Logpay Fahrkarte Bearbeitungsgebühren bei Zahlungserinnerung per Mail bitte um Hilfe! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

H

Hamburg16

Gast
Guten Tag!

ich habe ein großes Problem.
ich habe bei der HVV (Hamburger Verkehrsverbund) Fahrkarten Online durch die Firma Logpay gekauft und dann ausgedruckt das mache ich schon öfter. Am 10.10.2016 wurden von meinem Konto ohne vorankündigung 16,77€ abgebucht, leider ist die Zahlung zurückgegangen da ich zu wenig Geld auf dem Konto hatte, dann bekam ich eine Lastschriftrückgabe also diesen Zettel von meiner Bank soweit so gut.

Am 17.10.2016 bekam ich ein Zahlungserinnerung per Mail zugeschickt dort wurden mir 2,50€ für die Rücklastschrift berechnet was ja völlig in Ordnung ist, aber dann sah ich noch die Kosten von 0,02€ und 6,25€ an Bearbeitungsentgelt das ist naürlich recht viel, wobei ich mich dann auch sofort im Internet schlau gemacht habe. Zahlungserinnerungen die per Mail versendet werden dürfen ja garkeine Bearbeitungskosten enthalten höchstens Papier, Tinte und Portokosten aber da die Zahlungserinnerung per Mail zugesendet wurde dürften diese Kosten garnicht berechnet werden.

Nun habe ich am 19.10.2016 Logpay angerufen und gefragt warum soviele Kosten berechnet wurden und warum diese Erinnerung per Mail, aber nicht mit der Post versendet wurde mir wurde gesagt das manche Kunden dann sagen sie hätten per Post nichts erhalten daher versenden wir nur per Mail.

Okay dann habe ich den Mitarbeiter aufgefordert mir einen Nachweis zu übersenden für die hohen Bearbeitungskosten er sagte mir das er keinen Nachweis zusenden könne. Da der Mitarbeiter aufeinmal nachher nicht mehr geantwortet hat stand das er bis zum 28.10.2016 im Urlaub ist und ich soll mich an seinen Mitarbeiter melden habe 2 Nachrichten weitergeleitet, aber bis heute keine Antwort erhalten.

Gestern habe ich dann ein Schreiben angefertigt und per Fax mit Sendebericht an die Firma Logpay gesendet(Siehe Anhang). Sie sollen die Bearbeitungsgebühr von 6,27€ stornieren. Heute sehe ich das Sie trotz Verbot das ich Ihnen mitgeteilt habe trotzdem abgebucht haben nun wurden von meinem Konto 25,44€ abgebucht.

Nun die eigentliche Frage was kann ich jetzt tun? Wie sieht es mit den Kosten aus wenn ich vor Gericht Klage? Ich bekomme in der Bedarfsgemeinschaft ALG 2.

Danke an alle im voraus!

MfG

Hamburg16
 

Anhänge

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.075
Bewertungen
21.179
AW: Logpay Fahrkarte Bearbeitungsgebühren bei Zahlungserinnerung per Mail bitte um Hilfe

Schau mal in diesen Thread: https://www.elo-forum.org/schulden/176924-lastschriftrueckgabe-11-89-kostenwahnsinn.html

Ist im Prinzip das gleiche.
Allein schon was Banken für die Adressermittlung Ihrer Kunden nehmen, wenn ein anderes Kreditinstitut das anfragt, weil jemand sein Konto nicht gedeckt hielt, obwohl er Lastschrift verkehr betreibt, ist immer unterschiedlich.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.555
Bewertungen
3.351
AW: Logpay Fahrkarte Bearbeitungsgebühren bei Zahlungserinnerung per Mail bitte um Hilfe

Nun die eigentliche Frage was kann ich jetzt tun?
Ganz einfach, Du buchst den Betrag zurück und überweist, die aus deiner Sicht unstrittigen Forderungsbestandteile "zweckgebunden" an den Gläubiger und das wars.

Danach wird sich dann mit der Gegenseite um die 6,25 €
ggfls. bis zum bitteren Ende gestritten :wink:

Und wenn Du gestern das Fax gesendet hast (26.10) und heute der Betrag trotzdem von deinen Konto abgebucht wurde, könnte es vielleicht auch daran liegen, das die Lastschrift der Bank schon vorlag, bevor dein Fax raus ging. :wink:
(siehe eingestellte Zahlungserinnerung, mit benannten Abbuchungstermin 25.10.2016)
 
Oben Unten