• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mann bedroht Mitarbeiter in Duisburger Jobcenter

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Und schon wieder, es scheint sich zu häufen.

Mann bedroht Mitarbeiter in Duisburger Jobcenter: (13.01 Uhr)

Ein Arbeitsloser hat am Mittwochmorgen (04.06.2014) im Jobcenter in Duisburg für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der Mann war mit einem Schlagstock durch die Geschäftsstelle gezogen und hatte mehrere Mitarbeiter bedroht, wie die Polizei und das Jobcenter mitteilten. Verletzt wurde niemand. Der Arbeitssuchende ist laut Polizei dem Amt bekannt. Auf ihn wartet jetzt eine Anzeige. Im September 2012 hatte ein damals 52-jähriger Mann eine Jobcenter-Mitarbeiterin in Neuss mit einem Messer niedergestochen und getötet.
Quelle: Mann bedroht Mitarbeiter in Duisburger Jobcenter - Nachrichten - WDR.de
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Ja, die Fälle häufen sich.
Leider ist nicht bekannt, was das JC dem Mann im Vorfeld angetan hat.

Denn einfach so aus Spaß geht dort keiner zum JC.
 

Passant

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
565
Bewertungen
286
Ja, die Fälle häufen sich.
Leider ist nicht bekannt, was das JC dem Mann im Vorfeld angetan hat.
Das ist typisch für die Medienberichterstattung über solche Vorfälle.
Der Anlaß für das Austicken von Leistungsberechtigten bleibt oft unerwähnt.
 
E

ExitUser

Gast
Das ist typisch für die Medienberichterstattung über solche Vorfälle.
Der Anlaß für das Austicken von Leistungsberechtigten bleibt oft unerwähnt.
Das wird demnächst aber nicht mehr zu verschweigen sein, denn solche Fälle werden zunehmen.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Hier gibt es etwas mehr dazu

Mann mit Schlagstock löst Großeinsatz im Jobcenter Duisburg aus | WAZ.de

Was mich wundert ist dass man ihn überhaupt rein gelassen hat. Mittwochs ist dort sozusagen für die Öffentlichkeit geschlossen und man kommt nur mit Termin rein. Wird also schon an der Eingangstüre von den Securitys aufgehalten und nur durch gelassen wenn man einen Termin hat.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Im letzten Link von mir steht das warum drin.

Der Duisburger hatte am Dienstag einen Termin in der Leistungsabteilung versäumt, war dann am Mittwoch gegen 11 Uhr unangemeldet erschienen. Weil der zuständige Mitarbeiter sich nicht sofort um sein Anliegen kümmern konnte und einen Termin für den nächsten Tag anbot, sei der Mann sehr aggressiv und laut geworden, schildert Jobcenter-Sprecherin Katrin Hugenberg den Vorfall.

Mann mit Schlagstock löst Großeinsatz im Jobcenter Duisburg aus | WAZ.de
Aber ob das alles so stimmt kann natürlich keiner wissen oder ob da wieder nur die Hälfte erwähnt wird.
 

Passant

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
565
Bewertungen
286
Zum Glück war der Mann noch so vernünftig und hat den Schlagstock nicht eingesetzt. Gewalt ist niemals eine Lösung.
Das stimmt natürlich, aber man sollte auch bedenken, wenn jemand so ausrastet, hat das meist eine Ursache. Von nichts kommt nichts.
 
E

ExitUser

Gast
Das stimmt natürlich, aber man sollte auch bedenken, wenn jemand so ausrastet, hat das meist eine Ursache. Von nichts kommt nichts.
Die Ursache kann man sich ja wohl denken oder?
Wer von allen hier im Forum hat noch nie eine Faust in der Tasche machen müssen?
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
Der Duisburger hatte am Dienstag einen Termin in der Leistungsabteilung versäumt, war dann am Mittwoch gegen 11 Uhr unangemeldet erschienen. Weil der zuständige Mitarbeiter sich nicht sofort um sein Anliegen kümmern konnte und einen Termin für den nächsten Tag anbot, sei der Mann sehr aggressiv und laut geworden, schildert Jobcenter-Sprecherin Katrin Hugenberg den Vorfall.
Nicht kümmern konnte oder nicht kümmern wollte?

Dieses verschieben, wegschieben und abschieben, das ist auch so eine Sache was so richtig bezeichnend für H4 ist und die Leute zur Weissglut bringen kann.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Nicht kümmern konnte oder nicht kümmern wollte?

Dieses verschieben, wegschieben und abschieben, das ist auch so eine Sache was so richtig bezeichnend für H4 ist und die Leute zur Weissglut bringen kann.
Da wird wieder Ursache und Wirkung vertauscht,denn:

Der Duisburger hatte am Dienstag einen Termin in der Leistungsabteilung versäumt
Warum werden denn Termine wohl vergeben ?
Da kann man dann doch nicht,wenn man seinen eigenen Termin verschludert hat,so einfach ohne Termin reinplatzen,damit andere die ihren Termin wahrnehmen dann warten müssen.
Das Zusammenleben in einer Gesellschaft hat nunmal ein paar Regeln.
 

Passant

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
565
Bewertungen
286
Da kann man dann doch nicht,wenn man seinen eigenen Termin verschludert hat,so einfach ohne Termin reinplatzen,damit andere die ihren Termin wahrnehmen dann warten müssen.
Das Zusammenleben in einer Gesellschaft hat nunmal ein paar Regeln.
Sehe ich auch so.

Andererseits weiß man nicht, was im Vorfeld eventuell noch so alles passiert ist. Das Hartz-IV-System an sich ist ja schon relativ konfliktträchtig.

Ich habe jedenfalls noch nie davon gelesen, daß jemand zum Beispiel bei einem Arzt einen Schlagstock gezückt hat, weil er seinen Termin versäumt hat und dann ein anderes Mal wiederkommen mußte.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Es wird ja auch nicht erwähnt warum er den Termin versäumt hat.
Es könnte ja sein das er das Schreiben mit dem Termin erst Mittwoch Morgen im Briefkasten hatte und sofort hin ist um das aufzuklären. Weil er durch verspätete Zutellung den Termin ja nun verpasst hatte.
Ist mir so auch schon passiert. Und man weiß ja wie schnell die mit Sanktionen sind.

Aber da bleiben mal wieder nur Spekulationen weil mal wieder nichts genaues darüber öffentlich wird. Die Infos im Artikel werden auch nur vom JC selber sein weil der Betroffene ja sozusagen schon geflohen war. Also wieder nur eine Sicht der Dinge und nicht beide Seiten.
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
Warum werden denn Termine wohl vergeben ?
Da kann man dann doch nicht,wenn man seinen eigenen Termin verschludert hat,so einfach ohne Termin reinplatzen,damit andere die ihren Termin wahrnehmen dann warten müssen.
Das Zusammenleben in einer Gesellschaft hat nunmal ein paar Regeln.
Wieso sollen andere ihre Termine nicht wahrnehmen können? :confused:

Zum Reindrücken von EGVen und Zuweisungen haben die sog. "Arbeitsvermittler" doch auch immer alle Zeit der Welt...

Aber wenn es um Leistungsangelegenheiten geht... daaaa wird verschoben, abgeschoben, hinausgezögert...
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Weshalb muss man mit einem Schlagstock zum JC gehen?.....und das noch ohne Termin.

Diese Berichterstattung ist für den Popo!
 

Henrik55

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Bewertungen
223
Wahrscheinlich kam er gerade vom Sport (Baseball) und hat ihnen gesagt, dass man sie eine Tages alle an die Laternen hängen wird.
Das ist aber strafrechtlich nicht relevant.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Also hier steht das er nur Secruitys bedroht hätte.

Polizeipresse: Polizei Duisburg - POL-DU: Dellviertel: Kunde bedroht im Jobcenter Security-Mitarbeiter mit Schlagstock

Und das kann schon eher sein, da es Mittwoch war, somit das JC geschlossen und man nur mit Termin rein kommt, wird man schon an der Türe von den Securitys aufgehalten und wer keinen Termin hat wird garnicht erst rein gelassen.

Da könnte ich mir schon vorstellen das der Mann ausrastete weil er nicht rein kam um evtl. den verpassten Termin vom Vortag klären zu können.
Und der Seite kann man wohl eher glauben als den ganzen anderen öffentlichen Medien, denke ich. Da steht aber nichts davon, von wegen etliche JC Mitarbeiter bedroht, sondern nur einen Security Mitarbeiter.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Mal ehrlich, was für Menschen gehen denn mit einem Schlagstock aus dem Haus? Wer eine Waffe bei sich trägt, hat meist auch vor sie zu benutzen.


Wenn man einen Termin verschludert hat, dann wartet man auf die 2te Einladung....weil man ja die erste nicht erhalten hat.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Mal ehrlich, was für Menschen gehen denn mit einem Schlagstock aus dem Haus? Wer eine Waffe bei sich trägt, hat meist auch vor sie zu benutzen.
Was ist daran verwerflich? Ich trage auch legale Waffen. Und natürlich werde ich sie benutzen, wenn die Situation es erfordert! Was spricht dagegen? Natürlich sollte man sowas nie in ein JC mitbringen. Darauf wartet das arge Gesindel nur, damit man sich zu Boden schmeißen kann, die Polizei anrückt und sich der JC-MA darauf einen mehrwöchigen vom Arzt verordneten Urlaub einverleiben kann wegen psychischer Probleme:biggrin:
Wenn man einen Termin verschludert hat, dann wartet man auf die 2te Einladung....weil man ja die erste nicht erhalten hat.
:icon_daumen: Das setzt aber voraus, dass man Kenntnis seiner Rechte hat. Das bezweifle ich mal für die Allgemeinheit. Eher kennt man sein Smart-Phone besser.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Ich bezweifle das ein Schlagstock zu den legalen Waffen zählt...wenn schon Stabtaschenlampen( okay 50 cm...) fast konfisziert werden. :icon_mrgreen:
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Wenn man einen Termin verschludert hat, dann wartet man auf die 2te Einladung....weil man ja die erste nicht erhalten hat.
Tja, nicht jeder wartet dann auf eine 2. Einladung bzw. Sanktion.
Mir ist das auch schon passiert, allerdings noch in Zeiten vor Hartz4. Hatte am Dienstag eine Einladung für den Montag davor im Briefkasten. Leider besass ich keine Zeitmaschine, also was tun?
Bin dann direkt am Dienstag dorthin und habe die Sache aufgeklärt, somit also den Termin sofort nachgeholt. Das war zumindest damals überhaupt kein Problem. Nur mittlerweile sind die SB's sowas von Unnahbar geworden das man dort garnichts mehr auf- oder erklären kann ohne lange auf einen Termin warten zu müssen. Falls man überhaupt einen neuen Termin und nicht direkt eine Sanktion bekommt.
Telefonisch kann man ja auch keinen mehr erreichen, und wenn nützt das eh nichts weil dann keiner was von dem Gespräch mehr weiß.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Ich bezweifle das ein Schlagstock zu den legalen Waffen zählt...wenn schon Stabtaschenlampen( okay 50 cm...) fast konfisziert werden. :icon_mrgreen:
Schlagstock ist wohl mittlerweile verboten. Aber Messer bis 12cm Klingenlänge sind ok. Sind nicht nur kleiner, sondern auch handlicher. Auch Werkzeuge können Waffen sein z.B. ein Hammer...Ist aber nicht so, als sei da schon Schluss:biggrin:
==> Freie Waffen & Munition freie Schusswaffen Selbstschutz Waffe preiswert bestellen - Kotte & Zeller Versand
 
E

ExitUser

Gast
Sau dummer Security Mitarbeiter der sich für etwa 7,50€ die Stunde
so in den Auftrag identifiziert das er Leute zum ausflippen bringt.
Eigentlich hätte er dem noch die Türen aufhalten müssen...
:icon_eek:

Kann er von Glück reden das er noch den Kopf auf den Schultern trägt.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.815
Bewertungen
279
Nach alldem, was ich selbst schon mit SBs erlebt habe, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Gewalt der Kunden zunehmen wird.

Ich bin ein äußerst ruhiger und besonnener Mensch. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass Menschen in Situationen, wie ich sie erlebt habe, nicht so ruhig bleiben.

Insbesondere dann, wenn man vom SB angeschrien wird, die Unterlagen auf den Tisch geknallt werden, mit der Aussage: "So und jetzt unterschreiben Sie da!"

Das ist nicht der richtige Umgangston.
Dass da der Kunde auch mal lauter wird, darüber braucht man sich nicht zu wundern.

Im richtigen Leben hatte ich noch nie einen größeren Streit, geschweige denn, dass es mal laut geworden wäre.
Beim Jobcenter ist man aber öfter mit solchen Situationen konfrontiert, auch indirekt, wenn man Diskussionen von anderen Kunden miterlebt.

Es gibt schon furchtbare Schicksale.
Z. B. saß ich kürzlich neben einer jungen Frau, hochschwanger, eine kleine Tochter dabei, alleinerziehend.
Sie musste zu einer Notfallbehandlung ins Krankenhaus. Dummerweise überschnitt sich das aber mit einer Einladung ins Jobcenter. Da es ihr sehr schlecht ging, war sie nicht in der Lage, das dem Jobcenter zu melden.
Hinterher wurde sofort sanktioniert.

Das hätte man auch humaner regeln können.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Bewertungen
3.811
Äußerst hilfreiche "Tipps" im Sinne des Forums. :wink:
Paolo hat recht.

Praktisch jeder Gegenstand kann zur Waffe werden.

Ein kuscheliges Kopfkissen, auf welchem sich kurz zuvor noch ein müdes Haupt zum Schlafen legte, sorgt durch nachdrücklichen Einsatz dafür dass der Schläfer wenig später zur ewigen Ruhe gebettet wird.

Ein Schal kann sich je nach Art und Umfang seiner Anwendung wahlweise am Hals seines Besitzers anschmiegen oder ihn komplett von der Sauerstoffzufuhr abschneiden.

Der kreative Gebrauch eines Kaffeebechers kann ebenfalls sehr eindrucksvoll zum schlagkräftigen Meinungsverstärker werden.

Aber auch Tacker, Locher, Tastaturen, Monitore, Stühle, Tische, Akten, Regale, Blumentöpfe, ....

Um ein JC richtig aufzumischen bedarf es keines umfangreichen Equiqments aus dem einschlägigen Fachhandel. ^^

Btw:
Selbst wenn die JC zu Hochsicherheitstrakten umgebaut werden, zu Festungen mit Vereinzelungsanlagen und Nacktscannern; wenn die SB künftig hinter Panzerglas verbarrikadiert, von Natodraht umwickelt, durch eine Armada Security-Leibwächtern geschützt, die zu Objekten der Arbeitsverwaltung heruntergebrochenen arbeitslosen Menschen bearbeiten - irgendwann haben sie Feierabend......



.
...und dann ist Feierabend :cool:
 
E

ExitUser

Gast
Selbst wenn die JC zu Hochsicherheitstrakten umgebaut werden, zu Festungen mit Vereinzelungsanlagen und Nacktscannern; wenn die SB hinter Panzerglas verbarrikadiert von Natodraht umwickelt, durch eine Armada Security-Leibwächtern geschützt...
Dafür könnte ich mich begeistern! Das wäre dann echt eine Zurschaustellung des Apparates, wie er von oben "angedacht" ist: Ein Zwangsinstrument. Nicht die Verarsche vom "lieben Kunden", dem man doch nur helfen will...

Sollen sie der Welt nur ihr wahres Gesicht zeigen!

Ich hoffe, sie müssen es eines Tages.

:icon_daumen:
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Paolo hat recht.

Praktisch jeder Gegenstand kann zur Waffe werden.

Ein kuscheliges Kopfkissen, auf welchem sich kurz zuvor noch ein müdes Haupt zum Schlafen legte, sorgt durch nachdrücklichen Einsatz dafür dass der Schläfer wenig später zur ewigen Ruhe gebettet wird.

Ein Schal kann sich je nach Art und Umfang seiner Anwendung wahlweise am Hals seines Besitzers anschmiegen oder ihn komplett von der Sauerstoffzufuhr abschneiden.

Der kreative Gebrauch eines Kaffeebechers kann ebenfalls sehr eindrucksvoll zum schlagkräftigen Meinungsverstärker werden.

Aber auch Tacker, Locher, Tastaturen, Monitore, Stühle, Tische, Akten, Regale, Blumentöpfe, ....

Um ein JC richtig aufzumischen bedarf es keines umfangreichen Equiqments aus dem einschlägigen Fachhandel. ^^

Btw:
Selbst wenn die JC zu Hochsicherheitstrakten umgebaut werden, zu Festungen mit Vereinzelungsanlagen und Nacktscannern; wenn die SB künftig hinter Panzerglas verbarrikadiert, von Natodraht umwickelt, durch eine Armada Security-Leibwächtern geschützt, die zu Objekten der Arbeitsverwaltung heruntergebrochenen arbeitslosen Menschen bearbeiten - irgendwann haben sie Feierabend......



.
...und dann ist Feierabend :cool:
Du hast ein wesentliches Teil vergessen: kräftige und ausladende durch Arbeit gestählte Hände, die sich versehentlich von der Stuhllehne in Richtung des Verbindungsstücks Kopf / Schulter des SBs bewegen und dort sehr eng anliegend anpassen...
Das hat jeder dabei... :biggrin:
Dumm gelaufen, wer das separate Werkzeug mitbringt, kann später nicht auf plötzliche aufwallende und offiziell unangemessene Gefühle pochen, hier wird es immer um Vorsatz gehen. :popcorn:
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
Ich denke, bevor die SB natodrahtumwickelt Dienst hinter Panzerglas schieben, werden wir uns vor menschlichen Vereinzelungsanlagen auf einer Rampe wiederfinden.....
Selektionsrampenartige Checkpoints und hinter Panzerglas sitzende Großmäuler existieren doch bereits in den JCern...
 
E

ExitUser

Gast
Personenvereinzelungsanlagen usw. usf. gibt es schon laaange auch in ganz stinknormalen Firmen.
 

Passant

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
565
Bewertungen
286
..., wer das separate Werkzeug mitbringt, kann später nicht auf plötzliche aufwallende und offiziell unangemessene Gefühle pochen, hier wird es immer um Vorsatz gehen. :popcorn:
Och, zum Beispiel ein Taschenmesser tragen doch viele Leute standardmäßig mit sich herum.

Ich empfehle Schweizer Taschenmesser - sind rasiermesserscharf die Dinger. :icon_mrgreen:

(War ein Scherz, okay?)
 

Passant

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
565
Bewertungen
286
Intern wird bei manchen Jobcentern wohl inzwischen aufgerüstet.
Eine Paniktaste scheint inzwischen nicht mehr zu reichen.
Jetzt kommt noch eine Amoktaste hinzu.
Im ersten Fall kommen alle Kollegen herbeigerannt und im zweiten Fall schließen sich alle Kollegen in ihren Büros ein.

Die werden schon wissen, warum sie solche Tasten brauchen. :icon_twisted:
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Im ersten Fall kommen alle Kollegen herbeigerannt und im zweiten Fall schließen sich alle Kollegen in ihren Büros ein.:icon_twisted:
Bedeutet dann, man könnte das SB nach Belieben m*e*u*c*h*e*l*n, wenn man weiß, wann es die Taste drückt, bei der die anderen Leutchen verschwinden?..:icon_kinn:
Ich glaub ja nicht, dass sich die SBs da wesentlich von anderen Personen unterscheiden, die schnell weggucken, wenn Personen im öffentlichen Raum vermacht werden... :icon_kinn:
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Bewertungen
91
Dieses Duisburger Jobcenter ist einfach nur zum :icon_kotz: !!!
Ich kann da nicht nur ein Lied von singen, ich kann schon ein ganzes Album aufnehmen.

Z.B.: Seit Februar habe ich dort mehrere Unterlagen eingereicht, ua. meinen Rentenbescheid, und den haben die mittlerweile schon 3x von mir bekommen.
Und zum Thema Termine, ich wollte schon vor gut 6 Wochen einen haben, dabei ist es bisher auch geblieben, beim "wollte".

Seit Monaten passiert nichts, keine Rückmeldung in irgendeiner Form. Obwohl ich letzte Woche am Dienstag noch dort war, allerdings nur bis zum Schalter gekommen bin, und leider nicht direkt zur Leistungsabteilung vorgelassen wurde.

Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, hatte ich das alles meinem quasi ehemaligen Job-Vermittler erzählt und der war auch ziemlich entsetzt darüber, was die Leistungsabteilung so treibt bzw. wie die so arbeitet.
Der ehemalige Job-Vermittler hatte sich alle meine Unterlagen kopiert und ist anschließend zur Leistungsabteilung um die Sache endlich zum Abschluss zu bringen.

Allerdings, warte ich noch immer!!!


"Ein Knüppel aus dem Sack" reicht bei diesem JC wohl nicht aus! :icon_pause:
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Ja, die spielen auch gerne mal auf Zeit, z.B. bei Widersprüchen, und fragen dann irgendwann mal an ob man den nicht zurück nehmen will weil sich die Sache durch Zeitablauf ja eh schon erledigt hat.
Aber wenn man Untätigkeitsklagen einreicht ohne Ende können die auch mal schneller arbeiten. :icon_party:

Der Witz schelchthin sind auch die Öffnungszeiten. Waren es vorher schon nur 4 mal die Woche 4,5 Std. wo es schon immer brechend voll war, sind es jetzt nur noch 4 mal die Woche 3 Std. wo man mal unten für die Leistungsabteilung was einreichen oder klären kann, also an der Infotheke unten. Für nur einen Zettel abgeben und einen Eingangsstempel abholen steht man dann mal eben ca. 1,5 - 2 Std in der Schlange.
Wer da dann zu der Zeit einen Termin hat, und nach oben will, muss sich erstmal durch die Menschenmassen quetschen um zur Treppe oder zum Aufzug zu kommen. Die Seiteneingänge wurden dicht gemacht nach dem Vorfall in Neuss, durch die konnte man das durchquetschen durch die Menschenmassen vorher noch vermeiden.

Mittwochs und ab 11 Uhr Morgens wird man dann direkt an der Eingangstüre schon von den Securitys aufgehalten und wird erst garncht rein gelassen wenn man nicht einen Termin vorweisen kann.
 
E

ExitUser

Gast






Artikel 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind *an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Kann man nicht mehr drüber streiten ob Absatz 4 bei Jobcentern derzeit zutrifft während 3* vorsätzlich mißachtet und umgangen wird. Ich meine das dem so ist.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Ist es den Tätern eigentlich nicht gestattet, sich zu deren Taten in sozialen Netzwerken zu äussern, oder wieso liesst man nie, was die Täter zu sagen haben? Würde mich besonders in dem Fall des 23 jährigen, der vor einigen Tagen für Schlagzeilen sorgte, sehr interessieren.

http://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/127770-attacke-koeln-angriff-jobcenter-mitarbeiterin.html
Vielleicht schlicht und ergreifend,weil von den Millionen von Leistungsempfängern nur ein ganz geringer Bruchteil in Foren unterwegs ist.
Oder auch manchmal,weil es im Knast noch kein Internet für die Gäste gibt.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
300
Bewertungen
53
Ist es den Tätern eigentlich nicht gestattet, sich zu deren Taten in sozialen Netzwerken zu äussern, oder wieso liesst man nie, was die Täter zu sagen haben? Würde mich besonders in dem Fall des 23 jährigen, der vor einigen Tagen für Schlagzeilen sorgte, sehr interessieren.

http://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/127770-attacke-koeln-angriff-jobcenter-mitarbeiterin.html
Wenn ein 23-jähriger Mann eine 54-jährige Frau verprügelt, interessiert mich nicht warum er es getan hat. Ein junger Mann der eine alte Frau verprügelt ist einfach nur ein kleiner feiger A.....:mad:
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Bewertungen
1.015
@ Maik75: oberflächliche Moral bringt doch nichts - auch Alte können Junge an den Rand der Verzweiflung und zu Affekt-Handlungen treiben. Nicht schön und in jedem Fall möglichst zu vermeiden, aber Affekthandlungen gibt es nun mal - jede,r Mensch hat Nerven die an Grenzen geraten können.
Alte sind keine Unschuldslämmer per se nur weil sie alt sind.

Was ist denn eigentlich dein Anliegen hier im Forum? Mir erscheinen deine Beiträge wie der Auftrag warum und von wem auch immer, vermeintlich verquere Meinungen zurecht rücken zu wollen. Aber jedem natürlich seine Meinung :)
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Bewertungen
3.811
Wenn ein 23-jähriger Mann eine 54-jährige Frau verprügelt, interessiert mich nicht warum er es getan hat. Ein junger Mann der eine alte Frau verprügelt ist einfach nur ein kleiner feiger A.....:mad:
Gefällt dir diese Variante besser?

Wenn eine 54-jährige Frau strukturelle Gewalt gegen einen 23-jährigen Mann ausübt, interessiert es mich nicht warum sie es tut. Eine lebenserfahrene Frau die einen jungen Mann systematisch niedermacht ist einfach nur ein feiger A.......:mad:
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Wenn ein 23-jähriger Mann eine 54-jährige Frau verprügelt, interessiert mich nicht warum er es getan hat. Ein junger Mann der eine alte Frau verprügelt ist einfach nur ein kleiner feiger A.....:mad:
Wenn eine 54-jährige für dich schon eine alte Frau ist .... oh Gott, dann bin ich ein weiblicher Methusalem .... :icon_wink: - nur mal so am Rande :icon_party:

Grüße - Emma
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Wenn eine 54-jährige für dich schon eine alte Frau ist .... oh Gott, dann bin ich ein weiblicher Methusalem .... :icon_wink: - nur mal so am Rande :icon_party:
Grüße - Emma
Danke, Du rettest meinen Tach! :icon_knutsch: :icon_knutsch:
Hatte mich schon gewundert!

Gewalt kann ich auch ohne Handgreiflichkeiten ausüben.
Da reicht das passende Wesen und ein bisken Psycho. :icon_pause:
Aber ich bin ja soooo alt... :icon_cry:
 

Albertt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
Alte sind keine Unschuldslämmer per se nur weil sie alt sind.
Erinnere mich da immer an meine Jugend, und die Konfrontationslust älterer Renter. Ein mal rammte mir eine Frau von Hinten einen Wagen in den Allerwertesten und sagte: "Schlafen können Sie zuhause". Und das alles, weil ich dem Vordermann nicht auf die Pelle gerückt bin. :icon_evil:


Gefällt dir diese Variante besser?

Wenn eine 54-jährige Frau strukturelle Gewalt gegen einen 23-jährigen Mann ausübt, interessiert es mich nicht warum sie es tut. Eine lebenserfahrene Frau die einen jungen Mann systematisch niedermacht ist einfach nur ein feiger A.......:mad:
Merci! :danke:
 
E

ExitUser

Gast
Erinnere mich da immer an meine Jugend, und die Konfrontationslust älterer Renter. Ein mal rammte mir eine Frau von Hinten einen Wagen in den Allerwertesten und sagte: "Schlafen können Sie zuhause". Und das alles, weil ich dem Vordermann nicht auf die Pelle gerückt bin.
Erst gestern knuffte mir auf der Rolltreppe der U-Bahn eine, die nicht mal über den Tisch gucken kann, in die Seite. :icon_mrgreen: Und das gleich zwei mal!

Hab mich umgedreht u. in Ruhe, aber laut (für's restliche Publikum) gesagt: "Junge Frau, nicht frech werden, sonst setzt es was!" :icon_pfeiff:

Jedenfalls rannte sie dann, als wir oben angelangt waren, fluchtartig davon. Naja, ich hätte dem Hutzelweib doch sowieso nix getan.

Vermutlich wissen oder ahnen die das auch... :icon_twisted:
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
Erinnere mich da immer an meine Jugend, und die Konfrontationslust älterer Renter. Ein mal rammte mir eine Frau von Hinten einen Wagen in den Allerwertesten und sagte: "Schlafen können Sie zuhause". Und das alles, weil ich dem Vordermann nicht auf die Pelle gerückt bin. :icon_evil:
Oder irgendwelche alten Säcke, die der Meinung sind, dass sie andere beim Betreten eines öffentlichen Verkehrsmittels stumpen können und sich dann wundern, warum gleich das Doppelte zurückkommt. :icon_evil:
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Bewertungen
91
Seit Monaten passiert nichts, keine Rückmeldung in irgendeiner Form.

Sorry mein geliebtes JC, ihr lieben von der Leistungsabteilung, ich muss mich berichtigen!!!

Ihr habt mir ja einen Weiterbewilligungs-Antrag auf ALG-II zugeschickt!
Nur, mittlerweile bin ich schon Rentner ___ :icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Sorry mein geliebtes JC, ihr lieben von der Leistungsabteilung, ich muss mich berichtigen!!!

Ihr habt mir ja einen Weiterbewilligungs-Antrag auf ALG-II zugeschickt!
Nur, mittlerweile bin ich schon Rentner ___ :icon_pause:
Wir brauchen mehr Fachkräfte aus Kuba für die Jobcenter, die Analphabetenrate ist dort 5% niedriger als in ''Schland '' ... :biggrin:
Einstellungskriterium der Leistungsabteilung von Jobcentern derzeit:

Mindestens ein NPD Mitglied oder Henker unter den Vorfahren,
sonstige Vorausssetzungen: keine!
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Sorry mein geliebtes JC, ihr lieben von der Leistungsabteilung, ich muss mich berichtigen!!!

Ihr habt mir ja einen Weiterbewilligungs-Antrag auf ALG-II zugeschickt!
Nur, mittlerweile bin ich schon Rentner ___ :icon_pause:
Nimm alles mit was Du kriegen kannst
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Bewertungen
91
Nimm alles mit was Du kriegen kannst

Ja ja, wenn man das nicht zurückzahlen müsste!:icon_pfeiff:
Die haben mir sogar noch Geld für Juni überwiesen, obwohl ich ab Juni Rente beziehe.


Ich bin für Sanktionen, aber Sanktionen für Sachbearbeiter___:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Ja ja, wenn man das nicht zurückzahlen müsste!:icon_pfeiff:
Die haben mir sogar noch Geld für Juni überwiesen, obwohl ich ab Juni Rente beziehe.


Ich bin für Sanktionen, aber Sanktionen für Sachbearbeiter___:icon_pause:
Dann verbrauchs schnell zur Deckung von lebensnotwendigem Bedarf. :icon_wink: War vielleicht ein Geschenk zum Renteneintritt?
 
E

ExitUser

Gast
Dann verbrauchs schnell zur Deckung von lebensnotwendigem Bedarf. :icon_wink: War vielleicht ein Geschenk zum Renteneintritt?
Schlechter Rat! :icon_wink:

Die wollen alles auf Heller u. Pfennig zurück.

Mir haben sie mal, als ich wieder eine Vollzeitstelle hatte, noch monatelang trotz Änderungsmeldung ALG II überwiesen!

:icon_twisted:
 
Oben Unten