Lohnt sich eigenverantwortliches Handeln für Bürger mit mittleren und unteren Ei (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
von Andreas Wolf
Wenn Politiker eine private Altersvorsorge fordern, dann müsste ihnen auch klar sein, das sich diese nur für Einzahler lohnt, wenn deren Nettoausschüttung deutlich höher als die Grundsicherung im Alter ausfällt. Diese Grundsicherungslücke werden zukünftig sehr viele Menschen kennen lernen.


weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

setiraz

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2005
Beiträge
54
Bewertungen
0
aus diesem Grunde rate ich (und mir bekannte Vermögensberater und Versicherungsvertreter) Geringverdienern, Hausfrauen und ähnlich Betroffenen vom Abschluss einer Riester-Rente ab, selbst wenn 20 oder 30 EUR statt der mindestens 5 EUR monatliche Einzahlung geleistet werden könnten...
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Zudem darf man nicht vergessen, daß diese Riester-Rente weder übertragbar (auf die eventuelle Witwe) ist, noch vererbbar.
D.h. wenn dem Einzahler etwas passiert, behält die Versicherung ALLES Geld !!!!
Wenn man unbedingt etwas Geld anlegen will, dann bestimmt anders, - also übertragbar und vererbbar !
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten