Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

silver

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
298
Bewertungen
2
Es war zum in die Tischkante beissen.
Die von der Laien löst in mir niederste Instinkte aus.
Das übliche substanzlose Gelaber und die Will hört zu.
Die Vertreterin der Tafel war ein echter Kracher.
Ließ sich die Butter nicht vom Brot und das Wort nicht nehmen
und hat sich klar und allgemein verständlich artikuliert.
Den ebenfalls vorhandenen Journalisten Dödel
sollte man mal 3 Monate von 4 Euro täglich
sein Essen und Getränke kaufen lassen.

:icon_neutral: Was schau ich mir diesen Schrott auch immer an.
Weil solche Sendungen meinungsbildend sind.
Und wieder ein hoher Prozentsatz die Lügen glaubt ...
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
:icon_neutral: Was schau ich mir diesen Schrott auch immer an.
Genau. Das ist die Frage. Ich habs mir nicht angeschaut und muss mich jetzt nicht so ärgern wie Du. Wie wäre es nächsten Sonntag mit guter Musik oder einem guten Buch oder einfach mit guten Leuten zusammen sein?
 
E

ExitUser

Gast
Es war zum in die Tischkante beissen.
Die von der Laien löst in mir niederste Instinkte aus.
Das übliche substanzlose Gelaber und die Will hört zu.
Die Vertreterin der Tafel war ein echter Kracher.
Ließ sich die Butter nicht vom Brot und das Wort nicht nehmen
und hat sich klar und allgemein verständlich artikuliert.
Den ebenfalls vorhandenen Journalisten Dödel
sollte man mal 3 Monate von 4 Euro täglich
sein Essen und Getränke kaufen lassen.

:icon_neutral: Was schau ich mir diesen Schrott auch immer an.
Weil solche Sendungen meinungsbildend sind.
Und wieder ein hoher Prozentsatz die Lügen glaubt ...

Dieser Pseudo-Kenner der Armut, Wüllenweber, labert mit seinem Halbwissen eh nichts gescheites, keine Ahnung, aber mitreden wollen.

Von der Leyen ist auch nicht besser, nur weil man selbst 8 oder so Kinder hat, muss man sich auch nicht mit der Erziehung der "Unterschicht" auskennen

Wallraff, Neher und Niehaus haben wenigstens etwas erzählt, das sie selbst erlebt haben. Das unterschied sie von diesen "Hörensagen- und ich-hab-mal-einen-Armen-von-weitem-gesehen" Laberern.

:icon_twisted:
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Dieser Pseudo-Kenner der Armut, Wüllenweber, labert mit seinem Halbwissen eh nichts gescheites, keine Ahnung, aber mitreden wollen.

Von der Leyen ist auch nicht besser, nur weil man selbst 8 oder so Kinder hat, muss man sich auch nicht mit der Erziehung der "Unterschicht" auskennen

Wallraff, Neher und Niehaus haben wenigstens etwas erzählt, das sie selbst erlebt haben. Das unterschied sie von diesen "Hörensagen- und ich-hab-mal-einen-Armen-von-weitem-gesehen" Laberern.

:icon_twisted:

Richtig, und ich fand es voll geil, wie die von der Leine sich um die Beantwortung der Frage, ob denn ihre Position in der CDU wegen Leuten wie Mistfelder (Wallraff ) überhaupt mehrheitsfähig sei, herumgedrückt hat :icon_twisted:
 

silver

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
298
Bewertungen
2
@ Martin

Ich kauf mir ja sogar gelegentlich mal die BLÖD.
Einfach weil ich die Meinungsmache verfolgen will.
Um - immer wieder - wenigstens halbwegs begreifen zu können
auf welch dummdreiste Art und Weise
so viele Menschen das gewünschte Weltbild bekommen
und auch kräftigst weiterhin behalten wollen.
Und auch solche Sendungen wie heute abend
sind doch - zielgruppengerecht - saugut gemacht.
Bedient doch wieder mal alle Klischees.
Die haben ihre hohen Einschaltquoten nicht umsonst.
Im Abspann hab ich gesehn: Will productions oder so ähnlich.
Heißt: Das Mädel produziert auch noch selber.
Hat ordentlich Mitspracherecht.
Solange sie auf Kurs bleibt ...
Aber Du hast recht.
Nächsten Sonntag leg ich Jonny Winter und Amy Winehouse auf ...
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
@ Martin

Ich kauf mir ja sogar gelegentlich mal die BLÖD.
Einfach weil ich die Meinungsmache verfolgen will.
Um - immer wieder - wenigstens halbwegs begreifen zu können
auf welch dummdreiste Art und Weise
so viele Menschen das gewünschte Weltbild bekommen
und auch kräftigst weiterhin behalten wollen.
Und auch solche Sendungen wie heute abend
sind doch - zielgruppengerecht - saugut gemacht.
Bedient doch wieder mal alle Klischees.
Die haben ihre hohen Einschaltquoten nicht umsonst.
Im Abspann hab ich gesehn: Will productions oder so ähnlich.
Heißt: Das Mädel produziert auch noch selber.
Hat ordentlich Mitspracherecht.
Solange sie auf Kurs bleibt ...
Aber Du hast recht.
Nächsten Sonntag leg ich Jonny Winter und Amy Winehouse auf ...

Hmm....von welchem Mädel redest Du da ???
 

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Was hat mich gestört...

Das Bild, dass wieder alle Leute, die zur Tafel gehen oder in HartzIV landen, irgendwelche sozialen Probleme haben - nicht nur finanzielle. Das passt nicht dazu, dass immer mehr Leute mit guten Berufen, ältere über 50-jährige etc. in HartzIV landen. Klar - es gibt die Randbereiche, die es immer schon gab. Aber - es gibt genügend Leute, die eben nur 2 Dinge vom Staat brauchen - eine anständige Jobvermittlung und eine ausreichende finanzielle Basis...

Und die brauchen sicherlich keine barmherzigen Helfer von der Caritas und keine Hilfe, wie man denn anständig kocht...
 
E

ExitUser

Gast
Was hat mich gestört...

Das Bild, dass wieder alle Leute, die zur Tafel gehen oder in HartzIV landen, irgendwelche sozialen Probleme haben - nicht nur finanzielle. Das passt nicht dazu, dass immer mehr Leute mit guten Berufen, ältere über 50-jährige etc. in HartzIV landen. Klar - es gibt die Randbereiche, die es immer schon gab. Aber - es gibt genügend Leute, die eben nur 2 Dinge vom Staat brauchen - eine anständige Jobvermittlung und eine ausreichende finanzielle Basis...

Und die brauchen sicherlich keine barmherzigen Helfer von der Caritas und keine Hilfe, wie man denn anständig kocht...

Solange der Staat aber auf Niedriglöhne setzt, gegen Mindestlöhne ist und auch einen großen Teil mit einem viel zu geringen Regelsatz dahin vegetieren lässt, werden leider auch die Tafeln noch gebraucht.

Da es aber wie in jedem Bereich schwarze Schafe gibt, sollte man die herausfinden und öffentlich machen und die "ehrlichen", die sich wirklich noch für die Bedürftigen ohne Eigennutz einsetzen auch. Das sind meistens private, die nicht zu diesem e.V. gehören.
 
E

ExitUser

Gast
Was mich stört, ist der Titel der Sendung:
"Machen Suppenküchen satt und bequem?"
Das klingt verdammt nach Stimmungsmache.
Und nach noch schlimmeren Neoliberalen Gedankengut.
Für mich impliziert bereits der Titel der Sendung, dass nicht mehr allein die üppige Alimentierung den Hartz-RS, die Menschen faul und bequem macht, und sich nach nicht jedem noch so niedrig bezahlten Ausbeutungsjob bücken lässt; sondern dass Tafeln und Suppenküchen jetzt zusätzlich, und möglicherweise noch wesentlich nachhaltiger verhindern, dass Elos das soziale Paradies der Hartzwelt verlassen wollen.Wahlkampfhilfe für die NEDs, der Neoliberalen Einheitspartei Deutschlands, einem parteilichen Zusammenschluss aus cDUcsUsPDfdPgrüne. :icon_kotz:

LG :icon_smile:
PS: Habe die Sendung mangels Röhre nicht gesehen.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Die Aufzeichung ist übrigens oneline. Wer's verpasst hat, kann sich das also noch antun. Schon am Anfang, als die Leyerulla vorgestellt wird, wurde mir :icon_kotz:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Die unterschiedlichen Angebote zu koordinieren sei Aufgabe der Fallmanager in den Arbeitsgemeinschaften für Arbeit, sagt Caritas-Präsident Neher und – kommt nicht weiter. Denn Günter Wallraff ist an diesem Abend einmal wieder auf Krawall bebürstet und erhebt lauthals „Einspruch!“ Der Begriff „Fallmanager“ sei ein Fall für das Unwort des Jahres sagt Wallraff und hat ansonsten wieder einmal wenig zur Diskussion beizutrage.
Late Night: Der Mann, der bei Anne Will Nörgler Wallraff war - Nachrichten Fernsehen - WELT ONLINE
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.121
Bewertungen
148
Die Aufzeichung ist übrigens oneline. Wer's verpasst hat, kann sich das also noch antun. Schon am Anfang, als die Leyerulla vorgestellt wird, wurde mir :icon_kotz:


Ich mußte an der Stelle auch abstellen, hab's nicht ausgehalten...aber garantiert nicht viel verpasst.

:icon_kotz:


Late Night: Der Mann, der bei Anne Will Nörgler Wallraff war - Nachrichten Fernsehen - WELT ONLINE

Selten dummer und polemischer Artikel mal wieder von der Welt, muss der Praktikant geschrieben haben...aber was soll mensch von W. anderes erwarten.

:rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
Mein Fazit dieser Sendung, die ich mir übers Web teilweise angetan habe:
Die geistige Not bei den "geistigen Eliten unserer Demokratie" ist eklatant.

LG :icon_smile:
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Ich bin jetzt bei der Hälfte angelangt. Die Ulla hat richtig einen an der Klatsche. Laut ihrer Aussagen, mehr KI-Ta Plätze zu schaffen, weil soooooooooo viele Mütter dann schon einen Arbeitsplatz hätten, ist eine glatte Lüge. Wo denn? Ich denke mal, dass Leyerulla eher an die Reichen denkt, die ihre Kinder dorthin abschieben, um sich nicht selber um diese kümmern zu müssen. So wie sie selber. Ich verachte diese Frau.
 

silver

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
298
Bewertungen
2
Die Will hatte ja nur ein Thema aufgegriffen,
das im März bereits als Bericht in KONTRASTE lief.
Auch die ARD.

Noch dümmlicher:
"Fragwürdige Hilfe - hemmen Lebensmittelspenden die Eigeninitiative ?"

Den blog,den sie dazu online gestellt hatten,
haben wir ihnen tagelang mit fast 500 Kommentaren zugemüllt.
So viele gabs noch nie zu einem Thema.
Und da hats streckenweise ganz schön gescheppert.
Deshalb hat die Will das Thema auch wieder aufgerollt.
Der KONTRASTE blog steht immer noch.

Fragwürdige Hilfe – Hemmen Lebensmittelspenden die Eigeninitiative?: KontrasteBlog
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Suupenküchen werden nicht aufgesucht, weil man knapp bei Kasse ist, sondern wegen der fröhlichen Geselligkeit. So wird das verdreht.
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
geschäftsmodell der tafeln?

warum wurde das nicht thematisiert: tafeln als müllentsorgungskonzept? müssen die tafeln nicht auch noch die gebühren kassieren, die die eigentlichen nachfragern von entsorgung üblicherweise zu zahlen haben? schließt das nicht eine gemeinnützigkeit aus?
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Mein Endfazit lautet. Die Tafeln gehören abgschafft, geht gefällgst malochen, und tut selbst etwas um aus der Armut zu kommen. So ist es uns in dieser Sendung vermittelt worden. Ich glaube, dass diese Tafeln dem Staat ein Dorn im Auge sind, weil man da angeblich wirklich zu bequem gemacht wird. Dann werden noch Tiertafeln vorgestellt, damit der schaffende Bürger ja sieht:" seht mal ihr müsst nun auch die Haustiere mit durchfüttern". Vieleicht sehe ich das falsch, aber für mich ist das auch eine Art von aufstacheln. Geschickt eingefädelt, kann ich nur sagen.
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.121
Bewertungen
148
Vielleicht sehe ich das falsch, aber für mich ist das auch eine Art von aufstacheln. Geschickt eingefädelt, kann ich nur sagen.

Mir kommt das genauso vor und wenn ich nicht aufpasse, bekomme ich fast ein schlechtes Gewissen und fremd-schäme mich für die Tafel-Nutzer, soweit wirkt diese Medienkacke schon...:eek:

Am meisten stört mich bei dieser Art von Sendungen über Tafeln, neue Armut usw., dass NIE, NIE, NIE zugegeben wird, dass diese Einrichtungen durch den krassen Sozialabbau in diesem Land überhaupt erst notwendig geworden sind, sondern, dass die Bereitstellung & Nutzung von Tafeln als eine Art unabänderliches Naturgesetz dargestellt werden.


:eek:
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.127
Bewertungen
29
Mein Favorit an diesem abend: der Professor Selke, der am schluss erst zu Wort kam. Der hat doch den Nagel auf den Kopf getroffen.
Dieses selbstherrliche Getue der von der Leyen war natürlich zu erwarten, enttäuscht war ich von Wallraff. Ich finde es zwar gut, dass er "Mistfelder" zur Sprache gebracht habe, nach seinen sehr guten Reportagen hätte ich allerdings von ihm mehr erwartet.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Mein Favorit an diesem abend: der Professor Selke, der am schluss erst zu Wort kam. Der hat doch den Nagel auf den Kopf getroffen.
Dieses selbstherrliche Getue der von der Leyen war natürlich zu erwarten, enttäuscht war ich von Wallraff. Ich finde es zwar gut, dass er "Mistfelder" zur Sprache gebracht habe, nach seinen sehr guten Reportagen hätte ich allerdings von ihm mehr erwartet.
Ich glaube, dass er in dieser Sendung beschnitten wurde, zu viel zu sagen. Mir ist schon so oft aufgefallen, dass Politiker, oder wer auch immer, die gegen die Hatz Gesetze wettern weniger zu Wort kommen, als andere. Und kommischer Weise gibt es auch immer mehr Teilnehmer, die für dieses menschenunwürdige Gesetz sind. Schon die Besetzungen zu diesen Sendungen sind unfair.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.127
Bewertungen
29
Ich glaube, dass er in dieser Sendung beschnitten wurde, zu viel zu sagen. Mir ist schon so oft aufgefallen, dass Politiker, oder wer auch immer, die gegen die Hatz Gesetze wettern weniger zu Wort kommen, als andere. Und kommischer Weise gibt es auch immer mehr Teilnehmer, die für dieses menschenunwürdige Gesetz sind. Schon die Besetzungen zu diesen Sendungen sind unfair.

Ja, finde ich auch. Was mir an solchen Sendungen immer wieder auffällt: Männer sind immer in der Überzahl.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten