• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mainz: Räuber wollte aus sozialer Not ins Gefängnis

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tamina

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#1
Er überfiel eine Videothek und bedrohte eine Frau mit einem Messer - und das alles, weil er wegen seiner sozialen Notlage ins Gefängnis wollte. Nun verurteilte das Landgericht den 44-jährigen Mann aus Bingen tatsächlich zu dreieinhalb Jahren Haft.

Die Richter glaubten den Angaben des Mannes zu seinem Motiv: "Es war wahrscheinlich ein Hilferuf mit dem Ziel, freie Kost und Logis in der Haft zu bekommen."
Weiter gehts hier: Mainz: Räuber wollte aus sozialer Not ins Gefängnis - Nachrichten :: Rheinland-Pfalz | SWR.de

Auch wenns hier jetzt wohl gleich Geschrei gibt: Ich kann den Mann verstehen. Sicherlich ist Freiheit das höchste Gut, aber was nützt diese, wenn man von den Behörden dauergequält wird (z.B. angeblich unangemessene Wohn/Heizkosten, Sanktionsdrohungen wegen angeblich nicht wahrgenommenen Terminen, entwürdigende Kindergartenmassnahmen ect ect)
Er wird nicht der erste und der letzte gewesen sein, der diesen Ausweg wählt:icon_kinn:
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#2
Weiter gehts hier: Mainz: Räuber wollte aus sozialer Not ins Gefängnis - Nachrichten :: Rheinland-Pfalz | SWR.de

Auch wenns hier jetzt wohl gleich Geschrei gibt: Ich kann den Mann verstehen. Sicherlich ist Freiheit das höchste Gut, aber was nützt diese, wenn man von den Behörden dauergequält wird (z.B. angeblich unangemessene Wohn/Heizkosten, Sanktionsdrohungen wegen angeblich nicht wahrgenommenen Terminen, entwürdigende Kindergartenmassnahmen ect ect)
Er wird nicht der erste und der letzte gewesen sein, der diesen Ausweg wählt:icon_kinn:
Ich habe schon des öfteren gehört, dass Jugendliche überlegen, straffällig zu werden,um im Knast eine Ausbildung machen zu können, weil sie "draussen" nichts gefunden haben.

Und wenn man hier so liest, was mancher für Tänzchen mit der ARGE hat, dann kann man fast auf den Gedanken kommen, dass es im Knast auch nicht schlimmer sein kann.

Sehr traurig......und sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange :icon_dampf:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#3
Ich glaub es war im hiesigen ToysComp.Thread, wo bei anderen Maßnahmenträgern Tätigkeiten wie Papiertüten kleben, Schrauben zählen,... eben typische, Klischee-mäßige Knast-Arbeiten zu erledigen waren.
Insofern werden die Unterschiede geringer...
 

ContadoMdO

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Feb 2010
Beiträge
68
Gefällt mir
0
#4
Tamina schreibt:

„Auch wenns hier jetzt wohl gleich Geschrei gibt: Ich kann den Mann verstehen. Sicherlich ist Freiheit das höchste Gut, aber was nützt diese, wenn man von den Behörden dauergequält wird“

Von mir gibt es kein Geschrei! Ich würde gerne einmal wissen, wozu ich noch imstande sein werde bei meinem berechtigten Hass auf dieses menschenverachtende System und seiner Helfer und Dulder aus Feigheit , Bequemlichkeit und Vorteilsnahme.

Ich befürchte nur, wenn wir erst einmal Zwangsarbeit, ausschließliche Tafelernährung und Wohnlager haben und die dann merken, das es trotzdem nur weiter nach unten geht, wird es dann im Knast (bis dahin vielleicht 2 Mio. Insassen) auch ungemütlicher werden.
Schließlich wird dann nach weiteren Schuldigen gesucht, natürlich nur in der Unterschicht.
 

yellowgirl

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2010
Beiträge
622
Gefällt mir
11
#5
Von mir gibt es kein Geschrei! Ich würde gerne einmal wissen, wozu ich noch imstande sein werde bei meinem berechtigten Hass auf dieses menschenverachtende System und seiner Helfer und Dulder aus Feigheit , Bequemlichkeit und Vorteilsnahme.

Ich befürchte nur, wenn wir erst einmal Zwangsarbeit, ausschließliche Tafelernährung und Wohnlager haben und die dann merken, das es trotzdem nur weiter nach unten geht, wird es dann im Knast (bis dahin vielleicht 2 Mio. Insassen) auch ungemütlicher werden.
Schließlich wird dann nach weiteren Schuldigen gesucht, natürlich nur in der Unterschicht.
Dann hätten wir die hochgelobten "amerikanischen Verhältnisse"

Ich finde das ganze traurig!
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Gefällt mir
75
#6
Ich habe schon des öfteren gehört, dass Jugendliche überlegen, straffällig zu werden,um im Knast eine Ausbildung machen zu können, weil sie "draussen" nichts gefunden haben.
Aber sie müssen ja deswegen nicht gleich Omas und Opas tottreten oder? :icon_kotz:
Von mir gibts auch kein Geschrei, ganz im Gegenteil! Wäre wohl auch mein Ausweg, sollten die nach so manchem Professors Meinung gehen, allerdings würde ich da ungern andere Menschen mit reinziehen und sie vielleicht für ihr Leben dann mitschädigen, hat keiner verdient.
Außer.... :biggrin:
Berlin is ja nicht soooo weit weg. Bin jetzt aber mal lieber ruhig, meine Fantasien wollen so langsam mal raus *huahuahua*
Na mal abwarten.
 

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#7
Wo is dat Problem?
Bin Vollkrüppel! Darf das sagen weil staatlich überprüft. 1 Km Weg = eine Std. und schweißnasse Klamotten. Also lassen wir dat.
Im Knast krieg ich satt zu essen. Zuzahlung ist nicht mein Problem. Nen warmen .....hab ich auch und keiner erzählt mir was von vergleichs ich weiß nicht was. Natürlich wenn ich noch könnte wäre Knast ne Strafe. Aber ich kenn nen Penner aus Gladbeck. Der hat mit nem Ziegelstein die Scheibe eines Juweliers beschädigt da wo der Silberstreifen war. Und als die Polizei kam meinte er: Es ist November und kalt. Sacheschädigung macht ein halbes Jahr. Und es ist kein Märchen, die "Bullen" und der Richter hatten ein Einsehen.

LG

Clint
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#8
Auch von mir das vollste Verständniss.

Im Knast ist es warm, habe 3 Mahlzeiten am Tag und habe noch die (freiwillige) Möglichkeit, einer Arbeit nachzugehen.

Und wenn ich zum Arzt muß, so ist dieses kostenfrei.

Bei der Arge kann es passieren, das man all diese eigentlich selbstverständlichen Dinge nicht mehr hat !!!!
 

basou

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Dez 2008
Beiträge
78
Gefällt mir
1
#9
Im Kittchen ist kein Zimmer frei
Originaltitel:
Archimède, le clochard
Frankreich/Italien 1959


bevor es so weit kommt sollten wir uns wehren.
Da müsste ich aber kurz vor dem verhungern sein.Und außerdem hat jeder von Mutternatur ein Selbsterhaltungstrieb der vor dem Hungertot eintritt.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#10
Wo is dat Problem?
...
Im Knast krieg ich satt zu essen. Zuzahlung ist nicht mein Problem. Nen warmen .....hab ich auch und keiner erzählt mir was von vergleichs ich weiß nicht was. ...
...

Im Knast ist es warm, habe 3 Mahlzeiten am Tag und habe noch die (freiwillige) Möglichkeit, einer Arbeit nachzugehen.

Und wenn ich zum Arzt muß, so ist dieses kostenfrei.
...
Das klingt schon genauso wie die Vorstellungen der arbeitenden Bevölkerung über das Leben mit H4: nur Vorteile!

Ich relativiere da schon noch. in H4 kann ich mir noch einigermaßen aussuchen, zu wem ich Kontakt habe. Im Knast eher nicht.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#11
Es wurde ja gelegentlich schon die Kosten für einen ALGII Empfänger mit denen eines Häftlings verglichen.

Das Ergebnis war, dass ein Häftling teurer ist.

Vorteile für ein Leben im Knast.

Wohnung, Heizung, Warmwasser, Strom

geregelte Mahlzeiten, die sicherlich mehr kosten als drei Euro nochwas am Tag

geregeltes Zeiten zum spazieren gehen an frischer Luft

neue Strafanstalten haben laut eines Zeitungsberichts mit Fotos ein Schwimmbad und Fitnessräume

soziale Betreuung, ärztliche Betreuung

für Leute, die nicht den ganzen Tag saufen, vor der Flimmerkiste hocken oder PC süchtig sind, sicherlich eine gute Alternative zur Obdachlosigkeit, zu Ein Euro Jobs
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten