LKW-Führerschein über Jobcenter erhalten? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Hallo liebe Gemeinde,

Ich habe das Glück, das ich möglicherweise nach langer Durststrecke wieder in eine Arbeit finde.
Mein Pech, ich habe letztes Jahr im Sommer eine Umschulung gemacht (§34a GewO) und da wurde mir vom SB mitgeteilt, das ich in den "Nächsten 3 Jahren KEINERLEI Förderung mehr erhalte", da ich ja nun mehr als qualifiziert bin.

Da ich aber nach persönlichen Problemen mit der "Familie" ein Berufsverbot auferlegt bekommen habe, demzufolge nichtmehr in der Sicherheitsbranche arbeiten kann, habe ich im Umfeld nach möglichen Jobs gesucht. Durch einen Bekannten bekam ich Kontakt zu einer Fahrschule hier vor Ort, die mich an eine Firma als LKW Fahrer vermitteln kann. War in der FS auch schon zur Besprechung gewesen, Einstellungszusage wurde mir mündlich erteilt, schriftlich kommt diese in ein paar Tagen mitsamt einen Angebot für den LKW Schein C / CE. Aus Vorgesprächen mit meinen SB weiß ich ja, das er dort ablehnen wird. Gibts eine Möglichkeit, das dennoch iwie zu bekommen?
Ich bin 24 Jahre alt und will endlich mal langfristig ne Arbeit bekommen..

LG Steven
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
935
Bewertungen
535
Die Vorbereitung auf den 34a GewO dauert ja nur 2-8 Wochen, je nachdem was im Lehrgang drumherum gemacht wird. Von einer Umschulung kann hier nicht gesprochen werden, handelt es sich doch nicht um einen Berufsabschluss. Eine Umschulung dauert 16-24 Monate.

Womöglich erfolgte deine Schulung gar nicht als Weiterbildung über § 16 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 SGB II i. V. m . §§ 81 ff. SGB III, sondern über § 16 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II i. V. m. § 45 SGB III als Maßnahmen bei einem Träger.

Es wäre schon eine billige Tour, mit der kurzen Förderung künftige Schulungen abzubügeln. Leider ist auch der C/CE kein Berufsabschluss. Falls du noch über keinen Berufsabschluss verfügst, wären die Chancen, diesen nachzuholen, vermutlich noch besser. Ist es doch Ziel der AfA (mit Kommune als gemeinsame Träger eines Jobcenters), im SGB III und SGB II Menschen zum nachträglichen Ausb.-Abschluss zu führen. Siehe "Zukunftstarter". Falls du aber bei einem kommunalen Jobcenter gemeldet bist, kann es schwierig werden. Ich habe aber im SGB II kaum Ahnung.
Hier noch eine Broschüre. Aber eine Ausbildung müsste auch in deine Lebensplanung passen. Bist du doch längere Zeit daran gebunden.
 

krohne444

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2016
Beiträge
339
Bewertungen
229
hi
die Berufsausbildung wäre der Berufskraftfahrer.
Aber ob die das bezahlen fraglich weil die werden kommen wir haben doch den § 34 gezahlt und in der Sicherheit gibt es immer Jobs .
So dann musst du darlegen warum du nicht mehr dort Arbeiten darfst Ein Berufsverbot kann ja nur durch ein Gericht/ Urteil verhängt werden und genau da werden die dann ansetzen, dass du Ungeeignet bist weil ...

Und selbst wenn du einer Vorvertrag von der Firma bekommen würdest , dass sie dich Einstellen werden die wenn überhaupt nur ein Teil zahlen.
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Danke für die zahlreichen Antworten.

Ich warte nun auf das Angebot von der Fahrschule und werde mich damit zur Arge begeben, ich hoffe mal, das es klappt, melde mich hier zurück wenn ich eine Antwort habe ;)
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Nach meinen Termin am Donnerstag beim SB ernüchterung.

Einstellungszusagen wären egal, da diese ausgegeben werden ohne das die Chefs das ernst meinen würden.
Die würde man ja bei jeden bewerbungsgespräch "pro forma" mitbekommen...
Ich solle mich nicht darauf versteifen, egal ob ich in den anderen Berufen nichts finde. Ich solle weitersuchen und der Firma absagen(!!) da man mir den FS nicht bezahlen würde, ehestens in 5 Jahren.

Was soll das? da findet man einen Job, wo man genommen wird, da bügelt die arge einen ab. Ist mir ja schon klar, das die das "nicht wollen" das man ne arbeit bekommt, sonst wären die ja arbeitslos. aber das die einen alles ablehnen und mir NUR VV´s mit Zeitarbeitsfirmen ausgeben... aber richtig bekannte Sklavenbuden hier in der Umgebung... Unbegreiflich.
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Und noch mal die Frage:Warum keine AUSBILDUNG?

Oder hast Du schon eine?
Sry, übersehen.

Ja. habe eine abgeschlossene BA als Tischler (Stellen sind hier mehr als Mau, suche in der Branche seit mehr als 3 Jahren, da war eine Einstellung mit 6Monaten als Abzocke drin, mehr nicht)

und einen Lehrgang inkl. IHK Prüfung nach §34a GewO.
 

Tornator

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Februar 2017
Beiträge
114
Bewertungen
29
Das die mit Führerschein CE nicht um sich werfen ist bei den Kosten schon verständlich, da sind ja locker 10 - 15000 Euro fällig
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Mein Freund bekommt seinen bezahlt , aber übers Arbeitsamt war immer stellenweise paar Wochen arbeitslos.....Kostenpunkt 10 000 Euro mit dem ADR Schein.

Stellezusagen hatte er vorlegen müssen. Aber ob er dort lange durchhält ( Muss erst noch seine Widerholungsprüfung bestehen) steht in den Sternen, mittlerweile ist ihm bewusst geworden dass sein zukünftiger AG nicht der dollste ist was Lohn und Arbeitszeit angeht, wurde ja ihm vorher anderst vorgetragen vom AG......

Aber so ist eben die Branche , hohe Fluktuation.
 

Tornator

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Februar 2017
Beiträge
114
Bewertungen
29
Mir wurde der CE + D mit entsprechenden Modulen in Richtung Berufskraftfahrer Anfang des Jahres vom JC sogar offensiv angeboten, und das ohne entsprchende Zusagen von Arbeitgebern, hätte aber unterschreiben müssen das ich bereit bin mit LKW oder Bus europaweit auf Achse zu gehen

Da ich diese Branche aber aus der beruflichen Vergangenheit kenne und weiss wie diese teilweise armen Schweine behandelt werden, da habe ich dankend abgelehnt, dazu fahre ich selbst mit dem Pkw nur noch das was nötig ist
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
So, heute wurde ganz kurzfristig nochmal ein Termin angesetzt (nichtmal nen Brief bekommen, nur Benachrichtigungs-SMS)...
Aussicht derzeit nach Ablehnung, gibts iwelche Argumente, mit denen man die umstimmen kann? Termin wäre heute 14:00 bei meiner Bearbeiterin, vermutlich mit TL.

EDIT:

Leider habe ich keinen Zeugen / Protokollschreiber, der mich begleitet. Ist es eig. rechtens, das ich nur per SMS bestellt werde anstatt per Brief?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AnnaE

Gast
So, heute wurde ganz kurzfristig nochmal ein Termin angesetzt (nichtmal nen Brief bekommen, nur Benachrichtigungs-SMS)...
Aussicht derzeit nach Ablehnung, gibts iwelche Argumente, mit denen man die umstimmen kann? Termin wäre heute 14:00 bei meiner Bearbeiterin, vermutlich mit TL.

EDIT:

Leider habe ich keinen Zeugen / Protokollschreiber, der mich begleitet. Ist es eig. rechtens, das ich nur per SMS bestellt werde anstatt per Brief?
Die SMS kannst du (und würde ich) ignorieren. Denn nur Briefe werden und müssen akzeptiert werden!!! Undzwar auf beide Seiten, da ja auch keine RFB in der SMS drin steht, diese auf dem Brief aber stehen muss.


Aber wenn du tatsächlich hingehst: Beantrage Fahrtkosten.
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Aber wenn du tatsächlich hingehst: Beantrage Fahrtkosten.
Nun, da ich dort hin laufe weiß ich nicht, wie es mit den fahrkosten aussieht... laut google maps sind es knappe 6km

Ja, werde hingehen, da ich den Schein haben will. Ich will wieder in arbeit kommen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
6.382
Bewertungen
15.242
Vermutlich will man dich in irgendeiner Form bequatschen. Sollte es zu einer mündlichen Ablehnung kommen, dann fordere wenigstens einen rechtsmittelfähigen Bescheid.
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Bequatschen will ich mich nicht lassen, hab letztens da schon Druck gemacht. Haben es mir 2x mündlich bei einen normalen Regeltermin abgelehnt (normaler Sachbearbeiter; hat bei der Summe kein Recht das abzulehnen, ist Teamleiter Ebene)
Habe dann mit nachdruck verlangt, das sie den Antrag schriftlich anerkennen und auf schriftlichen Bescheid bestanden, nun kommt der Termin.
 
A

AnnaE

Gast
Nun, da ich dort hin laufe weiß ich nicht, wie es mit den fahrkosten aussieht... laut google maps sind es knappe 6km

Ja, werde hingehen, da ich den Schein haben will. Ich will wieder in arbeit kommen.
Bitte. Ich gönn es dir.

Vermutlich will man dich in irgendeiner Form bequatschen. Sollte es zu einer mündlichen Ablehnung kommen, dann fordere wenigstens einen rechtsmittelfähigen Bescheid.
Das habe ich damals auch alles durch, um diese Maßnahme mit dem C/CE zubekommen. Als ich sagte, dass ich dann etwas schriftliches von denen bräuchte, damit ich das, was sie mir gesagt haben auch schriftlich bekomme, wurde immer nur verneint, dass sie nichts schriftliches ausstellen.

Warum eigentlich hast du dem JC deine Handynummer gegeben? Und dann springst du auf SMS von denen an?! Schon schlimm genug, dass du dich knechten lässt. Warum ich das schreibe? Weil jeder ELO inzwischen weiß (oder wissen sollte), dass man dem JC seine Handynummer nicht gibt. Wenn du den Führerschein unbedingt machen willst, dann geh nicht zum Jobcenter, sondern such dir eine Praktikantenstelle und setze alles daran, dass du einen positiven Eindruck in der Firma machst. Warum bewirbst du dich nicht auf die 3jährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer? Viel besser als innerhalb 6 Monaten einen Schnellkursus zu machen. Zumal das JC meistens auch nur die Leute zu dieser Maßnahme hinschickt, die sich fürs LKW fahren nicht die Bohne interessieren. Denen geht es um Macht auszuspielen und nicht darum, die Leute die wirklich arbeiten wollen und um weiter zu kommen, sondern diesen Leuten dann alle Steine in den Weg zu legen. Ich will dir jetzt nicht rein reden, hab aber selbst negative Erfahrung machen müssen mit den "Heinis" da. Wurde sogar beschimpft und beleidigt von einer Teamleiterin, die sich auch juristisch auskennt.
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Bitte. Ich gönn es dir.
Danke Dir!


Das habe ich damals auch alles durch, um diese Maßnahme mit dem C/CE zubekommen. Als ich sagte, dass ich dann etwas schriftliches von denen bräuchte, damit ich das, was sie mir gesagt haben auch schriftlich bekomme, wurde immer nur verneint, dass sie nichts schriftliches ausstellen.

Warum eigentlich hast du dem JC deine Handynummer gegeben? Und dann springst du auf SMS von denen an?! Schon schlimm genug, dass du dich knechten lässt. Warum ich das schreibe? Weil jeder ELO inzwischen weiß (oder wissen sollte), dass man dem JC seine Handynummer nicht gibt.
Das ist aus dem Grund passiert, da man mir schon 2-3 Sanktionen reingedrückt hat wegen "unentschuldigten Fehlen bei Regelterminen" weil die Briefe wiederholt nicht zugeschickt wurden (Laut SB natürlich alle fein säuberlich zugestellt etc bla bla blubb)Deswegen hab ich denen die Handynummer gegeben. Damit nicht wieder ne Sanktion kommt.

Wenn du den Führerschein unbedingt machen willst... Warum bewirbst du dich nicht auf die 3jährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer? Viel besser als innerhalb 6 Monaten einen Schnellkursus zu machen.
Der Kurs wäre in 3 Monaten durch, "Beschleunigte Grundqualifikation"
Angabe laut Angebot:
"Erwerb FE Klasse C / CE inkl. beschl. Grundqualifikation zur gewerblichen Nutzung"
inkl. einer Maßnahmen-Nummer f. Bildungsgutschein
(Modul 3.2 & 3.5)

Denen geht es um Macht auszuspielen und nicht darum, die Leute die wirklich arbeiten wollen und um weiter zu kommen, sondern diesen Leuten dann alle Steine in den Weg zu legen. Ich will dir jetzt nicht rein reden, hab aber selbst negative Erfahrung machen müssen mit den "Heinis" da. Wurde sogar beschimpft und beleidigt von einer Teamleiterin, die sich auch juristisch auskennt.
Das ist leider überall so, hab ich auch schon mehrfach erlebt...
 
A

AnnaE

Gast
Das ist aus dem Grund passiert, da man mir schon 2-3 Sanktionen reingedrückt hat wegen "unentschuldigten Fehlen bei Regelterminen" weil die Briefe wiederholt nicht zugeschickt wurden (Laut SB natürlich alle fein säuberlich zugestellt etc bla bla blubb)Deswegen hab ich denen die Handynummer gegeben. Damit nicht wieder ne Sanktion kommt.Das ist leider überall so, hab ich auch schon mehrfach erlebt...
Dann aber hast du aus diesen Fehlern nichts, aber auch gar nichts!!! gelernt!

Denn er kann dir alles erzählen, wenn der Tag lang genug ist. Wichtig ist doch, dass er die Zustellung auch schriftlich beweisen muss und kann!!! Kann er das nicht, ist er der dumme. Hat er dann auch schriftlich nachgewiesen, dass die Post bei dir eingegangen ist?

Denn wenn du klug sein würdest, würdest du gemerkt haben, dass das Masche ist.

Und wenn du noch klüger sein würdest, würdest du auch auf der ganz anderen Seite deines Wunschberufes gemerkt haben, dass da immer mehr Unfälle, Hetze, Konkurrenzgerangel und und und herrscht. Willst du das? Willst du dir das langfristig antun? Warum dann keine Ausbildung in dem Transportsektor? Das wäre doch viel besser.
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Dann aber hast du aus diesen Fehlern nichts, aber auch gar nichts!!! gelernt!

Denn er kann dir alles erzählen, wenn der Tag lang genug ist. Wichtig ist doch, dass er die Zustellung auch schriftlich beweisen muss und kann!!! Kann er das nicht, ist er der dumme. Hat er dann auch schriftlich nachgewiesen, dass die Post bei dir eingegangen ist?

Denn wenn du klug sein würdest, würdest du gemerkt haben, dass das Masche ist.
Das mag sein, nur will ich beim JC Ärger aus dem Weg gehen. Ja, es ist eine Masche. Mehrfach war ich bei Terminen ohne das nen Brief ankam. Weil ich (aus meiner sicht her) was von "denen " wollte.


Und wenn du noch klüger sein würdest, würdest du auch auf der ganz anderen Seite deines Wunschberufes gemerkt haben, dass da immer mehr Unfälle, Hetze, Konkurrenzgerangel und und und herrscht. Willst du das? Willst du dir das langfristig antun? Warum dann keine Ausbildung in dem Transportsektor? Das wäre doch viel besser.
Ich war vorher im Revierdienst tätig, also kenne die Gefahren von Unfällen, Hetze u.v.m.
Noch eine Ausbildung wäre langwierig, ich möchte Geld verdienen und nicht dauernd nur kleckerbeträge haben. Klingt komisch, ist aber so. In meiner Ausbildung als Tischler hatte ich monatlich (im 3. Lehrjahr) 195€ !!!
 
A

AnnaE

Gast
Das mag sein, nur will ich beim JC Ärger aus dem Weg gehen. Ja, es ist eine Masche. Mehrfach war ich bei Terminen ohne das nen Brief ankam. Weil ich (aus meiner sicht her) was von "denen " wollte.
Dann vergiss das Jobcenter! Geh in die Betriebe um dich zu bewerben, wo du wirklich arbeiten willst. Das jc will nur Katz und Maus spielen!
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
So, Termin hinter mich gebracht... nach gut 45min Streit mit der hab ich den Bildungsgutschein erhalten, also kann endlich den FS machen. war nen akt heute
 

speedy1993

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 März 2017
Beiträge
16
Bewertungen
0
Wieso ich denn unbedingt diesen job machen will, das es so ni einfach machbar wäre, dann kam TL dazu, hab meinen standpunkt erklärt und dann über eine "lücke" dazu bekommen mir das zu bewilligen...

durfte mir auch einige beschimpfungen gefallen lassen, aber mir wurst
 
Oben Unten