• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#1
Martin Patzelt (MdB) - Presseerklärung zur Situation von Bürgerkriegsflüchtlingen in Deutschland

Patzelt: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen


Nach meiner Erfahrung sind sowohl der verfügbare Wohnraum (häufig werden Gästezimmer vorgehalten) als auch die materiellen Voraussetzungen (Übernahme der Beherbergungskosten) vieler Bürger unseres Landes so beschaffen, dass eine Aufnahme von Gästen organisatorisch wie finanziell keine wesentliche Last darstellen würde. Mental würde vermutlich eine Herausforderung (aber auch eine Chance) zu neuen Erfahrungen bestehen.

Sicher müssen die zuständigen staatlichen Stellen ihre Verwaltungsvorschriften schnell und pragmatisch anpassen und die Behörden diese zusätzliche Form der Unterbringung von Flüchtlingen entsprechend verwalten.
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#2
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

In Anlehnung an die Eiskübel-Herausforderung startet Patzelt die Flüchtlingsaufnahme-Herausforderung.

Er fängt an und nominiert danach weitere Politiker, Schauspieler, Prominente usw., die dann 24 Stunden Zeit haben, es ihm gleichzutun.

Das wird ein Spaß.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#3
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Soll er doch mit gutem Beispiel voran gehen und bei seinem Top-Gehalt, sagen wir mal 10 Familien aufnehmen, seine Frau kocht bestimmt gerne für sie.:biggrin:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#4
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Wasser predigen und Wein saufen .....

Eher wird er an Sozialleistungsbezieher gedacht haben, die in zu großen oder teuren Wohnungen leben.

Warum spricht er von "materiellen Voraussetzungen" und "Verwaltungsvorschriften"? Das hört sich nach Zwang an......

Solche Forderungen von einem CDU-Politiker verheißen nie was gutes .....
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#5
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

"Meine Frau und ich leben in Briesen (Landkreis Oder-Spree) in einem Mehrgenerationenhaus mit der Familie eines Sohnes, einem unverheiratetem Sohn und zwei erwachsenen Neffen."

Da wird doch noch ein Zimmer frei sein und Platz am großen Familientisch.:biggrin:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#6
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Beim Budespräsident zuhause
Schloss Bellevue ? Wikipedia
wäre Platz genug für locker 1000 Fliüchtlinge.
Der Kanzler Bungalow würde sich auch anbieten.
Und natürlich die netten Häuschen unserer Volkstreter.

Wer etwas vorschlägt muss ja nach alter Väter Sitte mit gutem Beispiel vorangehen.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#7
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Es gibt zig-tausende als Ferienwohnung vermieteten Wohnungen die man gut dafür nehmen kann....die Vermieter, oft Privatleute, zahlen dafür i.d.R. eh keine Steuern und missbrauchen Wohnraum......:wink:
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
#8
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

"Mental würde vermutlich eine Herausforderung (aber auch eine Chance) zu neuen Erfahrungen bestehen."

Das werden sicherlich interessante Erfahrungen, wildfremde Menschen eines völlig anderen Kulturkreises und einer anderen Religion, die der deutschen und höchstwahrscheinlich auch englischen Sprache nicht mächtig sind, unbeaufsichtigt in der eigenen Wohnung herumlaufen zu lassen.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#9
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Das werden sicherlich interessante Erfahrungen, wildfremde Menschen eines völlig anderen Kulturkreises und einer anderen Religion, die der deutschen und höchstwahrscheinlich auch englischen Sprache nicht mächtig sind, unbeaufsichtigt in der eigenen Wohnung herumlaufen zu lassen.
Das stelle ich mir auch sehr spannend vor.:biggrin:

Aber solange keiner mit gutem Beispiel voran geht, wäge ich noch ab.:biggrin:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#10
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

"Mental würde vermutlich eine Herausforderung (aber auch eine Chance) zu neuen Erfahrungen bestehen."

Das werden sicherlich interessante Erfahrungen, wildfremde Menschen eines völlig anderen Kulturkreises und einer anderen Religion, die der deutschen und höchstwahrscheinlich auch englischen Sprache nicht mächtig sind, unbeaufsichtigt in der eigenen Wohnung herumlaufen zu lassen.
Da spart sich des JC gleich mehrere Kosten :
Fortbildungen: Sprachkurs, Fahrtkosten,
Soziale Kompetenz, Zeitmanagement, soziale Integration, .....
KdU unter der Mietobergrenzen
.....
 
E

ExitUser

Gast
#11
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Wäre Patzelt mal lieber OB in Frankfurt (Oder) geblieben. Da hätte er nicht aufs Sommerloch warten müssen, um mal wieder wahrgenommen zu werden.
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
#12
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Wenn alle Unkosten unbürokratisch und pauschal mit sagen wir mal 1200,- € pro Monat und Person vom Staat übernommen werden, gibst bestimmt genug Leute die das machen.
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#13
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Hier vor Ort stellen schon die ersten "großen" Vermieter ihre Wohnungen nicht mehr für Asylbewerber zur Verfügung, weil die Wohnungen nach dem Auszug leider immer häufiger ordentlich ramponiert sind. Wobei es da ziemliche Unterschiede bei den einzelnen Ethnien und Staatsangehörigkeiten gibt. Perser bzw. Iraner bspw. werden immer noch gern genommen, Afghanen und Roma nicht. Klar, dann muss der Bürger selbst ran. Bin mal gespannt, wann die Enteignungen beginnen...
 

Bambi_69

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
683
Gefällt mir
43
#15
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Wie gut, dass man mit der letzten "Volkszählung" neue Daten über Wohnraum gewonnen hat *fg*...
 
E

ExitUser

Gast
#17
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Schlafe ich dann im Wohnzimmer auf dem Boden und verleihe mein Bett oder isat den Flüchtlingen das Wohnzimmer zuzumuten? Eine Badewanne hätte ich auch noch, ist auf Dauer aber vermutlich auch zu unbequem.
 

JulieOcean

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
969
Gefällt mir
405
#18
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Nach meiner Erfahrung sind sowohl der verfügbare Wohnraum (häufig werden Gästezimmer vorgehalten) als auch die materiellen Voraussetzungen (Übernahme der Beherbergungskosten) vieler Bürger unseres Landes so beschaffen, dass eine Aufnahme von Gästen organisatorisch wie finanziell keine wesentliche Last darstellen würde. Mental würde vermutlich eine Herausforderung (aber auch eine Chance) zu neuen Erfahrungen bestehen.
:icon_eek: Einer der so was sagt will als Politiker das Volk vertreten? Ich würde sagen: Beruf verfehlt. Vorne und hinten keine Ahnung.

Ich kenne praktisch niemanden mit Gästezimmer oder Riesenwohnung. Von den Kosten, die die Aufnahme von Gästen auf Dauer mit sich bringt mal ganz zu schweigen.
 

Berenike1810

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
1.862
Gefällt mir
566
#19
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

......Soso....

Jedes Viertel (in München) bekommt eine Flüchtlingsunterkunft..., sagt Frau Meier .....:icon_mrgreen: !?

- Also auch das Lehel, und auch Grünwald...:icon_party: .

Oh, oh, Frau Meier !!!! - Ich fress glatt einen Besen, wenn sie das so durchsetzen !

aber: Ihr Stuhl, Frau Meier, der wackelt garantiert schon.


Meint Berenike, die ein paar Jahre in der Maximilianstraße (= Lehel) ihren Arbeitsplatz hatte.

.
 

Goldfield

Moderator

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
29 Jul 2012
Beiträge
644
Gefällt mir
333
#20
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

owei, es gibt nichtmal genug bezahlbaren Wohnraum für uns"normale" und der kommt mit so einem Vorschlag um die Ecke.
Seh schon kommen jeder ALG 2 Empfänger wo die Wohnung zu groß und zu teuer ist, kriegt keine Kostensenkungsauforderung mehr, sondern eine zuweisung eines Bürgerkriegsflüchtling, zusätzlich wird daraus noch ein 1 Job gemacht in dem man Waschen, Kochen, Ämtergänge für diese zu machen hat und Deutsch beibringen muss.
Als nächstes kommt jeder ALG 2 Empfänger wo allein wohnt um Kosten und Wohnraum zu sparen, muss bei einem Arbeitendem Mitbürger einziehen.:icon_surprised:
Frau Merkel gehen Sie mit gutem Beispiel voran.:icon_hihi:
Wir haben nichtmal genug Zimmer für unsere Kinder, bevor ich jemand Fremdes aufnehme, seh ich erstmal zu das meine Familie ausreichend/Kindgerecht versorgt ist.
Klar sollte die BRD Menschen aus Kriegsgebieten aufnehmen, aber doch nicht so.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#21
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Mich würde interessieren WELCHE Verwaltungsvorschriften er ändern will?!

Er scheint was konkretes zu meinen .....:icon_stop:
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#22
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ich sehe da jetzt nicht das Problem.

Wir haben in Deutschland genug Personen die sich permanent für eine Aufnahme der Leute aussprechen.

Nun kommt sie, die Stunde der Bewährung, nun haben diese Leute die Chance zu beweisen was sie meinen und können die Flüchtlinge aufnehmen.
Es ist genug Platz vorhanden.

In Zeiten der Not brauchen wir uns wohl auch nicht mehr angemessene qm Zahlen unterhalten.:wink:
Ob Professor oder Hartz IV Empfänger, lasst euern Worten Taten folgen.

(Wobei ich jetzt mal davon ausgehe , das sobald da eine eigenveranrwortlichkeit eingeführt wird , man nur das Pfeiffen im Walde hören wird)
 
E

ExitUser

Gast
#23
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Wohnungen müssen es ja sein, denn über Zeltstädte wurde bereits der Stab gebrochen.
 
E

ExitUser

Gast
#24
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ich sehe da jetzt nicht das Problem.

Wir haben in Deutschland genug Personen die sich permanent für eine Aufnahme der Leute aussprechen.

Nun kommt sie, die Stunde der Bewährung, nun haben diese Leute die Chance zu beweisen was sie meinen und können die Flüchtlinge aufnehmen.
Es ist genug Platz vorhanden.

In Zeiten der Not brauchen wir uns wohl auch nicht mehr angemessene qm Zahlen unterhalten.:wink:
Ob Professor oder Hartz IV Empfänger, lasst euern Worten Taten folgen.

(Wobei ich jetzt mal davon ausgehe , das sobald da eine eigenveranrwortlichkeit eingeführt wird , man nur das Pfeiffen im Walde hören wird)
Ich gebe es zu, ich möchte niemanden aufnehmen, nicht einmal meine Familie.
Aber dies schreibe ich aus meiner luxuriösen Position der sicher lebenden Person heraus. Wäre ich von Tod, Hunger und Verfolgung bedroht, hätte ich sicher ganz andere Sorgen als die heutigen.
 

ibuR

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
385
Gefällt mir
202
#25
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ob wir uns Sorgen machen müssen? Wohl eher nicht, denn unser aller Wohnraum ist für Flüchtlinge sowieso unzumutbar.
Da muss Besseres her.
 

Ah4entheater

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Dez 2013
Beiträge
1.118
Gefällt mir
1.034
#26
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Sollen sie doch z.B. leer stehende, ehemalige Bankhochhäuser in FFM dafür umbauen, Vermieter, die leer stehende Wohnungen nicht vermieten wollen, dazu auffordern, diese Wohnungen dann halt für Flüchtlinge bereitzustellen.

Platz ist ja wohl genügend da!!
 

Pendlerin

Elo-User/in
Mitglied seit
14 Dez 2012
Beiträge
268
Gefällt mir
78
#27
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Das war doch alles schon da. Sowas habe ich bereits 2x miterlebt.

Vage Erinnerungen bringen mich in den Zeitraum Anfang/Mitte der 90ziger. Serbien/Kroaten ect. Damals parkte Deutschland in jedem noch so kleinen Kaff in meinem damaligen Wohnumfeld Flüchtlinge. Jedes leerstehende Gebäude und die Gemeindehäuser wurden einfach belegt.

Etwas später zog ich in eine Stadt nahe Hannover. Dort fand ich diverse Containerasyllager vor.Die stehen dort noch heute.
Neben einer solchen aufgestapelten Asylunterkünften lebte ich mit meinen Kiddies seinerzeit.
Die Kinder untereinander kamen erstaunlich problemlos miteinander klar und ich selber bildete mein Hirn quasi automatisch weil ich dauernd meine verschollenen Kinder in den Asylunterkünften suchen musste.
Fast zwangsläufig lebte ich damals das Leben der Flüchtlinge mit und merkte ab da wie gut es mir und meinen Kindern eigentlich ging.

Wie gesagt..solche Unterkünfte stehen nach wie vor überall rum und leer stehende Gebäude hat es auch zur Genüge.
Was genau mag man damit bezwecken in dem man quasi von Zwangsunterkünften spricht?
Achja..an meinem Arbeitsort ist gerade syrischer Flüchtlingseinfall...leider, leider bekommen die Wohnungen zugewiesen während hunderte Hartz4empfänger und Studenten verzweifelt suchen...das macht Zoff sowas.

Grüssle von der Pendlerin
 

flandry

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Feb 2013
Beiträge
1.211
Gefällt mir
209
#29
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Und wieviel Bürgerkriegsflüchtlinge nehmen die Abgeordneten bei sich zuhause auf?
Ein gutes Beispiel wäre bestimmt förderlich.:biggrin:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#30
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Geht nicht.

Schließlich sind Nebeneinkünfte Meldepflichtig und außerdem sind sie viel zu oft auf "Dienstreisen" als das sie sich um die Asylbewerber kümmern könnten ......

Und dann auch überqualifiziert ....

Auf das erste Politiker-Besipiel wird man lange warten müssen - selbst bei den Grünen ode Die Linke. :icon_motz:
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#31
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ja ist denn schon wieder Karneval?

Bevor man die Sache weiterdiskutieren kann, fordere ich erst einmal Haarproben aller MdBs!

Von einem unabhängigen Institut.

Achso, gibt keine unabhängigen Institute?

Auch gut. Dann eben nicht. Dieses Gebilde hier hat prinzipiell sowieso längst fertig ...

Btw, wo steckt eigentlich Daum, die alte Obernase?
 

Smudo

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
193
Gefällt mir
5
#32
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Die Zeltstadt ist nach Aussagen des Stadtdirektors die Folge von fehlenden Alternativen. Die Stadt habe bereits hunderte Wohnungen "beschlagnahmt", sprich, bevorzugt bei der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gebag leerstehende Immobilien angemietet. Sie plant seit Monaten Übergangsheime, deren Realisierung im behördlichen Genehmigungsverfahren (Bausicherheit, Brandschutz etc.) festzustecken scheinen.

Und sie denkt über andere Lösung als die in Zelten nach: Die alte Jugendherberge am Kalkweg wird geprüft, einzelne leerstehende Schulgebäude könnten geeinigt sein. Denkbar ist auch, dass das ehemalige St.-Barbara-Hospital in Neumühl "beschlagnahmt" wird. Spaniel deutete gestern an, dass er genau dies meine, wenn er sagt, es gäbe jetzt keine Tabus mehr.
Zelte für Asylbewerber in Duisburg: Eine Notunterkunft ohne jeden Komfort

Keine Tabus mehr! Da kommt doch Freude auf.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#34
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Das soll bissig sein?:icon_lol:
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#35
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Hast sie nicht verstanden, was? :wink:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#36
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ne, habe jetzt die CDU-Brille nicht auf, sorry.:biggrin:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#37
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

@Lecarior

Deshalb soll das Wahlrecht für ALLE inkl. Kinder eingeführt werden ? :icon_motz:
 

Bambes

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
385
Gefällt mir
116
#38
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Beim Budespräsident zuhause
Schloss Bellevue ? Wikipedia
wäre Platz genug für locker 1000 Fliüchtlinge.
Der Kanzler Bungalow würde sich auch anbieten.
Und natürlich die netten Häuschen unserer Volkstreter.

Wer etwas vorschlägt muss ja nach alter Väter Sitte mit gutem Beispiel vorangehen.
Oder in Sarrazins neuem Häuschen auf Usedom mit Kaltdusche. :biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#39
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Patzelt ist einer der üblen Vorstadt Politclowns die noch nie im Leben richtig gearbeitet haben.
Die Eltern wurden 1945 zwangsumgesiedelt. Meine Mutter war von Beruf Verkäuferin, mein Vater Schneidermeister. Seit 1970 bin ich verheiratet mit Katharina Patzelt, die als Bewegungstherapeutin in der Psychiatrischen Klinik in Frankfurt(Oder) seit 1995 tätig ist. Ich bin heute Vater von 5 erwachsenen Kindern und sechsfacher Großvater.
Das erklärt seine Affintät.
Patzelt kann noch mehr.
09/ 1967 eine Altsprachenausbildung( Griechisch und Latein)
als Vorbereitung auf ein Theologisch-Philosophisches Studium.
Mehr als Rumschwafeln geht nicht. Wie beschrieben richtig arbeiten geht nicht.

Das er sich nicht durchsetzen konnte bewiess er hier
Wegen meiner Entscheidung für einen Wehrersatzdienst
(den so genannten „Spatendienst“)
durfte ich den bereits zugelassenen Studienplatz
aber nicht antreten. Alternativ absolvierte ich eine Ausbildung
Auch Minijobs nahm er an
Ab 1984 übernahm ich in Nebentätigkeit
Lehrtätigkeiten an Kirchlichen Ausbildungsstätten
in Berlin und Magdeburg.
Dann nach einem erfüllten Leben
Ab 06 /2010 wegen Erreichung des 63.Lebensjahres
keine erneute Kandidatur möglich, deshalb Beginn der Pension.
Ein Totalversager, eine Niete die nie im Leben was anpackte.
Und dieser Mensch masst sich an Vorschläge für ein 80 Mio Volk zu machen?

Quelle
Martin Patzelt (MdB) - Vita -
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#40
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ne, habe jetzt die CDU-Brille nicht auf, sorry.:biggrin:
Du hast sie scheinbar wirklich nicht verstanden. Du brauchst keine CDU-Brille, es ist eine CDU-kritische Karikatur.

Der Mann in der CDU-Klamotte stellt Martin Patzelt dar. Statt der Anregung, Flüchtlinge bei sich aufzunehmen, schüttelt er die deutschen Hausbewohner heraus, um das Haus - hier als Muslime stilisierten - Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen. Angegeben wird dabei ein Mehr an Wählerstimmen für die CDU, wobei die Bezeichnung "C*DU" auf dem Schild eine Anspielung auf den islamischen Halbmond ist, der mit einem Stern dargestellt wird; so etwa in der türkischen und der pakistanischen Fahne.

Die Aussage ist meiner Interpretation nach, dass die CDU durch die Hintertür Deutschen ihr Wohneigentum wegnimmt und es Einwanderern gibt, um sich aus wahltaktischen Gründen bei Muslimen wählbar zu machen.

@Lecarior

Deshalb soll das Wahlrecht für ALLE inkl. Kinder eingeführt werden ? :icon_motz:
Das allgemeine Ausländerwahlrecht auch auf Bundes- und Landesebene wurde uns doch erst kürzlich vom stellvertretenden Bundesvorsitzenden einer an der Bundesregierung beteiligten Partei in Aussicht gestellt. Und auch die Frage nach einem Kinderwahlrecht, stellvertretend durch die Eltern ausgeübt, wird regelmäßig aufgewärmt.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#41
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ein Totalversager, eine Niete
Der Mann kassiert derzeit an Diät alleine so 9.000 Euro im Monat. Demokratisch voll legitimiert. Da ist dein Urteil dann wohl völlig daneben ... Oder bist du monatlich auch nur ansatzweise in der Region, abgesehen von seinen sonstigen Einnahmen- und Vermögensverhältnissen?

Zu all seinen Abgeordnetenentschädigungen findet man grundsätzlich mehr z. B. hier:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Abgeordnetenentschädigung
 

Yukonia

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Gefällt mir
592
#42
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ganz einfache Rechnung: 4 deutsche WählerInnen werden vertrieben, 10 muslimische WählerInnen kommen hinzu.:biggrin:
 

JulieOcean

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
969
Gefällt mir
405
#43
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Zitat von Nustel
Ein Totalversager, eine Niete die nie im Leben was anpackte.
Der Mann kassiert derzeit an Diät alleine so 9.000 Euro im Monat. Demokratisch voll legitimiert. Da ist dein Urteil dann wohl völlig daneben ... Oder bist du monatlich auch nur ansatzweise in der Region, abgesehen von seinen sonstigen Einnahmen- und Vermögensverhältnissen?
Vielleicht muss man ja grade ein Totalversager sein, um 9000 Euronen im Monat zu verdienen - einer der mit dem Strom schwimmt, nicht auffällt, viel anfängt, wenig zuende bringt. Der seinem Nebenmann auch mal einen Stoß versetzt, stets mit gutem Gewissen.

Um sich dann einen langen Lebenslauf zu schreiben, der all seine sinnlosen Projekte in Erfolg und Engagement verkehrt. Und wenn er's nicht selber kann, dann bezahlt er einen anderen dafür. Ich fürchte, es sind grade solche Leute, die finanziell obenauf schwimmen. :mad:

Edit: Liebe Güte, 9000 Euro Monatsverdienst. Bei mir muss so viel Geld praktisch ein ganzes Jahr reichen...
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#44
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

@lecarior

So sehe ich das auch.

Was ist schon die Wählerstimme einer alten Oma gegen eine eingewanderte Großfamilie wert wenn alle wählen dürfen?

Der Multiplikator machts; zumal immer der Familienclanoberhaupt bestimmt ..... z.B. Miri-Clan 2.500 Personen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan

Der Fähnchen-Schwenk ist purer Eigenegoismus der CDU.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#45
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

@lecarior

So sehe ich das auch.

Was ist schon die Wählerstimme einer alten Oma gegen eine eingewanderte Großfamilie wert wenn alle wählen dürfen?

Der Multiplikator machts; zumal immer der Familienclanoberhaupt bestimmt ..... z.B. Miri-Clan 2.500 Personen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan

Der Fähnchen-Schwenk ist purer Eigenegoismus der CDU.
Schon Kohl und sein Aussiedlerbeauftragter Staatssekretär Waffenschmidt haben sich nicht ohne Hintergedanken für den Zuzug der Russlanddeutschen oder Donauschwaben eingesetzt.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#46
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Und wenn er's nicht selber kann, dann bezahlt er einen anderen dafür.
ER bezahlt doch keinen anderen dafür! Das Bezahlen dafür erledigt auch ein anderer. Nämlich der Steuerzahler. Auf dessen Kosten sich der Herr MdB Mitarbeiter/innen (plus Praktikanten/innen) für gut 15.000 Euro im Monat leisten darf. Zur Erledigung seiner Aufgaben ... heißt es.

Sind aber alles ärmliche, quasi prekäre Verhältnisse! Im Vergleich zum Europa-Parlament. Da wird so richtig kassiert ...

Ansonsten bei seinen angeblich "ehrenamtlichen" Tätigkeiten immer mal schon nachfragen, was denn so in diversen Vorständen an "Aufwandsentschädigungen" gezahlt wird. Ehrenamt. Ja ne is klar. (Gilt aber für alle anderen Volksvertreter/innen genauso! Pecunia non olet. Sagten wohl schon die alten Wikinger ... oder waren es die Griechen ... Spanier ... Portugiesen ... Alemannen .... ach was weiß ich ...?!?)
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#47
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Schon Kohl und sein Aussiedlerbeauftragter Staatssekretär Waffenschmidt haben sich nicht ohne Hintergedanken für den Zuzug der Russlanddeutschen oder Donauschwaben eingesetzt.
Die Flüchtlinge nach dem 2. Weltkrieg aus dem Sudetenland etc. kann man nicht mehr den heutigen Flüchtlingen vergleichen. Diese hatten bereits in der alten Heimat eine strenge Erziehung, waren fleißig, keine hohen (Denk-)Ansprüche, konnten die deutsche Sprache, waren gebildet, .... Beispiele gibt es genug: Heidi Kabel, ....

Wenn ich das mit Heute vergleiche ...? Flüchtlinge sollen ihre Unterkünfte verlassen: Sie protestieren, steigen aufs Dach - Berlin - Bild.de
"Ein Protestler pinkelt demonstrativ vom Dach"

http://www.bz-berlin.de/berlin/fluechtlinge-sollen-doppelt-abkassiert-haben
 

Eagle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#48
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Wieso klaut der meine Gedanken?

Als letztens hier in Osnabrück darüber berichtet wurde das mehr Unterkünfte geschaffen werden kam Mir der Gedanke:

"dauert nicht mehr lange dann fangen die wie bei den älteren Menschen an, nehmt die Leute bei euch zu Hause auf, die können ja Hausarbeit erledigen als Ausgleich"
 

Wolle58

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Okt 2013
Beiträge
276
Gefällt mir
75
#49
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

@KristinaMN

also Heidi Kabel ist in Hamburg

geboren......!

LG
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
#50

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
#51
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Hier vor Ort stellen schon die ersten "großen" Vermieter ihre Wohnungen nicht mehr für Asylbewerber zur Verfügung, weil die Wohnungen nach dem Auszug leider immer häufiger ordentlich ramponiert sind. Wobei es da ziemliche Unterschiede bei den einzelnen Ethnien und Staatsangehörigkeiten gibt. Perser bzw. Iraner bspw. werden immer noch gern genommen, Afghanen und Roma nicht. Klar, dann muss der Bürger selbst ran. Bin mal gespannt, wann die Enteignungen beginnen...
Die können ja in den Verwaltungsgebäuden übernachten***.... morgens dann Wecken durch SB oder andere Fachkräfte aus dem SGB und dann gemeinsames Frühstücken bei interkulturellem Austausch (endlich wird die Kaffemaschine mal ausgelastet).

Immer mit gutem Beispiel und entsprechender Gastfreundschaft voran!


*** Sozialdatenschutz müsste ja gewährleistet sein, da man Asylbewerbern ja meist mangelnde Deutschkenntnisse unterstellt.
 

Smudo

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
193
Gefällt mir
5
#52
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ob Frau Wolff schon plant, mit gutem Beispiel voran zugehen?

Kopfschütteln und Fassungslosigkeit bei den Besuchern der Bürgerschaftssitzung: Während im Plenarsaal das wichtige Thema Flüchtlingsunterbringung debattiert wurde, shoppte die CDU-Abgeordnete Katharina Wolff (31) pausenlos im Internet. Ihre Bestellliste: Bettgestell, Lattenrost, Matratze.
Im Hamburger Rathaus erwischt: Politik? CDU-Frau Wolff surft lieber | Politik*- Hamburger Morgenpost
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#53
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Kühlungsborn. Mit einer umstrittenen Idee hat Kühlungsborns Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) für Aufsehen gesorgt: Weil es an geeigneten Unterkünften fehlt, hält er es für möglich, Asylbewerber künftig in Ferienwohnungen unterzubringen – auch gegen den Willen der Eigentümer. Derzeit werde dies zwar noch nicht in Betracht gezogen, sagte Karl bei einer Einwohnerversammlung. „Aber wenn es nicht anders geht, müssen wir das prüfen. Ich kann den Besitzern die Angst nicht nehmen.“

Derzeit bringt die Stadt die Flüchtlinge im Gästehaus der Arbeiterwohlfahrt unter. 39 der 60 Plätze sind belegt. Doch „wenn man sich auf der Welt umschaut, dann sieht man, dass die Flüchtlingswelle erst begonnen hat“, sagte Karl. Er wolle auch die Möglichkeit prüfen, Wohncontainer aufzustellen, wenn das Gästehaus voll ist. Die Unterbringung in beschlagnahmten Ferienwohnungen sei nur das letzte Mittel.


[...]
Ostsee-Zeitung

Damit ist der Gedanke schon mal in der Welt. Mal sehen, ob die Kühlungsborner dagegen Widerstand leisten.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#54
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Soso, Duisburg hat keinen Leerstand an Häusern, Fabriken, ehemaligen öffentlichen Einrichtungen und muss erst einmal prüfen. Klar, da sind Zelte um so besser. darf man hier k...:icon_motz::icon_dampf::icon_neutral::icon_kotz::icon_kotz:

Was diesen Patz.... angeht, nun sein Häuschen dürfte mehr als 10 aufnehmen können. Beschlagnahmen wir es und verwerten es.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#55
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Man kann die doch in Behörden unterbringen.....ein Drittel der Arbeitsplätze dort ist eh nie besetzt, ein weiteres Drittel kommt später und das letzte Drittel geht eher.....:wink: Und zwischen 16.ooh und 9.ooh ist gar keiner da.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#56
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Und wer macht sich Gedanken wie und wo die rd. 350.000 Wohnungs- und Obdachlose unterkommen?!
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#58
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Bei diesen Einnahmen brauchst Du kein JC mehr.:biggrin:

Als Wohnungssuchendet mit der niedrigen Mietobergrenze steht man in Konkurrenz zu diesem hohen Betrag und hat nun erst recht keine Chance mehr bei den Vermietern. Zumal bei dieser Unterbringunsform auch noch jede Einzugs- und Endrenovierung sowie Schäden bezahlt werden.

Die Vermieter freut' s für ihre alten Hütten Geld zu bekommen ...

Die Behörden Haben jetzt aber begriffen, das es bei der Menge an Asylbewerbern zu teuer kommt und weichen auf Kasernen, Container, eigene Fächen aus.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#59
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Da muss Patzelt in gewissen Gegenden aber noch viel Überzeugungsarbeit leisten,denn dort sind Flüchtlinge nichtmal als Nachbarn willkommen. :wink:

Nachbarn klagen gegen Flüchtlinge in Nobelviertel

Im Villenviertel von Hamburg-Harvestehude haben Anwohner einen Eilantrag gegen ein geplantes Flüchtlingsheim an der Sophienterrasse bei Gericht eingereicht. Sie halten die Unterkunft für rechtswidrig.
Sophienterrasse : Nachbarn klagen gegen Flüchtlinge in Nobelviertel - Nachrichten Regionales - Hamburg und Schleswig-Holstein - DIE WELT
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
349
#60
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Ich nehme keine Bürgerkriegsflüchtlinge bei mir auf.

Und wer macht sich Gedanken wie und wo die rd. 350.000 Wohnungs- und Obdachlose unterkommen?!
Frage ich mich auch öfter. Es stehen so viele Flächen Frei, aber für die Obdachlosen sind diese offensichtlich nicht vorgesehen.
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#61
AW: Martin Patzelt/CDU: Bürger sollen Bürgerkriegsflüchtlinge bei sich zu Hause aufne

Da muss Patzelt in gewissen Gegenden aber noch viel Überzeugungsarbeit leisten,denn dort sind Flüchtlinge nichtmal als Nachbarn willkommen. :wink:
Das Viertel ist aber schon einmal richtig. Bei der letzten BT-Wahl haben die Harvestehudener folgendermaßen abgestimmt:



SPD und Grüne holen mehr Prozentpunkte als im Bundesschnitt, CDU deutlich unter dem Bundesschnitt, LINKE und FDP etwa gleich. Wenn das Projekt durchgezogen wird, kann ich für die nächste BT-Wahl schon einmal voraussagen, dass die Grünen dort zum letzten Mal zweistellig abgeschnitten haben. Stattdessen wird es Stimmenzuwächse bei CDU und AfD geben.
 
Oben Unten