• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Maßnahme trotzdem 400 euro job ?????

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#1
Hallo bin neu hier ich hab ein problem...
also ich bin 24 verheiratet und hab eine tochter von 6 Jahre ich hab eine maßnahme gemacht und vor ein paar monat habe ich eine 400 euro arbeit gefunden ich war so erleichter aber jetzt kommt ich gehe zu meine arbeitsvermittel und die sagt zu mir obwohl ich eine arbeit hätte musste ich trotzdem der maßnahme weiter mache das problem ist nur das ich keine zeit für der maßnahme habe ich arbeite 3 oder 6 stunden am tag es ist immer unterschiedlich und ich muss noch meine tochter abholen gehen und hausalt machen und alles und das geht einfach nicht aber sie sagt zu mir das ich dass machen muss sonst wird das hartz 4 gesperrt 100% sperrung ich weiß nicht wie das ist ich kenne mich da gar nicht aus deswegen dieser frage na gut vielleicht kann mir jemanden helfen gruß luna
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo Luna,

ein 400 Euro-Job geht immer vor, und die Zeiten mit der Maßnahme lassen sich oft nicht vereinbaren; mit kleinen Kindern schon gar nicht. Die Sachbearbearbeiterin hat dir das gesagt. Das gibt sie dir nie und nimmer schriftlich, weil das nicht in Ordnung ist. Ich vermute, das ist Dummheit von ihr.

Wende dich doch mal an ihren Vorgesetzten, sag ihm, was da von dir gefordert wird, erkläre das mit dem kleinen Kind (das mit dem Haushalt und das es dir zu viel ist sag im bitte nicht) und wenn der auch nicht mit sich reden lässt, dann schreibe hier nochmal ins Forum. Dann finden wir noch einen andere Lösung.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#3
Falls die das nicht schnallt, hier nochmal die passenden Paragrafen:
Zitat:
SGB II § 2 Grundsatz des Forderns
(1) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. Der erwerbsfähige Hilfebedürftige muss aktiv an allen Maßnahmen zu seiner Eingliederung in Arbeit mitwirken, insbesondere eine Eingliederungsvereinbarung abschließen. Wenn eine Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in absehbarer Zeit nicht möglich ist, hat der erwerbsfähige Hilfebedürftige eine ihm angebotene zumutbare Arbeitsgelegenheit zu übernehmen.

(2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen haben in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten zu nutzen, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten. Erwerbsfähige Hilfebedürftige müssen ihre Arbeitskraft zur Beschaffung des Lebensunterhalts für sich und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen einsetzen.




Das tust Du mit Deinem Minijob

und
Zitat:
§16 SGBII 3) Für erwerbsfähige Hilfebedürftige, die keine Arbeit finden können, sollen Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden. Werden Gelegenheiten für im öffentlichen Interesse liegende, zusätzliche Arbeiten nicht nach Absatz 1 als Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen gefördert, ist den erwerbsfähigen Hilfebedürftigen zuzüglich zum Arbeitslosengeld II eine angemessene Entschädigung für Mehraufwendungen zu zahlen; diese Arbeiten begründen kein Arbeitsverhältnis im Sinne des Arbeitsrechts; die Vorschriften über den Arbeitsschutz und das Bundesurlaubsgesetz mit Ausnahme der Regelungen über das Urlaubsentgelt sind entsprechend anzuwenden; für Schäden bei der Ausübung ihrer Tätigkeit haften erwerbsfähige Hilfebedürftige nur wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Du hast dann Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt.
 

claridge

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Nov 2005
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#4
ich arbeite 3 oder 6 stunden am tag es ist immer unterschiedlich
Mal ganz davon abgesehen das Rotkäppchen es schon auf den Punkt brachte:
Für einen 400-Euro-Job erscheinen es mir reichlich viele Stunden zu sein!
Oder sind es nur zwei o. drei Tage die Woche an denen du arbeitest?
 
E

ExitUser

Gast
#5
Moment mal, hier wird von Luna gefordert, dass sie beides macht: 400 Euro-Job + 1-Euro-JOb (+ noch ein kleines Kind). Wahrscheinlich lassen sich beide Jobs von der Zeit her vereinbaren, oder? Hier berücksicht die SB nicht, dass noch ein kleines Kind da ist.

Mir fällt nur die Möglichkeit mit der Beschwerde bei dem Vorgesetzten wegen "Dummheit" der SB ein. Vielleicht weiß jemand noch eine Lösung mit Paragraphen? Die wirken immer am besten.
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#6
ich arbeite von mo-fr und 2 mal in monat auch am wochenende ich hab in monat 75 std und ich muss eine maßnahme machen nicht ein 1euro job ich bekomme nur fahrkartegeld glaube ich
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#7
Was denn für eine Massnahme, das kann ja alles mögliche sein.
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#9
Und was sollst Du da machen? *ratlosguck* Isch hab' noch nie was von ner "Stabilmassnahme" gehört :p

x
x Alex.
x
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#10
weiß selber nicht glaube einfach rumsitzen und am pc arbeit suchen....
obwohl ich schon eine arbeit haben ich weiß auch nicht
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#11
Naja lecker :p Du weisst also selber noch net mal genau was Du machen sollst. Mach doch was Rotkäppchen vorgeschlagen hat. Soweit ich weiss sind alle "Massnahmen" also echt alle, Nachrangig gegenüber Erwerbstätigkeit. Heisst sobald du Kohle schäffelst haben die Dich damit in Ruhe zu lassen.

x
x Alex.
x
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#12
ja habe ich auch gedacht aber ich bin ja unter 25 und deswegen glaube ich das ich das machen muss
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#13
Soweit ich weiss nicht. Das einzige "Extrawürstchen" für U-25er ist dass sie sofort wenn sie ALG II beantragen in eine Massnahme sollen.

x
x Alex.
x
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#14
aha na gut ich hab morgen noch ein termin bei chef von arbeitsamt und dann sehe ich weiter..........................
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#15
Auch für einen U25 gilt ja der Paragraf 2 SGBII, in dem es heißt, das Du alles tun musst um Deine Bedürftigkeit zu verringern oder zu beseitigen. Gibt Du Deinen 400€-Job auf, würdest Du gegen diesen Paragrafen verstossen. Da würde ich doch gerne mal das Argument der ARGE hören.
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#16
hallo bin wieder da also ich muss 45 std im monat eine maßnahme machen sonst wird das geld gesperrt meine mini-job (75 std im monat) muss ich behalten und alle beides machen wie weiß ich immer noch nicht.....
ich fange am montag mit der maßnahme an ich weiß auch nicht im momnet haben ich keine lust auf streitereie mit arge und die ganze scheiße echt die leute von die arge haben zu mir gesagt dass jeder unter 25 eine maßnahme machen muss ohne ausnahme na ja ob mit noch eine arbeit oder nicht ich verstehe alles nicht......................
 
E

ExitUser

Gast
#17
hallo bin wieder da also ich muss 45 std im monat eine maßnahme machen sonst wird das geld gesperrt meine mini-job (75 std im monat) muss ich behalten und alle beides machen wie weiß ich immer noch nicht.....
ich fange am montag mit der maßnahme an ich weiß auch nicht im momnet haben ich keine lust auf streitereie mit arge und die ganze scheiße echt die leute von die arge haben zu mir gesagt dass jeder unter 25 eine maßnahme machen muss ohne ausnahme na ja ob mit noch eine arbeit oder nicht ich verstehe alles nicht......................
Ich glaube, die setzten dich mit irgend einer Maßnahme unter Druck. Hast du dafür einen Bescheid erhalten? Oder aber eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben oder zur Unterschrift vorgelegt bekommen?
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#18
hallo bin wieder da also ich muss 45 std im monat eine maßnahme machen sonst wird das geld gesperrt meine mini-job (75 std im monat) muss ich behalten und alle beides machen wie weiß ich immer noch nicht.....
ich fange am montag mit der maßnahme an ich weiß auch nicht im momnet haben ich keine lust auf streitereie mit arge und die ganze scheiße echt die leute von die arge haben zu mir gesagt dass jeder unter 25 eine maßnahme machen muss ohne ausnahme na ja ob mit noch eine arbeit oder nicht ich verstehe alles nicht......................
Moment mal, das sind dann 120 Stunden im Monat, also 30 pro Woche. Natürlich plus Fahrtzeiten. Ist das einer alleinerziehenden Mutter mit einem sechsjährigen Kind überhaupt zuzumuten? Ich meine das Kind muss morgens zur Schule fertiggemacht werden, kommt um eins aus der Schule, und was dann? Soll sich das dann mal schnell ein Mittagessen kochen und mit Hausaufgaben anfangen???

Ich würde mich erkundigen wieviel Arbeitsstunden einer alleinerziehenden mit einem sechsjährigen Kind überhautp zuzumuten sind.

Und ausserdem, Massnahmen die man so rund um einen 400 Euro job mit wechselnden Arbeitszeiten rumdrappieren kann gibt es meines Wissens nicht!

Lass Dich nicht schikanieren und informier Dich haargenau darüber wie Deine Rechte aussehen, kann da evtl ein Rechtspfleger beim Amtsgericht Auskunft geben? Oder hier jemand?

Liebe Grüsse,

Petra
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#19
Hi,
nunja, von alleinerziehend stand hier nichts (die Gute ist verheiratet) und für die ARGE ist ein 6-jahriges Kind in dieser Hinsicht kein Hinderungsgrund (dafür gibts ja die "wahnsinnig grosszügigen" 130 EUR für die Kinderbetreuung).
Viel interessanter wäre, was mit dem Mann ist, der ja anscheinend auch zur BG gehört.
Wenn z.B. das Amt der Meinung ist, dass die Frau bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat, bzw. nur durch Vollzeitarbeit beider die Bedürftigkeit ein Ende haben würde, ist es nicht besonders einfach, gegen die "Massnahme" anzugehen.
Also: Etwas mehr background-Info wäre schon sinnvoll...
Gruss
burki
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#20
also mein mann macht eine ausbildung und er kommt so gegen 16 uhr nach hause, außedem habe ich schon ein Eingliederungsvereinbarung unterschrieben am freitag und muss dieser woche anfangen wann ich die maßnahme mache muss kann ich mir aussuchen aber trotzdem finde ich das nicht in ordnung von denen wenn ich keine arbeit hätte konnte ich das ja verstehen aber so nicht na ja egal muss durch..............
danke noch
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#21
also der maßnahme ist voll für dem ars............
ich hab heute von 9 bis 6 uhr nur auf mein hinter gesitz und nix gemacht ich verstehe so was nicht ich hab gedacht maßnahme sind da für leute zu helfen ins berufsleben wieder rein zu kommen na ja ich hab schon gesagt sitzen kann ich auch daheim echt........................
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#22
Tja, die meisten Maßnahmen sind nur dazu da, um den Maßnahmeträger Geld zu bringen.

Vielleicht hat ja jemand einen Rat, wie man da raus kommt. Ich würde mal anfangen, so eine Art Tagebuch zu führen.
 
E

ExitUser

Gast
#23
dazu gäbe es viel zu sagen, aber ich werde mich einmal auf einen einzigen punkt beschränken.

EEJs sind (offiziell und nach der ständigen rechtssprechung der meisten sozialgerichte) für leute gedacht, die irgendwelche hemmnisse haben und daher keine arbeit finden können.

wenn jemand jetzt also bereits einen 400 euro job macht, dann muss er auch keine EEJ massnahme machen, weil er ja beretis unter beweis stellt, dass er arbeiten kann und will.

dies alleine ist grund genug, um vor gericht notfalls feststellen zu lassen, dass bereits die zuweisung zur massnahem rechtswidrig war, und dass daher auch keine kürzung erfolgen darf, wenn du sie morgen einfach abbrichst.

anders würde es natürlich aussehen, wenn du für 400 euro putzen gehst und deswegen nicht in einen computerkurs beim hartz IV amt willst.
dann könnte man theoretisch sogar dazu zwingen den 400 job aufzugeben.

grundsätzlich also rate ich einfach abzubrehcen, und dann aber zeitnah einen ordentlich begründeten widersspruch gegen die zuweisung nachzuliefern.
mit einschreibeleg bitte.


im übrigen hat "gelibeh" recht - massnahmen werden in er regel gemäss den betrieblichen bedürfnissen von trägern durch korrupte fallmanager vergeben.
 

luna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#24
hallo
tagenbuch???????????????? was solle ich dort schreiben ich mache ja nix außer sitzen. im moment habe ich auch anderes problem es geht um der arbeit wo ich habe meine lohn ist noch nicht da auf dem vertrag stehen das jeweils am 15 des monat das geld ausbezahl wird wir haben schon dem 28 und bis heute ist nix da ich hab vor ein paar tage mein chef angerufen und gefragt wo das geld bleib antwort: die krankenkasse hätten nicht bezahl ( ich arbeite in seniorehilfe) so jetzt sitzen wir da ohne geld und ich weiß nicht was ich machen solle weil ich gehört habe, von andere leute von die firma das oft passiert dass das geld später kommt oder erst nach 2 monate die andere frau wo mit mir gearbeitet hat, hat gekundig weil sie das geld von mai immer noch nicht hat, deswegen bin mir am überlegen was ich machen solle na ja wenn jemanden etwas dazu schreiben kann wäre gut ich kenne mich in so sachen nicht so aus bis jetzt habe immer mein lohn bekommen von meine frühere arbeitgeber.
lg luna
 

ulra

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Jan 2008
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#25
Das Thema hat sich mittlerweile wohl für die Eröffnerin des Thread's erledigt
aber folgendes möchte ich doch nach dazu besteuern.

Ich musste auch an einer dieser besagten Massnahmen teilnehmen mit einem 400,-€ Job.

Es gibt bei dem Träger extra variable Anfangs und Endzeiten extra für 400,-€ Jobber.

Das ganze nannte sich dann "Kurs - Nebenjob"

Die folge wahr, ich musste meinen 400-€ aufgeben weil ich es Zeitlich sonst nicht geschafft hätte die 20 Wochenstunden voll zu bekommen.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#26
Und jetzt ist die Maßnahme zu Ende und Dein Minijob ist dahin...

Dich konnte doch niemand zwingen, Deinen Minijob-Vertrag zu kündigen und somit Deine Hilfebedürftigkeit zu vergrößern... die Sanktionsandrohung war es, stimmt's?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten