Lohnunterschlagung durch ZAF

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
W

Walter999

Gast
Sendener Zeitarbeitsfirma unterschlägt Löhne


https://https://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/Sendener-Zeitarbeitsfirma-unterschlaegt-Loehne;art4333,2368810

EDIT:
Benutzt bitte den Link von ZynHH :icon_daumen:
 
W

Walter999

Gast
"Warum eine Bank berauben, wenn man auch eine Bank gründen kann."

Das war früher.....

Heute:

"Warum bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten, wenn man eine gründen kann."
 

n2ame22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 August 2013
Beiträge
554
Bewertungen
238
Wieso hat die Bude noch ne Lizenz zur Arbeitnehmerüberlassung? (Hat sie doch oder?) Wenn der Betreiber schon beim Gericht bekannt ist, dann kann man da doch was machen.... :icon_kotz:
 
W

Walter999

Gast
Wieso hat die Bude noch ne Lizenz zur Arbeitnehmerüberlassung? (Hat sie doch oder?) Wenn der Betreiber schon beim Gericht bekannt ist, dann kann man da doch was machen.... :icon_kotz:

Das ist eine berechtigte und auch gute Frage.
Aber das kennen wir doch von anderen, unseriösen Firmen schon. Ich erinnere mich da z.B. an diverse Bauunternehmen, die Familien welche ein Haus gebaut haben übers Ohr gehauen haben. Da macht man dann schnell ne Insolvenz und am gleichen Tag macht die Ehefrau oder Verwandte die selbe Firma unter anderem Namen wieder auf. Der Gesetzgeber schaut zu.....

Hauptsache man kann auf die schwächsten der Gesellschaft einhauen.....da ist man dann ganz schnell mit Gesetzesänderungen dabei. Das geht dann auch schon mal innerhalb von kürzester Zeit. Wenn sich aber die Schwachen gegen unberechtigte Maßnahmen oder falscher Beschuldigungen zur Wehr setzen wollen dann dauert das erstens sehr lange, und zweitens werden einem täglich neue Knüppel vor die Beine geworfen.
 
E

ExitUser

Gast
Wieso hat die Bude noch ne Lizenz zur Arbeitnehmerüberlassung? (Hat sie doch oder?)

Vielleicht, vielleicht nicht. Die Arbeitsagentur überwacht mit 55 Leuten die gesamte deutsche Zeitarbeitsbranche.
Video: Fragwürdige Quote: Warum Jobcenter die Leiharbeit pushen | ARD Mediathek | Plusminus

Wenn der Betreiber schon beim Gericht bekannt ist, dann kann man da doch was machen.... :icon_kotz:

Ja, eine Kontenpfändung beim Vollstreckungsgericht erwirken oder den Gerichtsvollzieher einschalten oder eine Betrugsanzeige erstatten ... meinetwegen auch alles zusammen. Du siehst doch, wie das läuft: Die Leute kriegen kein Geld und arbeiten da nach drei Monaten immer noch.
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.040
Bewertungen
616
Insolvenz antrag stellen für die Leihklitsche.

Oder das amt sich drum kümmern lassen die zahlen dir dann den Ausstehenden Lohn und holen sich das bei diesem Betrüger wieder.
 
H

hass4

Gast
Leider hat sich Politik ja völlig vom Arbeitsmarkt-Leiharbeit isoliert, von daher wird es auch in Zukunft sehr schwer und mühsam auf sein Recht zukommen.

Das Phänomen "Minderheit" egal ob Kinderarmut, Altersarmut, Leiharbeit usw. ist für Politik und Gesellschaft kaum von Bedeutung und bedarf keiner Regulierung, denn es gibt ja über 70% Bürger die mit allem Zufrieden sind!!

800 000 Leihsklaven stehen so auch nie so wirklich zur Debatte. Eine Handvoll Menschen die im Dreck sitzen kümmern auch eine angebliche "Arbeiter-Partei" wie SPD heute nicht mehr.

Wurde auch 3 Tage nicht sozialversicherungspflichtig angemeldet bei einer ZAF, Bundesagentur und sonstige hatten nach meiner Beschwerde nur abgewunken; können wir nichts gegen tun! Schwarzarbeit, bei über 100 Leuten im Jahr mal 3 Tage.

Bei einem Anhörungstermin beim Arbeitsgericht hatte der Richter die Leihtante begrüßt als würden die sich schon ewig kennen und haben sich lange nicht gesehen. Den weg hätte ich mir sparen können!!

Es wird wohl mal so kommen dass sich Menschen entschließen nachts Scheiben einzuschlagen oder ähnliches, wie in der SPD Parteizentrale in Berlin!!
 
E

ExitUser

Gast
Wurde auch 3 Tage nicht sozialversicherungspflichtig angemeldet bei einer ZAF, Bundesagentur und sonstige hatten nach meiner Beschwerde nur abgewunken; können wir nichts gegen tun! Schwarzarbeit, bei über 100 Leuten im Jahr mal 3 Tage.

Bei einem Anhörungstermin beim Arbeitsgericht hatte der Richter die Leihtante begrüßt als würden die sich schon ewig kennen und haben sich lange nicht gesehen. Den Weg hätte ich mir sparen können!!

Nicht wirklich. Man muß eben die ganze Tippeltour durch die Instanzen gehen, auch wenn die nur Zeit kostet. Kein Richter hat es gerne, von der höheren Instanz aufgehoben zu werden.
Das zum einen, zum anderen wäre Deine Krankenkasse Dein Freund und Helfer gewesen. Der mußt Du möglichst noch am Tag der Vertragsunterzeichnung / Arbeitsaufnahme mitteilen, daß Du bei ... sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist. Und dann laufen die schon der Anmeldung und dem Beitragsnachweis hinterher, notfalls schätzen sie den und machen dem Laden auch das Konto dicht. Denn der Beitragsnachweis bzw. dessen Schätzung sind sofort vollstreckbare Titel. Das wissen selbst die Sklaventreiber und legen sich mit denen deshalb gar nicht erst an.
 
C

Catwizel

Gast
@hass 4
Kann meinem Vorredner nur Recht geben.
Du hättest mal Deine Krankenkasse kontaktieren sollen.
Die machen dann schon eher Dampf.

Das Vorenthalten und Veruntreuen von Sozialversicherungsbeiträgen ist nach §266a StGB eine strafbare Handlung.

Bei einem Rechtsstreit würde ich in solchen Fällen -im Absprache mit einem Rechtsanwalt- ein Ablehnungsgesuch, auch Befangenheitsan-
trag genannt, erwägen.

§ 42 ZPO Ablehnung eines Richters - dejure.org
Titel 4 ZPO Ausschließung und Ablehnung der Gerichtspersonen Zivilprozessordnung
 

Jonny79

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
146
Bewertungen
126
Das zum einen, zum anderen wäre Deine Krankenkasse Dein Freund und Helfer gewesen. Der mußt Du möglichst noch am Tag der Vertragsunterzeichnung / Arbeitsaufnahme mitteilen, daß Du bei ... sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist.

Sehr gut! DAS werde ich mir merken: Man meldet sich im Falle einer Zwangseinstellung nicht nur (vorübergehend) beim JC oder AA ab sondern auch bei der KK grundsätzlich an!
 
C

Catwizel

Gast
Auslöser einer Insolvenz eines Unternehmens sind nicht die
Forderungen gegenüber Lieferanten, Personal sondern
die fälligen Sozialversicherungsbeiträge. Das so zur Anmerkung. :wink:
 
H

hass4

Gast
Nicht wirklich. Man muß eben die ganze Tippeltour durch die Instanzen gehen, auch wenn die nur Zeit kostet. Kein Richter hat es gerne, von der höheren Instanz aufgehoben zu werden.
Das zum einen, zum anderen wäre Deine Krankenkasse Dein Freund und Helfer gewesen. Der mußt Du möglichst noch am Tag der Vertragsunterzeichnung / Arbeitsaufnahme mitteilen, daß Du bei ... sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist. Und dann laufen die schon der Anmeldung und dem Beitragsnachweis hinterher, notfalls schätzen sie den und machen dem Laden auch das Konto dicht. Denn der Beitragsnachweis bzw. dessen Schätzung sind sofort vollstreckbare Titel. Das wissen selbst die Sklaventreiber und legen sich mit denen deshalb gar nicht erst an.

Ja, ganz toll dokumentiert, theoretisch hast du das nicht besser beschreiben können wie ich selbst! wenn die sachlage so einfach gewesen wäre, und der prozessgegner dann auch noch zu allem was man zu beklagen hat ja und armen sagt, dann läuft das so wie beschrieben!!

glaubst du die wissen das alles nicht und legen sich mit rechtsbeistand dinge zurecht. Recht haben und Recht bekommen, das ist doch wohl bei jedem so langsam durch gesickert, oder???
 

Jonny79

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
146
Bewertungen
126
Hmm sämtliche Links scheinen mittlerweile tot zu sein...
Daher hier nochmals eine Kopie:

Sendener Zeitarbeitsfirma unterschlägt Löhne

Seit August wohnt Filloreta Berisha mit ihrem Freund Firat Alici in Senden. Kurz nach dem Umzug machte sich die 24-jährige hauswirtschaftstechnische Helferin auf Stellensuche, um etwas zum Gehalt ihres Partners beizusteuern, der als Koordinator bei den Stadtwerken Ulm (SWU) arbeitet. Sie ging in das Büro der Europa-Zeitarbeitsfirma in der Sendener Hauptstraße und ließ sich in die Personaldatei aufnehmen. Bereits zwei Tage später hatte sie einen Arbeitsvertrag. Kasparino Allegro, der Geschäftsführer der Zeitarbeitsfirma, vermittelte die 24-Jährige an ein Sendener Verpackungs-Unternehmen.

Schon da kam Filloreta Berisha das Verhalten Allegros seltsam vor. "Kumpelhaft" habe er sich verhalten, erinnert sie sich. "Du, da ist was komisch", sagte sie daraufhin auf dem Nachhauseweg zu ihrem Freund. Bereits am ersten Arbeitstag Mitte September sei die junge Frau von einer Kollegin gewarnt worden. "Pass" auf, der bezahlt dir dein Geld nicht", habe die Kollegin gesagt. Sie selbst, eine Migrantin mit schlechten Deutschkenntnissen, habe in drei Monaten Arbeit noch keinen Lohn bekommen. Filloreta Berisha kam ins Grübeln: Eigentlich war sie froh über den Job, für den sie kein eigenes Auto brauchte. Aber umsonst arbeiten wollte sie deshalb nicht.

Am 4. Oktober, sagt Filloreta Berisha, habe sie, fristgerecht innerhalb der Probezeit und mit der vertraglich festgelegten zweitägigen Frist gekündigt. Als sie dem Geschäftsführer der Zeitarbeitsfirma den Grund nannte, habe dieser von einer "Unterstellung" gesprochen und mit einer dreimonatigen Sperre gedroht, während der sie nicht für eine andere Zeitarbeitsfirma tätig werden dürfe. Die junge Frau zog die Kündigung zurück: "Ich kannte doch die Gesetzeslage nicht, ich war nur verunsichert."

Nachfragen ihres Freundes bei der Rechtschutzversicherung ergaben, dass es für die Frau keine Sperre geben würde. "So was gibt es nur, um Abwerbungen anderer Firmen zu verhindern, nicht bei Kündigungen aus eigenem Antrieb." Am 15. Oktober kündigte Filloreta Berisha erneut. Schon am nächsten Tag sei der Allegro an ihrem Arbeitsplatz aufgetaucht und habe sie vom Betriebsgelände komplimentiert. Begründung: Sie sei dort nicht mehr beschäftigt.

Seither wartet die 24-Jährige, wie sie berichtet, auf ihren Lohn. Bis auf einen Vorschuss von 150 Euro habe sie für einen Monat Vollzeit-Arbeit nichts bekommen, obwohl die Zeitarbeitsfirma vom Auftraggeber-Unternehmen für Berishas Arbeit bezahlt worden sei. Für die zwei Wochen im September habe sie eine Lohnabrechnung, nach der ihr noch 327 Euro zustehen. Dieses Geld und die 627 Euro für Oktober seien nicht bezahlt worden.

Und das, obwohl der Freund der jungen Frau vieles versuchte, um ihr zu ihrem Recht zu verhelfen. Bei einem Gespräch mit Allegro warf dieser Firat Alici "unfaires Verhalten" vor. Er habe doch schließlich seiner Freundin einen Job verschafft. Später erklärte er, er behalte den Lohn der 24-jährigen als "Vertragsstrafe" ein, da sie ja gekündigt habe.

Alici wandte sich an das Arbeitsgericht Neu-Ulm, wo Kasparino Allegro als "alter Bekannter" bezeichnet wird. Auf Anraten des Gerichts schrieb Alici eine schriftliche Mahnung, setzte Fristen - vergeblich. Obwohl das Arbeitsgericht den Zeitarbeits-Geschäftsführer am 27. November in Abwesenheit verurteilt hat, Filloreta Berisha ihr Geld zu zahlen und die Kosten des Verfahrens zu übernehmen (Aktenzeichen: 2Ca727/13), hat die Sendenerin bisher keinen Cent gesehen. Nun bleibe noch der Weg über den Gerichtsvollzieher, sagt Firat Alici.

Inzwischen weiß das Paar, dass Europa-Zeitarbeit auch anderen Menschen geschadet hat. In der SAT 1-Sendung "Akte" wurde am 5. November über ein Büro der Firma am Bodensee berichtet und über zwei Frauen, die dort auch vergeblich auf ihr Geld warteten.

"Ich möchte jeden davor warnen, für diese Firma zu arbeiten", sagt Filloreta Berisha. Das Glück, dank eines Freundes trotz Lohnausfall nicht mittellos dazustehen, habe nicht ja jeder. Inzwischen arbeitet die 24-Jährige für ein anderes Unternehmen.

Die Sendener Zeitarbeitsfirma wollte sich trotz mehrfacher - auch schriftlicherer - Nachfrage gegenüber der SÜDWEST PESSE nicht zu den Vorwürfen äußern.
Zur Sendener Europa-Zeitarbeit GbR gibt es jetzt auch eine Europa Zeitarbeit GmbH

https://de-de.facebook.com/suedwestpresse/posts/10152083115947631
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten