Maßnahme ab Montag Vollzeit freiwillig?! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

noJoB1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2014
Beiträge
66
Bewertungen
9
Hallo, ich war am Freitag bei meiner SB und die meinte nun das ich eine 6 Wöchige Maßnahme machen soll. Die SB meinte ich solle doch gleich mal dort vorbei schauen, was ich auch tat. Es geht um Bewerbungen schreiben ect pp der ganze Kram mit praktika in Firmen usw.

Muß ich dahin? Ich hab nix schriftliches oder irgendetwas in der Art. Die Dame von der Maßnahme meinte nur wollen sie arbeiten ja oder nein? Ich meinte ja sicher, die Dame dann, ok ab Montag?
Dann kommen sie her.

Was soll das sein?

Gruß
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.485
Bewertungen
3.667
Hallo! Du scheinst ein sehr lockeres JC zu haben, wo man es mit den Verwaltungsverfahren nicht so genau zu nehmen scheint, wie ich an Deinen Beiträgen sehen kann. Finde es gut, dass Du hier nachfragst! Das hättest Du früher tun sollen, dann müsstest Du auch zu keinem MT auf eigene Kosten erscheinen.

Wie bist Du zum MT gekommen? Wer hat die Fahrt bezahlt? Merke Dir, wenn das JC sagt "gehe dort hin" dann müssen erst die Fahrkosten geklärt sein.

Nein, wenn Du keine Zuweisung, kein Angebot, keine unterschriebene EGV oder einen EGVA mit einer konkret beschriebenen Maßnahme hast, wo die Kosten der Maßnahme und die Fahrkosten übernommen werden, musst Du nirgends hin!

Wenn Du Hilfe bei Bewerbungen brauchst, dann selbst die SB ansprechen und konkret Forderungen stellen und Maßnahme passend absprechen.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.905
Bewertungen
3.533
Die Dame von der Maßnahme meinte nur wollen sie arbeiten ja oder nein?
Was geht dem Träger private Befindlichkeiten etwas an?

die Dame dann, ok ab Montag?
Was, ab Montag arbeiten oder in der Maßnahme hocken um Steuergelder zu verschwenden.
Die SB meinte ich solle doch gleich mal dort vorbei schauen
Thema erledigt, du hast vorbei geschaut, dich schlau gemacht, fertig. Wie der Vorredner bereits schrieb, ohne Zuweisung würde ich mit meinen Vier Buchstaben zu Hause bleiben, nicht nur wegen den ungeklärten Fahrtkosten, insbesondere wegen Versicherungstechnischen Angelegenheiten (Unfallschutz). Stell dir bitte vor, du schaust dort vorbei, es passiert etwas auf dem Weg hin/zurück und das Amt zuckt später mit den Schultern,... hätten ja nicht hingemußt, gibt ja keine Zuweisung und dann?

So kurzfristig würde ich auch niemals etwas annehmen, so flexibel kann man gar nicht sein. Da müssen noch Sachen vorab geklärt sein, Fahrtkostenübernahme/eventuelle Kinderbetreuung/Pflege eines Verwandten etc. pp. .
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.091
[...]
Die Dame von der Maßnahme meinte nur wollen sie arbeiten ja oder nein? [...]
Und das ist jetzt Ihre Vorstellung von Servicementalität, mit der Sie Ihr Geld verdienen wollen?

Ist dieser Ton eigentlich im Hause normal oder sind Sie da eine Ausnahme?

Anders ausgedrückt: Die Dame muss noch hart und intensiv an sich selber arbeiten, wobei wir sie lieber alleine lassen. *Öchöm*

Wenn die Flirtphase gegenüber dem Kunden schon so geführt wird, dann möchte ich über die nächsten 6 Wochen lieber nichts erfahren, danke sehr.
 

noJoB1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2014
Beiträge
66
Bewertungen
9
Hallo, der MT war ca 300m von JC entfernt. Also Fahrtkosten Pustekuchen. Ich hab da keine Lust drauf, das kennt man ja, Bewerbungen schreiben und Jobs raussuchen kann ich auch alleine. Dafür brauchts keine Maßnahme aber der MT braucht ja auch seine Daseihensberechtigung, was das dem Staat jedesmal kostet...unglaublich und diese Instutionen gibt es wie Sand am Meer, die machen schön Fettlebe. Hauptsache die Statistik wird geschönt.

Ohne schriftliche Zuweisung mit Rechtsfolge...werd ich den Teufel tun Hmkey. Ich bin immer noch zu Human. Hab der aufgepumpten Dame zwar gesagt das ich ab Montag komme aber ich unterstütze solch Steuerverschwendung nicht freiwillig. Schönen Sonntag euch noch.


Gruß
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
1.894
Bewertungen
1.094
Hallo, der MT war ca 300m von JC entfernt. Also Fahrtkosten Pustekuchen.
Wieso? Der weg zum JC wurde beantragt und erstattet?
300m sind 300m. Bagatellgrenze gibt es für ALG2 Empfänger nicht. Mein Jobcenter beamt mich noch nicht zum Zielort.
 
Oben Unten