• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

LTA-Antrag genehmigt, Umschulung ja - aber was machen?

Reichel

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Apr 2014
Beiträge
7
Gefällt mir
1
#1
Hallo Zusammen,

bisher hatte ich eigentlich keine nennenswerte Probleme mit ALG II, daher hab ich mich erst heute bei euch angemeldet. Jetzt bin ich aber überfragt und brauche ein paar Tipps und Ratschläge :biggrin:

Bin seit 5 Jahren ALG II, 50 Jahre alt, von Beruf Industiekaufmann, hab aber nach der Ausbildung nie da drauf gearbeitet. Vor der Arbeitslosigkeit war ich 10 Jahre bei einem Automobilzulieferer und hab dort 8 Jahre im Bereich Lagerbuchhaltung gearbeitet (vorher Lagerarbeiter).

Durch eine chronische Krankheit hab ich seit 2 Jahren eine Gehbehinderung und zusätzlich noch 3 Bandscheibenvorfälle. Vor einem halben Jahr hab ich einen LTA-Antrag bei der DRV gestellt, der jetzt auch genehmigt wurde. Ich könnte eine Umschulung machen und mein Rehaberater meinte wegen meiner Logistikerfahrung dass dann Speditionskaufmann für mich das Richtige wäre. Weil ich ja aber schon den Industriekaufmann habe, seh ich da absolut keinen Sinn darin. Er meinte auch dass es eigentlich gar nicht möglich wäre von einem Kaufmann auf einen anderen umzuschulen, da aber meine Ausbildung so lange her ist und ich nie als Kaufmann gearbeitet hab, wäre das trotzdem machbar.

Alles andere was die mir anbieten können ist technisch oder gewerblich. Bei technischen Sachen hab ich 2 linke Hände und null Verständnis und als "Frisör" will ich auch nicht arbeiten. Hab keinen Plan was ich machen soll.

Würde am Liebsten wieder im Bereich Lagerbuchhaltung tätig, aber egal welches Stellenangebot ich anschaue, überall wird der Speditionskaufmann gefordert und das will ich nicht, weil Lagerbuchhaltung nur 5% vom Tätigkeitsfeld eines Speditionskaufmanns sind und mich die restlichen 95% nicht interessieren.

Das Jobcenter sagt dass ich auf Grund meiner beruflichen und gesundheitlichen Situation nicht vermittelbar bin und um eine Umschulung nicht herumkommen werde - aber ich habe keinen Plan auf was ich mich umschulen lassen soll. Das was mir die DRV anbieten kann interessiert mich nicht und was ich gerne machen würde wird nicht angeboten. Echtes Dilemma :icon_kinn:

Hab das Gefühl dass mein Rehaberater nichts mit mir anfangen kann und vorgefertigte Antworten von mir will. Jedenfalls meinte er, ich solle mir überlegen was ich eigentlich will und mich in 4 Wochen nochmals melden. Aber ich habe wirklich nicht den kleinsten Schimmer was ich will.

Eigentlich dachte ich der Rehaberater wäre für eine Berufsberatung zuständig und nicht ich selbst. Wie komm ich da raus aus der Situation und was für Möglichkeiten gibts noch wie ich rausfinde was für mich am passensten wäre? Wollte mich schon beim Arbeitsamt im BIZ schlau machen, aber die sind auf Monate ausgebucht und weil ich ALG II bin, auch nicht für eine Beratung zuständig. Auf Anfrage beim Jobcenter bezüglich Berufsberatung wurde mir gesagt dass ich mich an meinen Rehaberater wenden soll, aber der will oder kann mir nicht weiterhelfen.

Was tun?

Gruß
 
Oben Unten