Man lässt meinen Sohn hungern, weil der Antrag noch nicht durch ist!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

heidsi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2007
Beiträge
150
Bewertungen
4
Hallo !

Mein 23 jähriger Sohn hat vor zwei Wochen seine Lehre abgeschlossen und musste sich arbeitslos melden. Der Antrag auf ALG I ist gestellt, das dauert aber, weil der Arbeitgeber wichtige Unterlagen verschlampt hat, deshalb ruht der Antrag. Lohn für den Juni kriegt er keinen, da er immer im vorraus gezahlt wurde. Jetzt war er bei der Arge, sie könnten nichts machen, weil ohne den Bewilligungsbescheid des Arbeitsamtes, aus dem die Höhe des ALG I zu ersehen ist, kein Anspruch berechnet werden kann! Wie soll er den bringen, wenn dieser nicht bearbeitet werden kann! Beißt sich doch!:icon_kotz2:

Er muss erst, so hieß es heute, einen Antrag auf Hartz IV stellen. Erst hieß es, keine Hilfe möglich und dann wieder so, jedesmal ein anderer SB. Er hat jetzt seit fast zwei Wochen kaum was gegessen, weil er keinen Cent hat, es geht ihm sehr schlecht. Mir hatte er die ganze Zeit nichts davon gesagt, wohnt auch ziemlich weit weg, weil er sich schämt. Jetzt habe ich jemand gefunden, der mich morgen hinfährt, kann doch mein Kind nicht hungern lassen. Mein Mann ist auf Montage bis nächste Woche.

Meine Frage ist, kann die Arge jegliche Unterstützung ablehnen, nur weil der Antrag noch nicht durch ist? Dieser wird am Montag abgegeben. Dürfen die wirklich einen einen Menschen hungern lassen? Er war heute bei der Tafel, 4 Brötchen, einen Zipfel Teewurst, eine Pizza, mehr gab es nicht und man kann nur einmal die Woche hin. Nichts zu trinken. Außerdem bräuchte er dafür Busgeld, die Tafel ist weit weg. Gibt es vielleicht irgendwo etwas zum nachlesen und ausdrucken, dass man dem SB bei der Arge am Montag vor die Nase halten kann? Bzw. dass sich mein Sohn darauf berufen kann.
 

Helga Ulla

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Januar 2007
Beiträge
620
Bewertungen
8
Man lässt meinen Sohn hungern, weil der Antrag noch nicht durch ist

Hallo Heidsi, prima, wie Du Dich hinter Deinen Sohn stellst. Fahre Hin und nimm erst einmal genug an Esswaren mit. Klar schämen sich die Kinder, haben ja auch Ihre Zukunftspläne gemacht und stehen dann auf der Strasse. Hier wird alles mitlerweile festgelegt, aber die SB,s sind ja nicht immer Schuld, hier die Schlamperei des Betriebes. Aber nichts desto trotz, mit bischen Menschenkenntnis und guten Willens, hätte man doch ihm einen Abschlag von 100.00€ geben können. Hat der Sohn nicht gesagt, dass er völlig mittellos ist.
Heidsi, stärke Deinem Sohn weiter den Rücken, er wird jetzt in eine für Ihn noch unbekannte Hierachie Einblick bekommen, wo es für Ihn gilt willensstark zu sein und sich zu wehren.

Kann Dir hierzu leider keine § nennen, aber Dir Mut machen dass will ich trotzdem. Ich weiss selbst, hier reagiere ich sehr empfindlich, wenns an meine Kinder geht,dann werde ich zum Stier. Viel Glück
 
E

ExitUser

Gast
Im Downloadbereich findest du einen Antrag auf Vorschuß: den abgeben, auf ner Kopie die Abgabe bestätigen lassen und auf Vorschuß bestehen!
Kontoauszüge als Beweis mitnehmen, daß kein Lohn mehr gezahlt wurde.
Notfalls zum Vorgesetzten oder Amtsleiter gehen - hartnäckig bleiben!

Die können das intern mit dem Arbeitsamt verrechnen... laßt euch nichts anderes erzählen!
 

dikus

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2007
Beiträge
75
Bewertungen
0
Hallo heidsi ,was fehlt an unterlagen ??? ,sollte es eine Verdienstbescheinigung sein so kann man die auch von der Krankenkasse bekommen ,habe ich auch schon mal gemacht lief super und wurde auch anerkannt.

Gruß dikus
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Und zusätzlich

empfehle ich dringend juristische Unterstützung !

Und Meldung an Caritas,AWO,Kommune oder Stadtrat, hier droht ein neuer Skandal in Deutschland.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten