Löschungsantrag (§ 84 Abs. 2 SGB X)

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo zusammen,

habe hier mal ein Löschungsantrag verfasst für unsere Arge, was haltet Ihr davon?

Würden den so Unterschrieben Wegfaxen.


Antrag auf Löschung unserer bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,


Wir beantragen hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung unserer Telefonnummer aus der Akte.

Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantragen wir einen entsprechenden Nachweis.



Mit freundlichen Grüßen



Über eure Meinung würde Ich mich freuen !

Gruß Schimmy
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
In diesem Zusammenhang würde mich vorab noch kurz interessieren

1.Festnetznr.? oder/ und Handynummer?
2.Wenn beides dort gespeichert, möchtest du eine von beiden dort gespeichert lassen?

3. Hast du/habt Ihr die Nummer/n "freiwillig rausgerückt"?

Nach deiner Antwort versuch ich dann mal was zu basteln.

lg
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
ich würde beide löschen lassen, selbst wenn man die anfangs "freiwillig" angegeben hat, so muss das ja nicht für alle zeiten zutreffen.

ergo weg damit ;)

gruß physicus
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo zusammen,

haben nur die Festnetznummer bei der Arge angegeben, das war Freiwillig, aber jetzt haben sich die Anrufe der Arge in der letzten Zeit gehäuft, wegen Widerspruchssachen, Leistung usw. und das Nervt!


Über eure Meinung würde Ich mich freuen !

Gruß Schimmy
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
schreib deinem SB ein briefchen mit folgendem text und gib diesen nachweislich gegen eingangsstempel in deiner ARGE ab.

Name.............................................. ........
Strasse........................................... .........
PLZ/Ort............................................... .....
Kd.-Nr................................................ ......

An die
Agentur für Arbeit .............................................
Strasse .................................................. ...........
PLZ/Ort .................................................. ...........


........................................., den ...........................




Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:



Telefon- und E-mail-Angaben sind nicht notwendig

So fern ich diese Angaben damals freiwillig gemacht habe, habe ich meine
Meinung in dieser Angelegenheit geändert und wünsche demnach nur noch schriftlich kontaktiert zu werden.

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten gemachten Angaben. Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht. Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis.

Mit freundlichen Grüßen




.................................................. ....................
(Unterschrift)


gruß physicus
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo physicus,

danke Dir für deine Mühe, werden das Schriftstück 1zu1 übernehmen und dann noch ein bißchen anpassen Adresse usw.

Werde es soweit fertig machen und dann Faxen.

Gruß Schimmy
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
...physicus war schneller:icon_klatsch:

schreib deinem SB ein briefchen mit folgendem text und gib diesen nachweislich gegen eingangsstempel in deiner ARGE ab.
..genau!!

Ich hab mal noch nen bissel gefummelt*lächl*...nicht bös sein

blau=neu
blaue Klammern=streichen

...wie immer als Vorschlag...es ist nicht der Weisheit letzter Schluß*lächl*
Name.............................................. ........
Strasse........................................... .........
PLZ/Ort............................................... .....
Kd.-Nr................................................ ......

An die
Agentur für Arbeit .............................................
Strasse .................................................. ...........
PLZ/Ort .................................................. ...........


........................................., den ...........................




Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:



Telefon- und E-mail-Angaben sind nicht notwendig .

Entsprechend Ihrerseits gespeicherte Daten sind nachhaltig zu löschen.

Vorsorglich mache ich darauf aufmerksam, dass ich alle Angaben bei Antragstellung freiwillig tätigte. In o.a. Angelegenheit (So fern ich diese Angaben damals freiwillig gemacht habe,) habe ich meine
Meinung geändert und wünsche dementsprechend ab sofort nur noch schriftlich kontaktiert zu werden.

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten gemachten Angaben. Die Daten sind für die rechtmäßige Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht.

Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis.

Mit freundlichen Grüßen




.................................................. ....................
(Unterschrift)
gruß physicus
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.277
Der Brief ist völlig ok sop. Seit wann man muss man denn die Löschung von nicht berechtigten Daten auch noch begründen. Die Rechtslage sollten die Behörden nun wissen.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo desmona, Hallo Martin Behrsing,

danke euch allen für die schnelle Hilfe bezüglich des Antrages.

Gruß Schimmy
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo zusammen,

so habe heute den Löschungsantrag (§84 Abs. 2 SGB X ) an meine zuständige Arge Gefaxt.

Hat jemand von euch die auch den Antrag gestellt haben Nachricht von der Arge bekommen, das die Löschung der Daten auch Vollzogen wurde
oder haben auch einige von euch nichts gehört ?

Gruß Schimmy
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hatte heute Nachricht von der Arge im Briefkasten bezüglich des Löschungsantrages, die Telefonnummer wurde gelöscht, haben es mir Schriftlich an Hand eines Nachweises zugesendet,die ganze Sache hat eine Woche gedauert.

Gruß Schimmy
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Hat jemand von euch die auch den Antrag gestellt haben Nachricht von der Arge bekommen, das die Löschung der Daten auch Vollzogen wurde
oder haben auch einige von euch nichts gehört ?

wenn man das mit dem schreiben schickt bekommt man immer einen nachweis, den hat man ja gefordert.

der muss nicht immer schriftlich ergehen, bei mir wurde es am pc geändert und er hat es gespeichert, um das zu kontrollieren lies ich meinen SB meine datei refreshen, nach neu aufrufen meiner daten waren die kästchen für die mail und telenummer leer.

so gehts also auch.

Hatte heute Nachricht von der Arge im Briefkasten bezüglich des Löschungsantrages, die Telefonnummer wurde gelöscht, haben es mir Schriftlich an Hand eines Nachweises zugesendet,die ganze Sache hat eine Woche gedauert.

prima ist doch erfolgreich gewesen.

solltest du jetzt nochmal einen anruf bekommen von der ARGE wird es für sie echt haarig, denn das wäre ein direkter verstoss gegen die datenschutzrichtlinie und auch eine vortäuschung falscher tatsachen, das wird also höchstwahrscheinlich nicht passieren, weil sie die daten wirklich gelöscht haben ;)

gruß physicus
 

Helchen

Elo-User*in
Mitglied seit
2 April 2009
Beiträge
64
Bewertungen
0
So einen ähnlichen Brief hab ich den Herrschaften auch geschickt, und musste heute feststellen, dass alle Daten noch vorhanden sind. Werd meine Handynummer ändern, Drecksverein.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Da würde ich doch ganz klar mal deinen zuständigen Datenschutzbeauftragten drauf ansetzen. :icon_twisted: Warum solltest du dir eine neue Handynummer besorgen? Die haben das zu löschen.

Ich habe diesen Antrag auch nachweislich eingereicht, und bislang nichts weiter davon gehört. Bin mal gespannt ob da was nach kommt.
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
So einen ähnlichen Brief hab ich den Herrschaften auch geschickt, und musste heute feststellen, dass alle Daten noch vorhanden sind. Werd meine Handynummer ändern, Drecksverein.

hast du einen nachweis verlangt?

wenn nein machen die auch nix, wenn sie dir aber mitgeteilt haben das sie diese gelöscht haben dann kannst du jetzt härtere geschütze auffahren.

ich würde gegen den verstoss ganz deutlich klar machen, das ich diese sache weiterverfolge und nun dem datenschutzbeauftragten mit namen des SB direkt einschalten werde!
 

Helchen

Elo-User*in
Mitglied seit
2 April 2009
Beiträge
64
Bewertungen
0
Als Antwort kam zurück, dass ich die Angaben freiwillig gemacht hab, es hätt auch ein Hinweis dazu im Antrag gestanden. Von Löschung steht da nix, die wollen die Daten anscheinend behalten. :icon_neutral:
Die Angaben zu meiner Vermieterin haben sie von meinem Mietvertrag, den ich als Kopie abgeben musste, und da wird auch behauptet, hätte ich freiwillig gemacht, da wird nichts gelöscht.
 

ARGE Forum

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2009
Beiträge
145
Bewertungen
5
also mich fällt zu dem 84er auch nixmehr ein...

die arge ergoogelte die daten eines vereinsmitgliedes und nutzte und verteilte die Daten ohne Zustimmung des Betroffenen.

Normale Anschreiben wurden seit 2007 im Hause der ARGE für Beschäftigung Mönchengladbach diesbezüglich nicht beachtet bzw. gar beantwortet, die Dienstaufsichtsbeschwerde ist seit Mitte 2008 unbeantwortet.
Daher ist nun das Sozialgericht am Werk...

Dem Teilte die ARGE-Beschäftigung MG nun am 16.07.2009 folgendes mit:


Rechtsstreit xxx./. ARGE Möncheng
ladbach
S 5 AS 94/09 ER
Im obigen Verfahren teilt die Antragsgegnerin mit


, dass die Telfonnummer aus den EDVDaten
gelöscht wurde

.
Mit freundliche


nun ein Auszug aus dem Telefonlog:
Tel 02161 9488 1517
Zeit 28.07.2009 13:51


entweder die ARGE hat sich die Daten gleich nach der Mitteilung an ds SG neu ergoogelt, oder das Anschreiben an das SG war eine dreißte Lüge.
Die dreißte Lüge wäre allerdings nichts neues, da die ARGE bereits den Landesdatenschutzbeauftragten in dieser Sache angelogen hat und in einer 2 Sache ebenfalls.

Externe Anfragen werden im Hause der ARGE für Beschäftigung Mönchengladbach also offenbar sehr gerne per Lüge aus der Welt geschafft.


superdreist...
 

mondfan

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
50
Bewertungen
0
Kann ich das auch beantragen im Namen meines Sohnes, die Daten löschen zu lassen, da er ja nun aus der BG fällt und eine Ausbildung macht? Es sind damals ohne mein Wissen die Telefonnummern von den Jugendlichen in der Schule abgefragt worden von einer ARGE-Mitarbeiterin aus dem BIZ. Oder bleiben seine gesamten Daten (auch die durch die BG) jetzt ewig bei der ARGE?

VG mondfan
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo Mondfan,

dein Sohn kann auch selber einen Antrag auf Löschung stellen bei der Arge,
oder Du machst es in seinem Namen, nur muß er eben den Antrag Unterschreiben.

Meint Schimmy
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Als Antwort kam zurück, dass ich die Angaben freiwillig gemacht hab, es hätt auch ein Hinweis dazu im Antrag gestanden. Von Löschung steht da nix, die wollen die Daten anscheinend behalten.

jaha, aber was die wollen und was sie DÜRFEN, sind 2 unterschiedliche latschen.

wenn du im nachhinein willst das diese gelöscht werden, dann müssen sie deinem wunsch auch nachkommen.

sollten sie dem nicht nachkommen, klage und fertig.

beim nächsten besuch bei deinem SB einen beistand mitnehmen und dir deine daten die er über dich hat, am pc zeigen lassen dazu hast du ein recht.
steht die telefonnummer immer noch drinne, dann vor ort löschen lassen und gucken ob der SB den vorgang nach der löschung auch speichert, das geht am besten indem er deinen datensatz erneut aufruft, dann sollte die weg sein!

bei weigerung, diesen SB gleich namentlich beim datenschutzbeauftragten melden, eventuell direkt namentlich klage gegen ihn/sie.
 

mondfan

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
50
Bewertungen
0
Hallo Mondfan,

dein Sohn kann auch selber einen Antrag auf Löschung stellen bei der Arge,
oder Du machst es in seinem Namen, nur muß er eben den Antrag Unterschreiben.

Meint Schimmy


Aha ok, danke. Denke ich muss mit unterschreiben, da noch nicht 18. Kann man da nur die Löschung dieser Nummern beantragen, oder das alles gelöscht wird?

VG mondfan
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2007
Beiträge
436
Bewertungen
5
Hallo Mondfan,

da dein Sohn noch keine 18 ist sowie Du sagst dann mußt Du wohl mit Unterschreiben, es sollte eigentlich auch kein Problem sein dein Sohn seine Kompletten Daten Löschen zu lassen da er ja auch nicht mehr im Leistungsbezug ist und eine Ausbildung angefangen hat.

Meint Schimmy
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten