LTA dem Grunde nach bewilligt aber weiter AU

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo,

Die Rentenversicherung hat mir heute geschrieben, dass der Antrag auf LTA dem Grunde nach bewilligt ist. Was und wie folgt.

Leider bin ich aber momentan noch AU und muss nochmals in die Klinik.Wann das genau abgeschlossen ist steht in den Sternen, auf jeden Fall in diesem Jahr nicht mehr.

Was muss ich beachten wenn ich nun eine konkrete LTA auf den Tisch bekomme Umschulung usw. und noch AU bin?


Gruss Micha
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.130
dann lass die Bewilligung verlängern, ich bin mittlerweile im 6. LTA Jahr weils einfach nicht so hinhauen will gesundheitlich......aber ab April starte ich egal was ist (Umschulung)
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo,

Hab heute die Mitteilung bekommen das sie einen Eingliederungszuschuss bewilligen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes.

Sowas ist doch ein Witz. Da wird man niemals eine Stelle finden.Und wenn dann nur für ein paar Monate bis das Geld der DRV komplett den Arbeitgeber erreicht hat.
Kann ich hier eigentlich widersprechen? Im Rehabericht steht ja klar drin das ich den Beruf des Elektronikers keine 3Std. mehr ausüben darf.
D.h. doch das der Eingliederungszzuschuss eigentlich ins Leere läuft.
Ich möchte eine Umschulung oder ich stelle erneut einen Rentenantrag.

Gruss Micha
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Ich find das ist eine Frechheit. Im Rehabericht steht das ich den Job nicht mehr machen kann also für welchen Job wollen sie Zuschüsse bezahlen? Zeitarbeit am Fließband?
Da muss doch erstmal geklärt werden was ich noch machen kann oder?

Ich geh zum VDK und dann reich ich Rente ein und geh vor Gericht mit den Spacken.

Hatte angerufen und gefragt warum ich meinen Rehaberater nicht erreiche.Sagt der zu mir "Da kann ich Ihnen auch nicht helfen"
Habs dann später nochmal versucht nimmt keiner mehr ab. Das ist eine Frechheit was die sich erlauben.
Ich lass mich vom Doc krank schreiben bis zur Rente! Die haben ein Rad ab.

Gruss Micha
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hi

Ich hab mehrfach versucht den Rehaberater den mir die DRV genannt hat anzurufen. Beim ersten Gespräch sagte er mir ich brauch nix machen ich sollte erstmal abwarten bis der Rehabericht bei denen eingegangen ist.

Einige Wochen später immer noch keine weiteren Infos also rief ich erneut an konnte ihn nicht erreichen. Also VDK eingeschaltet. Denen sagte er ich soll schonmal den Antrag G130 ausfüllen.
Also hab ich den ausgefült und hingeschickt.Den Rehaberater kann ich seitdem nicht mehr erreichen. und diese Woche kamen zwei Briefe. Einmal Genehmigung dem Grunde nach und dann das sie einen Zuschuss zahlen wenn ich einen passenden Arbeitgeber bis 11.2016 finde. Anderenfalls verfällt er danach. Und ein Spruch das man sich bemühen soll eigenständig eine passende Stelle zu finden.
Da hab ich nochmal angerufen wollte meinen Rehaberater sprechen da sagte der zu mir der ist nicht da. Dann wollt ich seine Vetretung. Da sagt der Affe doch zu mir "Tut mir leid da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen"

Man kann sich nicht einmal beschweren über so eine Behandlung. Wo denn auch.

Was sind das für Assis? Ich kann den Job nicht mehr machen auch wenn sie 100000Euro Zuschuss zahlen. Ich brauch entweder eine eiterbildung Spezialisierung oder eine Umschulung und wenn das nicht mehr geht eben Rente.

Ich hab den VDK eingeschaltet hab am 10. einen Termin bei denen.
In meinem Rehaentlassungsbericht steht ganz klar das sich an meiner Gesundheit nichts verändert hat im Vergleich zur Aufnahmeuntersuchung. Ausserdem kam nun noch ein Nierenleiden hinzu das sie dort endeckt haben.

Ich fühl mich voll verarscht von allen Ärzten und auch der DRV.
Ich soll Sport machen darf aber das Knie nicht belasten das seit 4Jahren überlastet ist vom rumsitzen!
Im Rehabericht steht das man erkennen kann das ich sehr stark Schmerzgeplagt bin.

Hab ich etwas keine Schmerzen mehr wenn ich statt meinen erlernten Beruf einen Job bei einem bezuschussten Zeitarbeitsunternehmen mache? Was ist das für eine Logik?

Nächste Woche werden mir Nierensteine entfernt wenns denn funktioniert. Im Rehabericht steht auch das ich entlassen wurde mit einer klinisch relevanten Funktionsbeeinträchtigung.

Ich bin mit meinem Latein bald am Ende. Keinesfalls werd ich nochmals irgendwann den Boden eines Jobcenters betreten falls die Krankenkasse rumzickt und die Zahlungen einstellt oder mich für arbeitsfähig erklärt. Bevor ich das mache flieg ich nach Syrien und laufe dem IS direkt vor den Panzer.

Gruss Micha
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
das ist mir auch egal! Überall wird Geld verpulvert. Die eigenen Leute werden vergessen.
Aber die Arbeitsministerin hat ja jetzt gesagt das sie auch unseren Langzeitarbeitslosen noch eine neue Chance geben möchte......wie grosszügig.

Ich hab jedenfalls beschlossen keinen Job mehr zu machen! Ich bin bettelarm mit und ohne Job. Da kann ich wenigstens das wirklich wichtige schützen, meine Gesundheit.


Gruss Micha
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.295
Bewertungen
26.817
Also ich habe am 29.10. bei der AfA die Teilhabe beantragt, wurde am 26.10. abgelehnt und an die DRV BUND weitergeleitet, am 30.10. bekam ich die Eingangsbestätigung, am 23.11. kam die Bewilligung und heute kam die Einladung zum Gespräch mit dem DRV-SB am 22.12.

Mal sehen, ob der mir helfen kann, damit ich im Januar durchstarten kann. :wink:



Die Hoffnung stirbt zuletzt......KlicK, Licht aus....
 

smash2012

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
64
Bewertungen
13
Hallo ich kann aus eigener Erfahrung sprechen:

Du musst von Anfang an mit dem VdK gegen die DRV stänkern sonst wird das alles nichts.

Ich kann meinen erlernten Beruf des Gas-Wasser-Installateurs seit meiner Reha 2014 nicht mehr machen. Dann kam ein Termin mit der Reha Beratung und dann sendete man mir einen Bescheid über den Zuschuss.

Da habe ich mich auch gefragt was soll ich damit? Hab mich gleich beschwert damals noch über den Deutschen Gewerkschaftsbund. Hat mir nix gebracht.

Hab mich auch überall beschwert aber gebracht hat es nichts. Sogar unser so tolles Ministerium redet der DRV nach dem Mund. ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das man mit diesem exkrement LTA nichts anfangen kann. Du kannst ja gerne eine Umschulung machen in einem BFW oder BNW aber was willst du danach machen?Ohne jegliche Praxiserfahrung. Dann stehst du wieder beim Amt und kannst Nummern ziehen.

Aber vielleicht findest du auch einen betrieblichen Umschulungsplatz- du wirst aber mit Sicherheit keinen finden weil niemand für dich die Ausbildung abkürzt. Ich spreche aus eigener Erfahrung da ich selbst schon seit fast 1,5 Jahren suche und in ein BFW gehe ich nicht. Ich sehe auch nicht ein irgendwo in Timbukto in einem BFW umzuschulen, die unter meinem geistigen Niveu ist und dann noch irgendwo ein Praktikum zu machen von 12 Monaten und muss dann auch noch den dummen Praktikanten machen und Kaffee kochen. Nene das können andere Leute machen dafür ist mein Geisteszustand noch nicht so schlecht. Mir passt auch nicht diese Art im BFW, wo immer alles auf toll und sper gemacht wird und es gebe ja gar keine Arbeitslosigkeit und so weiter und sofort. In einem BFW hat man auch kein recht auf freie Meinung. Guckt euch doch mal diese Honorarpsychologen und Sozialarbeiter an die dort arbeiten die haben selbst doch schon eine totale verbrannte Zukunft hinter sich.

Ich hatte vor kurzem selber mal ganz unverbindlich bei einem BFW angerufen um mich einfach mal zu erkundigen zu einem Berufsbild. In dem Gespräch wurde mir mir aber klar das ich das Berufsbild aufgrund meiner Krankheit nicht machen kann und dies erwähnte ich auch. Daraufhin wurde die Gesprächspartnerin frech und ausfallend und man solle sich ja bitte nicht so anstellen.

Seht ihr, denen Leuten im BFW ist das sowas von exkrement egal was du oder ich für eine Krankheiten haben, diese Herrschaften wollen ganz alleine die Kurse vollbekommen exkrement egal wie hauptsache voll. Die bildeten mit Sicherheit auch Rollstuhlfahrer zu Schornsteinfegern aus.
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo,

Danke für eure Antworten.
Ich denke auch ohne VDK komm ich hier keinen Schritt weiter. Für mich ist die Sache eigentlich klar.
Den umgeschulten Beruf kann ich nicht mehr, eine weitere Umschulung will die DRV nicht finanzieren, einen Zuschuss mit dem kann ich nix anfangen, bleibt ein Rentenantrag übrig.

Es kann ja nicht sein das man jahrzehntelang arbeitet und wenn man nicht mehr kann abgeschoben wird in Hartz4.

Ich hab ja glücklicherweise das komplette Gutachten der DRV aus der Rehaklinik.
Da kann sicher der VDK etwas mit anfangen. Ihr eigenes Gutachten werden sie ja nicht anzweifeln. Ich vermute der VDK wird Widerspruch gegen LTA einlegen und Rentenantrag vorschlagen.

Mein Doc hat mich jetzt erstmal AU für den Rest des Jahres geschrieben.

Was auch so typisch in den Gutachten der DRV ist, dass man zwar schreibt der Patient wirkt schmerzgeplagt und kann seinen zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr machen Im gleichen Atemzug wird man mit einem weiteren Satz"Die Somatisierungsstörung und Schmerzen sind nicht vollständig erklärbar" Der Patient ist nach seinem positiven und negativen Leistungsbild 6Std. und mehr arbeitsfähig. So ein Schwachsinn.
Hört sich an wie der simuliert nur.

Ich denke auch das ich das Recht habe wenn kein leidensgerechter Job verfügbar ist sie die Rente hinnehmen müssen. Ich kann ja nix dafür das ich selbst nichtmal als z.B.Sicherheitskraft tauge.

Gruss Micha
 
E

ExitUser

Gast
Zum Schrecken der AfA wurde von der DRV bei mir sogar die Tätigkeit im Sicherheitsdienst mit nur "unter drei Stunden" im Befundbericht angekreuzt. Jetzt haben sie bei Vermittlung gar keinen richtigen Plan mehr.
 

smash2012

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
64
Bewertungen
13
Ich finde diese ganze LTA gehört schnellstens überarbeitet. Es kann ja definitiv nicht angehen, das die Reha Berater sich schön zurücklehnen und sich den lenz machen und der TE sich um alles kümmern muss.

Ich meine jedem Menschen steht es frei eine Umschulung in einem BFW oder wie sich das schimpft zu machen. Man darf sich aber am Ende nicht wundern, wenn man in Sachen Bewerbungen den kürzeren zieht.

Und die Aussage, das man nur 24 Monate umschulen darf, diese zweifel ich schon sehr stark an. Warum nur 24 Monate? Nur weil man schon einen Beruf erlernt hat? Das steht doch gar nicht im Verhältnis zu einem komplett neuen Berufsbild. Zumal sich die Herrschaften der Industrie und Handelskammern sich ja auch mal einen Kopf gemacht haben warum einige Berufe, darunter auch die hochgelobten KAUFMÄNNISCHEN Berufe, ja insgesamt eine Ausbildungszeit haben von 36 Monaten, und man bei einigen sogar verlangt das man schon eine Berufsschule im Schwerpunkt Wirtschaft besucht hat.

Warum soll der Rehabilitand sich auf gut deutsch gesagt den Hintern aufreißen in der Umschulung und alles komprimiert in 2 Jahren lernen, wenn er selbst schon genug mit seiner Krankheit zu tun hat. Das steht gar nicht im Verhältnis den, was kann der TE dafür, wenn er krank wird?

Nun sag mir bloß einer das man in einem BFW ja auch in 2 Jahren eine Umschulung macht. Das weiß ich selber auch aber dort ist die Praxiserfahrung gleich null.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten