Maßnahme abgebrochen. Welche Sanktion könnte folgen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Pauline

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
126
Bewertungen
17
Hallo,

mal eine andere Frage.

Mein Bruder hat eine Umschulung bzw. ein Lehrgang über das Jobcenter finanziert bekommen. Dieser Lehrgang läuft wohl über 8 Wochen, irgendwas mit Sicherheitsbewachung, sprich irgendwas im Wachschutz etc. Kann auch nicht sagen, ob er eine Eingliederungsvereinbarung unterzeichnet hat. Auch weiß ich nicht ob er es machen mußte, weil er ja schon lange zu Hause ist bzw. schon Jahrelang ALG-2 Bezieher ist.
Nun hat er diesen Lehrgang in der ersten Dezemberwoche hin geschmissen, weil es ihm zu schwer ist.
Mit welchen Sanktionen muß er rechnen? Er meinte wohl das er 30 % Kürzung als Sanktion aufgebrummt bekommt, weil er das hin geschmissen hat. So genau kann ich das auch nicht sagen, habe nicht so großen Kontakt zu ihm.

Mit was muß er rechnen?
Geht das JC nur an den Regelsatz heran, oder an das komplette ALG-2 Geld, sprich Regelsatz + KdU. Er ist alleinstehend.

Gruß Pauline
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.769
Bewertungen
1.047
AW: ALG2 Erhöhung ab 01.01.2018, ist das aktuell?

hin geschmissen, weil es ihm zu schwer ist.
Er sollte sich krankschreiben lassen und ein Attest vom Arzt besorgen, das es für Ihm nicht machbar ist. Vielleicht geht es noch.
Einfach nur hinschmeißen ist schlecht.
Geht das JC nur an den Regelsatz heran, oder an das komplette ALG-2 Geld, sprich Regelsatz + KdU. Er ist alleinstehend.
Die Frage ist wie er alt ist - Ü25?
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten