• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mann schlägt Mitarbeiter im Jobcenter nieder

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#1
Hilden. Ein etwa 30 Jahre alter Mitarbeiter des Jobcenters Hilden ist von einem Unbekannten niedergeschlagen und verletzt worden. Das bestätigte Martina Würker, Geschäftsführerin des Jobcenters ME-aktiv, auf Nachfrage unserer Redaktion.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag vergangener Woche, ist aber erst am Mittwoch bekannt geworden. Der Kollege sei auf dem Weg zum Kopierraum gewesen. Der Angreifer habe ihm auf dem Flur unvermittelt heftig ins Gesicht geschlagen. "Alles ging so schnell, dass der Kollege kein Bild von dem Angreifer hat", sagte Würker. Weitere Zeugen gebe es nicht. Dem Überfallenen gehe es inzwischen wieder besser.

Er habe das Krankenhaus verlassen und sei zu Hause. In der nächsten Woche wolle er wieder zum Dienst erscheinen. Weder er noch andere Kollegen hätten an dem Tag Auseinandersetzungen mit Kunden gehabt.
Hilden: Mann schlägt Mitarbeiter im Jobcenter nieder
 

Bambes

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
385
Gefällt mir
116
#2
Man muss nicht an dem gleichen Tag Auseinandersetzungen mit seinen "Kunden" gehabt haben.

Diese Art der Gegenwehr ist zwar nicht die feinste, jedoch braucht sich darüber niemand zu wundern.

Es muss auch nicht der Weg zum Kopierraum sein. SB haben auch mal Feierabend.

Ich möchte nicht wissen, wie viele Vorfälle in Jobcentern verheimlicht werden ?
Bei diesem wurde es versucht und hat vermutlich nicht geklappt ?

Jeder kann als Begleitperson das Jobcenter mit einer vorgeladenen Person betreten und seinen SB ohne Termin attakieren.
Traurig wäre natürlich, wenn dann wegen solchen Vorfällen keine Begleitpersonen mehr vorgelassen würden.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
#3
Jeder Supermarkt hat Bilder von einem Eierdieb.
BRAUCHEN WIR Kameras im Jobcenter ???
 

Bambes

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
385
Gefällt mir
116
#4
Jeder Supermarkt hat Bilder von einem Eierdieb.
BRAUCHEN WIR Kameras im Jobcenter ???
Nein !!!

Menschen als Sachbearbeiter würden reichen.
Wie in meinem Beitrag schon geschrieben, hat SB auch mal Feierabend oder sein Autolack könnte eine Gravur gebrauchen. :biggrin:

Vollkommen sinnfrei, die JC aufzurüsten.

Die sollen sich neutral und menschlich verhalten, so wie es sich für eine öffentliche Behörde gehört. Neutralität ist deren Pflicht.
Eine andere Lösung gibt es nicht.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
#5
Nein !!!

Menschen als Sachbearbeiter würden reichen.
Wie in meinem Beitrag schon geschrieben, hat SB auch mal Feierabend oder sein Autolack könnte eine Gravur gebrauchen. :biggrin:

Vollkommen sinnfrei, die JC aufzurüsten.

Die sollen sich neutral und menschlich verhalten, so wie es sich für eine öffentliche Behörde gehört. Neutralität ist deren Pflicht.
Eine andere Lösung gibt es nicht.
Wegen den Kann - Leistungen wäre das Auto des SB besser zu polieren als zu zerkratzen.
Bus und Bahn rüsten ja auch kameramäßig auf. Ist halt ein allgemeiner Trend.
 

Imaginaer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Feb 2011
Beiträge
1.667
Gefällt mir
1.648
#8
Mir ist das Jobcenter Hilden nun sehr bekannt. Da seit Anfang des Jahres auch mein zuständiges Jobcenter.

Dort gibt es Security.

Wundert mich nicht das es zu so etwas kommt. Einige Mitarbeiter dort schwingen gerne die Sanktionskeule und tun zuvor auf scheinheilig nett, Weiterbildungen die man sich sucht werden schlecht geredet, man wird von oben her herunter behandelt, Unterlagen, Anträge, Widersprüche, Klagen gehen verloren. Also das was man öfters von Jobcentern liest.

Ich als Beistand muss mich schon zurückhalten wenn einige Jobcenter Mitarbeiter was ablassen, schreibe dann alles auf und später gibt es eine Beschwerde.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
#9
Mir ist das Jobcenter Hilden nun sehr bekannt. Da seit Anfang des Jahres auch mein zuständiges Jobcenter.

Dort gibt es Security.

Wundert mich nicht das es zu so etwas kommt. Einige Mitarbeiter dort schwingen gerne die Sanktionskeule und tun zuvor auf scheinheilig nett, Weiterbildungen die man sich sucht werden schlecht geredet, man wird von oben her herunter behandelt, Unterlagen, Anträge, Widersprüche, Klagen gehen verloren. Also das was man öfters von Jobcentern liest.

Ich als Beistand muss mich schon zurückhalten wenn einige Jobcenter Mitarbeiter was ablassen, schreibe dann alles auf und später gibt es eine Beschwerde.
Gibt es ( bei dir ) einen Zusammenhang zwischen Beistand und Ablehnung von dir gewünschter Kann - Leistung ( Weiterbildung ) ?????????????????
Was weisst du oder glaubst du ??
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Gefällt mir
535
#10
Entweder dieses menschenverachtende H4-System wird sozialverträglich und respektiert die Würde der Menschen.
Oder, so vermute ich, es wird noch viel schlimmer werden.
In dem Fall bleibt dem JC (und wahrscheinlich anderen Behörden auch) nur noch die Möglichkeit der totalen Abschottung.
Dann wären bzw. sind wir auf dem Weg, dass sich die Menschen eben anderweitig "orientieren" müssen, um an Geld, d.h. Nahrung, zu kommen. Dann haben wir endgültig amerikanische Zustände auf den Straßen. Mit all seinen Begleiterscheinungen. Was dann zur Folge hätte, dass es einen gewaltigen Boom in der Gefängnisbranche geben wird.

Quo vadis, Deutschland?
 

Imaginaer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Feb 2011
Beiträge
1.667
Gefällt mir
1.648
#11
Gibt es ( bei dir ) einen Zusammenhang zwischen Beistand und Ablehnung von dir gewünschter Kann - Leistung ( Weiterbildung ) ?????????????????
Was weisst du oder glaubst du ??
Klar das du dir das wieder rauspiekst. Klar weiß ich das Weiterbildungen "Kann" Leistungen sind.

Ich spreche hier nur als Beistand. Und es ist mir aufgefallen das bei Weiterbildungen die einen weiterbringen gerne Nein gesagt wird. Daran erkennt man wie ernst es dem Jobcenter ist mit "Fördern". Fordern können die aber richtig gut.

Lieber 5 Bewerbungstrainings anstatt einer sinnvollen Weiterbildung.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
#12
Klar das du dir das wieder rauspiekst. Klar weiß ich das Weiterbildungen "Kann" Leistungen sind.

Ich spreche hier nur als Beistand. Und es ist mir aufgefallen das bei Weiterbildungen die einen weiterbringen gerne Nein gesagt wird. Daran erkennt man wie ernst es dem Jobcenter ist mit "Fördern". Fordern können die aber richtig gut.

Lieber 5 Bewerbungstrainings anstatt einer sinnvollen Weiterbildung.
Damals gabs für mich leider auch kein Gutschein für LKW/BUS - Führerschein. Ich sei doch mit Gesellenbrief marktfähig. Gibt aber nur Leihbuden in der Branche. Somit "durfte" ich meinen 3. Staplerschein selber zahlen ( steuerlich bereits wieder abgesetzt ) und arbeite noch befristet in einem Lager. Gefördert wurde ich überhaupt nicht. Noch nicht mal einen 1€ - Job wurde mir angeboten. Gefordert wurde jedoch 10 Bewerbungen/Monat. Mit Nachweise !!!
Fühlte mich unterfördert und überfordert.
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#13
Das Opfer sei ein "sehr besonnener und wertgeschätzter Kollege"
Wertgeschätz wahrscheinlich nur von seinen Kollegen und nicht bei seinen "Kunden".
 

Bambes

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
385
Gefällt mir
116
#14
Vor allem können diejenigen das am besten einschätzen, welche bei Gesprächen zwischen SB und "Kunden" gar nicht mit anwesend sind.

Vielleicht hat er seine vom Geschäftsführer vorgegebenen EGV- und Sanktionsquoten erfüllt und wird deswegen wertgeschätzt und dann als Dank von "Kunden" Krankenhausreif geschlagen ?

Was so alles in der Einkaufswelt (Center :biggrin:) passiert.
 

Allimente

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2013
Beiträge
1.048
Gefällt mir
1.079
#15
Grundsätzlich bin ich gegen jede Form von Gewalt.... aber da drücke ich dann mal ein Auge zu :wink:
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#17
Vieleicht war das ja einer seiner Kollegen und die haben sich um Bestechungsgelder von ZAF geprügelt.....
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.127
#18
Vergessen wir dabei bloß nicht den Unterschied zwischen Tatsachenkenntnis und Vermutung.

(Im Falle einer Leistungseinstellung muss jemand daran denken - die SBs tun es oft genug nicht.)
 

rumpfi

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Okt 2013
Beiträge
118
Gefällt mir
123
#19
Es ist schon verwunderlich, dass in den JC nicht mehr passiert bei dem was da tagtäglich abgeht. Wundern oder beschweren bräuchte sich jedenfalls niemand.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.127
#20
Vieleicht war das ja einer seiner Kollegen und die haben sich um Bestechungsgelder von ZAF geprügelt.....
Vielleicht haben die auch nur "Gesprächsführung mit Elos" trainiert und unversehens wurde aus Spaß Ernst.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#21
Vieleicht war das ja einer seiner Kollegen und die haben sich um Bestechungsgelder von ZAF geprügelt.....
So was in der Richtung habe ich mich auch gefragt.
Warum werden immer die ELOs verdächtigt - ELOSs, die üblichen Verdächtigen?
Vielleicht hat das SB die Frau des Kollegen belästigt? :biggrin:

Ich habs gesehen, das Männchen! DANKE! :icon_knutsch:
Ach nee, Du willst mich fertich machen!
Zwei Augen, da fühl ich mich beobachtet!
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
300
Gefällt mir
53
#25
Ich hoffe die schnappen diesen Schläger und verurteilen ihn wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Wer als erwachsener Mensch seine Probleme nur mit Gewalt lösen kann, sollte mal eine Anti-Aggressions-Therapie machen.:icon_motz:
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Gefällt mir
535
#26
Vielleicht war es ja einer von ner ZAF...vielleicht hat der SB ihm nicht genug Sklaven vorbeigeschickt....oder hat keine "Jobmessen" veranstaltet....
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#27
Vielleicht war es auch ein Kollege :biggrin:
Genau, weil nur einer entfristet werden soll musste der andere rechtzeitig ausscheiden. Oder aber die Sache ist nur getürkt um sich eine Berufsunfähigkeitsrente zu erschleichen. Der Job ist so dreckig, dass man denen alles zutrauen kann.
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#28
Ich hoffe die schnappen diesen Schläger und verurteilen ihn wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Wer als erwachsener Mensch seine Probleme nur mit Gewalt lösen kann, sollte mal eine Anti-Aggressions-Therapie machen.:icon_motz:

Wie geil ist das denn?
Selbstverständlich lößt man mit Gewalt keine Probleme.
Man diskutiert sie aus. :wink:

Und wenn der andere keine Lust auf diskutieren hat dann bleibt man halt alleine mit seinem Problem sitzen.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#29
Das Opfer sei ein "sehr besonnener und wertgeschätzter Kollege": "Er selbst sieht das so: Er sei zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen."
Der Kollege sei auf dem Weg zum Kopierraum gewesen.
Ist Kopierraum ein falscher Ort?
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.127
#31
Da hat ein Kollege den vierten Widerspruch und die zwölfte Dienstaufsichtsbeschwerde bekommen, die Weiterbefristung blieb zweifelhaft, es ließen sich schon wieder nicht alle Elos in Zeitarbeit und Maßnahmen drücken und der Kaffee war alle.

Und dann lief dieser wertgeschätzte Kollege vorüber. Der entfristete Kollege ... :biggrin:
 

Public Enemy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
118
Gefällt mir
18
#32
wenn es gerechtfertigt war, dann standing Ovations.
Andersrum liest es sich wie "Bankkassierer wurde von Unbekanntem niedergeschlagen" oder "Zugschaffner wurde......". Jeder bekommt doch irgendwann eins auf die Fresse.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#33
Weitere Zeugen gebe es nicht. Da schau her. Kann genau so gut der Security selbst gewsen sein um seinen Arbeitsplatz zu sichern. Jetzt wird es langsam sphärisch. Wenn eben noch eine Gülleorgie über die Überflüssigen der Gesellschaft schwappte, dreht sich auf einmal der Spieß um. Und alle strahlen: So hätte ich das auch machen sollen. Wir wissen es besser. Angestellte und Antragsteller = eine Front!
 

qwertz123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Mrz 2014
Beiträge
1.106
Gefällt mir
744
#34
Ich hoffe die schnappen diesen Schläger und verurteilen ihn wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Wer als erwachsener Mensch seine Probleme nur mit Gewalt lösen kann, sollte mal eine Anti-Aggressions-Therapie machen.:icon_motz:
Man weiß ja nicht warum er das getan hat, also lieber nicht urteilen.
Vielleicht wurde er aufs wiederholte herablassend behandelt, seiner Existenzgrundlage beraubt durch unberechtigte Sanktionen, wie Dreck behandelt, man weiß es eben nicht. Sollte er einen guten Grund gehabt haben, so hat er meinen vollsten Respekt, er wurde nicht erwischt und hat somit zumindenst etwas Genugtuung. Intelligent mit Argumenten diskutieren hilft ja bei der Gattung SB nicht immer und irgendwann ist das Maß einfach voll. Bei nem dümmlichen Grundlosen Angriff sehe ich das allerdings wie du.
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
347
#35
Es könnte ja auch sein, dass er seinen Angreifer gesehen hat, sich aber nicht traut diesen zu nennen. Wie dem auch sei.. auch hier hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Bin schon gespannt, was ab April 2015, so passiert.
 

Detmo2009

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
405
Gefällt mir
52
#36
Vielleicht war es auch kein Zwangskunde, sondern ein Kollege der noch eine Rechnung offen hatte? Daran denkt wohl niemand :biggrin:
 
Oben Unten