Lohnt sich Riester???????

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Hallo, möchte mal Eure Meinung hören. Ich war 2002 so blöd und habe eine fondsgebundene Riesterrente bei der Volksfürsorge abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon ALG 2 Empfänger,monatlich 10 Euro also 120 im Jahr vom meinen Regelsatz.Nun habe ich öfters gelesen, dass sich Riestern nicht lohnt, schon gar nicht für Geringverdiener, da sie ja zur Rente angerechnet wird. Habe nun die Hose voll, dass ich im Alter von der Riesterei nichts habe. Überlege nun den Vertrag beitragsfrei stellen oder soll ich ihn komplett kündigen?? Das Amt bekommt doch bloß die Zinsen oder den gesamten Rückkaufswert samt Überschußbeteiligung?? Muß ich die Beitragsfreistellung den Amt melden, es sind doch meine angesparten 120 Euro. Wie lange kann man einen solchen Vertrag beitragsfrei lassen?? LG Maren
 

Sentina

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
162
Bewertungen
2
hallo sachsenmädel, ich war auch so blöd und hab das abgeschlossen. weil es eben angerechnet wird später ( wie ich erst im nachhinein erfahren habe ), habe ich sofort gekündigt zum nächstmöglichen zeitpunkt. glaub mir, auch stilllegen nützt dir nichts! es ist reine abzocke von den versicherungen, den arbeitslosen die lezten paar knöppe über jahre aus der tasche zu ziehen. gruss sentina:icon_motz:
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Nach der jetzigen Gesetzgebung und den Niedriglöhnen, die wahrscheinlich noch eine ganze Zeitlang vorherrschen werden, wirst Du in der Tat nix von Riester haben.
Der Rentenwert wird mangels Beitragsleistung so gering sein, dass wohl jeder Erwerbslose und die Masse der Erwerbstätigen im Alter wohl nicht über die Grundsicherung hinauskommen werden und der Sinn der Riester-Rente wird ad absurdum geführt.
Näheres kannst Du bei der Rentenversicherung erfahren.
 

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Hallo,

und wenn ich die Riester kündige, was behält sich die ARGE ein?
Den Rückkaufswert oder den Überschussanteil nebst Zinsen?

Ich habe da echt keine Ahnung. Wäre Mist, wenn die ARGE sich den Rückkaufswert schnappen würde. Da habe ich von der Riester null und nichts.

Habe den Riestervertrag im Mai 2002 abgeschlossen, hatte da schon ALG II. Die monatl. Beiträge habe ich mir vom Regelsatz abgespart.

LG Sachsenmädel
 
E

ExitUser

Gast
hallo sachsenmädel,

die zinsen aus dem vertrag wird die arge kssieren, 50€ davon sind anrechnungsfrei, wenn nicht noch andere zinseinnahmen oder sonstige mehreinnahmen bestehen.

den staatszuschuss verlierst du natürlich auch, den wird die versicherung bei kündigung gleich mit abziehen und dir lediglich deinen nettoeinzahlungsbetrag auszahlen mit den daraus resultierenden zinsen.

somit sind die von dir eingezahlten beträge schonvermögen, bzw. umgewandeltes vermögen. melden mußt du es natürlich, die kündigung und die zinsen.

liebe grüße von barbara
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi,
Ich an Deiner Stelle würde das ganze beitragsfrei stellen. Sicher werden Dir auch Bearbeitungsgebühren abgezogen und Du bekommst weniger raus, als einbezahlt.
Vielleicht ändert sich ja mal was bei Dir oder der Gesetzgebung.
MfG
 

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Hallo,

habt Ihr eigentliche einen Riestervertrag???

Ich werde meinen nun kündigen, habe Schiss, dass ich brav einzahle später alles angerechnet wird.

Und als Geringverdiener lohnt sich Riester ja nicht, und wo verdient man noch viel.
 

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Wird Riester eigentlich bloß bei der Mindestrente angerechnet, oder generell???

Ich meine, so wie es momentan aussieht, bekommt man ja später eh bloß einen Notgroschen, egal wie man geackert hat. Die Löhne sinken mehr und mehr. Und Besserung ist nicht in Sicht,oder????

Habe bloß Schiss das ich mit der Auflösung des Vertrages einen Fehler mache und im Alter am Daumen lutschen muss. Man darf ja mit der Grundsicherung im Alter 2700 Euronen haben als Vermögen. Also schlimmer als ALG II. Und ein Auto darf man das haben?

Hatte vorhin einen verzweifelten Versuch gemacht und die Dt. Rentenversicherung angerufen. Die rückten auch nicht so richtig mit der Sprache raus, sagten bloß am meisten lohne sich Riester für Familien mit Kindern.
 
E

ExitUser

Gast
hallole,

na was erwartest du denn von der dt. rentenversicherung eine antwort?

alles friede freude eierkuchen. gookle mal durch das net zu riester und kündigen, heißer tip WISO durch das archiv.

riester lohnt wirklich nur ab einem einkommen über 1950€ netto, eine familie mit 2 kindern muß schon 4000€ pro monat einfahren um alle zulagen einsacken zu können.

kleiner vorteil bei riester: seit 2008 darf man damit sogar eine immobilie zur altersvorsorge finanzieren (lohnt sich nicht, hab mich erkundigt. der gute alte bausparvertrag ist für kleinfamilie oder singles praktikabler, weil billiger und höher verzinst).

im falle von GruSi eben vorher dickes kissen stopfen:cool:.

selbst in der GruSi kannst dir ein alt auto halten, oder meldest es auf bruder, schwester, hauskatze an. bei behindertenausweis mit kennZ. G ist es eh kein problem.

ja bei GruSi wird riester voll angerechnet.

liebe grüße von barbara
 
G

Gelöschtes Mitglied 14840

Gast
Hab gerade keinen Link zur Hand.
Aber die Riesterrente wird, defenitiv, voll als Einkommen auf die Grundsicherung angerechnet. Nach dem derzeiten Stand der Dinge riestert man nur für den Staat. Denn die Meisten werden ein so kleine Rente bekommen, das Riester davon aufgefressen wird. Steckt das Geld lieber ins Kopfkissen.
 
E

ExitUser

Gast
hallole,

isch àbe geguckt:

elo-forum.org/soziale-politik-politisches-zeitgeschehen/20569-riester-falsche-beratungsgespräche.html

elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/20597-durchschnittsverdiener-altersarmut-betroffen.html

elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/20610-riester-betrug-sofort-stoppen.html


liebe grüße von barbara
 

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Oh Gott, danke.

Wie spart man dann am besten fürs Alter???

Alles ins Kopfkissen?

Und ich dachte Riestern ist supi, ich Idiot!!!

Aber bei der Grundsicherung im Alter ists genauso wie bei ALGII. Man darf nur 2600,- Vermögen haben. Wie soll das gehen. Ich meine Gebiss und CO. kosten ja auch....
 
E

ExitUser

Gast
hallole sachsenmädel,

spare dein geld besser so, oder später mal (wenn du mal bei der arge weg sein solltest:icon_knutsch:) auf ein prämiensparbüchlein. die verzinsung ist echt höher, freilich gibt es keine fantasiezulagen vom staat, aber bei gestaffeltem zinssatz bis zu 5,5% zinsen.

liebe grüße von barbara
 

animas

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
Nur Leute mit einem sehr niedrigen IQ schliessen sowas ab.

Das war sicher ein schwerer Ausnahmefehler vom @Rechtsverdreher. :icon_evil:

Wie spart man dann am besten fürs Alter???
Besser gar nicht. Sparen war mal eine Tugend. Das kann sie heute auch noch sein. Nur sollte man kein Geld mehr an sparen in dem man auf seine Kaufkraft verzichtet. Im Alter wird man dafür "bestraft".
Es ist besser günstig und überlegt einzukaufen oder auch auf einige Waren zu verzichten als Versicherungen und Banken sein Geld anzuvertrauen.
Diese Kapitalsammler benutzen dieses Geld IMMER gegen den Sparer.

Hartz IV ist Grundsicherung. Wer davon noch Versicherungen bezahlt, scheint zu viel zu bekommen. Bei einem Schaden wird das von einer Versicherung ersetzte Geld sicherlich von der ARGE eingefordert.
Wenn man heute H 4 bekommt und über 50 Jahre ist, dann kann man auch Haftungen besser aus sitzen (denkt an den großen Pfälzer) als ihnen mit Versicherungsleistungen nachkommen. Wer nichts hat, dem nimmt man nichts!
Wenn sich das mehr durchsetzt erleiden die Versicherungsunternehmen ihre Einbußen. Riester ist nichts anderes als ein Versicherungsbetrüger.
Sie schüren Angst und ziehen uns dann über den Tisch.
:cool:
 

Sachsenmädel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Hallo an alle,

danke für Eure Tipps. Waren sehr hilfreich und haben mich in meinem Entschluss, den Riesermist zu kündigen bestärkt.

@animas: klaro ist H4 Grundsicherung. Aber ich kenne Leute die haben H4 Hund und Katz, 3 Kinder und ein dickes Auto, wie geht das???

Und wenn meinereiner mal zu ARGE geht, uii was da für Autos vorfahren, da bekommste Augen......:icon_eek:
 

animas

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
Hallo an alle,
@animas: klaro ist H4 Grundsicherung. Aber ich kenne Leute die haben H4 Hund und Katz, 3 Kinder und ein dickes Auto, wie geht das???

Und wenn meinereiner mal zu ARGE geht, uii was da für Autos vorfahren, da bekommste Augen......:icon_eek:
:icon_evil:

Und meiner einer wundert sich immer, dass Leute wie Deiner einer da nur immer die Augen auf machen aber nie den Mund zum Fragen.
Sei bitte so gut und informiere Dich mal bei den "Superkunden".
Könnte auch sein, dass die Neos solche Leute nicht nur in den TV Shows platzieren um die Menschen in Streit und Neid zu bringen.
Sprich mit den Menschen und nicht über den Menschen.

Ich warte voller Neugier.

Viel Erfolg
 

sabrinaR

Neu hier...
Mitglied seit
4 Oktober 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
riester ist überhaupt keine abzocke...besser chance geld wegzulegen hast du gar nciht!wenn es dann ausgezahlt wird,wird es natürlich angerechtnet,aber eben erst dann.und ob es dann nocht hartz 4 gibts ist mehr als fraglich.weiß ja nciht wie alt du bist.aber man geht doch daovn aus das man nicht ewig erwerbslos ist,oder?:icon_kinn:
je eher du was zurücklegst desto besser!und dann bist du froh wenn du dann geld hast wenn du alt bist.wenigstens ein bisschen...
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Nun selbst die Politiker geben zu, das diejenigen die heute erwerbslos sind, und das nicht nur ein paar Monate überhaupt nichts von der Riester-Rente haben, und wer ALG II bekommt ist schon etwas länger erwerbslos
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.856
Bewertungen
2.278
Mir wollte man auch Riester andrehen, als es eingeführt wurde.

Es wurde nur so mit Zahlen rumgeschmissen, wieviel Geld mir der Staat jedes Jahr schenkt für meine drei Kinder.

Allerdings sollte ich dann auch einen bestimmten Betrag einzahlen. Der war in etwa so hoch wie das, was ich angeblich geschenkt bekommen sollte.

Damals bekam ich ergänzende Sozialhilfe und ohne Eigenleistung sollte ich auch nichts vom Staat geschenkt bekommen.

Es wurde mir auch ein Betrag genannt, den ich dann als Zusatzrente bekommen würde.

Das rechnete sich aber nicht. Ich hatte mir da ausgerechnet, dass ich mehr an Beiträgen hätte zahlen müssen, als ich dann trotz der "hohen" Zuschüsse ausgezahlt bekommen sollte.

Ein weiterer Hinderungsgrund war der, dass diese Rente nur gezahlt wird, wenn ich in Deutschland bleibe.

Wenn es mir in den Kopf kommt und ich in den wärmen Süden ziehen wollte, bekäme ich diese Rente nicht.

Außerdem ist die Riesterrente nur eine Risikoversicherung, denn sie wird nicht vererbt.

Und da das Renteneintrittsalter immer höher gesetzt wird, kommt demnächst niemand mehr in den Genuss einer Rente, geschweige denn einer Riesterrente.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten