Maßnahme nachträglich ein Schreiben aufgesetzt zwecks Untersagung, mein Foto, Email-Adresse, Handy- und Telefonnummer zu nutzen, zu speichern?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sunshine007

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
3
Hallo,

Ich bin neu hier und muss mich kurz fassen, denn ich brauche dringend eure Hilfe.

Zur Zeit bin ich in einer sinnlosen Maßnahme und beziehe ALG1 (habe allerdings eine schriftliche Zusage für eine Festanstellung, wenn ich eine Prüfung in 3 Wochen absolviert habe).

Dort sollten wir ein paar "Verträge" unterzeichnen. Das tat ich, strich jedoch einiges durch!

Unter anderem leider, dass ich meine Zustimmung zur Erhebung, Verarbeitung und Weiterleitung meiner Daten gebe.

Jetzt habe ich denen ein Schreiben gegeben, dass ich Ihnen untersage, mein Foto, meine Email-Adresse, meine Handy- und Telefonnummer zu nutzen, zu speichern, zu verarbeiten und weiter zu leiten, ebenso meine Unterschrift, die ich für den Lebenslauf über ein Grafiktablet geleistet habe.

Denn: Sie haben meine Adresse, um mich zu erreichen und wenn der "Unterricht" ausfällt und ich dennoch hinfahre (weil sie meine Nummer nicht speichern dürfen), ist das MEIN Bier!

Ich denke ich bin im Recht, doch jetzt droht mir die ...... von Dozentin, dass sie das mit Ihrem Chef besprechen will und ich, wenn ich auf dieses Schreiben beharre, evtl. KEINE Leistungen mehr bekomme!!

Ich habe keine EGV unterschrieben und sitze gerade in der Maßnahme.

Bin ich im Recht oder nicht? Langsam komme ich ins Wanken und Grübeln!!

Danke, LG Sunshine007
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
doch jetzt droht mir die ...... von Dozentin, dass sie das mit Ihrem Chef besprechen will und ich, wenn ich auf dieses Schreiben beharre, evtl. KEINE Leistungen mehr bekomme
1.) was soll daran bedrohlich sein, wenn die mit irgendwem ein Palaver abhalten will? Die kann reden mit wem sie will (ggf. auch mit 'ner Wand, wenn Sie spaß dran hat), denn das bedeutet ja noch lange nicht, dass ihr Chef genauso ein Stinkstiefel ist und es dramatisierend eng sehen will.
2.) seit wann kann eine popelige Dozentin entscheiden und beurteilen wann dir ggf. Leistungen entzogen werden könnten? Das hat so eine popelige Dozentin nicht einmal ansatzweise zu entscheiden, weil der dazu jegliche Kompetenz fehlt.
 

Sunshine007

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
3
Danke!!! ♡♡
Beruhigt mich wieder.

Können sie ihre Leistungen (Fahrtkosten) einstellen oder gar die Maßnahme abbrechen? Ist das rechtlich ihr Problem?

LG Sunshine007
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Sie können die Maßnahme abbrechen. Das müssen sie aber der gegenüber, die das ganze bezahlt, genau begründen.
Eine, die Dir nichts gibt, droht Dir damit, Dir das nicht (mehr) zu geben? Komische Vorstellung.
Die Fahrtkosten bezahlen sie Dir nicht, sie geben sie Dir nur. Die kommen von der AfA.

ICH an Deiner Stelle würde momentan ganz besonders eifrig im "Unterricht" mitwirken. Mich lernbegierig zeigen. Nicht dass Dir noch wer Desinteresse oder mangelndes Irgendwas unterstellen könnte...
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.764
Bewertungen
3.281
Das hat so eine popelige Dozentin nicht einmal ansatzweise zu entscheiden, weil der dazu jegliche Kompetenz fehlt.

Nicht nur die Kompetenz, sie hat das schlicht nicht zu entscheiden. Diese Drohkulisse bauen Maßnahmenträger gerne mal auf, wenn der Delinquent nicht spurt. Lass Dich davon nicht einschüchtern und bleib cool.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Sunshine007 und :welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder "Zoff mit Maßnahme" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Überschriften (Thementitel) wenn ihr neue Themen erstellt

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.505
Bewertungen
3.696
Hallo!
Kleiner Hinweis noch: wenn merkwürdige, gravierende Aussagen fallen, egal von welcher Person, dann fordere sofort auf, diese Aussage dir schriftlich zu geben. Wenn man das nicht will, würde ich raten, solche Aussagen zu notieren. Am besten vor dieser Person und laut wiederholend. Zur Not sagt man, dass man etwas zum notieren holen geht und kommt wieder. Du wirst sehen, wie sie reagieren. :censored:

Diese Träger überdehnen gerne ihre Befugnisse, besonders da diese Träger nichts im SGB zu melden haben. ;)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten