• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Maßnahme der Arge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,ich habe folgendes Problem. Ich beziehe zusätzlich zu meinem ALG 1 noch Hartz 4 als Aufstockung und habe nun von der Arge eine Maßnahnme auf's Auge gedrückt bekommen die sich " Start " nennt. Mein Sachbearbeiter bei der Arge hat es mir angeboten und mich anschliessend zu einem anderen Gebäude geschickt wo ich mir einen Zettel abholen sollte wo diese Maßnahme stattfindet. Ein paar Tage später bekam ich dann von dem Institut wo das ganze stattfinden soll einen Brief in dem stand wann und wo genau dieser Kurs stattfindet.

Als ich einem Bekannten davon erzählte meinte er er hätte auch schon daran teilgenommen und es wäre der größte Schwachsinn überhaupt. Man sitzt da 8 Stunden rum und wartet quasi darauf das die Zeit vergeht. In dem Brief stand auch das ich dort absagen soll wenn ich zwischenzeitlich dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehe oder aus anderen wichtigen Gründen nicht daran teilnehmen kann. Da beides nicht zutrifft muss ich dort jetzt wohl oder übel hin,oder?

Eine Eingliederungsmaßnahme habe ich auch bekommen,jedoch nicht unterschrieben,weil ich das nicht brauchte. Wenn ich dort am Montag nicht erscheine wird das der Arge gemeldet. Habe ich gegebenenfalls mit Konsequenzen zu rechnen?

Vielen dank für Eure Antworten

LG SusiSunshine36
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Wenn Du die Massnahme nicht antrittst können Sanktionen ausgesprochen werden, auch wenn Du nur Aufstocker bist, leider
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#4
Hallo Arania,erstmal dankeschön für Deine Antwort. Du magst Recht haben,aber ich habe ja nichts unterschrieben das ich daran teilnehmen will oder werde. Oder ist das irrelevant?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#5
wo ich mir einen Zettel abholen sollte wo diese Maßnahme stattfindet
Hast Du eine Zuweisung von der ARGE zu dieser Maßnahme bekommen? Und stand da eine Rechtsfolgenbelehrung drauf?
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#6
Eine Zuweisung bekam ich nicht,mein Berater erzählte mir nur von der Maßnahme und schickte mich anschliesend zu besagter Stelle,wo ich dann einen Zettel bekam. Auf diesem Zettel stand nichts weiter drauf als der Ort und die Zeit der Maßnahme
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#7
Dann darfst Du auch nicht sanktioniert werden, wenn Du da nicht hingehst.
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#8
Dann hoffe ich mal das Du Recht hast :icon_smile:

Allerdings fiel mir grade ein,das ich zwar die Eingliederungsvereinbarung nicht unterschriueben habe,also die die ich hier zuhause habe,aber ich weiss jetzt nicht ob mein SB noch ein unterschriebenes Exemplar bei sich liegen hat. Wenn dem so ist,habe ich schlechte Karten,oder?

Wobei ich noch nie eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben musste,jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern. Und auf der steht ja auch, das wenn ich nicht an Maßnahmen oder sonstigem teilnehme, mit 30 % Abzug rechnen muss. Ohmann wieso ist das alles so schwer? :icon_sad:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#9
Allerdings fiel mir grade ein,das ich zwar die Eingliederungsvereinbarung nicht unterschriueben habe,also die die ich hier zuhause habe,aber ich weiss jetzt nicht ob mein SB noch ein unterschriebenes Exemplar bei sich liegen hat
Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn Du nicht unterschrieben hast, wie soll Deine SB, denn ein unterschriebenes Exemplar haben.
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#10
Naja es kann ja sein das ich es bei ihm unterschrieben habe und er mir noch ein Exemplar mitgegeben hat für mich zuhause zum durchlesen welches ich nicht unterschreiben musste
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#12
Ich weiß es leider nicht mehr,ob ich das unterschrieben habe. Ich habe hier zuhause ein Exemplar liegen,welches nicht unterschrieben ist,aber ich weiss nicht ob im Amt noch ein unterschriebenes liegt :icon_sad:
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#13
Ich weiß es leider nicht mehr,ob ich das unterschrieben habe. Ich habe hier zuhause ein Exemplar liegen,welches nicht unterschrieben ist,aber ich weiss nicht ob im Amt noch ein unterschriebenes liegt :icon_sad:
:icon_neutral: Wie soll man Dir da weiterhelfen, wenn Du selbst noch nicht mal weißt, ob Du was unterschrieben hast und vor allem, was das war?:icon_neutral:

Da wirds wohl sinnvoller sein, daß Du eben in den sauren Apfel beisst und zur Maßnahme hingehst.

Nimms sportlich und siehe es als "Lehrgeld". Manchmal wird man erst aus Schaden klüger.
 

plaxo

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Dez 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#14
Also Ich kann dir jetzt nicht sagen ob du mit Sanktion oder ähnliches zu rechnen hast oder so ABER ich kann hier mal nen Erfahrungsbericht zur Maßnahme abgeben :

Träger war die FAA

Es fing eig gaanz gut an Es wurden die verschiedenen Bereiche genannt (friseur, Technick etc) Dann konnte man sich eine aussuchen und joa da hatte man dann seinen "Betreuer" Nunja
Ich war in der Technik ....
Wir hatten am Tag nix zu tun rein gaaar nix -.- Rumsitzten und nix tun... Und wenn jugendlichen langweilig ist dann passieren schlimme dinge ;) .... Und joa eigentlich wurden in der Maßnahme nur Sachen geklaut kaputt gemacht drogen genommen und sonst nix ...
Man hat dann dafür Geld bekommen und war Beruflich 0,00 % weiter gekommen !
Dann haste noch so eine/n Sachbearbeiter der Infos an die Arge weiter gibt ... Bei mir war es ne Frau die einfach nur ätzend war und an die Arge immer wieder nur negative sachen gesendet hat... Nunja war wohl bei jedem so...
Ich wollte die Maßnahme schon x mal abbrechen, da wurde ich (wie viele andere) "gekündigt".. War zwar ne Erfharung aber hätte nicht sein müssen ! War langweilig ! Hat mich fast zur Erneuten Drogen sucht gebracht und ne einfach Ätzend !

Sry für so eine negative Erfahrung... Hast bestimmt jetzt shcon kein Bock mehr darauf ... aber vll sieht es bei deinem Träger ja ganz anders aus....

Ich wünsche auf jedenfall Viel Glück !
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#15
Im Prinzip hast Du Recht,aber diese Eingliederunsvereinbarung bekomme ich jedesmal wenn ich den Antrag auf Aufstockung stelle und nun kommen sie halt dieses Jahr mit dieser Maßnahme. Die EGV hat aber nicht direkt was mit der Maßnahme zu tun,darin steht nur,ich zitiere : Sie sind verpflichtet.........Ihre Hilfebedürttigkeit zu beenden und aktiv an allen Maßnahmen mitzuwirken,die dieses Ziel unterstützen.

Grundpflichten:
Eine Verletzung Ihrer Grundpflichten liegt vor, wenn :

Sie sich weigern einezumutbare Arbeit..........ein zumutbares Sofortangebot oder sonstige in der EGV festgelegte Maßnahme aufzunehmen oder fortzuführen,oder sie eine zumutbare Maßnahme zur Eingliederung abbrechen oder Anlass für den Abbruch geben.

Nun ist die Maßnahme die ich antreten soll aber nicht hier festgelegt,es war lediglich ein mündliches Angebot meines SB und er schicktte mich dann zur IEB um mir dort witere Info's zu dieser Maßnahme zu holen. Später bekam ich dann einen Brief per Post von dem Institut wo die Maßnahme stattfindet. Dort steht drin : Sie wurden vom Zentrum für Arbeitsvermittlung und Grundsicherung für eine Weiterbildungsmaßnahme angemeldet. Von einer Anmeldung wusste ich allerdings nichts,bzw. war mir nicht klar das ich da gleich angemeldet werde,wenn ich mir den Zettel abhole wo draufsteht wo es stattfindet.
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#16
Ups,jetzt habe ich grade die EGV nochmal überflogen und dort steht doch was von der Maßnahme. Allerdings ist dieses Exemplar von der EGV NICHT von mir unterschrieben und folglich auch nicht wieder bei meinem SB gelandet. Wie ist es denn bei Euch wenn ihr eine EGV bekommt,gibt es da immer 2 Ausführungen von denen eine beim SB bleibt? Denn wenn nicht,können die mir doch nichts ,oder?
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#18
Meine liebe Susi,

von einer EGV gibt es immer zwei identische(!) Exemplare: eins für Dich, eins für die ARGE.
In beiden steht dasselbe drin, natürlich auch dann diese Maßnahme, die Du antreten sollst. Das Du Dein Exemplar nicht unterschrieben hast, tut nichts zur Sache.

Also geh dahin, oder kassiere alternativ eben die Sanktion. Liegt ganz bei Dir, was für Dich "grausamer" wäre.
 

Falke

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2009
Beiträge
1.092
Gefällt mir
122
#19
Ich weiß es leider nicht mehr,ob ich das unterschrieben habe. :icon_neutral:
Ich habe hier zuhause ein Exemplar liegen,welches nicht unterschrieben ist,aber ich weiss nicht ob im Amt noch ein unterschriebenes liegt :icon_neutral:
Solange Du selbst nicht weisst was da abging, bzw. unterschrieben wurde, wer sollte oder könnte Dir hier helfen????
Nicht böse gemeint, sondern nur eine Feststellung meinerseits, zu Deiner bisherigen Konversation hier :icon_smile:

Gruss
Falke
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#20
Also eine Sanktion wäre für mich nicht soooo schlimm,da ich bei der Arge ja nur eine Aufstockung bekomme. An meinem Arbeitslosengeld ändert sich ja nichts,da die AfA damit ja nichts zu tun hat,oder? Also ich habe in der Vergangenheit immer so zwischen 100 und 105 Euro Aufstockung bekommen. Wenn ich nun also nicht zur Maßnahme erscheine und eine Sanktion von 30 % bekomme,wieviel macht das dann aus? Sorry aber im Rechnen bin ich eher schlecht. Oder bekomme ich weniger als 30 % Abzug?
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#21
Sanktioniert wird immer von dem Dir zustehenden Regelsatz (359 € für einen alleinstehenden Hilfeempfänger) und NICHT nur von dem geringeren Aufstockerbetrag, den Du im Moment von der ARGE kriegst.

Das ergibt also folgende Rechnung:

30% von 359 Euro = 107,20 Euro Sanktionsbetrag

Deine gesamte Aufstockung wäre also weg.
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#22
Aber ich bekomme doch gar nicht die 359 Euro sondern nur 100 bzw. 105 Euro zusätzlich zu meinem ALG 1. Die können doch nicht von einer Summe die ich gar nicht bekomme 30 % abziehen sondern nur von dem Geld was ich tatsächlich von der Arge bekomme,sprich 100 bzw. 105 Euro
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#23
Doch, sie können.

So stehts im SGB II:

§ 31 Absenkung und Wegfall des Arbeitslosengeldes II und des befristeten Zuschlages

(1) Das Arbeitslosengeld II wird unter Wegfall des Zuschlags nach § 24 in einer ersten Stufe um 30 vom Hundert der für den erwerbsfähigen Hilfebedürftigen nach § 20 maßgebenden Regelleistung abgesenkt, wenn1.der erwerbsfähige Hilfebedürftige sich trotz Belehrung über die Rechtsfolgen weigert,
a)eine ihm angebotene Eingliederungsvereinbarung abzuschließen,
b)in der Eingliederungsvereinbarung festgelegte Pflichten zu erfüllen, insbesondere in ausreichendem Umfang Eigenbemühungen nachzuweisen,
c)eine zumutbare Arbeit, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit, eine mit einem Beschäftigungszuschuss nach § 16a geförderte Arbeit, ein zumutbares Angebot nach § 15a oder eine sonstige in der Eingliederungsvereinbarung vereinbarte Maßnahme aufzunehmen oder fortzuführen, oder
d)zumutbare Arbeit nach § 16 Abs. 3 Satz 2 auszuführen,
Von der nach § 20 maßgebenden Regelleistung steht da und nicht "vom geringeren Betrag, den man von der ARGE bekommt".
Und die maßgebende Regelleistung wäre bei Dir 359 €.

Da kannst Du Dich drehen und wenden wie Du willst und das als ungerecht bezeichnen, aber das IST gesetzlich. Aus und fertig.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#24
Sanktioniert wird immer von dem Dir zustehenden Regelsatz (359 € für einen alleinstehenden Hilfeempfänger) und NICHT nur von dem geringeren Aufstockerbetrag, den Du im Moment von der ARGE kriegst.

Das ergibt also folgende Rechnung:

30% von 359 Euro = 107,20 Euro Sanktionsbetrag

Deine gesamte Aufstockung wäre also weg.
Das wundert mich jetzt schon.
Ich hätte auch gedacht, das 30% vom tatsächlich erhaltenem geld sanktioniert werden.

In diesem Falle bedeutet ja eine 30%Sanktion gleich 100%.
Bin doch sehr verwundert.:icon_eek:
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#25
Das wissen die meisten nicht. Das böse Erwachen kommt dann mit der Sanktion.
Dann wird zum Gericht gerannt und der Prozess natürlich versemmelt, weil die Sachlage ganz klar im SGB II geregelt ist.
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#26
Ich merk' schon,das mit dem zuhausebleiben wird wohl nichts. Ohmann,jeden Tag um 5.30 Uhr aufstehen,halb sieben aus dem Haus um dann um 7.00 Uhr mit der Bahn dorthin fahren und sich 8 Stunden volllabern lassen:icon_kotz:. Habe heute nochmal mit meinem Bekannten darüber gesprochen und er meinte die haben da so einige Test's gemacht,wobei man sich wie ein Idiot vorkam und die übrige Zeit wurde über Gott und die Welt diskutiert. Alles in allem also der reinste Müll und mit Integration in den Arbeitsmarkt hatte das alles überhaupt nichts zu tun:icon_rolleyes:. Naja zum Glück dauert die Maßnahme nur 8 Tage
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#27
8 Tage nur? Na die sitzt Du doch auf einer Backe ab.
Andere rennen 12 Wochen lang zu so einem Quark.

Und merke fürs nächste Mal:

NIE alleine zur ARGE, NIE dort sofort was unterschreiben!


Das ist schonmal die "halbe Miete":icon_smile:
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#28
Sicher ist das ein Klacks aber ich könnte die Zeit sinnvoller nutzen,z.b. Bewerbungen schreiben ect. !

Naja wenn ich's nicht unterschrieben hätte,hätte es wahrscheinlich Konsequenzen gegeben. Also wenn ich gelesen hätte das da ne Maßnahme drin steht und ich gesagt hätte das mache ich nicht,dann hätte mein SB wahrscheinlich gesagt das ich dazu verpflichtet bin daran teilzunehmen.
 

plaxo

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Dez 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#29
8 Tage ????
Hör mal ich hätte da fast 1 Jahr lang absitzen müssen !!
DIe 8 Tage sind doch gar nix !! Man man man -.- Mehr sag ich dazu nich mehr
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#30
Hallo plaxo,mir geht es auch gar nicht darum wie lange diese Maßnahme dauert,ich finde es,gelinde gesagt,nur Schwachsinn, mich da jeden Tag 8 Stunden hinzusetzen für nichts und wieder nichts. Wie mein Bekannter schon sagte wird dort überwiegend nur über belangloses Zeug geredet bzw. Themen angeschnitten,über die dann diskutiert wird.
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#31
ALG II und das ganze Drumherum hat nichts mit Logik zu tun.
Das war einmal, daß man überwiegend zu sinnvollen Maßnahmen geschickt wurde.

Heute gehts mehr darum, Sanktionsgründe zu provozieren, denn passende Arbeitsplätze für uns gibts kaum. Hätte ja auch fast bei Dir geklappt:wink:

Ist leider so: Die ARGE hält uns (sinnbildlich) das Stöckchen hin und wir müssen springen(sofern das Gesetz das vorsieht), weil wir ja leider von deren Geldern abhängig sind.

Geh hin zur Maßnahme, mehr als "körperlich" anwesend zu sein brauchst Du ja nicht. Nutz die Zeit und sprich mit Deinen Leidensgenossen dort.
Gegenseitige Unterstützung ist immer gut.
 

Chilli9

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Gefällt mir
3
#33
ALG II und das ganze Drumherum hat nichts mit Logik zu tun.

:icon_daumen: so is das

Heute gehts mehr darum, Sanktionsgründe zu provozieren, denn passende Arbeitsplätze für uns gibts kaum. Hätte ja auch fast bei Dir geklappt:wink:

WOHL WAHR !!! :icon_klatsch:


Geh hin zur Maßnahme, mehr als "körperlich" anwesend zu sein brauchst Du ja nicht. Nutz die Zeit und sprich mit Deinen Leidensgenossen dort.
Gegenseitige Unterstützung ist immer gut.

Naja, so schlimm scheint das bei dir ja auch nicht. Außerdem ist es deine Erste. (sark. on ) Da lernst du noch was...
zumindest über Maßnahmen und argen-kram... :icon_sleep:
 

Chilli9

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Gefällt mir
3
#34
Im Prinzip hast Du Recht,aber diese Eingliederunsvereinbarung bekomme ich jedesmal wenn ich den Antrag auf Aufstockung stelle und nun kommen sie halt dieses Jahr mit dieser Maßnahme. Die EGV hat aber nicht direkt was mit der Maßnahme zu tun,darin steht nur,ich zitiere : Sie sind verpflichtet.........Ihre Hilfebedürttigkeit zu beenden und aktiv an allen Maßnahmen mitzuwirken,die dieses Ziel unterstützen.

Äh, erstmal blöde Frage: Wie zum Geier bekommt man soviel Asche von denen, sprich- AlgI und dazu AlgII ??? Zum Aufstocken ??? Davon habe ich noch nie was gehört ! Klärt mich bitte auf...:eek:

Dann kann ich mir leider folgenden Kommentar nicht verkneifen:

8 Tage, das ist ja geradezu lächerlich.:icon_rolleyes: Das ist ja noch überhaupt gar nix. Im vergleich was andere mit Maßnahmen erlebt haben und erleben !!! Schau dich mal um im Forum... Sorry, nix persönlich, aber das ist ja der blanke Hohn ... das du dich da noch beschwerst... :icon_eek:
 

Falke

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2009
Beiträge
1.092
Gefällt mir
122
#35
Wie mein Bekannter schon sagte ....
Na ja Susi Sonnenschein :icon_party: der hat genauso wenig Bock wie Du auf Arbeit .... Du bist hier im falschen Forum!!
Wenn ich Deine Postings lese, da steigt mir die Galle, das musste mal raus.


Gruss
Falke
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#36
Naja,ich bin jetzt zu dem Entschluss gekommen,mich doch dort hinzubewegen und abzuwarten was da so kommt. Vielleicht ist es ja doch ganz interessant und ausserdem brauche ich ja auch das Geld von der Arge. Wenn sie mir nur 30 % von der Aufstockung abgezogen hätten hätte ich gesagt die können mich mal aber da es vom Regelsatz,sprich 359 Euro,abgezogen wird,sieht es schon anders aus,dann hätte ich nämlich gar nichts mehr. Wobei ich immer noch nicht verstehe warum die das von 359 Euro abziehen,denn die bekomme ich ja nicht,bin ja keine Hartz V Empfängerin. Zu der Aufstockung kam ich mehr oder weniger durch Zufall. Ich telefonierte damals mit einer Freundin und da unterhielten wir uns auch über ALG 1 usw.! Als ich ihr dann erzählte was ich an ALG 1 bekomme,meinte sie das kann ja gar nicht angehen das Du (also ich) genausoviel ALG 1 bekommst wie ich (also sie) Hartz V,bzw. nur unwesentlich mehr.
Sie meinte dann ich solle mich mal bei der Arge erkundigen ob es da aufstockend etwas gibt und siehe da,ich habe dort vorgesprochen,meine Unterlagen von der AfA vorgelegt und die rechneten dann aus das mir 100 Euro und paar zerquetschte zustehen. So kam ich zu der Aufstockung und das nun schon seit 3 oder 4 Jahren :icon_smile:
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#37
Na ja Susi Sonnenschein :icon_party: der hat genauso wenig Bock wie Du auf Arbeit .... Du bist hier im falschen Forum!!
Wenn ich Deine Postings lese, da steigt mir die Galle, das musste mal raus.


Gruss
Falke
Muß es nicht:icon_smile:
Sie hat ja die Wahl: Hingehen oder Geld weg.

Vermutlich hat sie hier Tipps erwartet, wie man es trotz "schwänzen" schafft, die Sanktion zu umgehen.
Der Zahn ist ja nun gezogen. Es gibt nur entweder so oder so.

Außerdem kam mir so im Verlauf dieses Threads irgendwie der Gedanke, daß so einige Maßnahmen nicht immer ohne Grund verteilt werden.
Z.B. dann wenn vielleicht "Defizite" irgendwelcher Art vorhanden sein könnten....:rolleyes:
 

Falke

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2009
Beiträge
1.092
Gefällt mir
122
#39
Muß es nicht
Außerdem kam mir so im Verlauf dieses Threads irgendwie der Gedanke, daß so einige Maßnahmen nicht immer ohne Grund verteilt werden.
Z.B. dann wenn vielleicht "Defizite" irgendwelcher Art vorhanden sein könnten....:rolleyes:
:icon_daumen::icon_daumen::icon_daumen:

Gruss
Falke
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#40
Hallo Tamina,ich weiss zwar nicht was Du mit Defiziten meinst,aber ist ja auch egal. Und das ich keine Lust auf arbeit habe,wie Falke sagte,stimmt auch nicht. Ich war in den letzten 2 Wochen bei verschiedenen Firmen zum Probearbeiten und warte nun darauf das ich von einer eine Zusage bekomme. Und das dieser Kurs nen Grund hat,kann ich mir nicht vorstellen,denn mein SB sagte mir,das er mir besagten Kurs anbieten könne und anbieten heisst für mich,ich kann ablehnen oder eben teilnehmen.

Die Aufstockung bekomme ich ja nur solange ich arbeitslos bin,das sind jedes Jahr 4 Monate. Ich arbeite von März bis Oktober und habe anschliessend mehrere Monate Anspruch auf ALG 1 und um das noch etwas aufzubessern bekomme ich ALG 2 zur Aufstockung.

Die Maßnahme soll meine berufliche Eingliederung durch eine Feststellung,Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen unterstützen. Aber was ich bisher über diese Maßnahme hörte stimmt so gar nicht damit überein.. Aber wie gesagt ich werde eben teilnehmen und dann hab ich's hinter mir.
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#41
das dieser Kurs nen Grund hat,kann ich mir nicht vorstellen,denn mein SB sagte mir,das er mir besagten Kurs anbieten könne und anbieten heisst für mich,ich kann ablehnen oder eben teilnehmen.
Das stimmt leider so auch nicht. "Anbieten" ist nicht gleich "anbieten" im herkömmlichen Sinne.
Deine Maßnahme wurde in die EGV eingetragen. Diese liest man VOR der Unterschrift durch und sagt gleich, wenn man nicht mit allem einverstanden ist.
Du hast aber unterschrieben und Dich somit mit der Maßnahme einverstanden erklärt.
Das Du Dir die EGV gar nicht durchgelesen hast, dafür kann Dein SB nichts.

Es kann ja gut sein, daß in der Maßnahme auch solche grundlegenden Dinge angesprochen werden, also Formulare/Verträge ect. erst durchlesen, dann nachfragen wenn man was nicht versteht und dann erst unterschreiben.
Das meinte ich mit Defiziten, denn Du wußtest es offensichtlich nicht.

Ist aber wichtig, und nicht nur bei Dingen, die die ARGE betreffen:icon_smile:
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#42
Ja ok,hätte es mir durchlesen sollen,aber wer kann denn ahnen das die Maßnahme da drin steht,schliesslich hat er es mir nur angeboten und da ich wusste was in den vergangenen EGV's drin stand habe ich es eben nicht durchgelesen. Ausserdem denke ich mir,wenn ich es gesehen hätte das es drin steht und ich mich geweigert hätte das zu unterschreiben,dann hätte er mich über die Folgen bzw. Sanktion aufgeklärt.
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#43
Gerade weil niemand ahnen kann, was irgendwo drinsteht, muß man es eben durchlesen.
Deine Unterschrift ist das Wichtigste überhaupt was Du hast und da muß man sich schon ganz genau überlegen, wo man sie druntersetzt.

Alles "hätte", "würde" oder "könnte" nützt jetzt nix.
Für nächste Mal aber bitte merken:
EGV ohne Unterschrift mit nach Hause nehmen, gründlich(!) durchlesen und bei Unklarheiten hier im Forum nachfragen.
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#44
ich werde aus meinem Fehler lernen und es mir hinter die Ohren schreiben :icon_smile:... ich werde auf jeden Fall hier berichten wie es in der Maßnahme war.
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Gefällt mir
1
#45
Hallo Tamina,ich weiss zwar nicht was Du mit Defiziten meinst,aber ist ja auch egal. Und das ich keine Lust auf arbeit habe,wie Falke sagte,stimmt auch nicht. Ich war in den letzten 2 Wochen bei verschiedenen Firmen zum Probearbeiten und warte nun darauf das ich von einer eine Zusage bekomme. Und das dieser Kurs nen Grund hat,kann ich mir nicht vorstellen,denn mein SB sagte mir,das er mir besagten Kurs anbieten könne und anbieten heisst für mich,ich kann ablehnen oder eben teilnehmen.

Die Aufstockung bekomme ich ja nur solange ich arbeitslos bin,das sind jedes Jahr 4 Monate. Ich arbeite von März bis Oktober und habe anschliessend mehrere Monate Anspruch auf ALG 1 und um das noch etwas aufzubessern bekomme ich ALG 2 zur Aufstockung.

Die Maßnahme soll meine berufliche Eingliederung durch eine Feststellung,Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen unterstützen. Aber was ich bisher über diese Maßnahme hörte stimmt so gar nicht damit überein.. Aber wie gesagt ich werde eben teilnehmen und dann hab ich's hinter mir.
Also, ich glaube, Du ziehst hier die große Verarsche ab.
ALG I - Anspruch ist begrenzt - auch für Saisonarbeiter.
Und da Du nur 4 Monate im Jahr arbeitest, will die ARGE natürlich, dass Du mal mehr als 4 Monate arbeitest und durchhältst. Kindchen, das Leben ist KEINE Pralinenschachtel.

Sorry, aber Deine Postings machen mich sauer- und Dank an Falke für die deutlichen Worte!
 

SusiSunshine36

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#49
Ich arbeite nicht 4 Monate sondern 8 im Jahr. Als ich dieses Jahr meinen Bescheid bekam von der AfA stand dort drauf das ich bis nächstes Jahr Ende Juli Anspruch auf ALG 1 habe.

