Maggie Merkel und Finanzrambo Steinbrück.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Wenige erinnern sich noch: Mit George W. Bush wollte Angela Merkel einst in den Irakkrieg ziehen. Mit Barack Obama die Krise bekämpfen, liegt ihr weniger. Auch die SPD-Spitzen in der grandiosen Koalition zeigen sich geradezu vernagelt, wenn es darum geht, dem sich abzeichnenden Desaster in der Realwirtschaft die Stirn zu bieten. Anstatt über einen deutschen “New Deal”, massiv die Infrastruktur, Nachfrage, Auftragslage anzukurbeln und so Firmen und Arbeitsplätze zu retten, ergeht man sich in Bröseleien. Zu tief sitzt der Glaube an die Totsparrezepte der Shareholder-Ära, zu tief sitzt der von neoliberalen “Experten” und “Beratern” empfohlene Sozialgeiz gegen den kleinen Mann.
Wie fulminant nachfragestärkende Maßnahmen wirken können, hat die Abwrackprämie gezeigt. Und das, obwohl sie wahrlich kein Geniestreich war. Erstens weil sie nicht langfristig und nicht nachhaltig angesetzt war, zweitens weil sie Hunderttausende von potentiellen Nachfragern - nämlich HartzIV-Empfänger - in verfassungswidriger Weise ausschloss, drittens weil sie keine Umweltkomponente enthielt und viertens weil sie lächerlich gering ausgestattet war. Dennoch hat sie vor allem bei VW und Opel im Februar zu einer unglaublichen Steigerung der Verkaufszahlen im zweistelligen Prozent-Bereich geführt.
Wie exorbitant krisendämpfend müssten angesichts dieses Ergebnisses dann wohl intelligente, langfristige, nachfragestärkende, umwelt- und sozial verträgliche Projekte wirken. Sieben-Jahres-Projekte in den Bereichen Verkehr, Energie, Bildung und Gesundheit zum Beispiel. Mit den Schwerpunkten “Laster auf die Schiene”, “Wärmedämmung und Anschub regenerierbarer Energien”, “Flächendeckende Vor- und Ganztagsschulen”, “Menschenwürdige Pflege”.
Readers Edition » Maggie Merkel und Finanzrambo Steinbrück

Wie fulminant nachfragestärkende Maßnahmen wirken können.......

Die Politik will anscheinend keine Nachfrage im Binnenmarkt, da sie weiter auf den Pseudoweltmeistertitel im Export setzt.

Es geht ja auch nicht, wenn es den Arbeitern, Rentnern, Elos und Mittelständlern im eigenen Land besser geht, denn da sind ja die Lohnnebenkosten, die Sozialleistungen und alles andere, was mehr Geld in der Tasche lässt, noch viel zu hoch. :icon_neutral:
 
S

sogehtsnich

Gast
Leider Gottes gibt es keinen 3. deutschen Staat, den man nun einheimsen kann, um sich wieder aus dem Debakel zu ziehen! Die CDU hat darin ja Übung!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten