• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Lustige geschichte über die kompetenzlosigkeit der Agentur und ihrem Servicecenter

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
folgende Story bringt mich zum Kopfschütteln.
Ich bin Hartz4 Empfänger und habe kurz vor Beginn unseres Volksfestes (Ende Juli) einen Termin am Arbeitsamt gehabt 27.07.
Dort hat man mir gesagt ich solle ein Jobangebot annehmen (Aufbau eines Festzeltes), was ich auch tat.
Dies ging zwei Tage, (135 Euro).
Mein Hartz4 wurde am 01.08. noch ganz ausbezahlt und ich wusste das ich dann nächstes Monat etwas zurück zahlen muss. 28 Euro so wusste ich, würde mir das Amt gleich mal wegnehmen, man soll ja nicht zu viel zum verprassen haben.:icon_evil:
Ok, dann wurde mir angeboten auch zum Abbau wieder zu erscheinen, auch dies habe ich angenommen.
Kurz vor Ende des Festes, (im August) habe ich jedoch ein Jobangebot einer Zeitarbeitsfirma angenommen, welches aber nur eine Woche andauerte. (Wusste ich vorher nicht, es wurde mir als langfristig erklärt, aber ok)
Diese Woche war vom 17.08-21.08.
Jetzt habe ich einen Bescheid bekommen, das mir mein Bearbeiter meine Leistungen vorerst einstellen wird, bis geklärt ist wieviel ich aus dieser Woche verdiene.
Das war Gestern am 28.08.
Ich dachte mir ok, rufst mal beim Servicecenter an um zu fragen ob durch diese vorläufige Einstellung meine Regelleistung am 01.09. noch ganz normal überwiesen wird. (bzw. abzüglich der 28 Euro, die mir ja sowieso von der vorherigen Beschäftigung abgezogen werden.)
Es würde sich also um 331 Euro handeln.
Und jetzt kommt der Witz, die Dame hat mir dann gesagt es würden mir 200 Euro überwiesen.
Ich rechnete nach, 359 stehen mir zu, 135 hab ich dazuverdient,
100 darf man + 20% von dem was drüber geht.
Ergibt folgendes Ergebnis,
28 Euro werden abgezogen, also es bleiben 331 Euro.
Warum dann 200 Euro??
Originalzitat: " Ja das kann ich Ihnen auch nicht sagen".:confused:
Die Dame, rechnete dann selbst nach und kam zum selben Ergebnis, aber wie schon erwähnt, "Ja das kann ich ihnen auch nicht sagen".:icon_klatsch:

Kurz und knapp,
ich bekomm weniger als mir zusteht, keiner kann sagen warum und ich kann am Montag wieder dem Geld hinterherlaufen.
Aber toll finde ich das man bei diesem scheiss Servicecenter anrufen soll und die keine Ahnung haben.

Danke für Eure Aufmerksamkeit, musste das mal loswerden:icon_daumen:
 

Ripley

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#2
AW: Lustige geschichte über die kompetenzlosigkeit der Agentur und ihrem Servicecente

Wenn Du dadurch kurzfristig finanziell nicht über die Runden kommst, Einstweilige Anordnung beim Sozialgericht beantragen, das geht auch ohne Anwaltsgedöns. Ansonsten gaaaaanz ruhig bleiben, schriftlichen Bescheid abwarten, Widerspruch einlegen und dann ggf. klagen. Die Vorgehensweise Deines "Kompetenscenters" ist Programm, wahrscheinlich sollst Du weichgekocht werden, also bitte nicht aufregen...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
AW: Lustige geschichte über die kompetenzlosigkeit der Agentur und ihrem Servicecente

habe ich jedoch ein Jobangebot einer Zeitarbeitsfirma angenommen, welches aber nur eine Woche andauerte.
Mit welchem Einkommen?
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#4
AW: Lustige geschichte über die kompetenzlosigkeit der Agentur und ihrem Servicecente

Hallo Arania,

schaue doch mal hier nach, damit Du noch was lernst zum Thema Einkommen in ZA's. Danach kannst dann qualifizierte Gespräche führen...
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#5
AW: Lustige geschichte über die kompetenzlosigkeit der Agentur und ihrem Servicecente

Vortsetzung der geschichte,:icon_party:
heute hat mich der Bearbeiter von der Agentur selbst angerufen und erklärte mir, die 131 Euro wird er mir nicht überweisen weil er keinen Nachweis hat wieviel ich in dieser woche Zeitarbeit verdient habe.
So, ich habe diesem "netten" Mann dann erzählt, dass sich meine Lohnsteuerkarte noch bei meinem Arbeitgeber befindet bei dem ich zuvor gearbeitet hab. (Reisinger-Volksfestaufbau)
Und ich von der Leihfirma somit noch kein Geld bekommen kann weil ich noch nicht mal die Karte abgeben konnte.
Darauf er, " das ist nicht mein Problem, sondern allein ihres. dann müssen sie eben erstmal so über die Runden kommen.":icon_neutral: Ich hät platzen können.
Ich hab ihm dann gesagt das ich Rechnungen zu zahlen habe und leider auch zu der Minderheit gehöre die ab und zu was essen müssen. (hab ich original so gesagt, hat ihm garnicht gepasst. :) war mir aber ehrlich gesagt schon egal)
Darauf sagte er mir ich solle Druck machen bei meinem alten arbeitgeber ansonsten könne er mir und dem Festzeltbetreiber auch den Zoll schicken. !?!?!?:confused:
Ich fragte natürlich HÄ?????
dann sagte ich ihm klar, kein Problem, war ja keine Schwarzarbeit. Alles ok, war ja sogar vom Amt zugeteilt die Stelle!! :) krass oder.
Naja, auf jeden Fall sagte ich ihm dann noch ok, dann werd ich wohl kucken müssen was ich tue und darauf er nochmal, "wie gesagt Herr S. sie müssen sich darum kümmern, das Geld bekommen sie nicht."
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#6
AW: Lustige geschichte über die kompetenzlosigkeit der Agentur und ihrem Servicecente

Mit welchem Einkommen?
Ich hatte ne 35 Std. Woche zu einem Lohn von 6.65 Brutto.
Also es begann am 17.08 und endete nach ablauf der Kündigungsfrist am 27.08.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten