Markus Lanz Talkrunde am 12.04.18 Thema Hartz IV - Der Faktencheck (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sybilla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
417
Bewertungen
120
In der Diskussionsrunde war zu hören, das wir in Deutschland auf Vollbeschäftigung zulaufen. Was verstehen diese Herrschaften unter Vollbeschäftigung? Das jede*r irgendwie aus der Statistik gerechnet wird oder das viele in 50 Stundenmonatsverträgen in Job Shearing beschäftigt werden oder das jede*r eine Arbeit hat, von der alle ohne ergänzendes Hartz IV für sich und ihren Familien den Lebensunterhalt finanzieren können. Was ist Vollbeschäftigung? In der DDR gab es Vollbeschäftigung? Auch in Deutschland gab es in den 1950er und 1960 er Vollbeschäftigung nach heutiger Definition auch in den 1970 er und 1980er.

Dann kam wieder das Beispiel des Busfahrers mit 2 Kinder der soviel verdient als eine Hartz IV Familie mit 2 Kinder. Ja ja der Busfahrer schon, aber seine Frau kann auch noch dazu verdienen und das Kindergeld erhält diese Familie zusätzlich
.
Hingegen die Hartz IV Familie mit 2 Kinder nur die Regelsätze für vier Personen + Miete und Nebenkosten erhält das Kindergeld wird zu 100 % angerechnet. Jeder Verdienst/Einkommen innerhalb der Hartz IV Familie wird auf das ALG II angerechnet.

Und die Fabelei von 1,2 Mio offenen Stellen durfte natürlich auch nicht fehlen, selbst der BA ist nur ein Bestand von 778.158 gemeldeter Arbeitsstelle inklusive Mehrfachzählungen und Datenredundanzen bekannt. Von Mehrfachzählungen und Datenredundanzen haben diese Herrschaften offensichtlich noch nichts gehört. Seit 18 Jahren schreibe ich Monat für Monat eine umfangreiche Analyse der Zahlen des BA – Berichts, offensichtlich kann ich damit nicht in die Blase vordringen, in der diese Medienmenschen leben.

Oder diese Herrschaften sprechen absichtlich von alternativen Fakten.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.469
Bewertungen
2.472
Ist zwar ein wenig OffTopic, aber ich kann mir den Lanz einfach nicht mehr anschauen. Ich hasse es, wie er als Moderator seinen Gästen permanent ins Wort fällt und so eine vernünftige Diskussion kaun noch stattfinden kann.
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.007
Bewertungen
628
Genauso off Topic, aber mir geht es eben so wie @Allimente.
Aber nicht nur bei Markus Lanz. Am Sonntag Anne Will musste ich auch wegschalten, denn immer wenn jemand etwas "Sinnvolles" sagt, wie in dieser Sendung Frau Hannemann, dann wird das Mikrofon unhörbar leise und der/diejenige dermassen überschrieen. Was man nicht hören soll, darf nicht gehört werden!
Und Maischberger und Illner sind auch nicht viel besser.
Es depremiert mich noch mehr, als ich so schon bin.
 
E

ExitUser

Gast
ohne mir den Lanz angetan zu haben:
[/sarkasmus on] Vollbeschäftigung haben wir schon doch schon längst. Nach deren Rechnung werden halt sämtliche Jobs summiert (auch wenn einer 3 Minis hat) und durch die Anzahl der Elos dividiert. Mich wundert viel eher die relative Zurückhaltung in diesen Aussagen, denn eigentlich haben wir doch schon längst Überbeschäftigung. [\sarkasmus off]
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
1.945
Bewertungen
1.721
Und die Fabelei von 1,2 Mio offenen Stellen durfte natürlich auch nicht fehlen, selbst der BA ist nur ein Bestand von 778.158 gemeldeter Arbeitsstelle inklusive Mehrfachzählungen und Datenredundanzen bekannt. Von Mehrfachzählungen und Datenredundanzen haben diese Herrschaften offensichtlich noch nichts gehört. Seit 18 Jahren schreibe ich Monat für Monat eine umfangreiche Analyse der Zahlen des BA – Berichts, offensichtlich kann ich damit nicht in die Blase vordringen, in der diese Medienmenschen leben.

Oder diese Herrschaften sprechen absichtlich von alternativen Fakten.
Hallo Sybilla,

holla, seit 18 Jahren in aller Bescheidenheit, ob nun doppelte oder schlechte Redundanzen, die Peformance hat Herrn Jagoda nicht auf seinem Stuhl halten können, nur ist man in den Jahren schlauer geworden, Schelm, wer Böses dabei denkt.

https://www.stuttmann-karikaturen.de/ergebnis/3910

https://www.stuttmann-karikaturen.de/ergebnis/6025

https://www.stuttmann-karikaturen.de/ergebnis/6066

https://www.stuttmann-karikaturen.de/ergebnis/6666

https://www.stuttmann-karikaturen.de/ergebnis/6684

... und zur abendlichen Unterhaltung von Herrn Lanz, im ÖR auch nur ein ZDF-Sendungslückenfüller ohne sinnvollen Mehrwert.
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
10.093
Bewertungen
9.649
Diese Herrschaften verkehren nicht mit unsereiner, haben demzufolge auch nicht unsere Meinung sondern die Meinung der herrschenden(Reichen). Mit denen sind sie per du genau wie unsere Politiker.
Wählt doch bitte solche Politiker die mit uns sprechen und nicht mit den Reichen. Dann zieht unsere Meinung ein.
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.072
Bewertungen
12.358
Ist zwar ein wenig OffTopic, aber ich kann mir den Lanz einfach nicht mehr anschauen.
Dito. Allerdings nicht nur den Lanz. Sämtliche der Hofschranzentalks führen unweigerlich zum Brechreiz.
Unseriös und niveaulos, wie inywischen der Großteil des gesamten Programmes der ÖR.
Ich hatte mich früher oft gewundert, wer sich dafür hergibt, um meist vorgeführt zu werden.
Sie dienen keinesfalls einer realistischen Auseinandersetzung mit den angeführten Themen,
sondern eher einem Zerreden, Relativieren, Spalten oder Diskriminieren.
Der Name Lanz hat sich schon vor seinem miesen Benehmen gegen Wagenknecht negativ eingebrannt.
 
Oben Unten