• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

maßnahme nicht annehmen und wie einen gegenvorschlag machen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

BabyBlue

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jan 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#1
habe jetzt meine nicht unterschriebene Egv zuhause und muß sie am freitag wieder abgeben ich möchte aber die darin enthaltene maßnahme nicht antreten sondern einen gegenvorschlag mit mehr bewerbungen im monat machen usw, aber wie mach ich das jetzt? in meiner jetzigen Egv steht das ich mich weigere an der maßnahme teil zu nehmen und deshalb erst einmal ein beratungsgespräch bei den maßnahmenträger zu machen und dann darüber zu entscheiden ob ich die maßnahme mache oder nicht aber fals nicht steht gleich mit dabei das ich ausreichende gründe dafür vorlegen muß!!! Aber ich möchte die eigentlich nicht unterschreiben weil da schon steht das ich mich an der teilnahme weigere, ich meine das währ die 6 maßnahme und vorallem diese hat nur ein ende wenn ich in arbeit vermittelt werde sollte das nicht passieren geht diese wahrscheinlich ewig!!! was kann ich jetzt tun soll ich die Egv persönlich bei meiner bearbeiterin abgeben oder doch nur am entfang???? Könnt Ihr mir da irgendwie helfen???
 
E

ExitUser

Gast
#2
habe jetzt meine nicht unterschriebene Egv zuhause und muß sie am freitag wieder abgeben ich möchte aber die darin enthaltene maßnahme nicht antreten sondern einen gegenvorschlag mit mehr bewerbungen im monat machen usw, aber wie mach ich das jetzt? in meiner jetzigen Egv steht das ich mich weigere an der maßnahme teil zu nehmen und deshalb erst einmal ein beratungsgespräch bei den maßnahmenträger zu machen und dann darüber zu entscheiden ob ich die maßnahme mache oder nicht aber fals nicht steht gleich mit dabei das ich ausreichende gründe dafür vorlegen muß!!! Aber ich möchte die eigentlich nicht unterschreiben weil da schon steht das ich mich an der teilnahme weigere, ich meine das währ die 6 maßnahme und vorallem diese hat nur ein ende wenn ich in arbeit vermittelt werde sollte das nicht passieren geht diese wahrscheinlich ewig!!! was kann ich jetzt tun soll ich die Egv persönlich bei meiner bearbeiterin abgeben oder doch nur am entfang???? Könnt Ihr mir da irgendwie helfen???
Mach doch einen Gegenvorschlag nach Deinen Vorstellungen, unterschreib die jetzige EGV nicht u. gib den Gegenvorschlag am Empfang der ARGE gegen Empfangsbestätigung ab.
 

martinpluto

Elo-User/in
Mitglied seit
4 Nov 2005
Beiträge
609
Gefällt mir
189
#3
Eine Unterschrift für die EGV ist freiwillig! Bei der Arge wollen sie den Leuten nur einreden sie hätten zu unterschreiben was falsch ist! Wenn du nicht unterschreibst bekommst du keine Sanktion (sonst wäre dies ein Vertragszwang und nach den Dienstanweisungen der Arge wird bei nicht erfolgter Unterschrift keine Sanktion erteilt). Auch eine (als Ersatz dafür) EGV per Verwaltungsakt hat keine Sanktionsmöglichkeit!
Achtung!!!! : Wenn drin steht dass du eine Maßnahme ablehnst und du unterschreibst das, dann bekommst du eine Sanktion wegen der Ablehnung (eine unterschriebene EGV wird sanktioniert!)!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Du hast nichts zu verlieren und kannst den Gegenvorschlag machen. ARGE hat dann zwei Möglichkeiten:
1. sie macht eine neue EGV mit dir mit deinen Vorschlägen drin
2. sie schickt dir die dir vorliegende EGV als Verwaltungsakt

Verzichtest du darauf, einen Gegenvorschlag zu machen, tritt quasi automatisch 2. in Aktion.

Mario Nette
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.817
Gefällt mir
191
#5
Ich würde gerne eine Maßnahme machen aber die geben mir keine :confused: zumal die Fahrtkosten der Träger der Maßnahme übernimmt, ich würde gerne einen Aufbaukurs in Sachen Computer machen, das lehnt das AA aber ab, mir fällt die Decke zu Hause langsam auf dem Kopf wenn man nichts zu tun hat :eek:
 
E

ExitUser

Gast
#6
Ich würde gerne eine Maßnahme machen aber die geben mir keine :confused: zumal die Fahrtkosten der Träger der Maßnahme übernimmt, ich würde gerne einen Aufbaukurs in Sachen Computer machen, das lehnt das AA aber ab, mir fällt die Decke zu Hause langsam auf dem Kopf wenn man nichts zu tun hat :eek:
Die Meisten probieren zwar aus sowas rauszukommen, aber wenn Du so erpicht darauf bist: Such Dir doch selbst einen Maßnahmeträger!

Ist ja nicht verboten. Anschließend kannst Du dir dann die Zuweisung geben lassen... :icon_sad:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten