Lohnkostenzuschuss o. ä. für Arbeitgeber - Arbeitnehmer

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

JOE1

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
46
Bewertungen
0
Hallo,

wie mir mitgeteilt wurde, soll es seitens des Arbeitsamtes auch finanzielle Förderungen wie Lohnkostenzuschüsse für Arbeitgeber, Hilfen für Arbeitnehmer usw. geben. Nach meinen Rückfragen hierzu beim Arbeitsamt konnte oder wollte man mir jedoch darüber keine definitive Auskunft erteilen. Vielleicht haben Mitglieder dieses Forums Infos dazu und können mir die nachstehenden Fragen beantworten.

Welche finanziellen Hilfen für Arbeitgeber und/oder Arbeitnehmer (Zuschüsse o. ä.) gibt es bei:

Umwandlung von einem Minijob (400,-- €) in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Die Arbeitnehmerin ist 56 Jahre und erhält bisher Alg2.

60jähriger Alg2-Empfänger (langzeitarbeitslos) findet nach Eigenbemühungen endlich eine Arbeitsstelle (sozialversicherungspflichtig)

oder

beginnt noch eine selbstständige Tätigkeit.

Im voraus vielen Dank für Tipps und Antworten und herzliche Grüße von JOE1
 

larifari33

0
Standard-Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Bewertungen
10
Was mir bekannt ist gibt es zwei Varianten von Lohnzuschüssen
1. wenn du eine Behinderung von mindestens Gdb 30 hast kannst du einen Gleichstellungsantrag stellen - woraufhin Dein potenzieler Arbeitgeber bis zu 70% deines Lohnes als zuschuss beommt


2, Einen sogenannten BEZ Vertrag - das heist wenn du als Arbeitssuchender erhebliche Vermittlungshemmnise hast ( zb. Schulden , Keine Ausbildung, Krankheiten, über 50 jahre usw.) kann auf Antrag Deines Arbeitgebers ( potenziellen ) bis zu 70 % Deines Lohnes als Zuschuss von der Arge übernommen werden - allerdings sind dann diese Arbeitsverträge auf 2 Jahre zu befristen und solltest du innerhalb dieses Zeitraumes gekündigt werden kommst du automatich wieder in das Alg2


Grüße aus München
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten