Massnahme Alleinerziehende (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sonne

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo!
Ich habe am Montag eine Massnahme für Alleinerziehende. Kann mir einer sagen was mich da erwartet und wielange das in etwa gehen wird? Ich muss an diesem Tag extra meinen Minijob vernachlässigen. Und mittags muss ich meine Kinder wieder abholen. Ich hoffe mir kann einer paar tips geben. Danke.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.336
Bewertungen
15.874
Hallo Sonne,

kannst du mal genau schreiben, was in deiner Zuweisung steht?

Hast du eine EGV unterschrieben?

Mit den wenigen Angaben von dir kann dir keiner was zu schreiben.



:icon_pause:
 

Sonne

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
In meiner EGV steht das nicht drin das ich an diesen Massnahmen teil nehmen muss. Steht nur bewerberprofil, Vermittlungsvorschläge,übernahme der kosten, 2 wochen arbeitserprobung. Nichts von diesen massnahmen.
In dem schreiben steht Einladung Beratungespräch.
Jobcenter soll mich unterstützen. Infoveranstaltung Massnahme. Ziel dieser Massnahme Unterstüzung bei der suche nach einer passenden Kinderbetreuung. Indivieduelle beratung und vorbereitung übergang erwerbstätigkeit. Ich habe keine ahnung was michda erwartet. Habe einen minijob und die kleine geht bis zwölf in kiga.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Was steht ganz genau in dem Schreiben. Scann das mal ohne persönliche Daten ein, oder schreib das komplett ab.
 

Sonne

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
Das Kind ist 4 Jahre alt. Danke für antworten.
 

Anhänge

Chandra

Neu hier...
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
14
Bewertungen
3
fällt mir nur wieder ein:
Minijob verschieben wegen wahrscheinlich sinnloser Maßnahme ??

nichts unterschreiben - egal was dir angedroht wird
 

Sonne

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
Kann mir denn keiner genau sagen was mich erwartet und wie lange das geht? Muss mich mittags um meine Kinder kümmern. Und mein minijob fällt an diesem Tag auch aus wegen diesem mist. Danke schon mal. :icon_neutral:
 

Chandra

Neu hier...
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
14
Bewertungen
3
was dich außer sinnlosigkeit erwarten würde kann ich dir nicht beantworten - sorry

aber dafür das
Die Zumutbarkeit von Maßnahmen bei bestehendem Job
Nach § 2 SGB II steht die Verringerung der Hilfebedürftigkeit an erster Stelle, d.h. ein Job, egal mit welchem zeitlichen Umfang, geht einer Eingliederungsmaßnahme generell vor.
Nur in Ausnahmefällen ist es zulässig, neben dem Job die Teilnahme an einer Maßnahme zu fordern, und zwar dann, wenn die Maßnahme erforderlich ist, um den ALG II-Bezieher in die Lage zu versetzen, seine Hilfebedürftigkeit weiter zu veringern als bislang (vgl. § 16d Abs. 1 SGB II) und die Maßnahme mit seinem Job zeitlich vereinbar ist (vgl. § 2 SGB II).
Würde der Leistungsträger die Teilnahme an einer Maßnahme fordern, die zeitlich nicht mit dem Job vereinbar ist, müsste man den Job aufgeben und würde damit seine Hilfebedürftigkeit vergrößern, sowie sich der Gefahr eine Sanktion nach § 31 Abs. 1 S. 1 Nr. 1c SGB II aussetzen. Eben deshalb ist eine solche Forderung rechtlich unzulässig.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Hingehen (Termin war laut Einladung der 08.10.?), anhören, nichts unterschreiben.

Den Minijob wegen einer Maßnahme auf keinen Fall kündigen. Erstens sind Kündigungsfristen zu beachten, zweitens ist es unökonomisch für eine Maßnahme, deren Ergebnis völlig offen ist, sein Einkommen zu verringern (auch wenn es vielleicht nur 100 € sind, die die Zahlungen des Jobcenters nicht verringern)

Zumutbar wäre eventuell Minijob und Maßnahme parallel, wenn es zeitlich machbar und die Kinderbetreuung abgesichert ist.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Das ist nur eine Infoveranstaltung. Du bist nur verpflichtet da hin zu gehen, nicht zu mehr. Du darfst zu der Veranstaltung einen Beistand mitnehmen, da es sich um einen Termin nach §59 SGBII in Verbindung mit §309 SGBIII handelt. Solltest Du tun. Und dort nur zuhören und absolut nichts, aber auch gar nichts unterschreiben!!!! Dazu kannst Du nicht gezwungen werden und das darf nicht sanktioniert werden. Stecke eventuelle Unterlagen ein und sag, Du willst das in Ruhe prüfen.
Lass Dir Deine Anwesenheit durch einen Stempel auf der Einladung bestätigen.
Und Minijob verschieben. Nein. Ein Minijob geht vor.
 

2010

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.406
Bewertungen
214
Der Termin f.d. Veranstaltung war am 8.10.
Was hat es gegeben ?

Zurzeit scheinen sie Alleinerziehende in Angriff zu nehmen.
Habe auch eine Einladung bekommen, jedoch ohne Rechtsfolgebelehrung.

Nennt sich
"Gut vernetzt-Alleinerziehend heißt nicht allein"

Soll eine Messe sein v. 12 bis 17 Uhr

Programmablauf

1) Begrüßung Stadtpräsidentin u. Jobcenter Geschäftsführer

2) Vortag Bildungspaket

3) Vortag Vereinbarkeit v. Familie u. Beruf
Orientierung u. Unterstützung

4) Mit wenig Geld gut wirtschaften
Tippps u. Tricks rund um`s Geld für Haushalt u. Alltag.
Wie vermeide ich Schulden ?

5) Nochmal Vortrag Bildungspaket

Ziel wäre Kontakt zu den Ausstellenden aufzunehmen, Netzwerke zu bilden, sich auszutauschen.

Man könne auch flexibel nach Beginn der Veranstaltung hinzustoßen.

Es wird Rückmeldung erbeten, ob man kommen wird.

Ende.

Werde da wohl nach der Arbeit mal hinzustoßen, aus reiner Neugier u. um ein wenig aufzuklären bei den Auszustellenden. :icon_party::biggrin:

Könnte auch eine Falle sein, um zu testen, wie weit es um die Freiwilligkeit besteht. Werde deshalb abstempeln lassen.
Nicht Erscheinen könnte event. zum Anlass genommen werden, eine umfangreichere Verblödungsmaßnahme rein zu drücken.
 
Oben Unten