zweistelligen Zahlen wieder neu gelernt hat, ist das doch ein kleiner Erfolg, oder??
Wenn du doch so gute Erfahrungen mit den Maßnahmen gemacht hast, weißt du sicher auch, wieviele der Teilnehmer danach eine Arbeit gefunden haben, bei der sie von der ARGE nicht mehr abhängig waren, oder?
Eines ist aber sicher, anhand eines Beispiels: Die immer gern verordneten Bewerbungs-Maßnahmen sind sowas von für die Katz. Denn zum einen sind die dort vermittelten Kenntnisse sowas von veraltet und zum Weiteren landen bei jedem Personalchef diese Bewerbungen direkt in die Ablage P.
Auch die Maßnahmen, die für EDV angeboten haben, sind sowas von daneben. Vielleicht kann ein Neuling, der noch nie einen PC gesehen hat, etwas davon gebrauchen, aber ein normaler Mensch sicher nicht.
Ich habe mal meiner SB mein SAP- und mein Microsoft-Zertifikat um die Ohren gehauen, als sie mich in einen "Computer-Kurs" verfrachten wollte.
Abgesehen davon, daß in diesen Maßnahmen in der Regel mit veralteten Computern und veralteter Software gearbeitet wird, die im normalen Leben niemand mehr kennt.

Nun, ich gönne dir die nächste Maßnahme, denn für was anderes bist du wohl nicht geeignet. Ich für meinen Fall wehre mich gegen so etwas, denn ich bin noch nicht soweit, daß ich mich gängeln lasse und ich will arbeiten, um davon leben zu können. Denn ich bin kein Almosen-Empfänger!
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
23
#25
stell Dir mal vor harz ich steh auch immer erst um 12 auf ( ok mittlerweile nur noch wenn ich frei hab) und hab trotzdem einen job gefunden der vernünftig bezahlt wird.
Warum zum Geier ist man denn nur ein vollwertiger Mensch wenn man früh aufsteht??? Und ja ich gucke auch gerne fernsehen. Gott bewahre. Ok das Bier trink ich nicht dafür literweise Kaffee und ich rauche! :eek:
Die Gehirnwäsche, die in solchen Maßnahmen gang und gäbe ist hat ja bei Dir anscheinend gut funktioniert. :icon_klatsch:
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
23
#26
ach dann solltet Du Deine letzten beiträge noch mal lesen. Kleiner Tipp am Rande.
Und sich einfach wie blöd auf jeden möglichen Quatsch der von der Arge kommt bewerben bringt nichts. Es gibt nun mal weniger Jobs als Arbeitslose. Den Arbeitslosen da einen Vorwurf zu machen, so wie Du es getan hast ist meiner Meinung nach widerlich, um es mal nett auszudrücken.
Ich habe mich genau einmal beworben und zwar erst dann als ich ein Angebot gefunden habe, das genau zu mir passte.

Und diese Maßnahmen vernichten Geld und Arbeitsplätze und viele Menschen psychisch. Gerade wenn man im sozialen Bereich ausgebildet ist und hochqualifiziert wie ich könnte man den ganzen Tag :icon_kotz: . Meine Jobmöglichkeiten sind seit Einführung dieses ganzen Blödsinns im Keller. Außer ich würde meine Seele verkaufen und auch bei so einem Träger anfangen und Menschen sagen sie sollen Körbe flechten oder im Kreis hüpfen weil das so sein muss, sie würden sonst asozial werden.

Echt solche Menschen wie Du lassen meine Hoffnung schwinden das wir endlich mal lernen das alle Menschen unabhängig von ihrer Beschäftigung eine Daseinsberechtigung haben. Alle Menschen sind wertvoll!!!
 
E

ExitUser

Gast
#27
Zitat von harz4

ja hamburgeryn, man kann das arbeiten verlernen, das früh aufstehen, das geregelte leben...
Na, und? Schlimmer ist es, wenn man das selbstständige Denken verlernt.
wenn man erstmal nen jahr oder noch länger harz4 empfänger war, weiss man wie sehr die geistigen fähigkeiten einiger nachlassen
Sagt wer?
und wie schwer eine umstellung ist wenn man wieder jeden tag pünktlich 7 uhr auf arbeit erscheinen soll...
Behauptet wer?
dadurch das man wieder arbeitet, muss man schon viele gewohnte dinge anders anpacken...
Nee, sowas aber auch.
nicht umsonst gibt es diese maßnahmen meistens erst wenn man ne ganze weile erfolglos zu hause war...
Diese Maßnahmen gibt es, um die Statistik zu schönen und Druck auf die Arbeitnehmer auszuüben. Und wer seit langem zu Hause ist, ist nicht erfolglos, sondern erwerbslos. Er findet keine sozialversicherungspflichtige Arbeit, die ihn und die Seinen ernährt, weil es zuwenig derartige Arbeitsplätze gibt. Und diese sogenannten Maßnahmen und Ein-Euro-Jobobs tragen in erheblichem Umfang dazu bei, dass reguläre Arbeitsplätze immer weiter abgebaut werden.
diese werkstätten fördern die kreativität und man lernt sich zu integrieren
Diese Werkstätten fördern nur sich selbst. Sie sind auf die Erwerbslosen zwingend angewiesen, weil sie ohne die üppigen Regiegelder der Argen nicht mehr in der Lage wären ihre wenigen Festangestellten zu bezahlen. Würden diese Maßnahmeträger nicht über die Arge und den ESF durchfinanziert werden, und ihnen gleichzeitig tausende von Elos, unter Androhungen von Sanktionen Frei Haus in ihre jämmerlichen "Qualifizierungsangebote" geliefert werden, könnten sie ihre Buden dichtmachen und sie würden sich ins endlose Heer der Erwerbslosen einreihen.
du wirst lachen, meine erfahrung zeigt das viele erwachsene nichtmal mehr einfache bruchrechnung hinbekommen oder keine zweistelligen zahlen im kopf addieren können.
Na, und? Wenn sie es für ihren Beruf bisher nicht brauchten, brauchen sie es auch künftig nicht. Nicht zu vergessen, dass der Arbeitsmarkt keine Rechenkünstler sucht, sondern Fachleute, die bereit sind, für Ei und Butterbrot zu arbeiten.
es gibt auch genug erwachsene die noch nie was von office gehört haben oder den an-schalter vom pc nicht finden ;)
Meine Vorredner haben sich zu den PC-Kenntnissen bereits geäußert, von daher kann ich nur hinzufügen, dass ich als Laie in so einen PC-Kurs gesteckt wurde. Und selbst ich konnte erkennen, dass der PC eine Uralt-Möhre war, die vor dem ersten Gipskrieg ihr Comingout hatte. Ich habe nichts gelernt was ich nicht vorher wusste, dass ganze war verlorene Zeit, Geld und ausgemachter Dummfug. Uns wurde weißgemacht, dass wir nach diesem Wunderkurs einen Job finden würden. Nur als was, und wo, und wann wurde verschwiegen. Ich vermute dazu hätte ich noch verschiedene Glaskugelkurse besuchen müssen, damit mir diese Geheimnisse offenbart wären.
der arbeitsmarkt ist hart umkämpft und man ist gezwungen sich ständig weiterzubilden...zu entwickeln...sonst bleibt man nicht konkurenzfähig...
....ja, das wird den Leuten eingeredet, damit sie nicht auf die Idee kommen, ihre Erwerbslosigkeit könnte daran liegen, dass es zuwenig Arbeitsplätze gibt,.....
diese maßnahmen tragen da ein erhebliches stück dazu bei...man muss nur schauen was man persönlich draus macht
Diese Maßnahmen tragen nur dazu bei, dass die Erwerbslosenstatistik kontinuierlich gefälscht wird. Sie tragen dazu bei, dass die Löhne absinken, dass die Leute das eigene Denken nicht lernen/beginnen. Diese Maßnahmen sind eine gigantische Gelddruckmaschine und Arbeitsplatzvernichtungsfabrik. Sie sind unsinnig und überflüssig, und helfen den Erwerbslosen kein bißchen dabei, sich weiterzuentwickeln.
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
23
#28
:icon_klatsch: hamburgeryn
Ich kann mich immer ganz schlecht so gut ausdrücken wenn ich stinksauer vor meinen laptop sitz.
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#29
....Uns wurde weißgemacht, dass wir nach diesem Wunderkurs einen Job finden würden. Nur als was, und wo, und wann wurde verschwiegen. Ich vermute dazu hätte ich noch verschiedene Glaskugelkurse besuchen müssen, damit mir diese Geheimnisse offenbart wären.
Och Hamburgeryn, bring die Träger nicht auch noch auf neue dumme Ideen damit. Dann schießen sie wie Pilze aus dem Boden: ein Nostradamus Lehrgang und ein Hesekiel Mini Studium, vieleicht demnächst auch noch das "Übernext Uri Geller" Fernstudium - wer weiß wozu mans mal brauchen kann :icon_kinn: :wink:

Aber treffender hätt ichs wirklich nicht formulieren können was diese sogenannten Maßnahmen meist wirklich bringen :icon_daumen:
 

hartz4

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
0
#30
mich wundert welche energie hier so mancher bei der beantwortung von fragen aufwendet...wie sehr man damit beschäftigt ist paragraphen zu wälzen...wie man versucht den staat auszupressen wie eine zitrone...man nichts anderes als sozialgerichte, ach so schlimme sachbearbeiter/fallmanager im kopf zu haben scheint...
hier bei euch bekommt man ja echt lust seine arbeit aufzugeben und hartz4 zu kassieren...wird einem ja super geholfen und die ganzen tips wie man sich erfolgreich vor verantwortung, maßnahmen ect. drücken kann...echt bewunderswert.
die leute die echt noch für 600 euro netto arbeiten gehen scheinen ja sowas von dumm zu sein...in euren augen. es ist ja soviel nobler zu meckern und dem staat auf der tasche zu liegen...

wenn ihr mal die selbe energie in die jobsuche investieren würdet, wäre so manch einer sicher nicht mehr arbeitssuchend...ja richtig ihr sucht ja keine arbeit, mit dem nötigen beistand klappt hier ja alles bestens...man kann es sich ja echt gutgehen lassen :icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#31
Ich frage mich dann immer, warum noch jemand diese Maßnahmen mitmacht? Eine Woche Bewerbungstraining mit einer halben Stunde Info-Programm und dem Rest der Zeit rumsitzen, reichen mir für ein Leben. Es gibt doch immer eine Möglichkeit, so etwas zu vermeiden:biggrin:.
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#32
Wieder ein kurzer Bericht ^^

So Bericht vom zweiten Tag fällt noch kürzer aus: 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr einen Lebenslauf geschrieben. Ja jeder einen einzigen.
 

Chilli9

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Gefällt mir
3
#33
Hey, wer sich schon hartz4 nennt ! Mann, mann, mann. Scheinst ja ein arger hartz4-Fan zu sein... :icon_kratz: Ja, hört sich ja nach spannend an, wie im Knast... :icon_neutral:...oder war es Sarkasmus ? Glaube ja nicht. :icon_mad:
oweia... mach doch ne eigene Homepage darüber auf :icon_kotz2:... `Argeargen + Schergen´ sind hier nicht erwünscht...
 

Chilli9

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Gefällt mir
3
#34
Och Hamburgeryn, bring die Träger nicht auch noch auf neue dumme Ideen damit. Dann schießen sie wie Pilze aus dem Boden: ein Nostradamus Lehrgang und ein Hesekiel Mini Studium, vieleicht demnächst auch noch das "Übernext Uri Geller" Fernstudium - wer weiß wozu mans mal brauchen kann

Naja, das wäre ja noch halbwegs /mehr oder minder interessant oder ganz witzig, wie mans nimmt, für einige. im Gegensatz zu dem was es wirklich gibt... :icon_idea:
 

Chilli9

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Gefällt mir
3
#35
Och Hamburgeryn, bring die Träger nicht auch noch auf neue dumme Ideen damit. Dann schießen sie wie Pilze aus dem Boden: ein Nostradamus Lehrgang und ein Hesekiel Mini Studium, vieleicht demnächst auch noch das "Übernext Uri Geller" Fernstudium - wer weiß wozu mans mal brauchen kann :icon_kinn: :wink:

Aber treffender hätt ichs wirklich nicht formulieren können was diese sogenannten Maßnahmen meist wirklich bringen :icon_daumen:
Ja, ich komme aus dem Kopfschütteln einfach nicht raus.
Diese Werkstätten fördern also die Kreativität?? Wie denn? In dem ein Speckstein oder ähnliches bearbeitet wird? Ober Körbe flechten??
Es soll auch in diesem Land noch Menschen geben, die einen Beruf haben oder hatten, wo kein PC von Nöten war. Ein Maurer mauert z.B. eine Wand nicht mit einem PC hoch, sondern mit seinen Händen und einer Maurerkelle. Auch ein Schreiner schneidet die Bretter mit einer Säge, nicht mit einem PC. In einem handwerklichen Beruf wird nur sehr selten der Umgang mit Office-Programmen gebraucht oder gefordert.

Tja, und wenn dieser Fake in seiner Maßnahme das Bruchrechnen und dann addieren von zweistelligen Zahlen wieder neu gelernt hat, ist das doch ein kleiner Erfolg, oder??
Wenn du doch so gute Erfahrungen mit den Maßnahmen gemacht hast, weißt du sicher auch, wieviele der Teilnehmer danach eine Arbeit gefunden haben, bei der sie von der ARGE nicht mehr abhängig waren, oder?
Eines ist aber sicher, anhand eines Beispiels: Die immer gern verordneten Bewerbungs-Maßnahmen sind sowas von für die Katz. Denn zum einen sind die dort vermittelten Kenntnisse sowas von veraltet und zum Weiteren landen bei jedem Personalchef diese Bewerbungen direkt in die Ablage P.
Auch die Maßnahmen, die für EDV angeboten haben, sind sowas von daneben. Vielleicht kann ein Neuling, der noch nie einen PC gesehen hat, etwas davon gebrauchen, aber ein normaler Mensch sicher nicht.
Ich habe mal meiner SB mein SAP- und mein Microsoft-Zertifikat um die Ohren gehauen, als sie mich in einen "Computer-Kurs" verfrachten wollte.
Abgesehen davon, daß in diesen Maßnahmen in der Regel mit veralteten Computern und veralteter Software gearbeitet wird, die im normalen Leben niemand mehr kennt.

Nun, ich gönne dir die nächste Maßnahme, denn für was anderes bist du wohl nicht geeignet. Ich für meinen Fall wehre mich gegen so etwas, denn ich bin noch nicht soweit, daß ich mich gängeln lasse und ich will arbeiten, um davon leben zu können. Denn ich bin kein Almosen-Empfänger!
:icon_klatsch: Ja genauestens... det is einer von denen.
 
Mitglied seit
21 Jun 2009
Beiträge
52
Gefällt mir
0
#36
Das hört sich richtig kakita an. Irgendwo so eine Mischung zwischen Knast und Therapie.Geh zum Doc und melde dich krank...Notfalls auf Psycho...
 

Larisa123

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#37
leider nicht möglich da gleich gesagt wurde z.b. 1 Tag krank muss im nächsten monat dieser tag heran gehangen werden.
 

hartz4

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
0
#38
ja, getroffene hunde bellen...
ist mir schon klar das sowas hier keiner hören will...

hab das forum stundenlang durchforstet und kaum einen beitrag gelesen wo mal drin steht *hey ich bekomm leider hartz4, aber ich bin dankbar dafür*
ich finde kaum tips zur erfolgreichen bewerbung oder wie man es schafft sich selbst aus dem sumpf rauszuziehen. niemand sieht was der staat euch da in den a**** steckt und fast jeder meint, dass dies eine selbstverständlichkeit ist.
es gibt länder da heisst es *gehst nicht arbeiten, kannst nicht essen*...da landen die leute einfach auf der strasse und müssen zusehen wie sie klar kommen...nix mit sozialstaat...
die meisten von euch haben nen dach übern kopf, strom, gute medizinische versorgung und nahrung...in deutschland ist dies fast selbstverständlich...nur wenn man mal etwa dafür tun soll (wie solche maßnahme) dann wird gemeckert...
am besten man finanziert dem hartz4 empfänger noch sein auto und den flachbildfernseher :biggrin:
wenn man sich mal berichte durchliest, wieviele offene stellen es in deutschland gibt...aber die meisten sind sich zu fein diese jobs anzunehmen.
der eine sagt *ich bin gelernter maurer und ich arbeite nur als maurer...natürlich nicht für unter 10€ die stunde*....klar brauchen wir nicht soviele maurer...da muss man halt über den tellerrand rüberschauen und sich fragen *was kann ich sonst noch tun?*
was erwartet ihr den im kapitalismus? das die arbeitgeber sagen *klar mein junge, ich zahl euch gern mindestlöhne und 30 stunden woche*...blödsinn, es wird eher noch schlimmer kommen...
wenn ich lese *eckregelsatz von 500€* wird mir schlecht... wer soll das finanzieren? immer mehr arbeitslose lassen sich dann die sonne auf den dicken bauch scheinen und machen keinen finger mehr krumm...die ganzen niedriglohn-jobs werden dann nicht mehr von deutschen gemacht sondern von polen oder sonstwem...die sind nicht so anspruchsvoll wie die deutschen...
wenn man sich die erntehelfer ansieht, kaum einer spricht deutsch...warum wohl? die sind sich nicht zu fein für diese tätigkeiten.
wo ich euch absolut recht gebe: ältere arbeitslose haben es schwer in unserer gesellschaft. und auch alleinerziehende mütter oder behinderte, kranke menschen...denen sollte geholfen werden. meinetwegen auch mit einem eckregelsatz von 1000 €...
aber bei den anderen können die sanktionen nicht hart genug ausfallen und meinetwegen auch die regelsätze herabgesetzt werden. man müsste die leute viel mehr zwingen ihr leben selbst in die hand zu nehmen um das eigene überleben zu sichern.
wenn es heissen würde *ab morgen gibts garnix mehr* was macht ihr dann? wem es in deutschland nicht passt kann ja auswandern...meinetwegen zum mond :icon_twisted:
viele sehen immer was sie nicht haben, nicht was sie haben...
 

Holler2008

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
1.681
Gefällt mir
727
#39
ach bei dem Wetter ich man schnell öfters krank, manchmal mehrere Wochen am Stück
 

deepsleeper

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Aug 2009
Beiträge
295
Gefällt mir
76
#40
die hambugeryn,die bringts wie immer auf den punkt.
wir brauchen keine maßnahmen,die nur dazu dienen,andere interessen zu vertreten.
stichwort: arbeitsmarktpolitik
wenn ich den begriff nur höre,muß ich kotzen.
liefert uns arbeitsplätze,echte arbeitsplätze,die fair entlohnt werden und mit denen wir uns selbst tragen können.
ihr jämmerlichen,erbärmlichen SBs und fallmanager,die hier mitlesen und immer ihren senf und ihre selbstrechtfertigungen absondern,schreibt euch das hinter die ohren.:icon_kotz2:
grüße
 

hartz4

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
0
#41
warum willst du arbeitsplätze geliefert bekommen? schaffe doch selbst neue arbeitsplätze!!!:icon_twisted:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten