• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Markt und Chance

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Koschka

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#1
Markt+Chance wird von der ZAV Bonn jeden Freitag herausgegeben.

Ich habe dort folgendes Stellenangebot gefunden (in Kurzform):

Call-Center-Agents (f/m)

Aufgaben: Aquise neuer Kunden per Telefon in deutscher Sprache, Übersetzung englischer Dokumente ins Deutsche, Erstellung von berichten und Analysen

Anforderungen: Hochschulreife, Mittlere Reife, abgeschlossene Berufsausbildung, Erfahrungen als Call Center Agent, Deutsch und Englisch mündlich und schriftlich Bedingung, Französisch von Vorteil,
Flexibel, bereit zur Schichtarbeit, stark in zweisprachiger Kommunikation, Alter 24-34

Ort: Gurgaon (am Stadtrand von New Delhi - warscheinlich Slum)

Konditionen: Vertrag für ein Jahr, lokaler Vertrag, Gehalt rund 365 €,
netto, Arbeitszeit von 8.30-18.00 oder von 12.30-22.00,
Krankenversicherung nach indischem Recht, freie Unterkunft nach westlichem Standard, freier Transport, subventioniertes ssen in der Betriebskantine, Reisekostenerstattung nach Beendigung des 10. Monats in der Firma.

Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV)
Fach- und Führungskräfte International
Villemombler Str. 76, 53123 Bonn
E-mail: Bonn-ZAV.weltweit@arbeitsagentur.de
A-05-993 IN

Was sagt man dazu. 365 € für Fach- und Führungskräfte im Ausland.
Das dieses "Stellenangebot" überhaupt aufgenommen wurde zeigt doch den geistigen Zustand der Mitarbeiter und Führungskräfte dieser
"Arbeits"-Agentur

Gruss Koschka
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#2
Verschiebe es mal zu Jobs Netzwerke.

Übrigens ist 365 EUR in Indien ein gehobenes Einkommen.
 

Koschka

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#3
Ich weiß, dass 365 € in Indien zumindest für die meisten Inder eine Menge Geld sind. Aber ich bin kein Inder und ich weiß aus anderen Ländern, dass dort Ausländer immer erheblich mehr zahlen müssen als die Einheimischen.

Bei diesem Angebot müßte ich ja auch erst mal die Flugkosten vorverauslagen und wer sagt mir, dass die Leute nicht vor Ablauf des 10. Monats gekündigt werden ? Falls die Leute überhaupt etwas sparen könnten, müßten sie dann das Ersparte für den Rückflug einsetzen.
Nein Danke.

Gruß Koschka
 
E

ExitUser

Gast
#5
Und ihr habt das wirklich nicht aus den 20 schlechtesten Witzen kopiert?

:| :| :|
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#6
Barney sagte :
Und ihr habt das wirklich nicht aus den 20 schlechtesten Witzen kopiert?

:| :| :|
Liebe Barney, nö, das ist REAL! Geh mal in den Link, lese, ganz vorsichtig, rechne mal: 1,7 Milliarden, geteilt durch ca. € 390,00

:hihi: + denk dir deinen Teil :kotz:
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#7
Das ist ja wirklich nur ein schlechter Witz.
Gibt es den Hin-und Rückflug als Mobilitätshilfe vom Amt?
Ansonsten wären ja wenigstens 50% des Gehaltes(Taschengeld)? :uebel:
schon mal verplant.
Meinetwegen sollen auch Stellen in Indien angeboten werden,warum auch nicht?Es gibt sicher Menschen.die mögen das...aber dann bitte eine adäquate
Vergütung dazu.
:dampf:
 

Koschka

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#8
Von Mobilitätshilfe war in der Stellenanzeige keine Rede. Vermutlich wird es die auch nicht geben.
Wer das Ganze übrigens nicht glauben kann, wende sich doch bitte direkt an die von mir angegebene E-mail Adresse oder schaut im Internet nach auf den Seiten der AfA, Auslandsjobs-ZAV, Indien.
Koschka
 

Koschka

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#9
Ich habe soeben die neueste Ausgabe von Markt + Chance erhalten. Dieses Stellenangebot ist nicht mehr enthalten.
Was sagt uns dass ?
Ich hatte schon immer vermutet, dass sich in unserem Forum und auch in allen anderen ähnlich gelagerten Foren Sachbearbeiter, Fallmanager etc. herumtreiben. Bisher war ich davon ausgegangen, dass sich diese mehr oder weniger interessenshalber eingeklinkt hatten, um sich anhand unserer Probleme besser auf die Abwehr von Ansprüchen vorbereiten zu können.
Jetzt bin ich der Meinung, dass unser und andere Foren systematisch und organisiert durchforstet werden, um Maßnahmen treffen zu können eventuell noch bestehende Lücken schliessen zu können. Wahrscheinlich gibt es bei der AfA und den ARGEN speziell dafür abgestellte Mitarbeiter.
Der "gläserne" Arbeitslose ist schon da !!! Datenschutz ist nur noch eine Farce. Nach wie vor finden verfassungswidrige Hausbesuche von Sozialschnüfflern statt. Mich würde mal interessieren, was die Mitglieder des Bundestages sagen würden, wenn man bei denen in der schmutzigen Wäsche wühlen würde.
Hat eigentlich schon mal jemand Verfassungsklage wegen dieser Schnüffelbesuche erhoben ? Zeit wäre es.
Ich könnte nur noch :uebel: :kotz: :kotz: :kotz:
Gruss Koschka
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#10
Zu Microsoft:
Die haben einmal öffentlich gemacht, wieviel die Entwicklung von WINXP gekostet hat und wieviele Mannstunden verbraucht wurden. Daraus konnte man dann das durchschnittliche Gehalt eines Programmierers bei Microsoft errechnen.
Kein Wunder das XP so bescheiden läuft. :twisted: :twisted: :lol: :lol: :lol:
 

Koschka

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#11
Markt+Chance

Ob Ihr`s glaubt oder nicht, diese Stellenzeige ist schon wieder aufgetaucht und zwar in Markt+Chance Ausgabe 3 vom 20.1.2006.

Einzige Änderung in dieser Anzeige: Statt der ursprünglich genannten 365 € wird jetzt eine ange von 280 bis 450 € angegeben.
Alles andere (Konditionen und Anforderungen) sind so geblieben.

Gruß Koschka
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#12
Re: Markt+Chance

Koschka sagte :
Ob Ihr`s glaubt oder nicht, diese Stellenzeige ist schon wieder aufgetaucht und zwar in Markt+Chance Ausgabe 3 vom 20.1.2006.

Einzige Änderung in dieser Anzeige: Statt der ursprünglich genannten 365 € wird jetzt eine ange von 280 bis 450 € angegeben.
Alles andere (Konditionen und Anforderungen) sind so geblieben.

Gruß Koschka
warum soll da auch was geändert werden. ist doch ganz im Sinne des von Deutschland vorangetriebenen europäischen "Stabilitäts- und Wirtschaftspackt" (Lissabon 2000). [Ironmiean] Dies ist die propagierte neoliberale Globalisierungspolitik, die den Unternehmen mehr Gewinne verheißen soll und die Eigenverantwortung der sozialen Abischerung des bürgers fördert. Muss der Bürger halt mehr Kinder bekommen, die arbeiten schicken, damit er abgesichert ist. [/ronie aus]
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten