• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Maischberger - Das neue Hartz IV: Härter, aber fairer?

Schadbär

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2012
Beiträge
204
Bewertungen
94
Die Bild:icon_neutral:
Die Bild sollte mal bitte berichten, was die Putzkolonnnen in ihren Büroräumen so verdienen.
Gut gekontert. Dennoch machen mir solche Schlagzeilen Sorgen. Wer in Ungefähr weiß, wie die breite Masse tickt, kennt ihre Gefährlichkeit. Man stelle sich den geeigneten Vertreter aus dem Jahre 1938 vor, wie er Betroffenen nicht "Sozialschmarotzer" nennt, sondern mit hart rollendem "R" einen

"Sottt-Ziaaal-Schmmarrrrrotttzerrr".

@Kleeblatt: Ich finde, es würde Frau Maischberger ganz gut tun (und auch gut stehen), wenn sie in der für sie typischen professoralen Art einfach einmal dazwischenfunken würde: "Bitte entschuldigen Sie, es sind nicht Ihre Steuern, es sind auch seine Steuern". (Wobei mir noch die enorme Tabaksteuer einfällt, die ja extra für alleinerziehende Mütter erhöht wurde, usw.).
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Bewertungen
845
Unsere "neuen Österreicher" sprechen hochdeutsch, sind sichtlich nicht militaristisch aufgedackelt und bieten sich gerne als "der kleine Mann von nebenan" an.
Oder wahlweise " der Mann / die Frau welche aufgrund irgendwelcher "akademischen Bildung" dem dooofen / tumben Michel am Stammtisch erklären will wie sich die deutsche Welt und um wen dreht.
Die sind genauso gefährlich wie der östereicher, aber sie tarnen sich so gut als möglich und kommen mit ihren abwerttenden Sprüchen als "Privatmenschen" gerne zum Vortrag / Einschätzung "der Lage" in jede TV.
Ob nun Sänger, Schauspieler, "Komiker", "Sternchen" eines irgendwie D oder E-"Promis" oder was auch immer, - sie schnattern in jede Kamera um überhaupt noch wahrgenommen zu werden, egal wie, egal womit.
DAS sind die deutschen Rattenfänger !
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.250
Bewertungen
13.468
AW: Hartz IV im TV

Ich gebe zu, ich habe mich in der Person Knobloch ganz arg getäuscht.
Habe die Aufzeichnung eben gesehen und war schockiert.
Kann ja sein, dass Du eine recht gute Doku gesehen hast.

Bei mir jedenfalls gehen angesichts der Dame immer die innerlichen Rollläden herunter, seit ich eine Hetz-Doku von ihr sah :biggrin:
 

Bambi_69

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
683
Bewertungen
43
(...)
Na dann macht mal weiter so, Maischberger und Co. Gegeneinander aufhetzen mag ja beliebt sein um an der Macht bleiben zu können, nur es schlafen nicht alle Bürger immer. Je lauter ihr schreit desto wacher werden die Bürger plötzlich. (...)
Schürt das Feuer ruhig weiter an, Neolibs.
Nur beklagt euch dann nicht wenn ihr die begallte Ladung auch mal zurück bekommt wenn die Bürger entgültig von eurem Geschwätz den Kanal voll haben.
Eben. Wie heisst es so schön? Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
"Hartz-IV" hat fast immer individuelle Problemstellungen und lässt sich wohl kaum in einer Talk-Show-Stunde ausreichend abhandeln.

Wer "Schadensminderung" oder "Prozessoptimierung" im SGB II gekonnt umsetzen will, braucht wohl mehr Handwerkszeug, als ein Wortbrocken aus einer Talkshow.
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
"Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen" aus der SPD-Bibel, denn der Satz stammt vom SPD-Gründer August Bebel.
Man könnte auch gleich hergehen und Hartz4-Bezieher zwangssterilisieren.

Amüsant finde ich auch immer das "Dem Steuerzahler ist nicht zumutbar-" Argument.

Dem Steuerzahler kann auch nicht zugemutet werden, daß

- Millionen für Sinnlosmaßnahmen rausgepulvert werden,
- Millionen für vermeidbare Ausseinandersetzungen vor Gericht vergeudet werden,
- Millionen für die Manipulierung der Arbeitslosenstatistik aufgewendet werden,
- Millionen für die Subventionierung von Unternehmen verpulvert werden, welche ohne diese Subventionierungen Ihren Betrieb schließen müssten,

usw
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Bewertungen
163
Heute bei Maischberger um 22:45 Uhr in der ARD
Thema: Das neue Hartz IV: Härter, aber fairer ?

Wer dreimal einen Termin im Jobcenter schwänzt, dem sollen künftig Hartz IV-Leistungen komplett gestrichen werden. Solche Sanktionen und andere Neuregelungen werden von der Bundesagentur für Arbeit gefordert. Ziele der Reform: weniger Bürokratie und weniger Hartz IV-Missbrauch. Reichen diese Reformen? Was sagen Betroffene, Hartz IV-Kritiker, Unternehmer oder Jobcenter-Mitarbeiter dazu?
(Senderinfo)

Das neue Hartz IV - Härter, aber fairer?

Gäste: Sandra Völker (Ehem. Spitzensportlerin), Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer "Paritätischer Wohlfahrtsverband"), Judith Williams (Unternehmerin und Homeshopping-Star), Michael Fielsch (Hartz-IV-Empfänger), Rita Knobel-Ulrich (Autorin und Filmemacherin), Jörg Schieb (ARD-Internet-Experte), Thomas Lenz (Jobcenter-Chef)
Jeder weiß doch das man als Betroffener in sochen gestellten mit Schauspielern besetzten Quatsch Shows nicht ernsthaft erwarten darf Lösungen zu finden. Unsere Maischberger lebt davon in solchen LÜGENSHOWS sich selbst dar zu stellen.
Gott seis gepriessen müssen wir für solchen Unsinn nicht noch Geld bezahlen.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Offene Briefe sind zwar Schwachsinn, kann man vielleicht trotzdem mal lesen. Hier der von Michael Fielsch:

Offener Brief an Kollegin Maischberger zur Sendung “Das neue Hartz IV: Härter, aber fairer?”

Sehr geehrte Frau Maischberger,
Mir hat es auf jeden Fall große Freude bereitet, von Ihnen untertänigst als Hartz-IV-Tanzbär durch die mediale Arena des Mainstreams getrieben zu werden und ich hoffe sehr, dass wir diese hochwertige Zirkusnummer** bald einmal wiederholen können.
**) Visueller Rückblick ins Mittelalter mit verbaler Inquisition
Weiterlesen...

[via Twitter Susanne Wiest]
 

carmenmischwitz

Neu hier...
Mitglied seit
14 Mai 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Schade um den Herrn Fielsch. Alles was er jetzt schreibt ist gut, aber wer liest das schon? Wie kann man auch nur so naiv sein, anzunehmen, dass man bei solchen Sendungen fair behandelt wird. Bei der Sendung hat er sich tatsächlich wie ein Tanzbär vorführen lassen. Er hätte doch trotz allem klare Worte dort sprechen können - hat er nicht gemacht, nur dummes Zeug geschwätzt, nun bereut er es, ist aber zu spät. Schade!
 
Oben Unten