Maßnahme bei Tertia Förderzentrum, wie komme ich raus?

Leser in diesem Thema...

BurnItDown

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
1.210
Bewertungen
526
Moin, ach was für ein schei... Tag

Also mein SB hat mir ne Maßnahme an die Back genagelt und zwar 6 Monate Tertia Förderzentrum, erst hört sich alles ganz harmlos an("es ist nur jeden Freitag") also ging ich davon aus das es nur so eine Maßnahme ist wo man mal alle Nase lang Rapport macht.
Tja aber ich hätte schon stutzig werden sollen als sie mir dann eine neue EGV zur Unterschrift vorlegte, auf dem Weg nach Hause zieh ich mir dann die EGV rein und sehe tralala = 6 Monate, danach den Flyer vom Laden und sehe wupdiedu = 39 Stunden die Woche, mal von dem ganzen Stuss darin wie "Haushaltsführung" und was nicht noch alles ganz abgesehen, also eine 1a Sinnlosmaßnahme, zumal mir eh eine Umschulung in Angeboten wurde wo ich nun nur noch den passenden Job zu brauche.

Die aktuelle EGV habe ich eh nur unterschrieben weil eine Anhörung wegen Kleinkram(Bewerbungsnachweise "zu spät" abgegeben, jedenfalls nach Ihrer Meinung) am laufen ist und die Dame sich das noch überlegen wollte wie ihre Entscheidung nun ausfällt, wenn ich da nun Nein gesagt hätte wäre der Ausgang wohl mehr als klar gewesen.

Also lange Rede kurzer Sinn, wie komm ich aus dem Schlamassel wieder raus?
 
G

Gast1

Gast
Die aktuelle EGV habe ich eh nur unterschrieben weil eine Anhörung wegen Kleinkram(Bewerbungsnachweise "zu spät" abgegeben, jedenfalls nach Ihrer Meinung) am laufen ist und die Dame sich das noch überlegen wollte wie ihre Entscheidung nun ausfällt, wenn ich da nun Nein gesagt hätte wäre der Ausgang wohl mehr als klar gewesen.

Gibt es nicht Gerichtsurteile, die besagen, dass man bei zu später Abgabe der Bewerbungsbemühungen nicht sanktioniert werden darf?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
Aktuelle EGV ohne persönliche Daten einscannen. Dem JC und dem Maßnahmeträger den Datenzugriff/Datenweitergabe untersagen.
Und beim Maßnahmeträger nichts sofort unterschreiben. Alles erst einstecken und dann sagen, dass Du das in Ruhe prüfen wirst. Das recht hast Du. Eine andere Chance, da eventuell raus zu kommen, sehe ich nicht, da Du die EGV unterschrieben hast. Und ich wette fast, die Sanktion wegen der Bewerbungen, knallt sie Dir trotzdem rein. Hast Dich schön hereinlegen lassen.
 

BurnItDown

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
1.210
Bewertungen
526
Hier mal die EGV.

Wie schaut der Widerspruch zum Datenzugriff/Datenweitergabe aus, gibt es da vielleicht eine Vorlage?
Ich schlag da ja eh erst nächste Woche auf, sollte ich die jetzt schon verschicken oder erst mal bis dahin abwarten?
 

Anhänge

  • EGV aktuell S1 cleaned.jpg
    EGV aktuell S1 cleaned.jpg
    302 KB · Aufrufe: 175
  • EGV aktuell S2 cleaned.jpg
    EGV aktuell S2 cleaned.jpg
    424,4 KB · Aufrufe: 140
  • EGV aktuell S3 cleaned.jpg
    EGV aktuell S3 cleaned.jpg
    437,6 KB · Aufrufe: 116
  • EGV aktuell S4 cleaned.jpg
    EGV aktuell S4 cleaned.jpg
    111,7 KB · Aufrufe: 84

BurnItDown

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
1.210
Bewertungen
526
Da die Leute wohl ziemlich dran interessiert sein werden(werden ja wohl pro Kopf & Tag bezahlt) frage ich mich ob das reicht.
Gut wenn ich nicht unterschreibe würde es wohl Probleme mit der Versicherung geben ebenso mit den Fahrgeld, können ja jemand der nicht dieser Maßnahme per Unterschrift zustimmt in ihren Räumlichkeiten verweilen lassen ebenso wenn es kein Fahrgeld gibt wäre es mir ja unmöglich daran teilzunehmen.
Frage ist ob die sich so einfach aushebeln lassen.
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.000
Bewertungen
746
Wie schaut der Widerspruch zum Datenzugriff/Datenweitergabe aus, gibt es da vielleicht eine Vorlage?

Da würde ich den Datenschutzbeauftragten meines Bundeslandes befragen. Möglicherweise hat dieser Musterformulare, die 1:1 übernommen werden können.

PS. Alternativ kannst du auch "Tante Google" konsultieren.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.834
Du sollst 4 Bewerbungen im Monat schreiben, was aber durch keine konkrete Erstattung der Bewerbungskosten unterstütztt wird. Ich sehe da nur den Passus "angemessene nachgewiesene Kosten für schriftliche Bewerbungen". Da fehlt doch was?
Ein Termin zur Abgabe der Nachweise wird nicht genannt? :icon_mued:

Was ist das mit den Sanktionen für zu spät abgegebenen Unterlagen? Worauf beruht das? Wo steht das? :biggrin:

Du solltest etwas unterschreiben weil Du es willst, nicht weil so ein SBchen das abpresst. Die halten sich im Zweifel an nix - darauf kannst Du vertrauen. :icon_mrgreen:

@ schlaraffenland
Es wird hier im Forum immer darauf hingewiesen, dass man ne 10% Sanktion für das Verpassen eines Termins beim SB zur Abgabe von den Unterlagen einstreicht, aber 30% für das unpünktliche Abgeben per Post / Einwurf in deren Ablage P.
Deshalb sollen auch keine festen Termnine für die Abgabe von dem Zeuchs angenommen werden, sondern zur Abgabe der Unterlagen ein Termin beim SB gemacht werden. :icon_hug:
 
Oben Unten