Und durchhalten tu ich sehr wohl,ich war weit über 10 Jahre in ein und dem selben Betrieb und durch Umstrukturierung kann ich nicht wieder eingestellt werden. Klar will ich gerne ganzjährig beschäftigt sein,aber hier an der Küste ist das alles andere als einfach,die meisten Betriebe schliessen über den Winter oder haben nur ein paar wochen geöffnet. Ich war nun schon bei mehreren Betrieben zum Probearbeiten,wo ich die Chance auf eine ganzjährige Beschäftigung hätte,ich warte jetzt nur noch auf eine Zusage. Auch um Minijobs habe ich mich bemüht,das wurde mir von der Arge nahegelegt,damit ich von denen kein Geld mehr benötige. Aber die meisten Betriebe wo ich mich vorstellte wollten mich nicht einstellen,da ich ja nur 165 Euro hinzuverdienen darf zum ALG 1 und somit könnte ich nicht soviel dort arbeiten.
 

Insekt

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2008
Beiträge
104
Gefällt mir
3
#50
Also, ich glaube, Du ziehst hier die große Verarsche ab.
ALG I - Anspruch ist begrenzt - auch für Saisonarbeiter.
Und da Du nur 4 Monate im Jahr arbeitest, will die ARGE natürlich, dass Du mal mehr als 4 Monate arbeitest und durchhältst. Kindchen, das Leben ist KEINE Pralinenschachtel.

Sorry, aber Deine Postings machen mich sauer- und Dank an Falke für die deutlichen Worte!
Nun plustere dich mal nicht so künstlich auf Herr Arge Sachbearbeiter! Wenn du deine "Arbeit" genauso verrichtest wie du die Beiträge im Forum liest bzw. verstehst na dann Hallelujah.

Dein Statement "Die Arge will dir zu 12 Monaten "verhelfen" spricht außerdem auch Bände für jeden Betroffenen.

Ich hör jetzt lieber auf sonst kotze ich vor Wut noch meine Tatstatur voll.
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Gefällt mir
1
#51
Nun plustere dich mal nicht so künstlich auf Herr Arge Sachbearbeiter! Wenn du deine "Arbeit" genauso verrichtest wie du die Beiträge im Forum liest bzw. verstehst na dann Hallelujah.

Dein Statement "Die Arge will dir zu 12 Monaten "verhelfen" spricht außerdem auch Bände für jeden Betroffenen.

Ich hör jetzt lieber auf sonst kotze ich vor Wut noch meine Tatstatur voll.
na dann: Fröhliches K*******
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#52
Und da Du nur 4 Monate im Jahr arbeitest, will die ARGE natürlich, dass Du mal mehr als 4 Monate arbeitest und durchhältst. Kindchen, das Leben ist KEINE Pralinenschachtel.
was die ARGE will ist eigentlich klar, die will nicht das du arbeiten gehst, die will das du dich versklavst, nicht umsonst rücken sie einem immer und immer wieder mit zeitarbeit und diversem anderen krempel auf die bude!

schau dir doch einfach mal an zu was das AA verkommen ist, zu einem haufen schnüffler und zuarbeiter für firmen welche sich schnell noch ein kleines "g" in ihre rechtsform geschmiert haben um an der ausblutung ganzer massen teilhaben zu können....

blind ist allerdings der MA der ARGE der meint, das geld wächst in der besagten pralieneschachtel, das kommt aber von leuten die einer ORDENTLICHEN arbeit nachgehen und zwar einer, die in keinem falle vom amt stammen kann, denn dort bekommt man nur murks übergeholfen.

je weniger leute aber einer geregelten arbeit nachgehen KÖNNE, um so mehr schwinden deine möglichkeiten an geld zu kommen, irgendwann wird man den widersinnigen schnüffelapparat der ARGE'n abbauen müssen, dann nämlich wenn das geld knapp wird um die ordnungskräfte bezahlen zu können ;)

der verbisuser hätte dann natürlich das große glück, sich nicht von den eigenen leuten beschpitzeln lassen zu müssen, denn die flacken dann auch im schnittgerinne....

schöne feiertage


mfg physicus
 

Chilli9

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
50
Gefällt mir
3
#53
:icon_klatsch: Genau so ist es... :icon_twisted: Tja Herr System-Symphatisant... Wat willste eigentlich hier ?! Gibs doch zu- liegt auf der Hand, Verbisuser/Argespitzel... !
Grüß mir die Argen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten