Maßnahme Dekra "Aktivierungshilfen für Jüngere"

DefiantOne

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Januar 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo alle miteinander! Mein erster Post/Thread hier und ich fange einfach mal an...
Sachverhalt ist folgender, ich (23J) lebe mit meinem Vater in einer Bedarfsgemeinschaft, beide demzufolge arbeitslos und empfangen Hartz IV seit ca 5 Monaten (natürlich bekommt mein Vater alles, immerhin wohne ich ja noch zu Hause)
Nun soll ich zu einer Maßnahme bei der Dekra gehen, nennt sich "Aktivierungshilfen für Jüngere". Jedenfalls ist das der Oberbegriff des JC dafür, bei der Dekra soll ich aber etwas machen, das dem Titel ganz und garnicht entspricht, nämlich dort 6 Monate lang vor dem PC sitzen und den ECDL (Europäischer Computerführerschein) machen. Dieser soll mir angeblich Tür und Tor in die weite Arbeitswelt eröffnen, besonders in Richtung kaufmännische Berufe (ich bin in Mathe eine Niete und strebe keinerlei kaufmännische Berufe an) und zudem "hat man etwas in der Tasche, um es seinem Lebenslauf hinzuzufügen". Daraufhin habe ich mit dem Verantwortlichen vor Ort gesprochen und erfragt, ob ich vielleicht etwas anderes dort machen könne, z.B. alte Fahrräder oder PC's wieder flott machen (das ist wenigstens nicht ganz so sinnlos und langweilig), aber das wurde natürlich unter nochmaliger Verherrlichung der tollen Vorteile des ECDL prompt abgelehnt... "Das hier ist kein Wunschkonzert", hieß es.
Es kommt aber noch dicker.
Diese Maßnahme sollte ich bereits im Oktober letzten Jahres beginnen, bin aber, nachdem ich zum Vorstellungsgespräch und dem anscheinend obligatorischen Rundgang auf dem Gelände gekommen war, nicht mehr dort erschienen. Habe versucht, mit meiner SB zu reden und eine andere Maßnahme zu finden, eine die mich eben weiterbringt und auch sinnvoll ist. Nein, ist keinesfalls drin, Maßnahme bei der Dekra MUSS sein. Begründung: Die Maßnahme wird immerhin vom JC (*hust* Steuerzahler *hust*) bezahlt...
Dieses Gespräch hatte ich nun nochmal und wieder dieselbe Antwort. Unnötig zu erwähnen, dass es doch besser wäre, wenn ich eine Maßnahme mache, die weniger kostet (besonders die Fahrtkosten) und dafür sinnvoll ist.
In der zwischenzeit haben sich die Sanktionen gehäuft und ich bin schon am oberen Ende der Messlatte angelangt, sprich "beinahe" 100% Sanktionierung.
Meine Frage lautet nun, wenn ich nochmal nicht zur Maßnahme erscheine, wird mir dann "nur" der Regelsatz von 313 Euro gestrichen, oder gehen die auch an die Kosten für Unterkunft und Heizung dran? Das würde uns hier nämlich das Genick brechen.. wenns nicht so ist, einen 450Euro-Job hab ich schnell (um das eventuell wieder aufzufangen, es sei denn, es wird wieder fast alles angerechnet), eine Festanstellung auf Teil- bzw Vollzeit sieht da leider eher mau aus momentan, meine Eigenbemühungen bleiben aber bei voller Stärke (von der BA und dem JC kommen natürlich alle paar Wochen mal Vorschläge, zudem noch häufig welche, die einen Führerschein benötigen, ich habe jedenfalls keinen und mein Profil lesen die sich anscheinend niemals richtig durch...)

Ich bin schonmal auf eure Antworten gespannt.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570
Tach auch und erst mal herzlich willkommen hier im Forum. :icon_hug:

Magste uns mitteilen, was Du bisher gemacht hast, so von Deiner Ausbildungen her und wo es für Dich hin soll?
Der ECDL-Führerschein ist, je nachdem was Du vorher gemacht hast / was DU noch machen willst, relativ nützlich. Mit abStand besser als monatelang Bewerbungstraining. :icon_hug:

Du hast ne EGV unterschrieben oder nicht?
Wenn ja, kannst Du das Teil hier mal anonymisert einstellen?
 

DefiantOne

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Januar 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke. :smile:

Also zu meinem bisherigen "Werdegang", 2007 habe ich die Schule verlassen mit dem Realschulabschluss. Seitdem hangele ich mich von Job zu Job, eine Ausbildung habe ich keine bekommen (Mathe 5 auf dem Abschlusszeugnis, ist für die meisten Arbeitgeber leider ausschlaggebend)
Mittlerweile habe ich keine zwingend bestimme Richtung, in die ich gerne möchte (eine Ausbildung ist aber immernoch drin in meinem Alter) aber ich bewerbe mich hauptsächlich auf direkte Festanstellungen, zumeist Vollzeitjobs.
Traumausbildung wäre im Medienbereich, GTA und was alles dazugehört. Da war die Suche bisher aber mehr als erfolglos.
Die EGV kann ich morgen hier posten. Mir fiel eben noch ein, letztes Jahr hatte ich einen 450Euro-Job, allerdings kam der sich schnell ins Gehege vom zeitlichen her mit dem Beginn der Maßnahme, da ich total überfordert war und mir bei der Dekra und meiner SB gesagt wurde, die Maßnahme gehe vor, so hab ich den Job natürlich schnell verloren, da die dort schonmal eine solche Situation mit einem Mitarbeiter hatten und keine Lust auf eine "zweite Runde" hatten.. (normalerweise geht doch jeder Job vor, oder?)
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570
Also in Deinem Wunschberuf wirste den Führerschein für den Computer nicht benötigen. :icon_hug:
Wie fit bisse in so wat wie PC überhaupt?
Hat man Dir nen Modul des Führerscheins genannt, das Du machen sollst?

GTA habe ich richtich gesehen als:
Gestaltungstechnische/r Assistent/in

Zu finden unter:
Gestaltungstechnische/r Assistent/in - BERUFENET, Berufsinformationen einfach finden

Wenn sich so was unter den geförderten Ausbildungen befindet, dann sollte man überlegen, ob Du das nicht machen sollst.
Es soll da Regelungen geben, bis zu einem bestimmten Alter hast Du ein Recht auf eine geförderte Ausbildung.
Wir suchen schließlich Fachkräfte in diesem Land.
Hab ich im Moment aber nur so halb inne Ohren.
 

Purzelina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.694
Bewertungen
2.047
Meine Frage lautet nun, wenn ich nochmal nicht zur Maßnahme erscheine, wird mir dann "nur" der Regelsatz von 313 Euro gestrichen, oder gehen die auch an die Kosten für Unterkunft und Heizung dran?
Ja, auch die Kosten der Unterkunft können betroffen sein. Aber, das BSG hat entschieden, dass es keine Sippenhaft bei Sanktionen geben darf und deshalb die KdU der anderen Mitglieder der BG steigen.

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=164679
 

Volker66

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2014
Beiträge
135
Bewertungen
74
Ich halte den ECDL für Sinnfrei !

Steht in einer von 500 Stellenangeboten als Grundvoraussetzung drin.

Wenn man eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich macht paukt man ein Viertel der Ausbildung sowieso EDV und lernt es dann.

Wenn man ungelernt oder angelernt im kaufmännischen Bereich arbeiten möchte hat man sowieso kaum eine Chance, da es reichlich ausgebildete gibt, die keinen Arbeitsplatz haben.
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.717
Bewertungen
8.910
Was für Sanktionen hattest du bist jetzt?
Für U25 gibts nur 100% als erstes und danach komplett alles weg.
 

DefiantOne

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Januar 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Soo, hab nun die EGV mitsamt des Blattes mit der Bestätigung der Maßnahme eingescant, habe beides noch nicht unterschrieben!
Morgen haben mein Vater und ich einen Termin beim JC "zur Klärung eines Sachverhalts", dürfte klar sein, was dort Thema sein wird. Ich bin mal gespannt, was dort so von seiten des JC gesagt wird, ist sogar ein Gespräch mit einem neuen SB, nicht mit meiner regulären SB.
Nach einigen Rücksprachen und Recherche finde ich den ECDL auch nur sehr speziefisch sinnvoll. Den Wenigsten bringt das wahrscheinlich unterm Strich etwas, zu denen würde ich mich zählen.

@Texter50
Richtig, GTA ist Gestaltungstechnische/r Assistent/in. Die Idee mit der geförderten Ausbildung ist natürlich sehr gut. Werd ich morgen direkt mal im Zuge des Gesprächs einbringen beim JC.

@swavolt
Laut meiner SB bin ich "beinah" bei 100% Sanktionierung, obwohl sie einige Minuten vorher gesagt hat, es wären bereits volle 100%... naja.
Die Sanktionierungen kamen zustande, da ich die Termine bei meiner SB nicht wahrgenommen habe. Das ist zwar irgendwo ziemlich dämlich gewesen, aber ich habe wirklich Panik gehabt wegen der Maßnahme und dahingehend neige ich eben dazu, mich meist zurückzuziehen.
 

Anhänge

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570
Richtig, GTA ist Gestaltungstechnische/r Assistent/in. Die Idee mit der geförderten Ausbildung ist natürlich sehr gut. Werd ich morgen direkt mal im Zuge des Gesprächs einbringen beim JC.
Zur Vorbereitung könntest Du auf die Seite der AfA gehen und Dir da im Kursnet entweder genau den Lehrgang raussuchen, wenn er in der Nähe angeboten wird oder Dich um vergleichbare Ausbildungen kümmern.
Es gibt ja auch sehr mit dem Thema verwandte Ausbildungsziele. Das Zeuchs bitte ausdrucken und mitnehmen. :icon_daumen:

Die Sanktionierungen kamen zustande, da ich die Termine bei meiner SB nicht wahrgenommen habe. Das ist zwar irgendwo ziemlich dämlich gewesen, aber ich habe wirklich Panik gehabt wegen der Maßnahme und dahingehend neige ich eben dazu, mich meist zurückzuziehen.
Das muss ja jetzt alles nicht mehr sein, Du findest hier im Forum denke ich positive Unterstützung. :biggrin:
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.717
Bewertungen
8.910
Die EGV ist vom 20.09.
Da stehen keine Daten der Maßnahme. Bitte einstellen.
Oder hast du eine Extra-Zuweisung oder Angebot?
Bitte alles einstellen.

Bisher nur Sanktionen für Meldeterminverstöße oder auch schon eine für die Maßnahme?
 
Oben Unten