MAE im Frauenhaus?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
101
Bewertungen
46
hallo mitbetroffene/mitstreiter,

gestern ist mir eine zuweisung zu einer mae ins haus geflattert. obwohl ich auf eine mae warte- im tierheim aus persönlichen gründen- bekam ich ne zuweisung zu einem träger,welcher quasi der kommune angegliedert ist und mit dem ich schon 2008 große probleme hatte (wurde nach 3 wochen wegen krankheit gottseidank "verabschiedet").
beschreibung: agh mit mae (1,00€/h),mithilfe bei verschiedenen zusätzlichen arbeiten in vereinen.
nach tel. nachfrage beim träger erfuhr ich vorab, daß es um ne tätigkeit im hiesigen frauenhaus geht.
näheres erfahre ich morgen beim träger bzw. nach vorstellung im frauenhaus. maßnahmebeginn ist der 01.12., also ziemlich kurzfristig und läuft nur bis 10.02.2010.
meine frage: hatte jemand von euch schonmal ne mae in einem frauenhaus? um welche art tätigkeit geht es dort?
kinder beschäftigen/beaufsichtigen, putzen und ähnliches kommt nämlich nicht in frage.
vielen dank für eure hilfe
spiteri
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Gegenfrage: Willst du einen Ein-Euro-Job machen oder abwehren? Für Tipps, wie du zum gewünschten Ein-Euro-Job kommst, sind wir hier normalerweise nicht zu haben.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
hallo mitbetroffene/mitstreiter,

gestern ist mir eine zuweisung zu einer mae ins haus geflattert. obwohl ich auf eine mae warte- im tierheim aus persönlichen gründen- bekam ich ne zuweisung zu einem träger,welcher quasi der kommune angegliedert ist und mit dem ich schon 2008 große probleme hatte (wurde nach 3 wochen wegen krankheit gottseidank "verabschiedet").
beschreibung: agh mit mae (1,00€/h),mithilfe bei verschiedenen zusätzlichen arbeiten in vereinen.
nach tel. nachfrage beim träger erfuhr ich vorab, daß es um ne tätigkeit im hiesigen frauenhaus geht.
näheres erfahre ich morgen beim träger bzw. nach vorstellung im frauenhaus. maßnahmebeginn ist der 01.12., also ziemlich kurzfristig und läuft nur bis 10.02.2010.
meine frage: hatte jemand von euch schonmal ne mae in einem frauenhaus? um welche art tätigkeit geht es dort?
kinder beschäftigen/beaufsichtigen, putzen und ähnliches kommt nämlich nicht in frage.
vielen dank für eure hilfe
spiteri

Das ist sogar sehr oft der Fall, dass man sich seinen Lebensjob als Ein-euro-Jobber im Tierheim erhofft und letztendlich als Küchenhilfe im Frauenhaus, Altenheim oder Kindergarten endet.

Wenn du grundsätzlich Ein-Euro-Jobs ablehnst, helfe ich dir gerne weiter. Dazu müsste man sehen was du unterschrieben hast (EGV?) und die Zuweisung zum EEJ ebenfalls.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Ja, hast du denn noch gar keine Tätigkeitsbeschreibung? Die Arbeit im Frauenhaus hat viele Facetten. Und das was du denkst könnte sogar auf dich zukommen. Das habe ich bereits mitgemacht als AGH der Entgeltvariante. So eine spezielle Geschichte. Leider habe ich erst heute im Nachhinein kapiert was ich da mitgemacht gemacht habe. Es ist einfach nur beschämend.

Ein Rat: Wenn du nicht absolut psychisch stabil bist ist das Frauenhaus nicht der richtige Ort für eine Beschäftigung. Unter Umständen kann es krank machen und viel aufwühlen.

Trotzdem war es eine wertvolle Erfahrung für mich, auch wenn es eben eine getarnte "Maßnahme" war.
 

hergau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
Bei der Zuweißung müßte eigentlich drinstehen, was Deine Tätigkeiten dort sind.
Dies muß nämlich bestimmt sein.

Ich glaube, es ist nicht erlaubt, das der Träger der Maßnahme entscheidet, was Deine Tätigkeiten sind.


Sehe ich das richtig ?
 

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
101
Bewertungen
46
also in der zuweisung steht nur "mithilfe bei verschiedenen tätigkeiten in vereinen"...sehr schwammig. das problem ist ja daß nicht das frauenhaus der träger der mae ist sondern diese "TGR". diese wollten mir am telefon natürlich nicht sagen worum es geht. kinderbetreuung, begleitung zu ämtern/behörden und reinigungsarbeiten fallen bei mir schon aufgrund der körperlichen erkrankungen weg.
habe allerdings schon mit meiner fm gesprochen...da es nicht die angestrebte tätigkeit ist kann ich bei nichtgefallen (das gespräch ist zwar erst morgen, aber ich weiß jetzt schon so ziemlich daß ich nicht mag, fahrgeld gabs da übrigens auch nie-monatskarte kostet 43,-€) ohne sanktion ablehenen.
was die mae im tierheim betrifft: ich arbeite dort tgl. ehrenamtlich, habe nur 3 min fußweg und kann meinen hund mitnehmen...dieser verein hat 1-€-jobber und bot mir an daß ich für das gleiche, was ich in meiner freizeit mache mir dort dann auch mit diesem taschengeld vergüten lassen könnte.

@kleine, leider ist deine pn nicht angekommen.könntest du diese nochmal schicken?
 

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
101
Bewertungen
46
nein habe ich nicht. bisher stand sie in allen angelegenheiten hinter mir (ja, das solls geben) und hat mich zb. bei allen strittigen angelegenheiten gegenüber der leistungsabteilung unterstützt...aber davon abgesehen ergibt sich die sanktionsfreiheit unabhängig von den formfehlern der zuweisung aus meinem reha-status. dadurch bin ich relativ gut geschützt gegen sinnlose maßnahmen jeglicher coleur, da der rententräger im hintergrund sitzt (bin seit 2 jahren in der warteschleife einer beruflichen rehamaßnahme (IRAM), ) und genau überwacht welche tätigkeit "leidensgerecht" ist.
diese fm habe ich übrigens seit 3 jahren und seitdem hat sie mich nie mit bewerbungsvorlagen, unnötigen terminen etc genervt.hatte vorher auch schon andere erfahrungen mit der arge ...
 

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
101
Bewertungen
46
hat sich erledigt heute früh nach gespräch beim träger: hauswirtschaftstätigkeit (putzen), dazu monatskarte ohne ersatz, dazu pol. führungszeugnis aus eigener tasche zu bezahlen...
habe sofort mit hinweis auf amtsärztliche gutachten, überqualifikation, fehlende förderung und formfehler bei der zuweisung abgelehnt. "amen". rückmeldung sofort bei meiner fm: niemals nicht machst du diesen job...

schliesse damit diesen tread.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Ihr werdet lachen: Selbst in der freien Marktwirtschaft auf dem sogenannten ersten Arbeitsmarkt wird "überqualifiziert" als Ablehnungsgrund genannt. Kein Scherz. Das gibt es tatsächlich.
 

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
101
Bewertungen
46
dieses "niemals machst du diesen job" kam von meiner fm-ja ich bin im fallmanagment wegen des reha-statuses. und wenn ich als 2fach exam. pflegefachkraft berufsunfähig bin kann ich halt nicht putzen gehen...hauswirtschaft hat allerdings auch mit meinem 3. beruf als fachinformatiker/systemintegration überhaupt keine berührungspunkte. meine letzte mae war übrigens "edv-wartung" bei einem gemeinnützigen bildungsträger...
vielen dank für eure meinungen und hinweise...wir wissen ja alle:die nächste mae kommt bestimmt!
lg
spiteri
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten