Live-Ticker zur Großdemo in Hamburg am 21.12.2013 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Stuhoy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2011
Beiträge
173
Bewertungen
56
Die ersten Schreie nach Einschränkungen des Demonstrationsrechts sind schon da.

Dank und Schelte für die Polizei in Hamburg


Die Krawalle in Hamburg haben ein politisches Nachspiel. Die Grünen beantragten eine Sondersitzung des Innenausschusses, die CDU will eine Änderung des Demonstrationsrechts

HAMBURG | Nach den schweren Ausschreitungen im Hamburger Schanzenviertel streiten sich die Parteien über die Bewertung des Polizeieinsatzes. Während Linke und Grüne das Vorgehen der Beamten teilweise kritisierten, dankten SPD, CDU und FDP den Polizisten für ihren Einsatz. Fraktionsübergreifend wurde die Eskalation der Gewalt nach der Demonstration für den Erhalt des linken Kulturzentrums „Rote Flora“ verurteilt. „Chaoten aus der gesamten Bundesrepublik und dem Ausland haben unsere Stadt aufgesucht und haben massive Gewalt ausgeübt“, sagte Innensenator Michael Neumann (SPD) am Sonntag.
Weiterlesen: Dank und Schelte für die Polizei in Hamburg | shz.de
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
wenn proteste schon auf so wenig verständnis treffen, möchte man gar nicht wissen, was dann widerstand auslösen würde.

man kann doch nicht erwarten, dass das merkelsche terrorregime von selber abtritt, oder solche schlafmützen wie der scholzomat abfatzen.

gleichzeitig sich dauernd über das regime zu beschweren, aber in der eigenen dösigkeit nicht unterbrochen werden zu wollen, passt doch irgendwie nicht zusammen :icon_question:

den kommunisten sind die leute weggelaufen, was den kapitalisten zz nicht droht. wenn man sich über die proteste eschauffiert und diese dann am liebsten noch untersagen lassen würde, dann wird man die abschaffung des kapitalistischen terrorregime und der weitergehenden entrechtung und gentrifizierung weiter nur "herbeihoffen" können
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.080
Bewertungen
21.172
wenn proteste schon auf so wenig verständnis treffen, möchte man gar nicht wissen, was dann widerstand auslösen würde.

man kann doch nicht erwarten, dass das merkelsche terrorregime von selber abtritt, oder solche schlafmützen wie der scholzomat abfatzen.

gleichzeitig sich dauernd über das regime zu beschweren, aber in der eigenen dösigkeit nicht unterbrochen werden zu wollen, passt doch irgendwie nicht zusammen :icon_question:

den kommunisten sind die leute weggelaufen, was den kapitalisten zz nicht droht. wenn man sich über die proteste eschauffiert und diese dann am liebsten noch untersagen lassen würde, dann wird man die abschaffung des kapitalistischen terrorregime und der weitergehenden entrechtung und gentrifizierung weiter nur "herbeihoffen" können
Passiert mir ja nicht häufig, aber :danke:
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Es ist ein trauriger Witz, dass selbst hier Demonstranten vorverurteilt werden, bevor überhaupt zweifelsfrei feststeht, von wem letztendlich die Agression ausging, Kopfschüttel!
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
In der Nacht vom 31.12 zum 01.01. sind derlei Kollateralschaden nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Aber das ist ja okay, schließlich dient es einem guten Zweck, dem kollektiven Abfeiern einer Nation - Brot und Spiele! Auf Schland!
Wenn ma soviel Unsinn liest... dann war die LINKE zu wählen wohl ein Fehler, da sind noch zu viele Altkommunisten oder Schlimmeres drinnen.

An Sylvester sind also auf der ganzen Welt nur Nationalfeiern, ach nur in DE, ja ne is klar.



Oh weh ... wenn die BILD-Zeitung Geschichte schreibt ...
Die SED Geschichtschreibung war auch nicht übel.
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
Wenn ma soviel Unsinn liest...
Von wegen Existenzminimum, Dir geht es wohl zu gut :popcorn:

dann war die LINKE zu wählen wohl ein Fehler, da sind noch zu viele Altkommunisten oder Schlimmeres drinnen.
"Alle Wege führen nach Moskau
Deshalb: CDU wählen!"

An Sylvester sind also auf der ganzen Welt nur Nationalfeiern, ach nur in DE, ja ne is klar.
Du siehst wohl vor lauter Stalinisten den Wald nicht mehr. Leidest Du unter Wahnvorstellungen? :icon_kinn:

Sylvester (von lat. silva, „Wald“) steht für:


Die SED Geschichtschreibung war auch nicht übel.
Stimmt, denn die Partei hatte bekanntlich immer (Un-)Recht.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Es ist ein trauriger Witz, dass selbst hier Demonstranten vorverurteilt werden, bevor überhaupt zweifelsfrei feststeht, von wem letztendlich die Agression ausging, Kopfschüttel!
wenn der "volxsempfänger" meldet, dass in sttgt kastanien zu pflastersteinen mutiert sind, dann stimmt das

und selbstverständlich sind terrorisierende rollstuhlfahrer und marodierende 12-jährige autonome mit dem wasserwerfer zu bekämpfen

den meisten michel-holzköpfen ist anscheinend noch nicht klar, was eine 60% regierung bedeutet und das sich bei debatten, wegen dem stundenlangen regierungs-eigenlob, die kuppel auf dem bundestag im reichstag, regelmäßig wegsprengen müsste, weil eigenlob einfach stinkt.
solange die stützbalken mit eigenlob attakiert werden, bis sie sich nicht nur biegen, sondern brechen.
und wie eigentlich demokratie funktionieren soll, ohne vorhandene opposition :icon_question:

aber das hat pispers schon richtig erkannt, dass der deutsche alles will, alles ausser politischen streit. :danke:
 
E

ExitUser

Gast
Es ist ein trauriger Witz, dass selbst hier Demonstranten vorverurteilt werden, bevor überhaupt zweifelsfrei feststeht, von wem letztendlich die Agression ausging, Kopfschüttel!
In der Vergangenheit hat sich bei Demos oft gezeigt, daß die Gewalttäter vom Verfassungsschutz bezahlt wurden, :icon_kinn: :popcorn:
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Von wegen Existenzminimum, Dir geht es wohl zu gut :popcorn:
Musst du dich selbst fragen, du lebst noch im national (-sozialistisch?) orientierten DE? Wieso eigentlich? Ein paar
sozialistisch-Kommunistische Restalternativen gibts doch noch.


Du siehst wohl vor lauter Stalinisten den Wald nicht mehr. Leidest Du unter Wahnvorstellungen? :icon_kinn:
Und du siehst vor lauter Sylvester-Böller nur noch national-orientierte? Wer hat hier Wahnsvorstellungen?

(von lat. silva, „Wald“) steht für:
Wahnsinns Aufklärung. Kompetente Leute haben die bei der LINKEN, alle Achtung.


Stimmt, denn die Partei hatte bekanntlich immer (Un-)Recht.
Mindestens das ZK hatte immer Recht. Waren ja auch nette Leute... .
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Gegen die hilft helles LIcht, knisternde Alufolie...Rasseln...die armen Pferde....werfen bestimmt wieder ihre Reiter ab, wenn man ihnen in die Zügel fasst....
Bist ja ein richtiger Tierfreund.



Die Pferde wohnen übrigens in einem Stall hinter dem Schwimmbad Osdorfer Born.....
Und wen interessiert das eigentlich?
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Ich liebe diese Art von Meinungsmache und Propaganda, könnte die BLÖD nicht besser... .

Bitte besser informieren, in Stuttgart sind friedliche Jugendliche, Kinder und Rentner von der Polizei stundenlang mit Wasserwerfer und Pfefferspray angegriffen worden, das ist keine Propaganda, sondern bewiesene Tatsache.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Bitte besser informieren, in Stuttgart sind friedliche Jugendliche, Kinder und Rentner von der Polizei stundenlang mit Wasserwerfer und Pfefferspray angegriffen worden, das ist keine Propaganda, sondern bewiesene Tatsache.
Das bezweifle ich auch nicht. Deshalb gebe ich noch lange nicht jedem Demonstranten und deren Aktionen meinen Segen.

Schon gar nicht diesem ritualisierten Randalegehabe.
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Die Polizei behauptet, sie hätte sich wehren müssen, weil sie vor Demobeginn mit Steinen und anderen Wurfgegenstände angegriffen wurde, warum zeigen sie keine entsprechende Videos vor?
Wo sind die Beweise, genügend Kameraleute von der Polizei sind ja stets vertreten.
So lange keine Beweise vorliegen, glaube ich kein Wort, man braucht nur mal sehen, wie versucht wird, in Frankfurt und Stuttgart das Versammlungsrecht auszuhebeln.

Hunderte Verletzte bei Rote-Flora-Demo | NDR.de - Regional - Hamburg
 
W

Walter999

Gast
Ihr werdet euch wohl kaum gegenseitig von eurer Meinung überzeugen können. Also schlage ich vor, ihr akzeptiert die Meinungen des jeweils anderen. Denkt dran, es ist Weihnachten :popcorn:

Nebenbei bemerkt wird Politik bzw. Politikwechsel in Deutschland traditionell in Bierkellern organisiert und vorbereitet. Nicht auf der Strasse oder im Internet :icon_razz:
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
Dein Funktionärsgehabe interessiert auch niemanden.
Dein autoritäres Weltbild interessiert mich noch weniger, denn im Gegensatz zu Dir benötige ich weder Funktionäre, noch sonstige Staatsdiener, die über mich herrschen.

Übrigens: kannst jederzeit ausreisen aus diesem Staat. Im Gegensatz zur DDR wird man daran nicht gehindert oder dabei erschossen.
Die antikommunistische und staatskapitalistische DDR interessiert mich nicht, denn 1. existiert diese seit über 20 Jahren nicht mehr und 2. hat der Unrechtsstaat BRD samt seinem neofaschistischen Imperium aus NATO und EU genügend eigene Leichen im Keller. Allein an den Mauern und Zäunen der Festung Europas verrecken jedes Jahr mehr Menschen wie im DDR-Regime in 30 Jahren...
 
D

Don Vittorio

Gast
Es ist ein trauriger Witz, dass selbst hier Demonstranten vorverurteilt werden, bevor überhaupt zweifelsfrei feststeht, von wem letztendlich die Agression ausging, Kopfschüttel!
Ja,es ist doch völlig normal, an einer Demo maskiert und mit Pyrokram und Pflastersteinen in der Tasche teilzunehmen ,um friedlich seine Meinung zu bekunden.Und wenn dabei Eigentum von Menschen zerstört wird,die jeden Tag ihrer Arbeit nachgehen und schauen wie sie über die Runden kommen,dann haben die halt Pech gehabt,es geht ja schließlich um das "Große Ganze"!Die Revolution,nach der alle im Schlaraffenland leben werden!
Was übrigens bei solchen Revolutionen herauskommt,sieht man im Nahen Osten,den Menschen dort geht es viel schlechter als vorher,weil vakante Macht danach von verschiedenen Interessensvertretern besetzt werden soll und man sich darüber die Köpfe einschlägt.

Noch eine kleine Anmerkung an die hiesigen linken Möchtegern Revoluzzer mit ihren immer wieder vorgekauten stereotypen Parolen aus der Frühzeit des Kommunismus.Selbst nach einer Revolution wird es euch nicht besser gehen,denn es sind immer welche da,die einfach cleverer,inovativer oder einfach rücksichtsloser als ihr sein werden.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Dein autoritäres Weltbild interessiert mich noch weniger, denn im Gegensatz zu Dir benötige ich weder Funktionäre, noch sonstige Staatsdiener, die über mich herrschen.
Autoritär ist doch dein Grundton.


Die antikommunistische und staatskapitalistische DDR interessiert mich nicht, denn 1. existiert diese seit über 20 Jahren nicht mehr ...
Jo, zu viel autoritäres Regime.


Allein an den Mauern und Zäunen der Festung Europas verrecken jedes Jahr mehr Menschen wie im DDR-Regime in 30 Jahren...
Und absurderweise wollen diese Menschen in den neofaschistischen Unrechtsstaat BRD, in dem du selbst immer noch verweilst.


Verrückte Welt, nicht wahr?
 
Oben Unten