Maßnahme >Mobiles Coaching<...? Hat jemand Erfahrungen mit dieser Maßnahme?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

schöneswetter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2019
Beiträge
21
Bewertungen
0
Maßnahme >Mobiles Coaching<...?

...wurde just angeboten vom JC!

2 Stunden pro Woche, bis zu 6 Monate. Persönlicher Coach.
Für ALG2 Bezieher, die erstmal einiges an "Problemen" mit dem Coach aufarbeiten sollen bis man
wieder "fit" genug ist um sich für einen Job zu bewerben...

Habe da nur sehr wenige Infos, im Netz finde ich auch kaum etwas
und null persönliche Erfahrungsberichte zu finden.

Kennt jemand diese Maßnahme und hat Lust hier darüber zu berichten?

Vielen Dank!
 

schöneswetter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2019
Beiträge
21
Bewertungen
0

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.408
Bewertungen
27.087
Nachdem was ich zu Mobiles Coaching gefunden habe, handelt es sich um eine freiwillige Geschichte.

Inhalt:
Das mobile Coaching ist ein Angebot für marktferne erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die psychisch labil oder erkrankt sind. Nicht selten fehlt diesen Personen die Einsicht oder Erkenntnis, ein Problem zu haben. Durch psychologische und motivierende Einzelgespräche, die vorrangig im häuslichen Umfeld stattfinden, unterstützen wir die Teilnehmenden, die jeweilige Problematik zu erkennen, zu akzeptieren und sie zu bearbeiten. Dabei binden wir auch institutionelle Hilfs- und Beratungsangebote ein und agieren als Bindeglied zu Institutionen, die von den Teilnehmenden in der Vergangenheit eher gemieden oder abgelehnt wurden.

Zielgruppe: Erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit großer Marktferne, die psychisch labil oder erkrankt sind.

Zielsetzungen:
- Verbesserung der psychosozialen Situation
- Stabilisierung der individuellen Lebenslage
- Entwicklung realistisch erreichbarer beruflicher und persönlicher Ziele
- Abbau von Vermittlungshemmnissen
- Anbindung an lokale Unterstützungsangebote

Inhalte:
- Psychologische Beratung: Standortbestimmung und Annäherung an Eigenverantwortung
- Lösungsfokussierte und ressourcenorientierte Bearbeitung persönlicher und sozialer Konflikte oder Problematiken
- Unterstützung im Wohn- und Lebensalltag
- Beratung zu administrativen Angelegenheiten (inkl. Terminbegleitung)
- Individuelle Entwicklung von persönlichen Bwerbungsstrategien mit direktem Bezug zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

- Abstimmungsgespräche mit dem Bedarfsträger und/oder Fachdiensten

Teilnahmedauer: 6 Monate

Zeitlicher Umfang: Wöchentlicher Gesprächszeit von 120 Minuten verteilt auf 2 Termine pro Woche

Vorteilsübersetzung:
- Unser psychologisch ausgebildeter Coach kümmert sich individuell um die Anliegen des Teilnehmenden.
- Der Teilnehmende besucht keine Gruppenveranstaltungen - es findet ausschließlich Einzelberatungen statt.
- Der Coach ist mobil, coacht die Teilnehmenden Zuhause und begleitet sie auch bei Terminen.

Rechtsgrundlage: §16 SGB II i. V. m. § 45 Absatz 1 Nr.1 SGB III | Zertifikat M464/13

Xxxxx

Für mich wäre es nicht vorstellbar, daran teilzunehmen.
 

Zermürbt38

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
2.116
Bewertungen
2.680
Für mich wäre es nicht vorstellbar, daran teilzunehmen.
Für mich auch nicht! Ich würde bestimmt nicht von irgendwelchen Menschen mein Leben bestimmen lassen. Sowit käme es noch! Eventuell versuchen die einem noch was einzureden was garnicht stimmt (Bsp. Psychische Probleme unterstellen, wo keine sind). Weiterhin käme kein eine solche dubiose Gestalt zu mir ins Haus!
 

schöneswetter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2019
Beiträge
21
Bewertungen
0
Nachdem was ich zu Mobiles Coaching gefunden habe...

Vielen Dank für den Text! Genau sowas habe ich gesucht - aber selbst nicht gefunden....Danke!
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Für mich auch nicht! Ich würde bestimmt nicht von irgendwelchen Menschen mein Leben bestimmen lassen. Sowit käme es noch! Eventuell versuchen die einem noch was einzureden was garnicht stimmt (Bsp. Psychische Probleme unterstellen, wo keine sind). Weiterhin käme kein eine solche dubiose Gestalt zu mir ins Haus!
So inetwa sind auch meine Befürchtungen............!
Aber ins eigene Haus / eigene Wohnung lassen muss nicht sein (wurde mir so seitems JC mündlich mitgeteilt)!
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.667
Bewertungen
8.832
Im Netz findet man mit der Eingabe "Mobiles Coaching" zahlreiche Anbieter - gerne auch MTs, die sich ein goldenes Näschen verdienen möchten.
Um hier keine Werbung (füt MTs = :icon_lol:) abzusetzen mein Tipp: versuchs mal!

Ich sach ma: man kann sich sich Probleme auch einreden lassen!
Wenn das dann ans JC geht, haben die gleich ein Freudenfest, denn dann muss ja die nächste Wundertüte verteilt werden? :icon_razz:
 
Zuletzt bearbeitet:

schöneswetter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2019
Beiträge
21
Bewertungen
0
Danke soweit - alles Beiträge die mir helfen Licht in die Sache zu bringen.

Habe da auch Sorge wenn die "Chemie" mit dem persönlichem Coach nicht stimmen sollte...dann
heißt es wohl: EingV. unterschrieben (Maßnahme unterschrieben) - mitgehangen - mitgefangen......

Aber ich möchte der Sache nicht ausschließlich negativ entgegentreten. Mir wurde z.B. gesagt, das
einem bei einer Wohnungssuche in dieser Maßnahme geholfen werden kann! So einen Helfer kann ich
tatsächlich gut gebrauchen....
Und hier trennt sich wohl schon Spreu vom Weizen: Hilft Helfer einfühlsam, schonend, verständnisvoll
mit Rat und Tat --oder-- hilft Helfer indem er einem aufbührdet pro Monat 20 Wohnungs-Bewerbungen
nachgewiesen zu bekommen...
denke ihr wisst wie ich das meine...nur so als Beispiel.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.219
Bewertungen
1.734
@schöneswetter Vorschlag: Du holst dir hier im entsprechenden Unterforum Hilfe bei der Wohnungsuche und umgehst damit die Bespitzelung die durchaus gerne mit "Nachbetreuung" über den Wohnungswechsel hinaus gehen kann. Nicht zu vergessen wenn Du es alleine regelst (sofern möglich, Vorgeschichte unbekannt) vermeidest unnötige "Bedürftigkeit" zu was auch immer, wie schon von @Texter50 angeführt.
 
Oben Unten