Lohnkostenzuschuss

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

henninghb

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
19
Bewertungen
0
Hallo alle zusammen,
ich war gestern bei einem Vorstellungsgespräch. Die Sache sieht einigermassen gut aus. Nun meine Frage: einer der beiden Geschäftsführer mit denen ich gesprochen habe, meinte dass ein Lohnkostenzuschuss für die ersten sechs Monate auch für ALG II -Bezieher möglich wäre. Hat er da recht?
Für alle Auskünfte bin ich sehr dankbar.
mfg
henning
 

guildo1507

0
Ganz Neu hier...
Mitglied seit
24 Okt 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
Prinzipiell hat er Recht.......
Aber, lass es dir vorher von der Arge "Schriftlich" geben ich habe gerade das Problem mit denen!
Der Haken an der Sache ist das es sich Hierbei um "Kann" Leistungen handelt!
Ich zitiere von der Sete der Arbeitsaentur:
"
Einstellungshilfen

In besonderen Fällen kann ein Lohnkostenzuschuss Ihre Einstellung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis begünstigen, zum Beispiel zum Ausgleich noch fehlender Qualifikationen. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner, da ein potentieller Arbeitgeber vor der Einstellung einen Förderantrag stellen muss.
Weitere Unterstützungsmöglichkeiten

  • Erstattung von Bewerbungskosten in der Höhe von bis zu 260 €;
  • Übernahme der Reisekosten bei Vermittlung, Eignungsfeststellung und Vorstellungsgesprächen;
  • Kosten für Arbeitskleidung und -geräte, Reisekosten, Fahrkostenbeihilfe, Trennungskosten oder Umzugskosten
Bitte denken Sie daran bevor Kosten entstehen, eine Erstattungsmöglichkeit zu klären und eventuelle Leistungen im voraus zu beantragen.
Lg Guildo
 

henninghb

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
19
Bewertungen
0
Super, vielen Dank für die Antworten.
Dann werde ich mich mal zu meinem höchstpersönlichen Arbeitsamtsangestellten auf den Weg machen.
 

münchnerkindl

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.730
Bewertungen
106
Pass aber auf daß die Dich nicht nur für 6 Monate oder nur wenig länger einstellen und Dich dann rausschmeissen... Weil sie sich dann den nächsten "Deppen" holen..
 

henninghb

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
19
Bewertungen
0
So, ich habe nun mit meinem Fallmanager gesprochen. Einen Lohnkostenzuschuss käme nur dann in Frage, "wenn nachvollziehbare Vermittlungshemmnisse einen Arbeitgeber von der Einstellung abhalten". Das ist bei mir nicht der Fall, da mir eine Weiterbildung die nötigen Qualifikationen vermittelt hat.
Na, dann werde ich das mal so an den Arbeitgeber weiterleiten.
P.S. : Das Spiel mit den sechs Monaten kenne ich, kommt hier aber nicht in Frage, da ich vor Ort bei Kundenprojekten eingesetzt würde, die längerfristig einen Ansprechpartner verlangen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten