Maßnahme nach 6 Wochen abgebrochen. Droht mir nun eine Sanktion?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Stadtkind

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2019
Beiträge
7
Bewertungen
1
Hallo zusammen
ich habe heute nach 6 Wochen eine Maßnahme abgebrochen. Doch der Reihe nach:
Meine Fallmanagerin schickte mir Anfang des Jahres Informationsmaterial zu. Die lasen sich richtig prima. Beim Termin schwärmte sie mir dann die Ohren damit voll. Auf meine Frage ob ich denn das Erlernte auch später für die Branche brauchen kann, in der ich wieder gerne tätig sein möchte, meinte sie "ja natürlich".
Wie sich dann mit der Zeit aber herausstellte was das eine Lüge!
Natürlich sprach ich auch die Dozenten später darauf an, aber die meinten ebenfalls, dass ich als zertifizierte Hauswirtschafterin in der Gastronomie besser Fuß fassen könnte. Was natürlich nicht stimmt. Denn ich möchte entweder in einer Werkskantine oder wieder im Imbiss arbeiten.
Zudem müsste ich im Vorfeld zwei Praktika als Betreuungsassistentin absolvieren. Das erste Praktikum wurde uns allen in der Klasse völlig unerwartet regelrecht auf´s Auge gedrückt. Dass es sich in Wirklichkeit darum geht Mitarbeiter für den Pflegebereich zu bekommen wurde mir erst nach und nach klar.
Heute schrieb ich dem Hauptdozenten per E-Mail, dass ich die Maßnahme abbrechen würde. Die Gründe teilte ich ihm gleich mit. Meine Fallmanagerin bat ich ebenfalls per Mail um einen Termin. Ich möchte ihr meine Entscheidung lieber persönlich mitteilen.
Nun möchte ich folgendes wissen: Habe ich richtig gehandelt? Muss ich mit einer Sanktion rechnen? Also ich fühle mich ehrlich gesagt vom JC verschaukelt. Manche sprachen gar von einer arglistigen Täuschung.
Was meint Ihr???
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin :)

ich wollte eigentlich Deinen Beitrag "zerpflücken" d.H. auf einzelne Sätze antworten -> aber es wäre echt negativ...

Ich meine, das Du mit einer Anhörung vorsichtshalber rechnen sollst - warum?

Das mit dem E-Mail an Hauptdozenten war nicht Klug.
Du solltest zuerst mit Deiner FM drüber reden - vor Maßnahmen Abbruch.

Glaubst Du wirklich, das deine FM nicht wusste was der Ziel der Maßnahme ist - Pflegebereich - ?
Jetzt hast Du Ihr ihre Träume vermasselt / zerstört und dafür wird es sie sich bei dir mit einem Sanktionsversuch bedanken.

Und das übliche: kein Tel, Fax, E-mail.
Ist zwar im diesem Fall egal -> aber für´s Zukunft.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten